Donnerstag , 18 April 2019
Startseite » Ratgeber » Familie » Babyphone für mehr Komfort und Sicherheit im Kinderzimmer

Babyphone für mehr Komfort und Sicherheit im Kinderzimmer

Mit einem Babyphone erhalten Eltern die Möglichkeit, den Schlaf des Kindes zu überwachen, ohne dabei im Raum zugegen sein zu müssen. Denn sobald das Kind weint oder schreit, wird das Gerät, die Eltern durch eine Übertragung der Geräusche oder blinkende Lämpchen warnen. Die kleinen Kinder können somit ungestört in ihrem Bett schlafen, während die Eltern sich in aller Ruhe mit anderen Dingen beschäftigen können. Selbst die Gartenpflege ist dank größerer Reichweiten der mobilen Geräte möglich.

Babyphone

Babyphone zur Geräuschüberwachung

Auf der Suche nach einem geeigneten Babyphone haben Eltern die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. So gibt es zunächst einfache Modelle, welche akustisch oder visuell durch LED-Lämpchen am Elterngerät warnen. Eine Geräuschpegelanzeige kann helfen besser einzuschätzen, wie laut das Schreien oder Weinen des Babys ist.

Dadurch müssen Eltern nicht bei jedem kleinsten Geräusch, die während des Schlafes durchaus normal sind, das Kinderzimmer aufsuchen. Mithilfe einer Gegensprechfunktion ist bei einigen Modellen eine direkte Reaktion möglich. Dies kann helfen, das Kind schon einmal zu beruhigen, wenn das Kinderzimmer nicht sofort aufgesucht werden kann.

Videoüberwachung oder Sensormatte erhöhen zusätzlich die Sicherheit

Andere Modelle sind neben der akustischen Überwachung zusätzlich mit einer Videoüberwachung ausgestattet. Durch einen kleinen Monitor am mobilen Teil des Gerätes kann der Schlaf des Kindes besser überwacht werden. Das gibt Eltern zum Beispiel die Möglichkeit zu kontrollieren, ob Kinder sich im Schlaf gedreht oder die Decke über den Kopf gezogen haben.

Noch mehr Sicherheit bieten Modelle, die mit einer Sensormatte ausgestattet sind. Eine solche Matte wird unter das Kind gelegt und dadurch ist das Gerät in der Lage, selbst kleinste Bewegungen wie die Atmung des Babys zu erfassen. Auf plötzliche Atemaussetzer, wie sie beim plötzlichen Kindstod vorkommen, reagieren die Geräte mit Alarm, sodass sofort reagiert werden kann. Daher ist diese Funktion insbesondere für Kinder unter einem Jahr besonders vorteilhaft.

Zusätzliche Funktionen für mehr Komfort

Viele Babyphones sind mit weiteren Funktionen ausgestattet, die nicht immer der zusätzlichen Sicherheit dienen, aber dennoch den Komfort erhöhen können. Eine der Zusatzfunktionen, die der Sicherheit dient, ist die Temperaturanzeige am Elterngerät. Es gibt mittlerweile unzählige Funktionen, die Ihren Engel im Auge behalten.

Mittlerweile wird davon ausgegangen, dass die Schlaftemperatur im Kinderzimmer von kleinen Babys bei gerade einmal 16 bis 18 Grad liegen sollte. Dies kann mit diesen Geräten nebenbei kontrolliert werden, sodass keine zusätzlichen Messgeräte genutzt werden müssen.

 

Darüber hinaus verfügen einige Modelle über weitere Funktionen:

  • praktisches Nachtlicht
  • Sounds wie bekannte Kindermelodien als Einschlafhilfe
  • Sternen-Himmel-Projektion
  • Vibrationsalarm der Elterneinheit

Check Also

Bild Freundin umarmen

Alte bekannte finden – so finden Sie Freunde von früher wieder

Das Leben nimmt manchmal verschlungene Pfade. Der Arbeitgeber wird gewechselt, dadurch verändert sich der Wohnort. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.