Dienstag , 19 Oktober 2021
Startseite » Gesellschaft » Zeitgeist (page 2)

Zeitgeist

Die Welt sehen, wie sie ist

Wenn die Zeiten unsicherer werden, wächst das Bedürfnis nach einer Perspektive. Das ist normal. Wenn die Lebensgrundlagen auf dem Treibsand der Veränderung zusammenzubrechen drohen, verstärkt sich die Suche nach gesicherten Fundamenten für die Gestaltung der Zukunft. Das geistige Leben der Gesellschaften gerät in Bewegung, teilweise in hektische Betriebsamkeit. Lösungen müssen her, damit das Leben einen freundlichen Ausblick bieten kann. Viele …

Mehr lesen »

„Wenn ich ein Junge wär’“

Ich möchte mich heute wieder einmal einem Thema widmen dass mir immer wieder unter den Fingernägeln brennt. Beim Thema „die Veränderung der Rolle unserer Frauen in den letzten 50 Jahren”, läuft man besonders leicht Gefahr, für einen „Rückspiegelfahrer” gehalten zu werden. Doch dass trifft in meinen Fall sicher nicht zu, da ich durch meine Kinder und Enkelkinder sozusagen stets am …

Mehr lesen »

Der Erde geht das (Trink-)Wasser aus!

Dem Wasser hat die Erde alles Leben und den Namen „blauer Planet“ zu verdanken. 66 Ozeane und Meere machen 71 Prozent unserer Erdoberfläche aus und vielleicht ist es genau dieses scheinbare Übergewicht, das den Trugschluss fördert, dass uns das Wasser ohnehin nie ausgehen kann. Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber das Trinkwasser kann uns ausgehen, und genau das sollten wir …

Mehr lesen »

Israel loves Iran – Iran loves Israel

Heute ist der Internationale Tag gegen Rassismus. An sich sollte dieses Motto alle unsere Tage beherrschen. Tut es für gewöhnlich aber nicht und genau darum haben die Politiker so leichtes Spiel, wenn sie Kriege anzetteln wollen. So wie aktuell Israel immer lauter und immer öfter verkündet, dass es – mit freundlicher Unterstützung der USA – den Iran angreifen möchte. Also …

Mehr lesen »

Zementierte Natur – Die Wanderausstellung des örtlichen Baumarktes

Ob nun die Gestaltung einiger unserer ureigenen Hausgärten in ihrer Gesamtheit tatsächlich die zunehmende Einfallslosigkeit unserer Zeit widerspiegelt, das vermag ich nicht zu sagen, zumindest aber scheint es mir erwiesen zu sein, dass an dieser Stelle eine gewisse Vereinheitlichung erkennbar ist, die diesen Verdacht durchaus erhärtet. Insbesondere sind es die sogenannten Vorgärten, die jene Einschätzung zulassen. Man muss, so meine …

Mehr lesen »

Unseren Glückwunsch zum Weltfrauentag

Wieder einmal schreiben wir den 8. März. Und Frauen in aller Welt – gut, zumindest in einem Teil davon – zelebrieren ihre Rechte, gedenken ihrer lebenslang leidenden Geschlechtsgenossinnen in grauer Vorzeit und arbeiten gleichzeitig ein paar neue Forderungen aus. Das einst als schwach bezeichnete Geschlecht zeigt Stärke. Der erste große Schritt, Teil des gewinnbringenden Humankapitals zu sein, ist schon vor …

Mehr lesen »

Das echte Problem mit der E-Zigarette

Seit Jahren geht es Rauchern an den Kragen. Und immer wieder lautet das scheinbar unwiderlegbare Argument: Es geht ja um den Schutz der Nichtraucher. Während sich in immer mehr Ländern Rauchverbote mit unbeschreiblicher Vehemenz verbreiten, taucht eine Alternative auf, gegen die das beliebte Argument vom Nichtraucherschutz nicht hält: die E-Zigarette. Sie sieht einer richtigen Zigarette täuschend ähnlich. Eingeatmet wird mit …

Mehr lesen »

Gott wurde vom „Großen Bruder“ abgelöst

Warum ist die Zahl jener Menschen, die eine tiefe Abneigung gegen jede Form von Religion entwickelten, während der vergangenen Jahrzehnte so angewachsen? Es kann nicht nur an einzelnen fanatischen Auswüchsen liegen oder am Fehlverhalten einer verschwindenden Minderheit von Repräsentanten kirchlicher Organisationen. Könnte es sein, dass die Idee verworfen wird, für jede seiner Handlungen oder sogar Gedanken vor einem „höheren Gericht“ …

