Montag , 26 September 2016
Startseite » Wirtschaft » Finanzen » Es ist kein Geheimnis mehr: Goldman Sachs regiert die Welt

Es ist kein Geheimnis mehr: Goldman Sachs regiert die Welt

Der Mensch glaubt, was er glauben will. Auch wenn Fakten auf dem Tisch liegen? The Intelligence berichtete schon mehrmals über die unglaublichen Machenschaften der international tätigen Investment-Bank Goldman Sachs. Über ihren schockierenden Einfluss auf die Weltpolitik. Vor wenigen Tagen strahlte der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ORF eine Dokumentation aus, die den Titel trägt: „GOLDMAN SACHS – Die Bank, die die Welt dirigiert“. Sie endet mit dem aussagekräftigen Satz: „Bis jetzt hat es keine Regierung der Welt gewagt, zum Schlag gegen Goldman Sachs auszuholen!

Goldman Sachs ist keine gewöhnliche Bank mit Filialen an jeder Straßenecke. Weder Giro- noch Sparkonten werden verwaltet. Nur große Institute werden beraten – und oft genug abgezockt. Wie in der absolut sehenswerten Dokumentation, die vom ORF im Rahmen der Sendereihe „€co-Spezial“ kürzlich ausgestrahlt wurde, erwähnt wird, sind es auch Staaten, die zu Goldman Sachs‘ Kunden zählen. Von Griechenland wissen wir dies schon lange. Genannt werden aber auch die USA, Russland und China.

 

mario draghi world economic forumDie Informationen kommen geballt. 30.000 Mitarbeiter machen nichts anderes, als unzählige Milliarden zu bewegen. Das Einzige, was zählt, ist Profit. Als am 11. September 2001 von den Fenstern des Goldman-Sachs-Gebäudes in New York aus der Einsturz des World Trade Centers live beobachtet werden konnte, wurde keine Arbeitspause eingelegt. Denn gerade zu solchen Stunden lassen sich besonders hohe Gewinne erspekulieren.

Im Jahr 2007 fasste Goldman Sachs dubiose Hypothekarkredite in einem Paket mit Namen ABACUS zusammen. Die Kunden vertrauten der Investment-Bank. Doch diese spekulierte dagegen. Als Zeuge war lediglich der junge Fabrice Tourre geladen, der sich in Emails über die Käufer lustig gemacht hatte. Die von den US-Behörden verhängte Strafe von rund 400 Millionen Euro war innerhalb von zwei Wochen wieder verdient. Weder wurde eine Haftstrafe wegen dieses Großbetrugs verhängt, noch wurden Entschädigungen an die Betrogenen ausbezahlt.

Im Detail wird erklärt, wie die Bilanzen von Griechenland frisiert wurden. Und Mario Draghi wird gezeigt, wie er selbstsicher vor seinem Amtsantritt als EZB-Chef erklärte, von all dem nichts gewusst zu haben. Kritik an derartigen Geschäften unterließ er restlos.

Gegen Ende wird übrigens auch ein Interview mit Jean-Claude Trichet gezeigt, Draghis Vorgänger. Auf dieses Thema angesprochen, friert plötzlich sein Gesichtsausdruck ein. „Stop“, gibt er kurz von sich, von einer eindeutigen Handbewegung begleitet. Und dann erinnert er den Journalisten, dass es doch eine Übereinkunft gäbe, dass diese Frage nicht gestellt werden würde.

Ich will aber nicht zu viel vorwegnehmen. Diese 45 Minuten dauernde erstklassig ausgearbeitete Dokumentation sollte unbedingt gesehen werden. Sie sollte an Schulen ausgestrahlt werden, um schon junge Menschen darauf vorzubereiten, in welche Art von Welt sie hineinwachsen. Und jeder, der sich vom Grundtenor der Massenmedien bis jetzt mitreißen ließ, Kritik an Investment-Banken wie Goldman Sachs als „Verschwörungstheorie“ abzutun, der müsste sich nun die Fragen stellen, was dem österreichischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ORF in den Sinn gekommen ist, diese Sendung auszustrahlen.

Aus rechtlichen Gründen“ ist der Beitrag in der Videothek nicht verfügbar. Sollte der folgende Link zum Video bei Youtube vielleicht bald nicht mehr funktionieren, dann lässt sich unter dem Begriff „Goldman Sachs – Die Bank, die die Welt dirigiert“ neu danach suchen.

Ergänzung: bei der vom ORF ausgestrahlten Dokumentation handelt es sich um eine gekürzte Fassung. Die um fast 30 Minuten länger dauernde Version „Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt“ wurde am 4. September um 20:15 Uhr bei Arte ausgestrahlt. Wiederholungen sind für Mittwoch, den 19. September, 20:25 Uhr und Donnerstag, den 27. September, 02:50 Uhr, angekündigt.

Link zu Arte, Suchbegriff bei Youtube: „Goldman Sachs – Eine Bank lenkt die Welt“

Google+

Über Konrad Hausener

Check Also

Kredit

Wofür nehmen die Deutschen einen Kredit auf?

Inhaltsverzeichnis1 1.Investment in Betongold2 2. Kredite für den Autokauf sind weit verbreitet3 3. Alltag ist …