Samstag , 26 Mai 2018
Startseite » Sonstiges » Rotlichtlampe Anwendung: Rotlicht kann bei vielen Leiden helfen
Bild Rotlichttherapie

Rotlichtlampe Anwendung: Rotlicht kann bei vielen Leiden helfen

Die Entwicklung der Lampe einhergehend mit ihrem Licht, beruht auf Erkenntnissen aus dem 20. Jahrhundert. Schon zu Beginn war bekannt, dass Licht und Farben einen gesundheitsfördernden und wohltuenden Einfluss auf Körper und Geist haben. Infrarotlampen strahlen Wärme aus, welche vom Anwender wie das Strahlen der Sonne empfunden wird. Im Gegensatz zur Sonne senden Infrarotlampen jedoch keine UV-Strahlen aus und erwärmen auch ihr Umfeld nicht.

Die Wärmeentwicklung von Infrarotlampen entfaltet sich auf beziehungsweise unter der Haut. Diese Lampen zählen inzwischen zu den verbreitetsten Heilmethoden, welche auf Wärme und Farben basieren. Sie finden sowohl in privaten Haushalten, als auch im therapeutischen und im professionellen medizinischen Bereich Anwendung.

Die Wirkungsweise von Infrarotlampen

Das Rotlicht ist ein natürlicher Bestandteil von Sonnenlicht. Seine Eigenschaften bewegen sich zwischen unsichtbaren Mikrowellen und sichtbarem Licht. Die Bewegung der Schwingungsweise basiert auf einer niedrigen Frequenz. Aufgrund von physikalischer Wirkungsweise bewirkt das Licht, dass die geringe Frequenz als Wärme empfunden wird. Differenzen zeichnen sich bei der Infrarotstrahlung im Bereich der Wellenlänge ab.

Je kürzer die Wellenlänge, desto tiefer das Eindringen in die Haut.

Die Intensität von Infrarot wird insgesamt in drei Gruppen unterteilt.
Die tiefste Strahlung liefert das Infrarot A, wobei das Licht mehrere Millimeter tief in die Haut eindringt. Der Infrarot-B-Bereich bewegt sich im Mittelfeld die sanfteste Behandlungsform dieser Therapie mit Wärme und Licht, definiert sich über den C-Bereich. Darüber hinaus unterschiedet man in der Rotlicht-Wirkung zwischen ganzheitlicher und lokaler Wärmestrahlung. Klassische Rotlichtlampen können punktuell auf die Körperstelle ausgerichtet werden, welche es zu behandeln gilt. Alternativ kann eine flächenmäßige Wärmestrahlung eingesetzt werden, um die Wärme gleichmäßig zu verteilen.

Bild Gelenkschmerzen

Der Einsatzbereich von Rotlichtlampen

Rotlichtlampen kommen vor allem in der Physiotherapie zum Einsatz. Hausärzte, Sportmediziner und Orthopäden setzen das Rotlicht zur Behandlung der unterschiedlichsten Beschwerden ein. Wer das Licht zu Hause einsetzt, spart sich den Gang zum Arzt. Das ist auch der Grund dafür, weshalb die Geräte seit vielen Jahren im Privatbereich angewendet werden. Wird die Lampe auf den Körper ausgerichtet, erhöht sich die Blutzirkulation.

Daraus resultiert ein heilungsfördernder Prozess, welcher bei folgenden Beschwerden zur gesundheitlichen Verbesserung führt:

Schmerzende Gelenke
Erkältungen
Hautkrankheiten
Schmerzende Muskeln
Verspannungen
Diverse andere Krankheiten

Rotlichtlampen – Das Schwingen elektromagnetischer Wellen

Geht es um die Funktionsweise von Rotlichtlampen, wird zwischen dem sichtbaren und dem nicht sichtbaren Licht differenziert. Du nimmst das sichtbare Licht als Rot wahr. Das nicht sichtbare Licht sorgt für das erhöhte Wärmeempfinden. Die Wärmestrahlung ist bei der Rotlichtlampe deutlich höher als bei anderen Leuchtkörpern. Das Rotlicht sendet Strahlen aus, welche als elektromagnetische Wellen auf den Körper zusteuern. Das passiert in Lichtgeschwindigkeit, wobei die Strahlen bis zu den Gelenken in das Gewebe eindringen. Die Schwingung der Wellen sorgt dafür, dass du die Strahlung als angenehme Wärme empfindest.