Mehr lesen »

Des Pudels Kern

Der heutige Homo-media-informati hat die Möglichkeit, Zugang zu allen Informationen zu erhalten. Sei es im Netz, per TV, durch Printmedien oder persönliche Gespräche. Nicht dass diese neue Gattung Mensch sich wie bisher durch anatomische Veränderungen auszeichnet. Mal abgesehen vom Sesselfleich vielleicht, kann man davon ausgehen, dass es kein größeres Gehirn gibt, keine neue DNA und DNS. Aber so aufgeklärt, wie …

Mehr lesen »

Schon als Kind habe ich vom Fliegen geträumt!

Mitte März 2012 werden 240 deutsche Fallschirmspringer nach Eloy in Arizona reisen, um innerhalb weniger Tage einen neuen Weltrekord im Formationsspringen zu realisieren. Den vorigen Weltrekord haben sie am selben Ort am 14. November 2008 mit 200 Formationsspringern geschafft. Damals war Gabi Fiala, Physiotherapeutin und begeisterte Formationsspringerin aus Halle, zum ersten Mal dabei. In einem angesagten Pub in Halles Univiertel …

Mehr lesen »

Die Befreiung aus dem alten Denken

Heute, im Zeitalter der Information, wo wir per Satellit aus hundert Kilometer Höhe ein Nummernschild am Erdboden lesen können, scheinen die technischen Möglichkeiten unseren in alten Strukturen feststeckenden Denkgewohnheiten weit vorauszueilen. Nun wo das Internet zu einem zusätzlichen Sinnesorgan, Lebensort und Arbeitsplatz gleichzeitig wird, tritt deutlicher hervor als je: Erziehung ist Denken. Wobei es um die Fähigkeit zu kreativem Denken …

Mehr lesen »

Transparency Deutschland stellt Nationalen Integritätsbericht vor

Berlin – Die Antikorruptions-Organisation Transparency Deutschland hat heute den Nationalen Integritätsbericht Deutschland vorgestellt. Der Bericht untersucht den Stand der Korruptionsbekämpfung in der Bundesrepublik Deutschland. 13 Institutionen wurden danach bewertet, wie gut sie ausgestattet sind, ob sie Antikorruptionsmaßnahmen etabliert haben und inwieweit sie zur allgemeinen Korruptionsbekämpfung in Deutschland beitragen. Insgesamt wird Deutschland ein gutes bis sehr gutes Zeugnis zur Korruptionsprävention und …

Mehr lesen »

SOPA: Der Tag, an dem Wikipedia stillstand

Der durch das Internet beinahe unbegrenzt freie Austausch von Informationen scheint wieder einmal in Gefahr zu geraten. Sollte der, als „SOPA“ bekannte, Gesetzesantrag in den USA in Kraft treten, öffnen sich Tore, diese allgemein gepriesene Freiheit Schritt um Schritt einzugrenzen. Die englische Version von Wikipedia, diese nicht ganz so objektive Online-Enzyklopädie, stellte am Mittwoch aus Protest ihre Dienste ein. Die …

Mehr lesen »

Rauchverbot: Geht’s wirklich um die Volksgesundheit?

Striktes Rauchverbot in allen öffentlichen Lokalen, ja oder nein? Noch sind die Regelungen regional verschieden. Doch, wenn immer ein Kompromiss gefunden wird, der für alle zufriedenstellend scheint, dauert es nicht lange und es wird zu einer neuen Hetzkampagne geblasen. Das einzige wirklich akzeptable Argument für die Bemühungen, Raucher einfach „abzuschaffen“, wäre das Bestreben, der jüngsten Generation jede Motivation zu nehmen, …

Mehr lesen »

Ist Größenwahn wirklich der Weg zum Glück?

Ich erlaube mir einmal, den Leser durch die Gegenüberstellung zweier konträrer Lebensideale zum Nachdenken anzuregen. Wir leben in einer Welt, in der sich Egoismus und Materialismus immer mehr ausprägen. Bleibt dabei noch genug Spielraum, um die Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen? Ich hoffe, ich bin nicht der Einzige, dem sich diese Frage beim Betrachten der Gegensätze förmlich …

Mehr lesen »

Ronja, wir müssen!

