Sonntag , 23 Juni 2024
Startseite » Wissen » Gesundheit-Wissen » Gedankenlesen wird Realität

Gedankenlesen wird Realität

gehirnEine Zukunftsvision, vor nicht so langer Zeit noch als utopische Fantasie betrachtet, wurde von einem Forscherteam der Universität Utah in die Realität umgesetzt. Einer Versuchsperson ins Gehirn eingesetzte Elektroden nahmen Signale auf, die ausgewertet wurden.. Mit einer Trefferquote von bis zu 90 Prozent konnten dadurch gedachte Worte entschlüsselt werden. Auch, wenn die Technik noch wesentlich weiter entwickelt werden muss, so könnte sie sprachunfähigen gelähmten Personen helfen, sich ihrer Umwelt mitzuteilen. Gar nicht zu reden von den Möglichkeiten, die sich für die CIA und andere Geheimdienste öffnen würden.

Die Salt Lake Tribune aus Utah veröffentlichte gestern die wesentlichen Punkte aus der, Anfang des Monats, publizierten Studie. Voraussetzung war, die winzigen Elektroden an der Oberfläche des Gehirns anzubringen. Für eine Gehirnoperation aufgrund von Epilepsie wurde der freiwilligen Versuchsperson die Schädeldecke geöffnet, was ungehinderten Zugang zum Gehirn erlaubte. Die, auf diesem Wege gemessenen Signale wurden sowohl beim lauten Aussprechen einer Auswahl bestimmter Worte analysiert als auch beim Denken dieser. In 76 bis 90 Prozent der Fälle gelang es, die gedachten Worte den gesprochenen zuzuordnen.

Nachdem offensichtlich die richtigen Ansätze gefunden wurden, wird die Zeit, die zur weiteren Entwicklung der Technik von Nöten sein wird, auf lediglich zwei bis drei Jahre geschätzt. Ziel ist es, nicht nur die Übereinstimmung auf annähernd 100 Prozent zu erhöhen, sondern auch die Zahl der Worte von 10 auf 50.

Nutznießer dieser neuen Entwicklung sollen Patienten sein, die unter schweren Lähmungserscheinungen leiden und denen Kommunikation praktisch unmöglich ist. Was in den verschiedenen Berichten grundsätzlich keine Erwähnung findet, sind Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der nationalen Sicherheit. Monatelange Verhöre, wie etwa im Lager von Guantanamo Bay, unter Anwendung „schmerzhafter Techniken zur Wahrheitsfindung“, ließen sich durch das Einpflanzen von Elektronen ins Gehirn möglicher Terroristen und dem Auswerten der gemessenen Signale gewiss vereinfachen. Vielleicht würde dies sogar in den USA zu einem Ende der staatlich sanktionierten Folter führen, die in Europa schon vor 250 Jahren abgeschafft wurde.

Check Also

ADHS als Erwachsener

ADHS bei Erwachsenen – Fluch und Segen

Inhaltsverzeichnis1 Wie stark ist die Verbreitung von ADHS im Erwachsenenalter?1.1 Folgen von ADHS bei Erwachsenen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert