Dienstag , 11 August 2020
Startseite » Gesellschaft » Soziales » Oktoberfest auf brasilianisch

Oktoberfest auf brasilianisch

blumenau_oktoberfest_2010Das Fest auf der Wies’n, bei dem sich wieder einmal mehr als sechs Millionen Besucher scharten, die sieben Millionen Liter Bier konsumierten, ist vorüber. Wie erwartet, war es wieder einmal ein voller Erfolg. Doch, vor wenigen Tagen hat ein neues Oktoberfest begonnen, bei dem sich immerhin auch an die 600.000 trinkfreudige Gäste einfinden werden. Und zwar, in Blumenau. Falls Sie sich wundern, dass Sie von diesem Großereignis noch nie gehört haben, dieses Blumenau liegt nicht in Bayern, nicht in Deutschland, sondern im brasilianischen Bundesstaat Stanta Catarina. Nach dem Karneval von Rio, handelt es sich dabei um das zweitgrößte Volksfest Brasiliens.

Blumenau wurde um 1850 von deutschen Einwanderern gegründet. Der Name geht auf den Apotheker Hermann Blumenau zurück. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts wurde dort fast ausschließlich deutsch gesprochen. Doch dann kam der Zweite Weltkrieg. Brasilien stand auf der Seite der Alliierten und Präsident Getúlio Vargas schloss nicht nur alle deutschen Schulen, die öffentliche Verwendung der deutschen Sprache wurde unter Strafe gestellt. Doch auch wenn mit dem Bierkrug in der Hand statt „prost“ lautstark „saúde“ ausgerufen wird, ein beachtlicher Teil der portugiesisch sprechenden Bevölkerung Blumenaus erfreut sich deutscher Vorfahren.

blumenau_bierkrug_207x277Die Idee eines deutschen Volksfestes im Zentrum Brasiliens, rund 50 km von der Atlantikküste entfernt, geht eigentlich auf eine Katastrophe zurück. Eine verheerende Überschwemmung im Jahr 1983 richtete enorme Sachschäden an. Ein groß angelegtes Fest, am Vorbild des traditionellen Oktoberfests in München, sollte die Kassen füllen. Und der Erfolg blieb nicht aus. Schon wenige Jahre später präsentierten Brasilianer begeistert ihre Sammlung von Bierkrügen aus Blumenau. Für viele wurde der alljährliche Besuch zum festen Bestandteil der Reiseplanung. Somit übertrifft die Zahl der Gäste die der rund 300.000 Einwohner ums Doppelte.

Nachdem Blumenau ansonsten touristisch eher wenig zu bieten hat, von einem wirklich schönen Stadtkern mit deutschen Fachwerkbauten abgesehen, fehlt es natürlich an Hotels. Doch, insbesondere in Badeorten am Atlantik gibt es, rund eine Autostunde entfernt, genug davon. Ein Blick auf die Eröffnungsparade verweist nicht unbedingt darauf, dass sich der Ort Tausende von Kilometern südwestlich von Deutschland befindet. Allerdings, portugiesische Texte zu deutscher Volksmusik mögen doch etwas ungewöhnlich klingen und erinnern daran, wo das zweitgrößte Oktoberfest der Welt zelebriert wird.

{youtube}3_KGPyD57Mo{/youtube}

Check Also

Ungleichheit in Deutschland: Armut steigt und verfestigt sich

Inhaltsverzeichnis1 Die Schere öffnet sich stetig weiter2 Nimm von den Armen, gebe den Reichen3 Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.