Sonntag , 26 Mai 2019
Startseite » Gesellschaft » Gesellschaftliche Kommentare » Werbung soll Aufmerksamkeit erregen

Werbung soll Aufmerksamkeit erregen

rt_bohnenDas Bild der nackten Frau wirbt nicht für ein Sex-Magazin, eine Schönheitscreme oder ein Haarshampoo, es handelt sich um eine Kampagne von PETA, einer amerikanischen Tierschutz-Vereinigung. „Würze dein Leben, werde Vegetarier“ ist über der, auf getrockneten Bohnen liegenden, Schönheit zu lesen. Während die Gruppe ihre provokanten Poster und Aktionen dadurch rechtfertigt, dass es letztendlich einfach darum ginge, Aufmerksamkeit zu erregen, weigerten sich mehrere amerikanische Flughäfen, Werbeplakate des englischsprachigen russischen Fernsehsenders RT anzubringen. Auch diese Plakate provozieren, allerdings nicht den Sexualtrieb, sondern den Geist. Wahrscheinlich sind sie zu kritisch.

Erst kürzlich hat The Intelligence die Basis verschiedener Werbestrategien hinterfragt. Dabei ging es im speziellen um das sogenannte Wecken von Bedarf, bei dem niedrige Instinkte ebenso wie der Wunsch nach einer ausgeprägteren Persönlichkeit angesprochen werden.

Setzt eine Tierschschutz-Organisation, wie FETA, die Bilder nackter Frauen dazu ein, ihre durchaus noblen Ideen populär zu machen, so könnte es natürlich zur Folge haben, dass Frauenrechtlerinnen sich daran stoßen. Doch, wie heißt es so schön, der Zweck möge die Mittel heiligen.

FETA wirbt für eine Idee (und für Spendengelder). Wie sieht es nun damit aus, wenn ein Produkt oder ein Service, im gegebenen Fall eine Fernsehstation, durch kritische Bilder Aufmerksamkeit wecken möchte? Wie sieht es aus, wenn sich diese Poster gegen die Berichterstattung der amerikanischen Medien richten (ist ja ein russischer Sender, der da wirbt)? Nun, das Ideal der „freien Meinungsäußerung“ ist plötzlich vergessen. Man weigert sich einfach, diese Poster anzubringen.

 

Hier eine Auswahl der umstrittenen Bilder:

 

rt_nuclear

Wer stellt die größere Atomgefahr dar?

 

rt_terror460

Wird Terror nur von Terroristen angewandt?

 

rt_climate_change460

Klimawechsel: Wissenschaftliche Tatsache oder Science Fiction?

 

Im folgenden Video (englisch)  zeigt RT nicht nur, als Vergleich, eine junge Dame, die, um für PETA zu werben, ihre Hüllen fallen lässt, sondern befragt auch einige Leute auf einem amerikanischen Flughafen, was sie von den gezeigten Bildern halten. Die Antwort ist einstimmig: Sie regen zum Nachdenken an.

rt_video

 

Check Also

Rollentausch – Altersheim statt Gefängnis und Gefängnis statt Altersheim

            Wenn Straftäter statt ins Gefängnis ein Altersheim eingewiesen würden… …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.