Mittwoch , 27 März 2019
Startseite » Gesellschaft (page 19)

Gesellschaft

Freiheit erfordert Selbstverantwortung

Es wird wohl kaum jemanden geben, der die Frage, ob persönliche Freiheit zu seinen ersten Zielen zählt, nicht eindeutig mit ja beantwortet. „Wie frei ist ein freier Mensch“, haben wir einen unserer Artikel betitelt. Ungeachtet einer völlig falsch verstandenen illusorischen Freiheit, die sich oft nur in geschmackloser Kleidung und Respektlosigkeit manifestiert, wirkliche Freiheit verlangt ihren Preis. Nämlich, Eigenverantwortung. Je mehr …

Mehr lesen »

Dumpster Diving – stiller Protest und kriminelle Machenschaften

Wegwerf-Gesellschaft, Kritik und politische Motive auf der einen, kriminelle und finstere Machenschaften auf der anderen Seite, werden durch ein und denselben Begriff definiert – Dumpster Diving. Im realen Geschehen zeigt sich diese Bezeichnung einer bestimmten Handlungsweise jedoch als derart differenziert, dass im Grundsatz wahre Welten innerhalb  der Definition des „Dumpster Diving“ liegen. Ein Bericht über Menschen, die aus unterschiedlichen Beweggründen …

Mehr lesen »

Ein paar Minuten Glückseligkeit – Prostituierte in Deutschland

Es gilt als das älteste Gewerbe in der Menschheits-Geschichte, weist Jahr für Jahr Milliardenumsätze auf und wird doch mit einer Tabuisierung belegt, die unter dem Deckmantel der Scheinheiligkeit ihres gleichen sucht. Die Sprache ist von der Prostitution, die zwar in den vergangenen 109 Jahren eine deutlich verbesserte gesetzlich geregelte Unterstützung erhalten hat, jedoch immer noch den in dieser Branche arbeitenden …

Mehr lesen »

Teletubbies lassen Kleinkinder verdummen

Das Medium Fernsehen löste in den vergangenen Jahren einen immer stärker werdenden Magnetismus unter der Bevölkerung aus, der noch vor rund 30 Jahren kaum in diesem Ausmaß denkbar war. Einst gab es lediglich einige wenige öffentlich-rechtliche Fernsehsender, die im Besonderen für Kleinkinder oder Schulkinder nicht wirklich einen Anreiz gaben, sich stundenlang vor der Flimmerkiste zu tummeln. Heute jedoch sitzen bereits …

Mehr lesen »

Claudia spricht: Taffe Frauen brauchen keinen Ernährer!

Hallo allerseits! Langsam werden unsere Treffen zu einer liebgewonnenen Begegnung und das nicht nur, weil Sie so angeregt an unseren Gesprächen teilnehmen. Übrigens sehr angenehm, denn je besser wir uns kennenlernen, desto offener kann man schlussendlich über Themen reden, die nicht unbedingt diejenigen sind, die in den einschlägigen Zeitungen mit den vielen Bildchen und Hetzereien auftauchen. Sagen Sie mal, was …

Mehr lesen »

Deep Web – die unsichtbaren Tiefen des Internets

Das Internet ist heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob private Verbindungen, die Darstellung eines Unternehmens oder der rasche Austausch von Informationen – das Internet lebt und nimmt hierbei einen riesigen Stellenraum innerhalb der sich täglich rasend schnell entwickelten Menschheit ein. Doch was die meisten User nicht wissen ist, dass es Tiefen im Internet gibt, die lediglich von einem …

Mehr lesen »

Wer sagt, es gibt nur einen Gott

Die niedersächsische Ministerin, Aygül Özkan, regte durch ihr Gelöbnis, das mit den Worten: „So wahr mir Gott helfe“, endete, gewisse Diskussionen an. Wie kann sie auf „unseren“ Gott schwören, wenn sich doch Muslime ist? Macht es denn einen Unterschied, wie man Gott nennt, wenn es ohnehin nur einen gibt (falls es überhaupt so etwas gibt, was man Gott nennen kann)? …

Mehr lesen »

Claudia spricht: Frauen, wir sind krank!

Hallo, ich begrüße Sie! Heute wende ich mich im Speziellen an meine weiblichen Leser, allerdings ist das Aufregerthema auch für Männer mehr als interessant, immerhin sind sie indirekt ebenfalls betroffen. Sagen Sie mal, wissen Sie als Frau eigentlich wie krank Sie sind? Wie, Sie sind nicht krank? Natürlich sind Sie das, zumindest wenn man so manchen Pharmaunternehmen, Ärzten und selbsternannten …

Mehr lesen »

Es gibt keine klassenlose Gesellschaft

Es war der Traum jeder politischen Form marxistischen Einflusses, vom Kommunismus bis zur Sozialdemokratie: Die klassenlose Gesellschaft, Chancengleichheit, gleichmäßig verteilter Wohlstand und Respekt für jede Berufsgruppe. Von den Anfängen der Republik bis heute hat sich der Mythos von der „breiten Mittelschicht“ erhalten, der, so die Auslegung, den größten Teil der Bevölkerung umfasst. Und so wird von den meisten von uns …

Mehr lesen »

Robbenjagd hat begonnen

Aus gutem Grund gehen die internationalen Tierschützer wieder einmal auf die Barrikaden. Die kanadische Regierung hat auch dieses Jahr mehr als 300.000 Robben zum Abschlachten freigegeben. Am meisten Anstoß erregt die überaus brutale Art des Abschlachtens, wie das folgende kurze Video auch zeigt. Allerdings, die Situation scheint sich deutlich zu verbessern. Nicht nur der Markt verlangt nach immer weniger Robbenfellen, …

Mehr lesen »

Wegwerfgesellschaft – selber müllreif?

