Donnerstag , 6 Mai 2021
Startseite » Politik » Politische Kommentare (page 6)

Politische Kommentare

Das wahre Gesicht unserer Demokratie

Die Vorstellung, dass es sich bei Demokratie um die einzig akzeptierbare Regierungsform handelt, hat sich tief in unsere Gemüter eingeprägt. So tief, dass kaum mehr hinterfragt wird, was unter diesem Deckmantel alles geschieht, was sich gegen unsere Interessen richtet. Was denn sonst, mag der gemeine Bürger denken. Doch nicht Kommunismus, Diktatur, absolute Monarchie. All dies hat doch in der Vergangenheit …

Mehr lesen »

Weltpolitik 2011 – Alles gleicht einem billigen Groschenroman

Stellen Sie sich die derzeitige Weltsituation als futuristische Romanhandlung vor. Plumpe Lügen, die von den manipulierten Massen für wahr gehalten werden. Kriege, die geführt werden, um Menschenleben zu retten. Verbote, die der Freiheit dienen sollen. Demütigungen für die eigene Sicherheit. Ein Wirtschaftssystem, dass die Menschen ihres bescheidenen Besitzes beraubt und von genau diesen noch finanziell unterstützt wird. Das verlogenste politische …

Mehr lesen »

Verehrter Herr Verteidigungsminister, wem dient Deutschland?

Tja, jetzt haben wir den Salat. Deutschland ist wieder „Wer“ in der Welt. Gestern im Deutschlandfunk hörte ich von der wunderbaren Botschaft, dass wir den Vorsitz im Sicherheitsrat der UN übernommen haben, wir! Auf die Gefahr hin, dass ich missverstanden werde, es erscheint mir deutlich mehr wertvoll, als ein Sieg bei der Frauen-WM. Weiter hörte ich, dass man ganz toll …

Mehr lesen »

Diplomatie – Wenn nicht nur diese Kunst mit Füßen getreten wird

Ei wei! Wie sehr hat die hohe Kunst der Diplomatie doch gelitten: Einst gab es hie und da noch Meister, die mit geschicktem Taktieren das Bestmögliche für ihre Auftraggeber herausholten, ohne dem Gegenüber die Möglichkeit zu rauben, das Gesicht zu wahren. Heutzutage genügt es völlig, zumindest im Zusammenhang mit unserer Regierung, mit zweitklassiger Wolle einen grobmaschigen Filzpullover zu stricken, schon …

Mehr lesen »

Merkel zum Euro, der EZB und Kroatien in übersetzter Form (Achtung Satire!)

Diese Tage hörte ich im Deutschlandfunk einen Bericht über eine Lyrikerin, welche ihre Gedichte mit Hilfe von Google in verschiedene Sprachen übersetzen ließ und das Endergebnis mit ihren eigenen Zeilen verglich. Es hat mir ausnehmend gut gefallen, auch das kluge Statement der Autorin zum Thema der vielen Sprachen und des Verstehens. Da fiel mir sofort Angela Merkel ein, die Beschützerin …

Mehr lesen »

Das Märchen vom guten Ausgang der Bank-Sanierung (Achtung: Satire!)

Und es geschah zu der Zeit, als die Politikerinnen und Politiker ernsthaft annahmen, die Bürger seien nicht nur ziemlich blöde, sondern sie ließen sich auch alles gefallen. Und weil da noch die peinliche Geschichte eines Geldinstituts im Raum stand, eine Geschichte von verschleudertem Geld, von absolut unfähigen Politikern, welche über eine Bank wachen sollten, diese aber mit der Bank im …

Mehr lesen »

Irgendwas war noch … ach ja, Fukushima!

Zu Zeiten des Eisernen Vorhangs konnte man die Dinge noch leicht in schwarz-weiß einteilen – der veraltete Fernsehempfänger half da noch dazu. Sprach man vom großen Staatszirkus, tourten fremdartige Artisten durchs Land, die sich in ihrer Akrobatik genauso atemberaubend perfekt verbogen wie deren Aufpasser, um jedweden Kontakt mit der von westlichen Einflüssen kontaminierten Außenwelt zu verhindern. Der Zirkus um Fukushima …

Mehr lesen »

Solidarität oder Wahnsinn – Wir retten uns zu Grunde

Gar grausliges hört man aus dem fernen Griechenland. Es droht die Staatspleite und Europa ist schockiert. Gestern Nacht gab es sogar eine Wahl zur Miss Trauensvotum. Dazu sei bemerkt: Man kann den Griechen ja nachsagen was man will, sie gehen zwar (gefühlt) mit 55 in Rente, aber wenn es um das Fortbestehen des Ministerpräsidenten geht, lassen sie sich nicht lumpen …

