Samstag , 8 August 2020
Startseite » Wissen (page 5)

Wissen

Remembrance Day – Das Ende einer Epoche

In den Ländern, die dem britischen Commonwealth angehören, wird der 11. November als Tag des Gedenkens zelebriert. In den Vereinigten Staaten nennt man ihn den Tag der Kriegsveteranen. In Frankreich und Belgien ist es der Tag des Waffenstillstandes. Für Deutschland und auch Österreich ging an diesem Tag nicht nur der – bis zu diesem Zeitpunkt – schlimmste aller Kriege zu …

Mehr lesen »

Sensationelle Erfindung aus Japan: Öl aus Plastik

Die Idee könnte aus einem futuristischen Film stammen. Statt Benzin, schlicht Abfälle in den Tank werfen, die automatisch in Energie umgewandelt werden. Akinori Ito, Gründer der Blest Corporation in Japan, ging von der Tatsache aus, dass Plastik aus Erdöl hergestellt wird. Warum sollte es sich nicht in den ursprünglichen Zustand, also in Öl, zurück versetzen lassen lassen? Nach mehrjährigen Experimenten …

Mehr lesen »

Warum die Oktoberrevolution im November stattfand

Die, über Jahrzehnte hinweg abgehaltenen, Feierlichkeiten am 7. November, zum Jahrestag der sogenannten Oktoberrevolution, gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Dieser spezielle Tag wurde deswegen gewählt, weil der große Aufstand in St. Petersburg mit der darauf folgenden Einnahme des Winterpalais’ am 7. November begann. Oktoberrevolution heißt sie jedoch deswegen, weil dieser Tag in Russland als der 25. Oktober galt. Bis zum …

Mehr lesen »

Volkskrankheit Diabetes – jeder 10. Deutsche ist bereits betroffen

Für manchen mag Diabetes mellitus eine Krankheit vor allem älterer Menschen sein. Ist sie allerdings nicht. Gerade der früher als „Altersdiabetes“ bezeichnete Typ-2-Diabetes findet sich mittlerweile gehäuft auch bei jüngeren Menschen. Dabei spielen vor allem Übergewicht, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel eine wichtige Rolle. Der Begriff Diabetes mellitus bedeutet wörtlich „süßer Durchfluss“ und weist darauf hin, dass diese Krankheit in der …

Mehr lesen »

Spermientod durch Bisphenol A

Es findet sich in Babyschnullern, in Saugern für Babyflaschen, in PET-Flaschen oder auch in Zahnversiegelungen. Die Rede ist hier von der Kunststoff-Chemikalie Bisphenol A, kurz BPA genannt, die bereits seit längerer Zeit immer wieder im negativen Sinne von sich Reden macht. Einflüsse auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen, konnten zwischenzeitlich durch verschiedene Studien nachgewiesen werden. Doch welchen Einfluss Bisphenol …

Mehr lesen »

Ratten fressen keine Hamburger

Die Story ist zwar keineswegs neu, aber trotzdem vielen Liebhabern von Fast-Food kaum bekannt. Es handelt sich natürlich nicht um selbst zubereitete Hamburger oder Frikadellen, sondern um jene der bekannten Ketten. Sally Davis, eine Fotografin aus New York, die vermutlich von einzelnen Experimenten gehört hatte, erwarb eine Auswahl von Hamburgern und Fritten und lichtete diese während eines halben Jahres regelmäßig …

Mehr lesen »

Wie Stereotype und Vorurteile unser Verhalten beeinflussen

Sind Sie auch schon einmal auf Meldungen gestoßen, wonach sich bestimmte Gruppen von Menschen in bestimmten Leistungen unterscheiden? Dass Männer zum Beispiel besser einparken oder bessere mathematische Leistungen erbringen als Frauen? Dass Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft spezifische Intelligenzunterschiede aufweisen? Oder auch, dass Ältere in bestimmten Bereichen schlechtere Leistungen erbringen? Mancher wird vielleicht denken, dass tatsächlich Leistungsunterschiede zwischen unterschiedlichen Gruppen von …

Mehr lesen »

Krebs ist eine Zivilisationskrankheit

In der Antike war Krebs praktisch unbekannt. Das stellte ein Team von Wissenschaftlern von der Universität Manchester beim Untersuchen ägyptischer Mumien nun fest. Die Analyse fossiler Knochen, sowohl von Tieren als auch von Neandertalern, bestätigt dieses Resultat. Die Studie historischer Literatur führt schließlich zu dem Schluss, dass Erkrankungen an Krebs, von extrem seltenen Ausnahmen abgesehen, erst im 17. Jahrhundert einsetzten. …

