Samstag , 7 Dezember 2019
Startseite » Ratgeber » Haus & Garten » So wird Weihnachten mit der richtigen Beleuchtung besinnlich

So wird Weihnachten mit der richtigen Beleuchtung besinnlich

Gerade zurzeit rund um Weihnachten und Silvester spielt Licht eine besondere Rolle. Das ganze Jahr über möchten Menschen ihr Zuhause erleuchten, um mehr Komfort im Alltag zu genießen. Doch an den Feiertagen hat Licht noch eine ganze andere, nicht weniger wichtige Aufgabe zu erfüllen: Es sorgt dafür, dass eine heimelige Stimmung aufkommt und sich die Mitglieder eines Haushaltes zu Hause rundum wohlfühlen. Wenn Sie auf die folgenden Tipps und Tricks achten, steht einem besinnlichen Fest zumindest in Sachen Licht nichts mehr im Wege.

Die ganze Wohnung mit Lichterketten schmücken

Leuchtmittel aller Art sollte möglichst effizient im Hinblick auf den Verbrauch an Energie sein. Wenn Sie vorhaben, die eigene Wohnung oder ein Haus außen bzw. innen mit Lichterketten zu schmücken, dann ist dieser Aspekt besonders wichtig. In der Regel leuchten die Ketten nicht nur ein paar Stunden, sondern sogar tagsüber und nachts. Gerade hier ist es wichtig, dass die Leuchtmittel der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe nur wenig Strom brauchen.

Damit die Lichterketten nicht nur sparsam sind, sondern auch sicher, sollten Sie auf spezielle Prüfsiegel achten. In Deutschland zählen alle Zeichen, die vom TÜV ausgestellt wurden, als besonders sicher. Wenn Sie unsicher sind, ob das Leuchtmittel entsprechend geprüft wurde, dann fragen Sie einfach beim Fachhändler nach, bevor Sie die neuen Lichterketten kaufen. Wenn Sie hingegen auf die Lichterkette vom Vorjahr zurückgreifen, dann kontrollieren Sie sowohl die einzelnen Lämpchen, als auch die Kabel genau auf Defekte.

Falls die Lichterkette von der Ferne aus bedienbar ist, dann bietet das mehr Komfort im Alltag. Sofern Sie möchten, dass die Lichter zu einer bestimmten Zeit ausgeschaltet werden, dann gibt es eine günstige und einfache Lösung: Verwenden Sie Mehrfachsteckdosen und eine einfache Zeitschaltuhr. Hier können Sie flexibel bestimmen, wann Strom durch die Lichterkette fließt und wann nicht.

Weihnachtliches Dekorieren mit tollen Lichtern


Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, um sowohl innen alles weihnachtlich herzurichten, als auch im Garten oder auf dem Balkon das Licht für tolle Effekte zu nutzen. Allem anderen voran ist es beliebt, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Zudem können Sie kleine Sterne an die Fenster hängen, welche abends ganz bezaubernd aussehen, sowohl von draußen als auch von drinnen. Auch die oben genannten Lichterketten eignen sich dazu, um einzelne Räume zu beleuchten. Natürlich können Sie die Ketten zum Beispiel am Geländer des Balkons oder an der Terrasse anbringen.

Überlegen Sie sich in jeden Fall bereits vor der Anschaffung von speziellen Leuchtmitteln für Weihnachten, welche Stellen Sie dekorieren möchten. Es sollte sich um einen Ort handeln, der vor Regen und vor starkem Schneefall oder vor Wind geschützt ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Leuchtmittel kaputtgehen oder es sogar gefährlich werden kann.

Das sollten Sie vermeiden

So schön die weihnachtliche Beleuchtung auch aussieht – es gibt ein paar Dinge, die Sie unterlassen sollten. Greifen Sie nicht auf Lichterketten oder andere Beleuchtung mit Batterien zurück. Erstens schaden diese der Umwelt und zweitens halten die Batterien nicht lange. Verlassen Sie sich stattdessen auf das normale Stromnetz, so müssen Sie nicht ständig kontrollieren, ob einzelne Leuchtmittel noch funktionieren oder nicht.

Wenn Sie den Weihnachtsbaum schmücken, dann gehen Sie am besten von oben nach unten vor. Arbeiten Sie sich für einen besonders schönen Effekt in der Form einer Spirale langsam bis zum Boden vor. Natürlich sollte auch die Spitze des Baumes eine hell leuchtende Dekoration erhalten – ein Stern macht sich immer gut.

Bildernachweis:
Titelbild – Bild von guylucis auf Pixabay
Rentier – Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay
Sterne – Bild von Schwester M.Jutta www.s-ms.org auf Pixabay

Check Also

Fertighaus – Leitfaden für Bauherren und Käufer

Kurze Bauzeit, feste Preise und Termine, dazu Musterhäuser, die der Bauherr vorab besichtigen kann. Beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.