Samstag , 25 Mai 2019
Startseite » Politik » Politische Kommentare » Tja, aber was dann? Ein Leserbrief

Tja, aber was dann? Ein Leserbrief

leserbrief_logoDer folgende Leserbrief bezieht sich auf den Artikel „Ägypten – Nichts hat sich seit dem Umsturz verbessert“.

Zum Wählen gehen und die immer wieder gleichen “Volksvertreter” wählen, welche immer wieder die Lobbyistenarbeit in Reinkultur ausführen?! Die einzige annähernd echte Demokratie kommt aus der Schweiz. Da können Bürger immer noch über ihr Allgemeinwohl mitbestimmen. Man sollte einfach mal die Staatsformen wieder überprüfen. In welchen Systemen gibt es denn heute noch die wichtigen Dinge wie Soziales, Chancengleichheit, Forschung und Wissen. Echte Freiheit?!

Die Menschheit wäre in ihrem Fortschritt schon wesentlich weiter, würde nicht ständig das Geld im Wege stehen. Das Gleiche gilt für alle Bereiche des Lebens. Gesundheit wird durch Kapital gesteuert. Wer Geld hat, kann sich behandeln lassen, der andere geht eben hops. Revolutionen sind wichtige Instrumente des Volkes, um sich und ihre Umwelt neu zu gestalten. Revolution kann auch Evolution bedeuten. Allerdings spült dies die entstandenen Probleme natürlich nicht weg, gerade auch wenn man sich wieder darauf verlässt, dass ein paar Handvoll Menschen ganze Staaten leiten können.

Das Kollektiv war schon immer intelligenter als einzelne Schlauköpfe. Der Menschheit fehlt die Weitsicht, weil sie nicht aus den Fehlern der Vergangenheit lernt. Würde mich freuen, wenn die Menschen endlich ihren Bewusstseinssprung vollziehen. Revolution ist da nur der erste Schritt, der gegangen werden muss. Wenn man den ersten Schritt allerdings nicht macht und daher auch nicht losläuft, kann man auch sein Ziel nicht erreichen. Wir sind mittlerweile so in unserer Welt eingesperrt, dass Veränderung oft nur durch extreme Taten hervorgerufen werden kann. Früher hat sich der Mensch nach der Natur gerichtet, heute wird ihm aufgezwungen, sich nach Geld und den daher eingehenden Schranken zu richten. Wenn der Bevölkerung vorgelebt wird, wie toll doch all die schönen Dinge dieser Welt sind, diese aber oft nur durch Kapital zu bekommen sind, wundert es mich nicht, dass viele Menschen deprimiert sind und nach Veränderung rufen.

Sandro Matzke

 

Leserbriefe können sie uns via E-Mail an redaktion[ät]theintelligence.de senden

Check Also

Ist Notwehr die einzige Möglichkeit gegen die NSA vorzugehen?

Die Enttäuschung von Otto Normalbürger ist groß. Da die Bundesregierung nicht gegen die Angriffe der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.