Dienstag , 11 August 2020
Startseite » Gesellschaft » Soziales » Vom (Internet-)Garten Eden in Uckerland

Vom (Internet-)Garten Eden in Uckerland

gespendete rosenDas ist eine schöne Geschichte. Der Einfall kam nachts. Wir könnten einen Garten anlegen. Mit der Hilfe des Internets. Aus aller Welt könnten uns Rosen erreichen. Wir könnten sie pflanzen. Für einen „Garten der Verbundenheit“. Also habe ich am 16. März diesen Jahres eine Facebook-Seite dafür angelegt: „Der Internet-Garten in Hetzdorf (Uckerland)“. Wir erreichen mit dieser Seite bislang etwa 3.000 Menschen. Sie beteiligen sich, kommentieren, geben Ratschläge, schicken Rosen, schicken Geld.

Kommunikation entsteht. Die Leute fangen an zu reden. „Wo liegt eigentlich dieses Uckerland?“ Ein Video erreicht uns aus München. Das zeigt den Globus, dann Deutschland, dann Uckerland, dann den Pfarr-Garten, der zu einem Garten werden soll. Ein „Garten der Verbundenheit“. Es ist eine ver-rückte Geschichte. Sie rückt mich wieder in die Mitte. Ich lerne, nach den eigenen Ressourcen zu schauen. Was geht? Was kann ich tun? Und ich erzähle davon.

Das kleine Wunder geschieht: die Menschen werden neugierig. Die Zeitung kommt und schreibt auf der Titelseite der Wochenend-Ausgabe. Die Leute reden mehr und mehr über den Garten. Ein Nachbar kommt mit schwerer Technik und bereitet den Boden vor, der seit über dreißig Jahren nicht bewirtschaftet worden ist. Eine Nachbarin stellt sich als erfahrene Gartenarchitektin heraus. Sie macht den Plan für den Garten.

Erste Rosen kommen. Aus Finnland. Aus München. Aus Hannover. Aus den Nachbardörfern. „Na Herr Pastor, wenn wir jetzt sogar schon Rosen aus Finnland für unseren (!) Garten bekommen, da dachte ich mir, da sollten wir uns doch auch beteiligen“, sagt mir heute eine Nachbarin und bringt eine Rose.

Die Bürgermeisterin lädt mich zu einer Regionalkonferenz ein. Ich soll etwas erzählen von diesem Internet und von dem Garten und wie das geht mit den Rosen in diesem Internet und wie das alles funktioniert. Da gehe ich natürlich hin und werde erzählen.

Die Mittel sind einfach: eine facebook-Seite, ein Blog (der erzählt in einem Garten-Tagebuch, was vor sich geht). Jede Rosen-Spende wird genau protokolliert. Ein Foto wird gepostet, jede Pflanzung bekommt Namen und Absender-Ort vermerkt. Damit spätere Besucher sehen, woher überall die Rosen angeflogen gekommen sind für den Internet-Garten in Hetzdorf. Das liegt in Uckerland.

Uckerland gilt nach EU-Statistik eigentlich als unbewohnt, so wenige Menschen leben hier. Aber Uckerland hat große Potenziale für sanften Tourismus. Also muss es bekannt werden. Wo es doch direkt vor den Toren Berlins liegt. Auf halber Strecke an die Ostsee. Der Berlin-Usedom-Radweg führt durch die Region. Da lässt sich doch anknüpfen. Eine erste Pilger-Gruppe wird da sein Ende April. Und auch sie werden erzählen von Uckerland. Und davon, was sie hier erleben.

Der demografische Wandel ist besonders hart in der Gegend. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, die Zahl der Rentner auch. Eine sterbende Region? Weit gefehlt! In der Region steht das erste Wind-Wasserstoff-Kraftwerk der Welt. Hier wird Wasserstoff aus Windenergie erzeugt. Zukunft für die Metropole Berlin. Und hier entstehen neue Kommunikationsräume für gestresste Menschen, die aus der Metropole entfliehen wollen. Auf der Suche nach sich, auf der Suche nach Sinn. Deshalb wird der Internet-Garten in Hetzdorf (Uckerland) mehr als ein Garten sein. Er stiftet Kooperation. Menschen kommen in Kontakt, beginnen, miteinander statt gegeneinander zu arbeiten. Es ist ein kleiner Beitrag. Aber er spricht sich herum. Und wird größer und größer. Unser Blog wird in den USA gelesen, in Kanada, in Mexiko, in Polen, in Russland, im deutschsprachigen Europa.

Es ist eine schöne Geschichte. Mit diesem Einfall des Nachts und mit diesem Internet. Wer die Geschichte weiter lesen will, kann das hier tun.

kasparick pflanzungUlrich Kasparick

(Pastor in Uckerland. Von 1998-2009 dreimal direkt gewählter MdB; von 2004-2009 Parlamentarischer Staatssekretär).

 

Wer das Projekt mit einer Rose unterstützen möchte, sendet sie bitte an:

Evangelisches Pfarramt
Hetzdorf 16
17337 Uckerland

Für finanzielle Unterstützung bitte diese Bankverbindung vewenden:

Evangelische Kirchgemeinde Hetzdorf
Kontoverbindung: VR Bank Uckermark-Randow eG
Kontonr: 140608793
BLZ 150 917 04
Kennwort: Internet-Garten

Check Also

Ungleichheit in Deutschland: Armut steigt und verfestigt sich

Inhaltsverzeichnis1 Die Schere öffnet sich stetig weiter2 Nimm von den Armen, gebe den Reichen3 Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.