„Tschüss Ronja“, unmittelbar vor der großen Eingangstür bleibt die junge Mutter mit ihrem Töchterchen stehen, „du gehst gleich nach der Schule mit zu Rebecca. Rebeccas Vater holt euch beide nach der letzten Stunde ab.“ „Aber Mama … “„Du Ronja“, die Mutter unterbricht den Ansatz des Kindes, „es ist schon sehr spät. Du musst dich beeilen. Wir können später alles besprechen. …

Mehr lesen »

Manipulation der Massen

Bei der Reaktion der Bevölkerung Nordkoreas, nach dem Ableben des Regierungschefs Kim Jong Il, handelt es sich nur um eines von vielen Beispielen. Menschenmassen zeichnen sich immer wieder durch sonderbares Verhalten aus. Politische, aber auch religiöse, Anlässe führen nicht nur zu Manifestationen, an denen sich Millionen beteiligen, sondern oft genug auch zu tiefen Gefühlsausbrüchen. Wie gelingt es den Machthabern und …

Mehr lesen »

Ein arabisch-jüdisches Projekt unter Attacke

Wissen sie, warum es in diesem und für dieses Leben Hoffnung gibt? Geben sie es zu, sie dachten gerade, was für eine Frage, was für eine Frage. Ich mag es ihnen sagen: wegen der Quelle im Garten. „Ein Bustan“ heißt „Die Quelle im Garten“. Es ist ein Waldorf-Kindergarten, nämlich der erste jüdisch-arabische Waldorfkindergarten in Israel. Im kleinen arabischen Ort Hilf …

Mehr lesen »

Süßer die Glocken nie klingen

Vielleicht ist es ja heutzutage hierzulande nicht mehr zeitgemäß, das Weihnachtsfest mit einer Hoffnung zu verbinden, zu erfassen, mit dem stets erneut entflammenden und sehnlichst herbeigewünschten Gedanken an Frieden auf unserer Erde. Vielleicht benötigt der Mensch dieses christliche Gedankengut momentan nicht mehr, oder ist zumindest der Meinung, darauf nunmehr verzichten zu können. Mag sein, dass es sich so verhält. So, …

Mehr lesen »

Ist Feminismus wirklich der „Weg ins Glück“?

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich persönlich gehöre jenen Männern an, die Frauen für etwas Besonderes, vielleicht sogar für „höhere Wesen“, mit Sicherheit aber für das wahre „starke Geschlecht“ halten. Somit sind meine Überlegungen keineswegs als „frauenfeindlich“ zu betrachten. Ganz im Gegenteil. Sie sollen dazu dienen, darüber nachzudenken, ob der eingeschlagene Weg für uns alle, aber besonders für die …

Mehr lesen »

Die zerbrochene Gesellschaft

Wer Wind sät, wird Sturm ernten! Dass diese Weisheit stimmt, kann derzeit sehr deutlich bei den Protesten gegen die gewissenlose Finanzwirtschaft (die, so wie in Rom und Athen, oft in blinder Zerstörungswut enden) beobachtet werden. Insbesondere die Jugend beginnt sich zu wehren, denn die bemerkt sehr genau, wohin der Weg führt: In eine Welt, die nur mehr auf Gewinnmaximierung ausgerichtet …

Mehr lesen »

Occupy-Bewegung: Für ein neues Weltbild als Grundlage von Politik und Wirtschaft

Vorgestern brachte der Deutschlandfunk eine einstündige Reportage zur Occupy-Bewegung und es hat mich sehr beeindruckt, wie eine Gruppe junger Teilnehmer des Camps auf dem Frankfurter Börsengelände dem Versuch des Reporters widerstand, sie zu abwertenden Äußerungen über „die Banker“ zu provozieren. Sie seien gegen die bestehenden Strukturen aber sie wollten niemanden persönlich verunglimpfen, sie seien gewillt, mit jedem, auch mit den …

Mehr lesen »

Der Verlust der Stille

Vergangenen September gelangte eine Studie der Technischen Universität in Dresden zur Veröffentlichung, die besagt, dass 38 Prozent der Europäer psychisch krank seien. Zu einem ähnlichen Ergebnis kamen die Krankenkassen, die mit einer Explosion der Kosten für Psychopharmaka konfrontiert sind. Ein Grund für diese schlimme Entwicklung, der nicht unmittelbar mit der Politik und der unheilbringenden Globalisierung (Verlust von sozial gut abgesicherten …

Mehr lesen »

Was bedeutet „Bruttonationalglück“?

