Freitag , 30 Oktober 2020
Startseite » Sonstiges » Allgemein » L.A.-„Rakete“ – Update

L.A.-„Rakete“ – Update

mysterise_rakete_san_francisco1Wie The Intelligence als eine der ersten deutschen Nachrichten-Seiten heute früh bekannt gab, wurde rund 50 km vor der kalifornischen Küste ein mysteriöser Kondensstreifen, der allem Anschein nach durch eine Rakete produziert wurde, gesichtet und von einem Hubschrauber aus gefilmt. Das Mysteriöse an dem Vorfall ist nicht das fliegende Objekt selbst, sondern die „Ahnungslosigkeit“ der offiziellen Stellen. Sollten die amerikanischen Abwehrmechanismen wirklich völlig versagt haben, warum wird diese Peinlichkeit von den US-Medien derart breit getreten? Während sich die einzelnen Spekulationen widersprechen, listet TheWeek sechs mögliche Theorien auf.

Die Eingabe des Suchbegriffes „Mystery Missile“ bei Google-News auf englisch führt zu nicht weniger als 1.195 Treffern. Ja, natürlich, Journalisten halten immer Ausschau nach Sensationen. Schließlich hat die Weltöffentlichkeit ein Recht auf Information.

Und einige schreiben da, so als wäre es eine Tatsache, dass das Objekt vor dem Kondensstreifen, das auf dem Video schließlich nicht erkennbar ist, eindeutig ein Flugzeug sei. Sehr interessant. Über den Flugverkehr gibt es üblicherweise exakte Aufzeichnungen. Sowohl die Uhrzeit, 17:15, als auch die bekannte Position, sollten eigentlich herausfinden lassen, um welchen Flug es sich handelte. Ein Teil der Leser mag nun denken: „Aber klar! Ein Flugzeug. Was denn sonst?“ Ein anderer: „Lächerlich. Wäre es ein Flugzeug gewesen, wäre doch von Anfang an nichts an der Geschichte mysteriös und einer Berichterstattung wert gewesen.“

Das amerikanische Verteidigungsministerium gab den Medien gegenüber an, nichts über einen möglichen Raketenabschuss zu wissen, versichert gleichzeitig aber auch, dass es sich um keine Bedrohung handelte. Es ist keineswegs ein Geheimnis, dass der gesamte Erdball rund um die Uhr von Satteliten aus beobachtet wird. Abgesehen davon, dass der Himmel wolkenlos war, werden dazu auch Infrarot-Kameras verwendet. Für die Sicherheit Amerikas wäre es eigentlich traurig, wenn etwas über den Himmel fliegt und das Pentagon, trotz einer Unzahl von verfügbaren Satelliten, weder den Ursprung noch das Ziel kennt.

Die Online-Ausgabe von TheWeek fasste alle möglichen Erklärungen, sechs an der Zahl, zusammen, nicht ohne darauf zu verweisen, dass es sich bei jedem einzelnen der Punkte um Spekulation handelt:

  • Die amerikanischen Militärs schossen eine Rakete, als Warnung für asiatische Länder, ab. Die Möglichkeit wurde von Robert Ellsworth, ehemaliger US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, geäußert.
  • Ein asiatischer Staat schoss eine Rakete, als Warnung für die USA, ab. Diese Spekulation bezieht sich insbesondere auf die mittlerweile gespannten Beziehungen mit China. Zwar wird in dem Artikel bei TheWeek nicht darauf verwiesen, doch wurde im Jahr 1999, während des Krieges gegen Serbien, die chinesische Botschaft in Belgrad „irrtümlich“ von amerikanischen Streitkräften angegriffen.
  • Es war ein Flugzeug. Diese Möglichkeit schloss ein namentlich nicht genannter Sprecher des Pentagon ein. Aus einem bestimmten Blickwinkel sei nicht zu erkennen, ob es sich bei einem fliegenden Objekt um ein Flugzeug oder eine Rakete handle.
  • Es war ein Missgeschick. Einige Experten geben an, dass ein Kondensstreifen dieses Ausmaßes nur von einem militärischen Flugobjekt stammen kann. Nachdem es in der Gegend ein militärisches Testgelände gibt, könnte der Abschuss irrtümlich erfolgt sein, und den Behörden ist der Vorfall zu peinlich, um ihn einzugestehen.
  • Es handelt sich um den Abschuss eines amerikanischen Spionage-Satelliten. Joe Weisenthal schreibt über diese Möglichkeit bei Business Insider.
  • Es war ein UFO. Wir gehen davon aus, dass dieser letzte Punkt lediglich der Vollständigkeit wegen hinzugefügt wurde.

Was die weitere Behandlung des Vorfalls betrifft, so gibt es wiederum drei Möglichkeiten.

  • Die Angelegenheit gerät ohne weitere Erklärung rasch wieder in Vergessenheit.
  • Es findet sich eine plausible Erklärung, die allgemein als zufriedenstellend gilt.
  • Es stellt sich plötzlich heraus, dass es sich um ein feindliches Flugobjekt handelt.

Diesbezüglich bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass nicht die drittgenannte Möglichkeit eintritt. Ungeachtet ob bekannt werden würde, dass es sich um eine Provokation durch Iran, Nordkorea oder China gehandelt hätte, die Konsequenzen wären mit Sicherheit nicht erfreulich. Aber, lassen Sie mich abschließend noch einmal bemerken: Zum gegebenen Zeitpunkt handelt es sich bei allen möglichen Szenarien wirklich nur um reine Spekulation. Es wird vermutlich einige Tage dauern, bis wir wissen, warum dieser z. Z. unerklärliche Vorfall von den amerikanischen Medien so ausführlich behandelt wird.

Check Also

Online Outlet Warenhaus – so sparen Sie beim einkaufen

Inhaltsverzeichnis1 Mit Angeboten im Mode- und Designerbrillen Outlet richtig sparen!2 Im Online Outlet Warenhaus sparst …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.