Deutschland 2010. Täglich geht die Proklamation für Nachhaltigkeit durch sämtliche Medien, der Umweltschutz wird ebenso wörtlich gefördert als auch der Tierschutz und doch steckt bei all diesen Themen der Teufel im Detail. Die Gesellschaft, und mithin das Verhalten der einzelnen Landesbewohner, durchlief in den letzten dreißig Jahren eine erschreckende Entwicklung, die mittlerweile auch dem Verblendesten aufzeigt, dass eine Wegwerfmentalität im …

Mehr lesen »

Wie frei ist ein freier Mensch

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein!“ – Johann Wolfgang v. Goethe, „Die Wahlverwandtschaften“, 1809. Zwar aus dem Zusammenhang gerissen, so handelt es sich bei diesem Satz doch um eine Grundwahrheit, die in unserer modernen Gesellschaft Beispiele findet. Natürlich gehen wir davon aus, frei zu sein. Behauptet jemand das Gegenteil, werden wir uns vehement verteidigen. …

Mehr lesen »

Jugendmedienschutz – Die Zensur über die Hintertür!

In den vergangenen Jahren haben wir in Deutschland vielerlei Entwicklungen durchgemacht, insbesondere durch schockierende Amokläufe wie jene in Erfurt, Emsdetten und zuletzt im baden-württembergischen Winnenden. Die sozialen Hintergründe hat niemand in Frage gestellt, wohl aber, welche Medien Einfluss auf einen Jugendlichen nehmen „könnten“, um sich zu solchen Taten hinreißen zu lassen. Für die, zumeist konservativ angehauchte, Politik auf Länderebene war …

Mehr lesen »

Weltfrauentag – Überbleibsel des Kommunismus

Am 8. März 1917, dem gregorianischen Kalender entsprechend, gingen Textilarbeiterinnen in St. Petersburg in den Streik, was den Beginn der sogenannten Februar-Revolution auslöste, die schließlich das zaristische System zum Sturz brachte. In marxistischen Kreisen erweckte dies die Idee, diesen bestimmten Tag auszuwählen, um der Rolle der Frau in der Gesellschaft entsprechend zu würdigen. Auch wenn dem revolutionären Ursprung dieses Tages …

Mehr lesen »

Werbung soll Aufmerksamkeit erregen

Das Bild der nackten Frau wirbt nicht für ein Sex-Magazin, eine Schönheitscreme oder ein Haarshampoo, es handelt sich um eine Kampagne von PETA, einer amerikanischen Tierschutz-Vereinigung. „Würze dein Leben, werde Vegetarier“ ist über der, auf getrockneten Bohnen liegenden, Schönheit zu lesen. Während die Gruppe ihre provokanten Poster und Aktionen dadurch rechtfertigt, dass es letztendlich einfach darum ginge, Aufmerksamkeit zu erregen, …

Mehr lesen »

Kapitalismus und Kommunismus im Vergleich

Mit dem Fall der Sowjet Union schien das kommunistische Gespenst, erst als Marxscher Schatten über Europa schwebend, plötzlich leninistisch-stalinistische Realität, doch wieder ins Nichts, aus dem es einst hervorgekommen, verschwunden zu sein. Was bleibt, ist die Erinnerung an die Bedrohung, an den kalten Krieg, an im Land gefangene Menschen, aller Freuden der Konsumgesellschaft beraubt, die Erinnerung an Zwangsproletarisierung, gesteuerte Kindererziehung …

Mehr lesen »

Die wahren Gründe für das Priester-Zölibat

Nachdem sexuelles Fehlerverhalten katholischer Geistlicher wieder einmal allgemeine Aufmerksamkeit erregt, wirft sich gleichzeitig die Frage auf: Ist es wirklich notwendig, dass katholische Priester dem Zölibat folgen? Warum werden Mitglieder der Kirche diesem, der Natur zuwider stehenden, Druck ausgesetzt? Je höher Kirchenfürsten im Rang standen, desto offener waren die „Geheimnisse“ um ihre Affairen. Das, im Bild zu sehende, Schloss Mirabell in …

Mehr lesen »

Interessante Sonderrechte für Indianer in Kanada

Während der Rest der Welt sich mit – oft aufgezwungenem – Multikulturalismus abfinden muss, berichtet die kanadische Tageszeitung Globe and Mail von der Ausweisung der wenigen weißen Einwohner aus einer indianischen Kleinstadt, auch Reservat genannt, vor den Toren Montreals. Natürlich, von dem Umstand ausgehend, dass vor einem halben Jahrtausend der ganze Kontinent ausschließlich von Indianern und Inuits bewohnt war, dass …

Mehr lesen »