Sonntag , 11 Dezember 2016
Startseite » News » Klimaschutz: Deutschland kein Vorbild

Klimaschutz: Deutschland kein Vorbild

Was vielen schon lange klar ist, stellen nun auch die Experten der Beratungsgesellschaft McKinsey noch einmal offiziell fest. In der Kritik stehen – erneut – die Widersprüchlichkeiten beim Erreichen der Klimaschutzziele.

McKinsey kann es sich nicht erklären

Das Team von Senior Partner Thomas Vahlenkamp bestehend aus Experten der Beratungsgesellschaft McKinsey erklären „Bei relevanten Zielen der Energiewende in Deutschland wird die Schere zwischen einerseits nicht mehr erreichbaren und andererseits übererfüllten Zielen immer größer.“

Die Experten haben es sich zur Aufgabe gemacht, 15 politisch vorgegebene Planziele der deutschen Energiewende regelmäßig unter die Lupe zu nehmen, so schreibt unter anderem die Welt. Kritisiert wird von McKinsey vor allem, dass Randbedingungen bereits völlig übererfüllt wären. Etwa das Errichten der Offshore-Windparks sei mit 170 Prozent bereits übererfüllt. Doch bei anderen Zielen sieht es da anders aus. Nur 7 Ziele seien realistisch betrachtet noch zu erreichen.

Die Probleme bestehen also weniger bei den Randproblemen sondern viel mehr bei den weitaus wichtigeren Kernbedingungen. Insbesondere die Stromtrasse Südlink schlägt hier zu, deren Inbetriebnahme sich noch weitere Jahre verzögern wird, die aber für das überlastete Stromnetz umso wichtiger wäre. Aber Südlink und die damit verbundene Kostenexplosion sind nicht das einzige Problem.

Laut McKinsey mangele es auch an der Reduzierung der CO2-Emissionen, die Deutschland bis zum Jahr 2020 auf 750 Megatonnen herunterfahren wollte. Mit aktuell 925 Megatonnen liegt dieses Ziel also noch in weiter Ferne.

Deutschland kein Vorbild

McKinsey bestätigt also auch an dieser Stelle ein weiteres Mal, was zahlreiche andere Experten bereits festgestellt haben. Deutschland hat seine Vormachtstellung und seine Vorbildfunktion in Sachen Klimaschutz verloren. Das merken die Verbraucher auch am Geldbeutel, denn die teuren Umbaumaßnahmen und die Einspeisung des Ökostroms werden auf ihrem Rücken ausgetragen. Die Situation hat sich in den vergangenen Monaten so sehr zugespitzt, dass selbst Experten dazu raten, mithilfe eines Strompreisrechners die Strompreise und die Stromanbieter zu vergleichen und über einen Stromanbieterwechsel nachzudenken.

Check Also

background-1872802_1280

Strom statt Öl, doch wer bezahlt?

Strom beherrscht unser Leben. Im digitalen Zeitalter mehr denn je. Da Strom allerdings immer teurer …