Mehr lesen »

Bundesgebissminister Bahr: Die Zähne sind sicher

Die folgende Nachricht las ich gestern bei DRadio:  “Bahr: Regierung wird bei Zusatzkosten für Zahnersatz maßvoll vorgehen. Bundesgesundheitsminister Bahr hat Warnungen vor drastischen Zusatzkosten beim Zahnersatz zurückgewiesen. Die Regierung werde hier maßvoll vorgehen, sagte der FDP-Politiker in Berlin. Nach den Worten des Ministers sollen Behandlungen auch künftig bezahlbar sein. Am Ende der Beratungen werde ein gutes Gesetz stehen, betonte Bahr. …

Mehr lesen »

Tja, aber was dann? Ein Leserbrief

Der folgende Leserbrief bezieht sich auf den Artikel „Ägypten – Nichts hat sich seit dem Umsturz verbessert“. Zum Wählen gehen und die immer wieder gleichen “Volksvertreter” wählen, welche immer wieder die Lobbyistenarbeit in Reinkultur ausführen?! Die einzige annähernd echte Demokratie kommt aus der Schweiz. Da können Bürger immer noch über ihr Allgemeinwohl mitbestimmen. Man sollte einfach mal die Staatsformen wieder …

Mehr lesen »

Wenn Politik erklärt, was Politik eigentlich ist

Geht es ihnen auch so? Manchmal habe ich keine andere Möglichkeit, ich will und muss mich über die Politik aufregen. Es bedarf meist keines besonderen Anlasses, Politik, so wie ich diese erlebe, sie lädt mich förmlich und aufdringlich ein, meine persönliche Drehzahl zu erhöhen. Und das klappt dann auch immer wirklich gut und in einer Geschwindigkeit, von der Michael Schumacher …

Mehr lesen »

Der Krieg, seine Ziele, der Herr Köhler und (s)ein Rücktritt

Um es gleich und deutlich zu sagen, meist habe ich den Herrn Köhler geschätzt. Er ist ein fleißiger und intelligenter Mann, auch als uneitel mag ich ihn bezeichnen. Zur Erinnerung, weil unsere Zeit so unglaublich rasant vorwärts eilt: Dieser Köhler, welchen ich meine, er war damals unser Bundespräsident. Ebenfalls zur Erinnerung, Knall auf Fall ist er zurückgetreten, teilte uns dies …

Mehr lesen »

Libyen: Tausende Luftangriffe „zum Schutz der Zivilbevölkerung“

Die, der Öffentlichkeit unterbreiteten, Erklärungen für die Angriffe auf Libyen werden immer mehr zum Hohn. Soll es tatsächlich noch Menschen geben, die ernsthaft glauben, dass Tausende von Bomben- und Raketenabwürfen und der Einsatz von abgereichertem Uran dazu dienen könnten, die Bevölkerung des Landes zu schützen? Wie lautet der treffende Spruch, der schon zu Hippie-Zeiten entstand: „Fighting for peace is like …

Mehr lesen »

Offener Brief an Ernst-Reinhard Beck (CDU) und Elke Hoff (FDP) zu dem entsetzlichen Thema „Krieg in Afghanistan“

Sehr geehrte Frau Hoff, sehr geehrter Herr Beck, guten Tag! Als Satiriker habe ich mich bisher geweigert, eine Satire zum Thema „Afghanistan“ zu schreiben. Dies werde ich auch in Zukunft so halten. Das, was mit den Menschen dort geschieht, es ist zu schrecklich, um es für die Satire oder eine Farce zu instrumentalisieren. Die eine oder andere Spitze gegen die …

Mehr lesen »

Farben mit Signalwirkung, in vielerlei Hinsicht

Eigentlich wissen wir es doch nicht erst seit Wikipedia: „Bei einer Signalfarbe handelt es sich um eine besonders kräftige Farbe, die eine Signalwirkung besitzt und häufig speziell als Warnsignal dient. Mit der Kombination zweier kräftig kontrastierender Farben […] erreicht man eine deutlichere Wahrnehmbarkeit auf große Entfernung.“ Der Menschheit muss im Zuge der Evolution die profunde Kenntnis solcher Warnhinweise abhanden gekommen …

Mehr lesen »