Mehr lesen »

Nabelschnurblut und dessen mögliches Potenzial als Heilunterstützung

Sie sieht weißlich mit blauen Aderungen aus und sorgt dafür, dass ein neues Menschleben von Beginn an mit allen wichtigen Nährstoffen im Mutterleib versorgt werden kann. Ohne die Nabelschnur wäre das nicht möglich, allerdings birgt gerade diese „Schnur zum Leben“ auch nach der Geburt ein gewisses Potenzial, das Kindern und Erwachsenen in Heilprozessen eine wertvolle Unterstützung bieten kann. Nabelschnurblut ist …

Mehr lesen »

Waren die Tempelritter vor Kolumbus in Amerika

Zwei Gedenktage folgen direkt aufeinander. Am 12. Oktober 1492 landete Christoph Kolumbus in der Neuen Welt. Am 13. Oktober 1307 ließ König Phillip IV alle Tempelritter Frankreichs verhaften, was Schritt um Schritt zum Ende dieses mächtigen Ordens führte. Der Überlieferung entsprechend, wurde der unermessliche Schatz der Templer niemals gefunden. Auch gibt es Berichte, dass eine verfügbare Flotte verschwunden sei. Ein …

Mehr lesen »

350 Euro für eine neue Zukunft

Der Fortschritt fordert seinen Preis. Umwelt-Belastungen, Umwelt-Katastrophen, Giftstoffe in der Luft, im Wasser, in der Erde. An tägliche Auswirkungen sind wir gewöhnt, leben damit. Dramatische Unfälle ereignen sich meist, der Wahrscheinlichkeit entsprechend, in gewisser Entfernung. Weit hinter dem Atlantik oder in Alaska oder im fernen Asien oder in einem Teil Ungarns, den die meisten von uns ohnehin noch nie besuchten. …

Mehr lesen »

WC – Lektüre, nicht nur für die Latrinenwand

Der viel zitierte Griff ins Klo kann überaus reizvoll sein, wenn man in die Geschichte des „Stillen Örtchens“ eintauchen möchte: Sieben nebeneinander angeordnete, in Stein gemeißelte Löcher im Nordpalast von Esnunna (Mesopotamien) lassen Archäologen vermuten, dass es bereits 2400 v. Chr. eine Art Toilette gab. Der erste Einsatz eines WCs wird König Minos zugeschrieben: Um 1700 v.Chr. schwemmte er seine …

Mehr lesen »

Mukoviszidose – das zähe Ringen um mehr Lebensqualität

Die erste Berührung mit einer an cystischer Fibrose Erkrankten hatte ich im Zeltlager. Unsere Betreuer waren klug genug, uns von Anfang an mit drastischen Worten den täglichen Überlebenskampf und die geringe Lebenserwartung der Betroffenen zu schildern, so blieben die Hänseleien unsererseits aus. Für den Außenstehenden erscheint die Krankheit wie schweres Asthma oder Keuchhusten, begleitet von Dauerhusten, Auswurf und Atemnotsituationen. Tatsächlich …

Mehr lesen »

Lernen außerhalb der Schule – Netzwerk der Schülerlabore gegründet

Er ist in aller Munde: der Mangel an Ingenieuren und Natur-Wissenschaftlern. Ein Weg zur Nachwuchsgewinnung ist dabei die Einrichtung von so genannten Schülerlaboren. Hier können Lehrer mit ihren Klassen den Unterricht ergänzen und erweitern; vor allem aber sie mit Fragestellungen, Phänomenen und Techniken der Wissenschaft vertraut machen, sodass mehr Jugendliche ein Studium ins Auge fassen. Bereits zahlreiche Wissenschaftseinrichtungen in Rostock …

Mehr lesen »

Droht uns Gefahr durch die Asiatische Tigermücke?