Während in allen anderen Staaten dieser Erde das Bruttoinlandsprodukt den höchsten Stellenwert genießt, versucht die kleine Monarchie Bhutan, zwischen China und Indien, einen anderen Weg zu gehen. Die Zufriedenheit der Bevölkerung soll dort das höchste Ziel der Politik sein. Nennen wir es: „Bruttonationalglück“. Jetzt könnte man diesem Versuch, als gelernter Westeuropäer, einfach nur ein mildes Lächeln schenken, so nach dem …

Mehr lesen »

Das Zeitalter der Widersprüche

Bewegt sich die Welt einheitlich und harmonisch auf eine Zukunft des Fortschritts mit für alle verbesserter Lebensqualität zu? Der subjektive Eindruck lässt eher das Gegenteil vermuten. Die Kaufkraft durchschnittlicher Einkommen sinkt regelmäßig ab, während die Vermögen Einzelner unvorstellbare Ausmaße annehmen. Schuldenberge sollen reduziert werden – mit Geld, das nur geliehen werden kann. Arbeitsplätze sollen geschaffen werden, während wirtschaftlich notwendige Einsparungen …

Mehr lesen »

Mittelpunkt Mensch

Es gibt viele Wörter, die mit „M“ beginnen. Etwa „Macht“, „Manipulation“, „Masse“ oder auch die Bezeichnung für die Geldmenge als „M“ (Money). Zur Zeit leiden wir unter einer Schuldenkrise, Wirtschaftskrise, Finanzkrise – und somit muss jeder Opfer bringen. Jeder Mensch. Die Summe der Menschen schart sich als Masse um den Mittelpunkt. Schenken wir den verschiedenen Diskussionen, Analysen und Kommentaren Beachtung, …

Mehr lesen »

Verschwörungstheoretiker „der übelsten Sorte“

Wer kann damit wohl gemeint sein? Natürlich wir, The Intelligence! Eine Leserin war so nett, diesen Kommentar eines Menschen, der sich als Advokat ausgab, an uns weiter zu leiten. Dass sich jeder, der es wagt zu hinterfragen, sogleich als Verfechter von Verschwörungstheorien verdächtig macht, ist ja nichts Neues. Aber warum gleich „der übelsten Sorte“? Vom Unterhaltungswert dieser Beschuldigung abgesehen, haben …

Mehr lesen »

Was ist aus dieser Welt nur geworden?

So Mancher mag die Veränderungen, die in unserer Gesellschaft vor sich gehen, als Verbesserungen betrachten, als durch Evolution bedingt. Eigene Erfahrungen aus der Vergangenheit beginnen zu verblassen. Die Geschichte schwebt wie ein verzerrter Schatten über der Gegenwart, missverstanden, unvollständig, falsch interpretiert. Das einst für unlösbar geglaubte Gefügte zwischen Mensch und Natur existiert nur mehr in der Vorstellung von Idealisten, von …

Mehr lesen »

Katastrophale Situation am Arbeitsmarkt

Manche Zeitungen lieben es, die Lage zu beschönigen. Immerhin, die Zahl der offiziell Arbeitslosen in Deutschland liegt auf unter drei Millionen. Dazu kommt der bestehende Mangel an Fachkräften. Die EU-Schattenregierung fordert sogar, dass mehr Frauen dem Arbeitsmarkt zugeführt werden müssen. Kurz gesagt, der oberflächliche Eindruck deutet auf ein baldiges Ende der Wirtschaftskrise. Praktisch ist genau das Gegenteil der Fall. Es …

Mehr lesen »

Demokratie: Dogmen ohne Hand und Fuß

Wir schütteln unsere Köpfe über die Verblendung der Vergangenheit. Als Völker in den Krieg zogen, um andere Völker mit dem Kreuz Christi zu beglücken. Und wieder andere mit „Feuer und Schwert“ den Islam zu verbreiten versuchten. So etwas gibt es heute natürlich nicht mehr. Heute töten und sterben Menschen aus anderen Gründen. Heute lautet der Schlachtruf: „Demokratie!“ Hören oder lesen …

Mehr lesen »