Freitag , 30 Oktober 2020
Startseite » Wirtschaft » Wirtschaft - Finanzen » Gold in den Niederlanden nicht mehr sicher?

Gold in den Niederlanden nicht mehr sicher?

gold-in-hollandWenn erste Anzeichen auf eine bevorstehende Finanzkrise hindeuten, dann flüchten sich die Menschen in materielle Werte. Neben den Immobilien stehen dann auch Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin hoch im Kurs. Doch nicht jeder Mensch hat die Möglichkeit, seine Goldbarren daheim oder im Firmensafe sicher lagern zu können. Immer öfter wird deshalb auf die Dienstleistungsangebote der Banken zur Lagerung kleinvolumiger Wertgegenstände zurückgegriffen. Doch in den Niederlanden sollte man mit Gold inzwischen vorsichtig sein.

Die ABN AMRO Holland und der Umgang mit dem Gold der Kunden

Am 1. April 2013 gab die ABN AMRO Holland bekannt, dass keine Auslieferung von Edelmetallen in physischer Form mehr erfolgen könne. (Quelle: Beamtenblog.net – Angesichts des Datums der Veröffentlichung dürften das viele Kunden zuerst für einen Aprilscherz gehalten haben. Doch das war und ist es nicht. Die Bank rückt tatsächlich seitdem die Goldbarren, Silberbarren und Platinbarren nicht mehr heraus, sondern entschädigt die Kunden mit Bargeld. Dabei wird der Börsenpreis des Auszahlungstages zugrunde gelegt. Die Bank selbst versucht, die ganze Angelegenheit mit der Bezeichnung einer “unbedeutenden Änderung” der allgemeinen Geschäftsbedingungen herunter zu spielen. Als Begründung kommt eben die Auszahlung des Gegenwerts zum Tagespreis. Ob sich der Kunde davon am gleichen Tag die gleiche Menge an Edelmetallen wieder kaufen kann, ist die zweite Frage. Angesichts der rasanten Entwicklung der Preise für Edelmetalle ist das eher unwahrscheinlich. Bei einer genaueren Betrachtung kommt diese Vorgehensweise der ABN AMRO Holland einer Zwangsenteignung der Kunden gleich.

Die möglichen Folgen dieses Umgangs mit Edelmetallen der Kunden

Es ist zu erwarten, dass die Vorgehensweise der ABN AMRO Holland Schule machen könnte. Insider gehen schon jetzt davon aus, dass diesem Vorbild bald weitere Banken in ganz Europa folgen könnten. Bevor man die Dienstleistungsangebote der Banken zur sicheren Verwahrung von Edelmetallen nutzt, wird es zukünftig noch wichtiger werden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Inhalte der individuellen Verträge sehr genau zu überprüfen. Auch die Veränderungen der AGB sollten ständig im Auge behalten werden, damit man während der Widerspruchsfrist noch reagieren und sein Gold, Silber oder Platin noch schnell umlagern kann.

Wie ist diese Verhaltensänderung der Banken insgesamt zu bewerten?

Die Experten sind sich nicht ganz einig, ob die Änderung des Umgangs mit Gold durch die Banken bereits ein kritisches Anzeichen für eine neuerliche Finanzkrise ist. Sie machen sich vor allem deshalb Gedanken, weil mit den Niederlanden diesmal ein reiches Land den Anfang gemacht hat. Die Banker scheinen sich mit der Zwangsenteignung der Kunden auf Situationen vorzubereiten, die heute noch undenkbar sind. Dort dürfte die allgemeine wirtschaftliche Lage in Europa genauso eine Rolle spielen wie der Eurokurs, der durch die finanziell schwächelnden Länder sehr belastet wird. Deutschland galt bisher als einer der wichtigsten “Stabilisatoren” des Euro. Doch durch die Folgen der Flutkatastrophe wird auch der deutsche Staatshaushalt einige zusätzliche Belastungen zu tragen haben, die in den Budgets nicht vorgesehen waren.

Foto: typomaniac – Fotolia.com

Check Also

Wofür nehmen die Deutschen einen Kredit auf?

Inhaltsverzeichnis1 1.Investment in Betongold2 2. Kredite für den Autokauf sind weit verbreitet3 3. Alltag ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.