Sind auch Sie zufällig in den letzten Wochen von recht aggressiven Mücken belästigt worden? Mücken, deren Stiche schmerzhafter sind als üblich, und die auch durch Kleidung hindurch stechen können? Es ist eigentlich nicht sehr wahrscheinlich, kann aber nicht ganz ausgeschlossen werden, dass Sie damit möglicherweise Opfer der Asiatischen Tigermücke geworden sind, die ursprünglich in den Tropen und Subtropen Südasiens und …

Mehr lesen »

Eine von Vielen…! Eindrücke von der Anti-AKW Demo in Berlin

Am Samstag war ich eine von Vielen. Man sagt, wir waren 100.000, die gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke und gegen Atomkraft überhaupt protestiert haben. 100.000 – das ist viel, im Vergleich zu manchen früheren Jahren, als die Anti-Atomkraft-Bewegung schon totgesagt wurde. Ich war in den letzten Jahren auch keine eifrige Demonstrantin, aber jetzt konnte ich mich meiner inneren Stimme nicht mehr …

Mehr lesen »

Massenmörder Mao Tse-Tung

Die Zahl der Opfer berücksichtigend, können wir davon ausgehen, dass sich während des 20. Jahrhunderts die schlimmsten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit ereigneten. Zumindest bis jetzt. Was deren Bekanntheit betrifft, rangiert die Nazi-Diktatur an erster Stelle. Vergleichen wir die Zahlen der Opfer, wird Hitler durch zwei legendäre Diktatoren bei weitem übertroffen. Über die Gräueltaten Stalins hat The Intelligence schon …

Mehr lesen »

Mobile Trinkwassergewinnung – nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Die Betroffenheit über die Flutkatastrophe in Pakistan ist abgeebbt, alltäglich neue Meldungen lenken das öffentliche Interesse auf andere Geschehnisse. Und wir wissen ja, dass ein immenser Hilfsapparat in Gang gesetzt wurde. So schickte das Deutsche Rote Kreuz Ende August eine mobile Einheit zur Trinkwasseraufbereitung nach Islamabad. Die „TWS 15“ kann 225.000 Liter Schmutzwasser täglich reinigen und damit 15.000 Menschen versorgen. …

Mehr lesen »

Wanderung der Wildtiere in der Serengeti bald Vergangenheit?

Der Serengeti Nationalpark in Tansania ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll und gleichzeitig Lebensraum zahlreicher Wildtiere, sondern zudem auch UNESCO Weltnaturerbe. Durchzog bislang dieses Naturschutzgebiet keine mehrspurige Straße, könnte sich das nun bis zum Jahr 2012 ändern. Geht es nach dem Willen des tansanischen Präsidenten Jakaya Kikwete, soll in relativ kurzer Zeit mit dem Bau einer zweispurigen Fernstraße durch die …

Mehr lesen »

Warum verhalten wir uns häufig und gerne ungesund?

Rauchen, übermäßiger Alkoholgenuss, zu fettes Essen, zu wenig Bewegung – es gibt eine Menge Verhaltensweisen, die der eine oder andere an den Tag legt, die als „ungesund“ eingestuft werden können. Die meisten wissen eigentlich auch, dass sie sich damit langfristig nichts Gutes tun. Warum verhalten wir uns dennoch so ungesund? Man könnte das Ganze auch noch auf andere „unerwünschte“ Verhaltensweisen …

Mehr lesen »

Blasenentzündung – Verstecktes und schmerzhaftes Leiden

Äußerlich nicht erkennbar, jedoch für die Betroffenen ein akutes bis chronisches Leiden, erweist sich eine Zystitis, so der medizinische Ausdruck für eine Blasenentzündung, als schmerzhaft und reichlich nervenaufreibend. Neben der Tatsache, dass nicht immer und sofort der Auslöser der Erkrankung ermittelt werden kann, erweist sich, bei einer genaueren Betrachtung, selbst die Behandlung nach Schema F nicht als sinnvoll. Warum leiden …

Mehr lesen »

Frauen reagieren auf bewegliche Männer

Bewegung ist seit jeher ein Merkmal dessen, dass ein Gegenüber auf einen selbst aufmerksam wird. Das Tanzen ist hierbei eine der Tätigkeiten, welche im besonderen Maße Männlein wie Weiblein erste Impulse im Sinne einer Attraktivität signalisieren. Welche männlichen tänzerischen Bewegungen beim weiblichen Geschlecht als vermehrt attraktiv eingestuft werden, konnten nun kürzlich Wissenschaftler der Universität Göttingen mit der Hilfe von  Computersimulationen, …

Mehr lesen »