Effiziente Förderung der Blutzirkulation

Grundsätzlich gilt bei der Behandlung: Je tiefer die Strahlen in das Gewebe eindringen, desto intensiver zirkuliert das Blut. Und das bedeutet eine effizientere Infrarotbehandlung.

Bild Rotlichtlampe

Die Behandlung mit Rotlicht

Die Behandlung mit einer Infrarotbestrahlung kann bei den verschiedensten Erkrankungen helfen. Zudem sorgt die Bestrahlung für ein allgemeines Wohlbefinden im Körper. Die Kräfte zur Selbstheilung können durch die Wärme einer Rotlichtlampe aktiviert werden. Zudem kann die Bestrahlung die Widerstandskraft erhöhen und eine angenehme Tiefenentspannung hervorrufen. Aus diesem Grund hat sich die Rotlicht-Therapie nicht nur im medizinischen sondern auch im Wellness-Bereich etabliert. Die Rotlichtlampe steigert körperliche Funktionen und sorgt für Wohlbefinden im menschlichen Organismus. Deshalb zählt die Rotlicht-Therapie zu den Praktiken, welche am häufigsten im Entspannungsbereich angewendet werden.

So wirkt die Rotlichtlampe auf den Organismus

Die Bestrahlung fördert die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an. Dadurch erhöht sich der Sauerstoff-Anteil im Blut und die Funktion der Organe wird optimiert. Zusätzlich werden die Gefäße erweitert. Den Fokus solltest du auf die Stärkung deines Immunsystems legen, welches täglich belastet und durch die regelmäßige Rotlichtanwendung gestärkt wird. Du wirst erstaunt sein, wie wenig dir Viren und Kälte anhaben können.

Zudem kannst du mit einer regelmäßigen Rotlichtbestrahlung dafür sorgen, dass körperliche Beeinträchtigungen welche durch deine berufliche Tätigkeit hervorgerufen werden, gemildert werden.
Zum Beispiel, wenn du auf der Arbeit keine Möglichkeit hast, dich ausreichend zu bewegen oder deine Sitzposition nicht ergonomisch ist. Sicherleich interessiert dich auch, dass eine Behandlung mit der Rotlichtlampe beim Abnehmen hilft, für entspannte Muskeln sorgt und dein Hautbild verbessert.

Aber auch schmerzfreie und bewegliche Gelenke resultieren aus einer regelmäßigen Behandlung mit der Rotlichtlampe. Außerdem löst du damit eine erhöhte Schweißproduktion aus, sodass sich deine Poren reinigen können. Zahlreiche Sportler haben das Rotlicht längst für sich entdeckt und profitieren seit langer Zeit von der beschleunigten Regeneration unterschiedlicher Sportverletzungen.

Und in Bezug auf potenzielle Nebenwirkungen musst du dir auch keine Gedanken machen, denn das Rotlicht wirkt sich positiv auf deinen Organismus und deinen Geist aus.
Es gibt keine unerwünschten Begleiterscheinungen. Ebenso können Unverträglichkeiten ausgeschlossen werden. Allerdings solltest du die Therapie vorab immer mit deinem Arzt besprechen, wenn du unter bestimmten Krankheiten leidest.

Bild Sonnenuntergang

Fazit – Rotlicht für allgemeines Wohlbefinden

Die positive Wirkung der Rotlichtlampe wurde schon vor vielen Jahren entdeckt. Immer mehr Menschen setzen das Gerät zu Hause ein. Das Rotlicht wirkt sich nicht nur positiv auf den Körper aus, es steigert sogar das geistige Wohlbefinden und sorgt für ein starkes Immunsystem. Am besten profitierst du von der wohltuenden Behandlung, wenn du dir eine Rotlichtlampe für zu Hause besorgst. Doch bevor du beginnst, solltest du mit deinem Arzt sprechen, um ganz sicher zu gehen.

Bildernachweis: Titelbild – Rotlichttherapie Urheber: fotofritz / 123RF Standard-Bild
Gelenkschmerzen Urheber: maridav / 123RF Standard-Bild
Rotlichtlampe Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Sonnenuntergang Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com

Check Also

Bild Freundin umarmen

Alte bekannte finden – so finden Sie Freunde von früher wieder

Das Leben nimmt manchmal verschlungene Pfade. Der Arbeitgeber wird gewechselt, dadurch verändert sich der Wohnort. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.