Samstag , 25 September 2021
Startseite » Politik » Politische Kommentare » Das deutsche Einmaleins fördert Milliarden ans Tageslicht

Das deutsche Einmaleins fördert Milliarden ans Tageslicht

abakus_1Verehrte Damen und Herren, es geht aufwärts, mit dem Euro, mit Europa, mit unserem Stern – und mit der Laune unseres Finanzministers. Seit geraumer Zeit, sie haben es sicherlich bemerkt, da komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Unglaublich, unfassbar, sensationell, nicht nur, was sich bei uns alles abspielt, nein – genau so gilt dies auch für das Jenige, was täglich bei uns passiert. Heute geht es um die gute Laune unseres Finanzministers, um die Laune(n) von Herrn Schäuble. Stellen sie sich nur einmal vor, er hat sie nicht ausgegeben, er hat 55 Milliarden € kassiert, zumindest auf dem immer geduldiger werdenden Papier. Er, der Herr Schäuble, er hat sie gefunden – oder sie finden lassen.

Erinnern sie sich noch daran? Im Nachgang von 2008 gab es kleinere Probleme mit der HRE. In der mittlerweile gängigen Erledigungssystematik hatte man sich sofort und unverzüglich und effektiv der Angelegenheit angenommen. Wenn ich richtig erinnere, dann hat unser Umweltminister, der Herr Röttgen, die Angelegenheit auf geniale Art und Weise erledigt. Er erklärte die Bank zur Giftmülldeponie, weil fast das gesamte und sogenannte Vermögen der Bank (damals war sie noch eine richtige Bank) irgendwie toxisch verseucht war. Um die Müllhalde zu sanktionieren, deswegen nannte man diese dann BadBank – mit Erlaubnis des Umweltbundesamtes, der Bundesbank, der Europäischen Zentralbank, der Bundesregierung und der Kommandozentrale beim Verband der Privatbanken. Parallel dazu wurde ein Auftrag auf Verwertung des Sondermülls erteilt. Und damit da nichts schief geht, deswegen hat unsere Regierung die Aufsicht oder auch die Oberhoheit dafür übernommen.

Konsequenz daraus war, die HRE war wieder eine Bank, und der Giftmüll blieb Giftmüll. Jetzt ist das passiert, was niemand in dieser Republik jemals für möglich gehalten hätte. Die Bank hat sich verrechnet. Begriffen? Sie wollen das nicht glauben? Gut, noch mal den Satz in fetter Schrift:

Die Bank hat sich verrechnet. 

Sie geben mir sicherlich recht, dieser Satz hat es verdient, fett gedruckt zu werden – sie haben sich real und in echt verrechnet. Ursprünglich hatte ich ja vor, mir nächste Woche auf dem Standesamt einen neuen Namen verpassen zu lassen. Der Antrag lautet auf Petros Reutopleitos. Mit den neuen Papieren wollte ich dann bei meiner Hausbank vorsprechen – wegen der Hypothek, dem Haus und so. Geplant war, dort deutlich zu machen, ich habe mich verrechnet. Das kann ich jetzt wohl in die Tonne treten.

Die erste Stellungnahme aus dem Hause Schäuble sprach von 24,5 Milliarden Euro, welche falsch verbucht worden seien. Dies verwunderte nicht. Die Banken, welche ich meine, sie haben in den letzten Jahren mehr als dauernd falsch gebucht. Verwundert war ich nur darüber, dass es sich nicht um eine weitere Lücke oder Forderung der Bank handelte. Die nächste Summe, nämlich die 31 Milliarden Euro, sie kämen aus der Veräußerung von Werten der Bank. Das Wort „Werten“ haben sie richtig gelesen. Erstaunlicherweise nahm sich dann ein Mensch die Zahlen nochmals vor – und siehe: Nichts war es mit der Veräußerung von Werten, nur ein profaner und zu vernachlässigender Rechenfehler, mehr nicht.

Nun gut, weitere Korrekturen der Pressemitteilungen liegen noch nicht vor. Aber – ich bin sicher, da komm noch was.

Was bleibt für mich aus dem Vorgang festzuhalten:

  • Banker haben sich verrechnet.

  • Banker können sich verrechnen.

  • Zu welchen Gunsten mögen sich die Banker verrechnen?

  • Politiker können nicht rechnen.

  • Politiker können nicht kontrollieren.

  • Politiker können nicht steuern.

Die Frage der Fragen aber lautet: Wie groß und wie viele Rechenfehler sind in dem nicht mehr überschaubaren und nicht mehr kontrollierbaren Zahlenwulst enthalten? Wer hat sich verrechnet, warum hat man sich verrechnet, wer hat nicht kontrolliert, wer will überhaupt nicht kontrollieren, warum tun die Politiker so, als ob sie die Sache verstehen und im Griff haben? Warum?

Tja, das liegt wohl an uns. Uns, die wir genau und unwiderlegbar wissen, dass Eins und Eins eine Zwei ergibt, und nicht mehr, wir sind die einzige verlässliche Komponente in diesem Spiel. Wir zusammen, wir werden nämlich bezahlen. Darum ist ja eigentlich alles wieder in Ordnung.

In diesem Sinne…

Check Also

Ist Notwehr die einzige Möglichkeit gegen die NSA vorzugehen?

Die Enttäuschung von Otto Normalbürger ist groß. Da die Bundesregierung nicht gegen die Angriffe der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.