Montag , 8 August 2022
Startseite » Wissen » Umwelt » Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko – was bleibt?

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko – was bleibt?

nachdenken_golf_von_mexicoDie Ölkatstrophe im Golf von Mexiko ist nachwievor eines der wichtigen Themen, das inzwischen nicht mehr nur die betroffene Region angeht, sondern durchaus weitreichende Folgen für viele weitere Gebiete oder auch das Klima haben wird. Wissenschaftler rund um den Globus beschäftigen sich schon sehr lange mit den Ozeanen unseres Planeten, die nachweislich für die Erde, und somit die Menschen, einen überlebenswichtigen Faktor darstellen. Innerhalb der Kieler Exzellenzcluster* „Ozean der Zukunft“ finden sich Forscher und Experten, die thematisch gelagerte Forschungsarbeit leisten und nun auch recht aktuell das komplexe Thema Ölkatastrophe und deren möglichen Auswirkungen behandelt haben.

Das Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ ist sicherlich nicht für viele Menschen ein Begriff, da es sich hier um einen Zusammenschluss unterschiedlicher wissenschaftlicher Experten handelt, die sich mit der Thematik der Ozeane beschäftigen, die weitaus mehr als „nur“ die aktuelle Ölkatastrophe beinhaltet. Da uns alle das Thema der weltweiten Meere direkt oder auch indirekt betrifft, lohnt es sich jedoch einmal Experten „über die Schulter zu sehen“ und folglich deren Tun und Forschungsergebnisse einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Wer verbirgt sich nun in diesem wissenschaftlichen Team, dessen Arbeit noch bis zum Oktober 2011 mit rund 35 Millionen Euro durch die Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird?

Das Forschungsteam ist sehr breit aufgestellt. So finden sich darin Biologen des Leibniz-Instituts für Meeresforschung (IFM-GEOMAR), Ressourcen-Ökonomen, Völkerrechtler der Universität Kiel sowie Geologen und Ozeanographen, Klimaforscher, Geowissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler und Chemiker unterschiedlicher Institute und Universitäten. Fragen rund um die Themen globales Klima, Überfischung, globaler Meeresanstieg und die Risiken für die Küsten, Entstehung von Tsunamis und Hangrutschungen oder auch die stetig anhaltende Versäuerung der Meere, sind nur einige der wichtigen Themen die innerhalb des Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ untersucht, beobachtet oder auch anhand von verschiedenen Modellen, eingehend erforscht werden.

Ein Mehr an Verständnis der natürlichen Begebenheiten hinsichtlich der Ozeane, sowie die Schärfung der Wahrnehmung durch all die auftretenden Schwierigkeiten, die nicht zuletzt durch Menschenhand entstehen, sind zudem nur einige Anliegen dieses Forschungsverbundes, der übrigens auch in der Verbindung mit der Kieler Muthesius Kunsthochschule kooperiert und somit nicht nur eine breitaufgestellte Öffentlichkeitsarbeit vorantreibt, sondern zudem auch anfokussiert, nach Ablauf der Förderung intensiv weiter zu arbeiten. Auch für nicht wissenschaftlich Begeisterte lohnt es sich einmal näher in die Tätigkeit des Exzellenzclusters zu blicken, denn nur Informationen selbst können beim Einzelnen zu einer gesteigerten Sensibilität für das Thema Ozeane, Mensch und Zukunft führen.

Für alle, die eine umfassende Abhandlung zur aktuellen Thematik „Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko – was bleibt“ lesen möchten, sei an dieser Stelle das gleichnamige 40-seitige kostenlose pdf-Dokument empfohlen, das zudem einen tiefen und aufschlussreichen Einblick in die Tätigkeit der Kieler Wissenschaftler ermöglicht.

*Begriffserklärung Exzellenzcluster

Check Also

umweltschonende Logistik

Wie funktioniert umweltschonende Logistik?

Moderne Unternehmen nutzen das Outsourcing und lagern verschiedene Prozesse an versierte Partnerfirmen aus. Gerade in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.