Freitag , 30 Oktober 2020
Startseite » Sonstiges » Allgemein » Lynchjustiz auf Video

Lynchjustiz auf Video

lynchjustiz_libanonAm Freitag wurde in dem libanesischen Dorf Ketermaya, 25 km südöstlich von Beirut, ein vierfacher Mörder von den aufgebrachten Bewohnern gelyncht. Unter den Hunderten von Beteiligten fanden sich einige, die die Szenen photographierten und filmten. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen ägyptischen Muslimen, der seit Jahrzehnten in dem, ebenfalls von Muslimen bewohnten, Dorf lebte. Die Aktionen der aufgebrachten Bewohner werden von den libanesischen Behörden aufs schärfte verurteilt. Justizminister Ibrahim Najjar spricht von Barbarismus.

Mohammed Msallem wurde der Vergewaltigung eines dreizehnjährigen Mädchens verdächtigt, befand sich aber trotzdem auf freiem Fuß. Ein Besuch bei der Familie des Opfers hatte vermutlich dem Versuch gedient, diese dazu zu bewegen, ihn das Mädchen heiraten zu lassen, was ihn von einem Verfahren wegen der Vergewaltigung, libanesischem Recht entsprechend, enthoben hätte. Im Haus befanden sich die Großeltern des Opfers mit zwei weiteren Enkelkindern, 7 und 9 Jahre alt. Der Besuch endete mit der bestialischen Ermordung aller Anwesenden. Der Täter hatte den Opfern die Gurgeln durchschnitten und der Körper eines der beiden Mädchen wies nicht weniger als 27 Messerstiche auf. Die blutverschmierte Tatwaffe wurde im Haus Msallems gefunden und ein Geständnis war bereits abgelegt.

Gerade während sich die Bewohner von Ketermaya zu den Trauerfeierlichkeiten versammelten, brachten einige Polizisten den Mörder ins Haus der Opfer, um die Mordszene nachzustellen. Den Sicherheitskräften war es dabei unmöglich, Mohammed Msallem vor den aufgebrachten Massen – es wird von rund fünfhundert Menschen gesprochen – zu schützen.

Zuerst wurde er totgeprügelt, bis auf die Unterwäsche entkleidet, durch das Dorf gezerrt bzw. auf einem Auto liegend umhergefahren, und letztendlich mittels eines Fleischerhakens am Kinn auf einem Masten aufgehängt.

Weder die libanesischen Behörden noch die Medien bringen Verständnis für die Emotionen der Dorfbewohner auf. Ob es möglich sein wird, gegen die Beteiligten rechtliche Schritte zu unternehmen, ist noch nicht geklärt.

 

Das folgende Video ist eine Aufzeichnung aus dem libanesischen Fernsehen. Nach kurzen Erklärungen zum Ablauf (in libanesischer Sprache) werden Filmaufnahmen der Tat gezeigt.

 

{youtube}295ybekeqEM{/youtube}

 

Falls das Video nicht in eingebetteter Form abspielbar ist, diesen Link klicken.

 

Quelle:  libanesische Medien

Check Also

Online Outlet Warenhaus – so sparen Sie beim einkaufen

Inhaltsverzeichnis1 Mit Angeboten im Mode- und Designerbrillen Outlet richtig sparen!2 Im Online Outlet Warenhaus sparst …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.