Mittwoch , 19 Februar 2020
Startseite » Wissen » Gesundheit-Wissen » Zusätzliche Vitamine verringern die Fruchtbarkeit

Zusätzliche Vitamine verringern die Fruchtbarkeit

vitaminpillenEigentlich wollte sie erklären können, warum Vitamine gut für die Fruchtbarkeit sind. Denn Vitamine sind unsere Gesundheitsgaranten schlechthin. Sie wirken vorbeugend gegen Grippe, Krebs, Schlaganfall, Herzprobleme, Demenz … die Liste ist lang. Mehrere Studien belegen inzwischen, dass vitaminreiche Ernährung die Chance auf eine Schwangerschaft erhöht. Professor Nava Dekel forscht mit ihrem Team am Weizmann Institut für Wissenschaften in Rehovot, Israel, um Frauen zu helfen ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Ihr Spezialgebiet sind Antioxidantien.

Antioxidantien wie Vitamin C, fungieren im Körper als Fänger sogenannter Freier Radikale. Das sind reaktive Sauerstoffmoleküle, mit ungepaarten Elektronen. Diese Elektronen streben danach, die Elektronenlücke zu füllen und lösen die ihnen fehlenden Elektronen aus anderen Molekülen, wodurch eine den Körper schädigende Kettenreaktion ausgelöst werden kann. Freie Radikale entstehen durch Stress oder Entzündungen (die wiederum eine Stresssituation für den Körper darstellen) und wirken begünstigend auf viele Krankheiten, von denen Krebs wohl die gefürchtetste ist.

Um zu erforschen, wie im Detail Antioxidantien die Fruchtbarkeit erhöhen, haben Professor Dekel und ihre Kollegen den Wirkstoff in vitro an Eierstöcke von Mäusen injiziert. Entgegen ihrer Erwartung mussten sie feststellen, dass daraufhin die Anzahl der Eisprünge erkennbar sank. Wieso funktionierte unter Laborbedingungen nicht, was sich doch schon nachweislich für viele Frauen bewährt hat?

Die Antwort liegt in der Aufgabe der freien Radikale. Denn diese sind nicht, wie uns durch eine vereinfachte Medienberichterstattung suggeriert wird, Schädlinge, die es zu bekämpfen gilt. Freie Radikale gehen aufgrund ihrer atomaren Struktur besonders leicht Verbindungen mit anderen Molekülen ein, was sie zu guten Boten von Hormonen macht. Sie steuern Entzündungsprozesse und bekämpfen Krankheitserreger. Das ist auch der Grund, warum freie Radikale vermehrt ausgeschüttet werden, wenn der Körper Stress hat. Die Untersuchungsergebnisse von Professor Dekel lassen vermuten, dass der Eisprung ähnlich wie eine Entzündung eingeleitet wird und dafür freie Radikale unabdingbar sind. Regina Brigelius-Flohé vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke erläutert: “Reaktive Sauerstoffformen haben wichtige Funktionen, die man nicht ganz unterdrücken sollte.”

Natürlich bedeutet das nicht, unsere bisherige Erfahrung über den Haufen zu werfen und auf Obst und Gemüse zu verzichten, um die Fruchtbarkeit bei Frauen zu erhöhen. So simpel funktioniert unser Körper nicht. Es bedeutet, dass wir durch die Einnahme hochkonzentrierter Vitaminzusätze nicht einfach rückgängig machen können, was wir durch falsche Lebensweise aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Wenn zusätzliche Vitamingaben einen positiven Effekt zeigen, ist das zu allererst ein Hinweis darauf, dass einige unserer Körperfunktionen gestört sind. Wir können auftretende Defizite verringern – doch niemals ohne Nebenwirkungen.

Check Also

ADHS als Erwachsener

ADHS bei Erwachsenen – Fluch und Segen

Inhaltsverzeichnis1 Wie stark ist die Verbreitung von ADHS im Erwachsenenalter?1.1 Folgen von ADHS bei Erwachsenen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.