Montag , 6 Februar 2023
Startseite » Politik » Politische Kommentare » Zapfenstreich und Ehrensold. Eine Begriffsanalyse (Achtung Satire)

Zapfenstreich und Ehrensold. Eine Begriffsanalyse (Achtung Satire)

grosser zapfenstreichEs geht um den Zapfenstreich, den Ehrensold und um einen hausdurchsuchten und der Vorteilsnahme verdächtigten Politiker, der einst einmal Bundespräsident war. Schon gut, sie wissen es, um Christian Wulff geht es. Ich habe mir in den letzten Tagen auch selbst des Öfteren die Frage gestellt, darf er oder darf er nicht – ihn, den Ehrensold annehmen und auch das Büro und auch einen Fahrer und auch einen persönlichen Referenten und auch eine persönliche Sekretärin, darf er das überhaupt? Liebe Freundinnen und Freunde, ja – er darf. Jetzt verziehen sie doch nicht schon wieder das Gesicht und fangen sie nicht schon wieder an, auf mir herumzuhacken. Klar, er darf.

Und den Beweis trete ich selbstverständlich sofort an. Ich habe mich schwerpunktmäßig mit den Begriffen Ehrensold und Zapfenstreich beschäftigt. Dazu nutzte ich natürlich „WIKIPEDIA“ und auch das Portal „Deutscher Wortschatz“. Ich habe dort die beiden Begriffe erklären lassen. Die Ergebnisse sehen sie hier:

Zum Ehrensold sagt der Deutsche Wortschatz, er sei vergleichbar mit Honorar. Dann lese ich weiter:

Dornseiff-Bedeutungsgruppen:

  • 15.39 Belohnung: Auszeichnung, Beförderung, Belohnung, Ehrenbürgerschaft, Ehrensold, Gehaltserhöhung, Prämie, Prämierung
  • 18.19 Verpflichtung: Beitrag, Dank, Ehrensold, Gefälligkeit, Liebesdienst, Pfand, Verpflichtung, Zuschuss

Bei WIKIPEDIA lese ich in der gewohnten Sachlichkeit Folgendes zum Ehrensold:

Unter Ehrensold versteht man eine Beigabe zu einem Verdienstorden in Form von Geld oder materiellen Zuwendungen. Der Ehrensold wird in der Regel auf Lebenszeit gewährt. Der Sold ist ein Begriff aus dem Militärwesen, hieraus erwuchs mit der Zeit auch die Besoldung von aktiven Beamten und anderen Personen. Auch das Ruhegehalt des deutschen Bundespräsidenten wird Ehrensold genannt.

Bundespräsident

Der Ehrensold für ehemalige Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland wird im Gesetz über die Ruhebezüge des Bundespräsidenten geregelt:

„Scheidet der Bundespräsident mit Ablauf seiner Amtszeit oder vorher aus politischen oder gesundheitlichen Gründen aus seinem Amt aus, so erhält er einen Ehrensold in Höhe der Amtsbezüge mit Ausnahme der Aufwandsgelder.“

§ 1 BPräsRuhebezGDie Hinterbliebenen eines verstorbenen Bundespräsidenten erhalten den Ehrensold für die auf den Sterbemonat folgenden drei Monate als Sterbegeld. Die jetzige Regelung wurde im Juli 1959 eingeführt.

Jetzt zum Zapfenstreich beim Deutschen Wortschatz:

  • Grundform: Zapfenstreich
  • Teilwort von: großer Zapfenstreich
  • Form(en): Zapfenstreich, Zapfenstreichs, Zapfenstreiches, Zapfenstreiche, Zapfenstreichen

Dornseiff-Bedeutungsgruppen:

  • 15.23 Lob, Beifall: Eloge, Hosianna, Hymne, Laudatio, Loblied, Lobpreis, Lobrede, Segensspruch, Tedeum, Zapfenstreich

Zurück zu WIKIPEDIA, immer noch ist das Thema der Zapfenstreich:

Zapfenstreich ist eine hauptsächlich militärisch verwendete Bezeichnung für den Beginn der Nachtruhe; der Begriff wird auch als Bezeichnung für ein entsprechendes Ritual sowie für die Begleitmusik zu solch einem Ritual verwendet. Der Große Zapfenstreich ist Teil der in der Bundeswehr gepflegten Militärtradition und wird heute insbesondere zur Ehrung von Persönlichkeiten vorgenommen. Er geht in seiner heutigen Form auf den Großen Zapfenstreich zurück, der zu Ehren des russischen Zaren Nikolaus I. am 12. Mai 1838 in Berlin aufgeführt wurde.

Tja, liebe Leute, ob meiner messerscharfen Beweisführung bleibt euch doch glatt die Luft weg. Damit habt ihr nicht gerechnet. Fassen wir einfach das Gelesene zusammen:

Ehrensold:

Scheinbar ist es lediglich eine Beigabe. Die Vermutung drängt sich auf, dass die zweifellos noch vorhandene Versorgungslücke von anderer Seite zusätzlich gedeckt werden muss. Es scheint etwas Ähnliches wie ein Honorar zu sein. Da sich CW jeden Pups honorieren ließ, deswegen ist es nicht mehr als richtig, wenn er mit dem Ehrensold honoriert wird. Auch ist es Belohnung, Auszeichnung, Prämie, Beitrag, Dank und es ist Gefälligkeit, Liebesdienst, Pfand und Verpflichtung. Ach so, den Zuschuss sollten wir ebenfalls nicht vergessen.

Zapfenstreich:

Dieser heißt nichts anderes als Beifall und Eloge, Hosianna und Hymne, Laudatio und Loblied, Lobpreis und Lobrede, Segensspruch und Tedeum.

Da kann ich nur sagen: Donnerwetter. Das hatte ich dem Wulff wahrhaftig nicht zugetraut. Und weiter ist der Zapfenstreich ein Zeichen für den Beginn der Nachtruhe, militärisch zumindest.

Warum er einen unbedingten Anspruch darauf hat, jetzt wissen wir es:

Der Große Zapfenstreich ist Teil der in der Bundeswehr gepflegten Militärtradition und wird heute insbesondere zur Ehrung von Persönlichkeiten vorgenommen.

Tja, weitere Informationen einzuholen, es erscheint mir nicht mehr als sehr sinnvoll. Besser hat mir noch niemand erklären können, warum der Christian Anspruch hat auf Ehrensold und Zapfenstreich. Er ist eine Persönlichkeit, die an uns nicht schlecht verdient.

In diesem Sinne …

© Peter Reuter

Check Also

Ist Notwehr die einzige Möglichkeit gegen die NSA vorzugehen?

Die Enttäuschung von Otto Normalbürger ist groß. Da die Bundesregierung nicht gegen die Angriffe der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.