Skip to main content

Handstaubsauger Dyson DC43H im Test

(4 / 5 bei 26 Stimmen)

750,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2018 0:54
Hersteller
Kategorie

Gesamtbewertung

93%

"Top Akkusauger!"

Saugleistung
96%
Sehr Gut
Verarbeitung
98%
Sehr Gut
Handling
94%
Gut
Preis-Leistungsverhältnis
84%
Befriedigend

Der Dyson DC43H ist ein Handstaubsauger, der selbst für hartnäckige Fälle gewappnet ist. Er verfügt über 2 Saugstufen für langes Saugen bis zu 20 Minuten oder besonders intensives Saugen für hartnäckige Fälle.

Die Elektrobürste für Tierhaare entfernt diese aus Teppichen, Polstern und Autoinnenräumen.
Der Dyson DC43H Test verspricht einen Akkusauger mit einer doppelt so hohen Saugkraft wie der von anderen Handstaubsaugern.

Nutzung/ Bedienung/ Handling

Der Dyson DC43H ist ein Akkusauger, welcher angenehm zu halten ist, denn der Griff passt sich ergonomisch der Hand an.

Allerdings ist das Gerät mit 1,32 kg nicht unbedingt ein Leichtgewicht im Testbericht.
Die Tatsache, dass man für den Betrieb konstant den Einschaltknopf gedrückt halten muss, macht das Saugen auf Dauer etwas mühselig.

Die zwei Saugstufen des Gerätes sind sehr praktisch. Je nach Grad der Verschmutzung kann man zwischen 20 Minuten mit 28 Watt konstanter Saugkraft und 8 Minuten mit maximaler Saugkraft von 65 Watt wählen.
Falls man großflächig reinigen will, aber nur leichte Verschmutzungen wie Krümel etc. vorfindet, hat man somit eine lange Funktionsdauer gegenüber anderen Handstaubsaugern, welche meist nur 8 bis 9 Minuten lang saugen. Bei starken und hartnäckigen Verschmutzungen kann man hingegen den Turbo anwerfen.
Zwar beträgt die Betriebszeit jetzt nur noch 8 Minuten, allerdings überzeugt die Saugleistung von 65 Watt und wird selbst mit eingetretenen Krümeln und Steinchen fertig.
Besonders die Tierhaarbürste tut sich im Testbericht positiv hervor, da sie separat angetrieben wird und Tierhaare effektiv aus allen Geweben entfernt.
Bei der Anwendung der Tierhaarbürste ist die Schwenkbare Gleitsohle positiv zu erwähnen. Sie passt sich optimal Rundungen an und ist damit auch sehr gut im Innenraum eines Autos anzuwenden.
Neben der Tierhaarbürste werden ebenfalls eine Kombi-und Fugendüse mitgeliefert.

Der Dyson DC43H verfügt über eine konstante Saugkraft und wenn nur noch eine Minute Saugzeit verbleibt, meldet sich eine LED-Anzeige.

Der Saugbehälter lässt sich leicht per Knopfdruck entleeren. Das Gerät saugt ohne Staubsaugerbeutel und somit entstehen weder weitere Kosten, noch Müll.

Leider ist die Ladezeit des Akkusaugers mit ca. 5,5 Stunden ziemlich lang.

Qualität

Der Dyson DC43H ist sehr gut verarbeitet und durchdacht.
Der Motor ist klein und leicht und arbeitet mit 104.000 Umdrehungen, womit er doppelt so schnell wie herkömmliche Motoren in Akkusaugern ist.
Das Gerät verfügt über Lithium-Ionen Akkus, welche auch separat ohne das Gerät geladen werden können. So hat man auch die Möglichkeit, sich bei Mehrbedarf oder Defekt Ersatzakkus zu kaufen, ohne das Gerät gleich in Reparatur geben zu müssen.

Fazit

Alles in Allem ist der Dyson DC43H Test sehr gut ausgefallen. Es hat eine überzeugende Saugleistung und man kann je nach Bedarf lange oder intensiv saugen. Allerdings ist das Gerät relativ schwer und groß und wahrscheinlich nicht für jeden geeignet, z.B. für ältere Menschen. Wer einen kleinen Haushalt mit wenig Platz hat oder ein Gerät nur für Krümelbeseitigung sucht, sollte nach einer Alternative suchen. Für Haushalte mit Tieren und einem höheren Anspruch ist das Gerät allerdings optimal.
Das Manko an diesem Gerät ist der stolze Preis und man sollte genau abwägen, welche Bedürfnisse man an seinen Handstaubsauger stellt und ob nicht auch ein günstigeres Gerät ausreicht.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


750,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2018 0:54