Sonntag , 11 Dezember 2016
Startseite » Ratgeber » Haus & Garten » So werden milchige Gläser wieder klar
Milchige Gläser klar spülen

So werden milchige Gläser wieder klar

Kristallklare Gläser sind ein Traum, milchig beschlagene wohl eher ein Alptraum. Dabei hat man doch ein gutes Spülmittel in der Spülmaschine verwendet aber von Glanz und Klarheit ist nicht die geringste Spur zu sehen, stattdessen nur Trübe. Am liebsten nochmal spülen aber irgendwie bleibt der milchige Touch da, wo er nicht sein soll – am Glas. Wenn dann auch noch Gäste eingeladen sind, kann Mann oder Frau schon mal schnell in Panik geraten. Doch es gibt ein paar hilfreiche Tipps, die dem trüben Mantel Beine machen.

Essigessenz oder Zitronensäure sind wahre Glanzgeber

Viele wissen nicht, das diese milchigen Eintrübungen oftmals Rückstände von Spülmitteln in der Spülmaschine sind und ein nochmaliges nachspülen mit Spülmittel nicht unbedingt von Erfolg gekrönt sein wird. Häufig reicht es schon, das betroffene Glas einfach nochmal von Hand unter klarem Wasser zu reinigen oder die Spülmaschine ohne Reinigungsmittel durchlaufen zu lassen.

Hilfreich könnte hier auch ein wenig Essigessenz oder Zitronensäure sein und meistens verschwindet der Milchmantel dann wie von Zauberhand.

Einfach ein paar Tropfen Zitronensäure ins Wasser geben, das Glas darin spülen und anschließend mit einem weichen Tuch abtrocknen.

Kalkablagerungen können Gläser trüb aussehen lassen

Kalkablagerungen lassen sich leider nicht so einfach mit klarem Wasser abspülen. Hier muss dem Kalk etwas härter zu Leibe gerückt werden.

Dies funktioniert so:

  1.  Man besorge sich etwas Zitronensäure, diese erhält man schon abgefüllt in kleinen Tütchen, oder aber auch in größeren Mengen als Pulver. Von dieser Zitronensäure gibt man etwas ins heiße Wasser und stellt nun die Gläser mit der Öffnung nach unten ins Wasser. Dort dürfen die Gläser jetzt eine halbe Stunde baden. Wer keine Zitronensäure verwenden möchte, kann auch Essigessenz oder Salmiakgeist verwenden. Mit der Essigessenz oder dem Salmiakgeist verfährt man genauso, wie mit der Zitronensäure.
  2. Nach einer Weile kann man schon sehen, dass sich kleine Luftblässchen im Wasser bilden. Dies bedeutet, dass der Kalk beginnt sich aufzulösen und das Glas somit seinen milchigen Mantel abstreift.
  3. Nun sollte das Glas noch einmal unter fließendem Wasser abgespült und anschließend mit einem weichen Tuch getrocknet werden. Voilá der Glanz ist wieder da.

Kleiner Tipp:
Solltest Du die Handwäsche bevorzugen, ist es hilfreich, dem Spülmittel immer einen Schuss Essig hinzuzugeben, dann hat die milchige Trübe keine Chance.

Milchige Gläser mit Zitronensäure klar spülen
Zitronensäure hilft bei Kalkablagerungen / Urheber:cukmen / 123RF

Hausmittel aus früheren Zeiten

Unschöne milchige Ablagerungen oder Rückstände von Reinigungsmitteln, Tee und Kaffee verschwinden mit der Lösung von Gebissreinigern. Einfach eine Tablette im Wasser auflösen, mit der Lösung das Glas polieren und schon strahlt das Glas mit den Zähnen um die Wette. Auch das Auflösen einer Vitamin C Tablette könnte bei leichten milchigen Rückständen hilfreich sein. Eine rohe Kartoffel oder Scheibe Zitrone kann bei geringen milchigen Verfärbungen als erste Hilfe dienen. Dazu einfach mit der abgeschnittenen Scheibe über das Glas fahren, oftmals lassen sich damit schon alle Rückstände beseitigen.

Vorbeugen und das richtige Spülen in der Spülmaschine

Aber auch die richtige Einstellung und Bedienung der Spülmaschine kann dafür sorgen, dass die Gläser weiterhin glänzend bleiben:

  •  man sollte unbedingt auf die richtige Dosierung des Spülmittels achten;
  • falls man Spülmaschinentabs benutzt, welche bereits Klarspüler enthalten, sollte man der Maschine nicht auch noch extra Klarspüler hinzufügen;
  • beim Einräumen der Gläser sollte man darauf achten, dass diese nicht zu nah beieinander stehen, idealerweise lässt man zwischen den Gläsern immer mindestens 1 cm Platz;
  • falls die Möglichkeit besteht an der Maschine den Härtegrad des Wassers einzustellen, sollte man auch die Salzzugabe entsprechend anpassen;
  • du kannst auch eine Schüssel mit Essig in die Spülmaschine stellen und die Spülmaschine starten, der Essig sorgt dafür, dass sich kein Kalb ablagert;

Bei extrem kalkhaltigem Wasser, den Härtegrad kann man bei der versorgenden Stadt erfragen, sollte immer ausreichend Salz im dafür vorgesehen Fach vorhanden sein.

Gläser richtig spülen
Spülen Sie die Gläser öfters per Hand / Bild: kaoompics – Pixabay.com/de

Zu heiß und zu lang – das mögen Gläser nicht

Das Wasser in der Spülmaschine ist deutlich heißer als bei der Handwäsche und auch das Spülmittel ist meist viel konzentrierter als das herkömmliche Spüli. Schließlich sollen ja auch Töpfe und stark verschmutzte Teller sauber werden und das ganze dauert dann auch noch fast 45 Minuten und dazwischen stehen dann ein paar kaum verschmutzte Gläser. Viele Gläser sind nicht laugebeständig und laugen durch die Spülmaschine förmlich aus. Sie werden blind und milchig. Besser für die Gläser wäre also ein Kaltprogramm mit ganz wenig Spülmittel.

Gläser mögen es zart und weich

Gönne den Gläser doch hin und wieder eine einfach Handwäsche ohne viel Chemie. Hier ist weniger manchmal mehr. Warmes Wasser, ein Spritzer Spüli und etwas Essig mehr braucht es nicht für strahlend saubere und glänzende Gläser. Den Abschluss bildet ein weiches und saugfähiges Microfasertuch oder Baumwolltuch und der Glanz kommt von ganz alleine. Milchige Gläser ade.

Titelbild: 821764 – Pixabay.com/de

Check Also

Weihnachtsbaum schmücken

Weihnachtsbaum schmücken: Tipps zum perfekt Christbaum

Inhaltsverzeichnis1 Beim Schmücken die Reihenfolge beachten2 Weihnachtsbaumbeleuchtung3 Der Weihnachtsbaumschmuck4 Üppig und prachtvoll5 Platz für Individualität …