Das Geschäft der Revolutionsberater – Verbindungen zur CIA

Kann es Revolutionsstrategen geben? Menschen, die den Sturz eines Regimes bewusst inszenieren und diesen als gewaltfreies Event planen? Nicht nur Franz Hörmann, Wirtschaftsprofessor an der WU Wien (The Intelligence führte unlängst ein Interview mit ihm) ist der Meinung, dass der Umsturz des Mubarak-Regimes von langer Hand gezielt vorbereitet wurde. Er meint: „Das ist nicht die Bevölkerung, die sich da erhebt. …

Mehr lesen »

HPF und sein Grund, das gleichnamige Gesetz zu ändern (Achtung Satire)

Unser Innenminister, der Herr Friedrich, er macht sich Sorgen. Das ist an und für sich nicht verwerflich, im Gegenteil. Ein Innenminister muss sich Sorgen machen. Also gibt es keinen Grund, sich darüber zu mokieren. Meine sehr verehrten Damen und Herren, leider muss ich sie enttäuschen, er macht sich die Sorgen nicht für uns, er macht sich Sorgen wegen uns. Das …

Mehr lesen »

Schuften bis zum Umfallen, zur Freude des Herrn Rösler

Folgende Meldung las ich bei DRadio in den Nachrichten. Diesen Sender schätze ich sehr und ich verlasse mich in der Regel auch auf die dort vermittelten Informationen. Mehrmals am Tag schaue ich auf die Nachrichten, welche unter „dradio.de“ angeboten werden. Heute war es wieder einmal ein ganz besonderes Vergnügen. Ich las Neuigkeiten von den „Wirtschaftsweisen“ und der Freude unseres neuen …

Mehr lesen »

Waghalsige Wenden um die Wählergunst

Der Albtraum war heftig. Japans mandeläugiger Khan schwebte mit fratzenhaft verzerrtem Gesicht über mir, er knurrte etwas von unverbrüchlicher Freundschaft zur alternativlosen Atomkraft, alsdann stopften mich Tepcoschergen mit eigenartigen Hütchen auf dem Kopf in das Leck von Fukushima, ich solle die Arbeit des eben „an Erschöpfung“ gestorbenen Arbeiters übernehmen und sei allein dafür verantwortlich, wenn das unwahrscheinlich nächste Erdbeben unvorhersehbare …

Mehr lesen »

Merkel und Nietzsche – Geschwister im Geiste

Auf der Seite von FAZ.net gibt es eine Besonderheit. Man kann unter “Ich schreibe wie” einen Text eingeben, der Rechner sagt ganz schnell, welcher Schreiberin, welchem Schreiber man ähnelt. Selbst habe ich das natürlich auch schon probiert, Mir scheint es nicht besonders erwähnenswert, gesagt wollte ich es trotzdem haben – einmal, einmal sagte die Maschine schon Tucholsky zu mir – …

Mehr lesen »

Ein Satiriker in Existenznot – Die FDP übernimmt seinen Job

Ich bin als Satiriker eindeutig von der Politik abhängig, dies gebe ich gerne zu. Bis hierher ist auch alles gut, es passt. Die Politik und ich, wir wissen um unsere gegenseitige und gepflegte Abhängigkeit. Jetzt wird es aber doch langsam eng und ich fange an, mir ernsthaft Gedanken zu machen. Nicht nur ich, auch mein Füllfederhalter macht einen sehr angespannten …

Mehr lesen »

Die letzten Tage des Mahmud Ahmadinedschad

Zwischenzeitlich diente Mahmud Ahmadinedschad der westlichen Welt als Buhmann. Wahlbetrug wurde ihm ebenso vorgeworfen wie Angriffspläne gegen Israel. Seinetwegen wurden Embargos gegen den Iran verhängt. Zumindest, solange sich nichts besseres bot, füllte sein Name die Schlagzeilen. Seit Wochen findet sich der gleiche Mann mit innenpolitischen Problemen konfrontiert, zwei Dutzend seiner Vertrauten wurden inhaftiert, er selbst stand oder steht möglicherweise unter …

Mehr lesen »

Wie überzeugend sind die Bin-Laden-Videos?