Gedankenlesen wird Realität

Eine Zukunftsvision, vor nicht so langer Zeit noch als utopische Fantasie betrachtet, wurde von einem Forscherteam der Universität Utah in die Realität umgesetzt. Einer Versuchsperson ins Gehirn eingesetzte Elektroden nahmen Signale auf, die ausgewertet wurden.. Mit einer Trefferquote von bis zu 90 Prozent konnten dadurch gedachte Worte entschlüsselt werden. Auch, wenn die Technik noch wesentlich weiter entwickelt werden muss, so …

Mehr lesen »

Rauchen abgewöhnen gefährdet die Gesundheit

Als statistisch bewiesen gilt der Umstand, dass der regelmäßige Genuss von Rauchwaren das Risiko, an bestimmten Krankheiten zu leiden, erhöht. Dazu zählen u. a. Lungenkrebs, Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Gehirnschlag, um nur die wichtigsten zu nennen. Nicht zuletzt die seit Jahren massiv durchgeführte Kampagne gegen rauchende Mitbürger führte zur allgemeinen Überzeugung, dass es nicht nur dringlichst empfehlenswert ist, mit dem …

Mehr lesen »

Künstlich gelenkt: Das Geschäft mit Prothesen boomt

„Meine Zipperlein zeigen mir, dass ich noch lebe“ pflegte mein Großvater augenzwinkernd zu sagen. Jüngere Generationen träumen da schon eher von „der  Menschen ureigenen Ersatzteillager“. Die Stammzellenforschung hat uns dieser Vision bereits ein Stück näher gebracht: Ist es doch bereits möglich, Gelenkknorpel aus körpereigenen Zellen zu erneuern, sofern der Verschleiß nicht zu weit fortgeschritten ist. Patienten, die auf Lebendorganverpflanzung angewiesen …

Mehr lesen »

Meteoriteneinschlag ließ die Erde beben

Eigentlich sollte man erwarten, dass, wenn ein Objekt aus dem Weltall auf die Erde trifft, eine mächtige Explosion hervorruft, die im Umkreis von Kilometern die Erde erschüttert, dies gewisses Interesse unter den Bewohnern unseres Planeten hervorrufen sollte. Die Leute mögen sich ja interessieren, doch die Medien ziehen es vor, über anderes zu berichten. Werfen wir einen Blick in eine Tageszeitung, …

Mehr lesen »

Schwimmende Tschernobyls

Atomkraftwerke seien sicherer als in der Vergangenheit. Das Restrisiko sei minimiert. Die Notwendigkeit der Energie-Versorgung stünde im Vordergrund. Ein Unfall wie in Tschernobyl könne sich nicht wiederholen – oder sei zumindest noch unwahrscheinlicher. Was steht schwimmenden Atomreaktoren also im Wege? Schwimmende Atomreaktoren? Richtig. Der Prototyp, hergestellt im russischen Sewerodwinsk, ist fast funktionsbereit. Die ersten Auslieferungen sind für das Jahr 2012 …

Mehr lesen »

Antibiotika aus der Antike: Bier als Heilmittel

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass Antibiotika als medikamentöses Therapeutikum eine neuzeitliche Entwicklung ist. Wissenschaftler fanden allerdings heraus, dass der heute gebräuchliche antibiotische Wirkstoff Tetracyclin schon zu Zeiten der Nubier, und somit seit rund 2.000 Jahren, zu Heilzwecken verwendet wurde. Ein Zufallsprodukt der Natur? Dem kann, basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, widersprochen werden, denn nicht nur das Volk …

Mehr lesen »

Betrug als Erfolgsrezept

Veränderungen, die Schritt um Schritt in unser Leben eingreifen, sich gleichzeitig jedoch entsprechend langsam manifestieren, werden leicht zur Gewohnheit und wecken kaum unsere Aufmerksamkeit. Eine dieser Veränderungen zeigt sich in der Intensivierung von Misstrauen. „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“, ist eine verbreitete Redewendung, die auf Lenin zurückgehen soll. Natürlich steckt eine gewisse Logik hinter der Notwendigkeit von Kontrollen, dem …

Mehr lesen »

Chronische Schmerzen – welche Hilfe bietet Psychotherapie?

Etwa 8 bis 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen, z.B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Herzschmerzen oder auch Schmerzen infolge von Tumoren. Häufig werden die Betroffenen nur unzureichend behandelt. Chronische Schmerzen sind daher auch eine der Hauptursachen für Erwerbs- und Arbeitsunfähigkeit. In diesem Beitrag soll beleuchtet werden, wie es zu einer Chronifizierung von Schmerzen kommt und welche Rolle psychotherapeutische Maßnahmen …

Mehr lesen »