Dienstag , 6 Dezember 2016
Startseite » Wirtschaft » Glyphosat: Warum werden Untersuchungsergebnisse nicht veröffentlicht?

Glyphosat: Warum werden Untersuchungsergebnisse nicht veröffentlicht?

herbizid

Die Zulassung für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat läuft nächstes Jahr in Europa aus. Eine Studie soll zeigen, ob das Gift nachhaltig schädlich ist. Der Wirkstoff wird von Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als krebserregend eingestuft. Trotz des starken öffentlichen Interesses werden die Ergebnisse durch die EU nicht freigegeben, mit fragwürdiger Begründung.

Brüssel. Der Bayerische Rundfunk berichtet in einem Artikel vom 24. August 2015 über das abweisende Verhalten der EU, hinsichtlich dem Wirkstoff Glyphosat. Das Mittel, das bei der konventionellen Unkrautvernichtung verwendet wird, steht im Verdacht krebserregend zu sein. Bislang konnten keine Studien entscheidende Ergebnisse liefern. Anders verhält es sich bei der, von EU-Kommission in Auftrag gegeben Untersuchung, die durch das Bundesinstitut für Risikobewertung durchgeführt wurde. Das Ergebnis soll Anhaltspunkte liefern, ob dem frei erhältlichen Gift im nächsten Jahr die Markterlaubnis verlängert oder gestrichen wird.

Ergebnisse werden nicht veröffentlicht

Auffällig: Nach der Untersuchung wurden die Ergebnisse durch die Europäische Union nicht veröffentlicht. Involvierte Gesundheitsorganisationen erkennen keine Gründe, warum diese Daten zurückgehalten werden sollten. Als Begründung erzählt Christoph Then von Testbiotech e.V.: Es gäbe an diesem Ort keine überwiegenden Interessen der Öffentlichkeit, daher entzieht sich eine Veröffentlichung einer Rechtfertigung. Die WHO deklariert Glyphosat als krebserregend, die Hersteller des Unkrautvernichtungswirkstoffes, dass zum Beispiel beim Maisanbau verwendet wird, bestreiten diese Einschätzung. Die Konzerne haben deshalb eigene Studien in Auftrag gegeben um die Unbedenklichkeit zu belegen.

Fragwürdig zu diesem Zeitpunkt ist die Zurückhaltung der EU. Normalerweise übernimmt die Europäische Kommission die Studienergebnisse des Bundesinstituts für Risikobewertung.

Bildquelle: Wikipedia / joost j. bakker

Check Also

Kassensysteme 2017

Januar 2017 – Neue Vorgaben für Kassensysteme

Inhaltsverzeichnis1 Was regelt die GoBD in Bezug auf Kassensysteme?1.1 Wer ist von den neuen Vorgaben …