Es handelt sich um den größten Erfolg seit dem Beginn des „Krieges gegen den Terrorismus“. Die unzähligen Todesopfer sowohl im Irak als auch in Afghanistan scheinen gerechtfertigt. Osama Bin Laden ist tot. Die Frage, ob es wirklich notwendig war, ihn auf der Stelle zu erschießen, anstatt vor ein Gericht zu stellen, ist zweitrangig. Seinen Leichnam innerhalb von Stunden im Meer …

Mehr lesen »

Wer einmal lügt … „Uncle Sam und die Wunderlampe“

Zweifellos kann sich die politische Führung eines Landes nicht immer leisten, dem Volk reinen Wein einzuschenken. Ergo ist es unvermeidlich, das Motiv für die Lüge zu analysieren. Dient sie dazu, etwas durchzusetzen, was dem Volk letztendlich zugute kommt, von diesem aber anfangs nicht so richtig verstanden werden kann? Oder handelt es sich um eine Lüge, durch welche das Volk schlicht …

Mehr lesen »

Bin Laden ist tot! Und jetzt?

Dass Osama Bin Laden nicht mehr unter den Lebenden weilt, davon lässt sich mit ziemlicher Sicherheit ausgehen. Ob es wirklich eine US-Spezialeinheit war, die ihn am 1. Mai tötete, darüber lässt sich spekulieren. Wie schon zu Anfang dieser mysteriösen Geschichte zu erwarten war, werden detaillierte Informationen nun langsam, Schritt um Schritt, preisgegeben. In der Kleidung eingenähtes Geld. Erschossen, obwohl er …

Mehr lesen »

Osama Bin Laden erschossen! Warum gerade jetzt?

In der Nacht von Sonntag auf Montag erklärte der amerikanische Präsident Barack Obama in einer Fernsehansprache, dass Osama Bin Laden von Angehörigen einer Spezialeinheit auf einem Gelände nahe Islamabad erschossen wurde. Seit August des vergangenen Jahres sollen Geheimdienste auf seiner Spur gewesen sein. Den Angaben des Präsidenten zufolge wurde die Identität anhand von DNA-Tests einwandfrei festgestellt. Voller Entzücken preisen die …

Mehr lesen »

Die schleichende Verzerrung – kaum bemerkt und trotzdem schmerzhaft

Die klassische (Ver-)Zerrung macht sich meist akut, stechend, abrupt und äußerst schmerzhaft bemerkbar. Die raffinierte Variante verzerrt subtil, sozusagen in homöopathischen Dosen, wann genau sie einen erstmals befiel, kann man nicht mehr nachvollziehen. Es ist schon als Glücksfall anzusehen, wenn man überhaupt irgendwann begreift, dass etwas nicht mehr stimmt. Die ersten Anzeichen einer möglichen Wahrnehmungsverzerrung zeigten sich mir um Ostern: …

Mehr lesen »

Nationalität und Gesinnungsorientierung

Am Mittwoch richtete ein afghanischer Pilot ein Blutbad unter seinen “Kameraden” von der NATO an. Schon im Februar hatte ein neu rekrutierter Afghane drei deutsche Soldaten erschossen. Gesprochen wird von eingeschleusten Taliban-Kämpfern. Dass es sich bei derartigen Fällen schlicht um Patriotismus handeln könnte, kommt natürlich nicht zur Sprache. Schließlich treten die NATO-Truppen nicht als Besatzungs-, sondern als „Befreiungs“-Einheiten auf. Afghanen …

Mehr lesen »

Was bezweckt Putin mit seiner Kritik an den NATO-Attacken?

Die NATO fliegt weiterhin Luftangriffe auf Libyen. Am Montag wurde ein Teil des Regierungspalastes bombardiert. In diesem Zusammenhang meldet sich wieder einmal der russische Premierminister Vladimir Putin zu Wort und kritisiert das Vorgehen der „internationalen Gemeinschaft“. Nicht ganz unberechtigt stellt er die Frage, wo das eigentliche Ziel der Errichtung einer Flugverbotszone bliebe, wenn nun sogar Angriffe auf Gaddafis Palast geflogen …

Mehr lesen »

PKW-Maut: Wegelagerei der krachledernen Art

„Einhundert Euro Mautgebühr, und zwar noch in dieser Legislaturperiode“, krachlederte Seehofer hinaus, vergleicht er sich offensichtlich gerne mit den dem Leder eigenen Charaktereigenschaften: Natürlich gewachsen, schon in früher Jugend enzymatisch auf das Leben vorgebeizt, von Tief- und Rückschlägen gewelkt und gefalzt, dadurch ausgereckt und innerlich gereift, weich und sensibel gegerbt für die Bedürfnisse seiner Mitmenschen, und somit mit einer individuellen …

Mehr lesen »