Montag , 6 Februar 2023
Startseite » Gesellschaft » Zeitgeist » Grand-Prix-Party in Montreal

Grand-Prix-Party in Montreal

montreal_gp_vanessaFür nordamerikanische Verhältnisse gilt Montreal als Unterhaltungs-Zentrum. Von den immer wieder kehrenden Veranstaltungen, zu denen u. a. auch das berühmte Jazz-Festival zählt, stellt ein Ereignis jedoch alle anderen in den Schatten: Der Grand Prix von Montreal. Nicht nur die Hälfte der Stadtbewohner findet sich für zwei Nächte im Zentrum ein, Besucher aus aller Welt führen zu restlos überbuchten Hotels. Und viele kommen, wie die folgenden Bilder zeigen werden, mit ihren Flitzern. „Manche sogar aus Florida oder Kalifornien“, ließ Vanessa, die hinter der Bar eines renommierten Hotels arbeitet, uns wissen. 

Entgegen jahrzehntelanger Tradition, wurde der Grand Prix von Montreal im Vorjahr nicht ausgetragen. Es ging um Zigarettenwerbung, die in Kanada ebenso untersagt ist wie das Rauchen in allen öffentlichen Lokalen. Es war eine nationale Tragödie. Der Spaß und die „Action“ wurden ebenso vermisst wie die Umsätze. Es beklagten sich die Besitzer von Hotels, von Restaurants und Bars, von Souvenirläden, Leute, die einen einträglichen Drei-Tage-Job vermissten und letztendlich die ganze Stadt, die man ihres Stolzes und ihrer Unterhaltung beraubt hatte.

Die Behörden gaben nach und er ist wieder da, der beliebte Grand Prix.

montreal_gp_newtownOb Montreal wirklich eine Stadt ist, in der Unterhaltung groß geschrieben wird, darüber ließe sich streiten. Zumindest, nach europäischen Standards gemessen. Im Gegensatz zu anderen nordamerikanischen Metropolen, ist in Montreal jedoch das Business- mit dem Unterhaltungsviertel verschmolzen. Die Innenstadt, in der sich tagsüber geschäftiges Treiben zeigt, dient nachts der Kurzweil. In den Lokalen der Rue Crescent etwa, treffen sich mittags Geschäftsleute und Büroangestellte zum Lunch. Und abends wird gefeiert. Auch der Formel1-Pilot Jacques Villeneuve besitzt in dieser Straße ein Restaurant mit Namen „Newtown“, die englische Übersetzung seines frankokanadischen Namens. Zu deutsch: Neustadt. Die Rue Crescent ist das wahre Zentrum der Grand-Prix-Unterhaltung. Für zwei Tage wird sie, so wie einige andere Straßen während der Abendstunden, für den Verkehr gesperrt.

Sich mit dem Auto in die Innenstadt zu wagen ist ein zeitraubendes Unterfangen. Allerdings, für Liebhaber von Sportwagen bieten sich bezaubernde Anblicke, während man geduldig im Stau steckt.

 montreal_gp_stau_lotus

Wir sprachen mit der hübschen Vanessa, die Besucher der Hotelbar mit Getränken und hin und wieder einem verführerischen Lächeln versorgt. Sie erzählte von den Stammgästen, die jedes Jahr, teils Tausende von Kilometern, mit schnittigen und oft sündteuren Autos anreisten. Das vergangene Jahr natürlich ausgenommen. Eine junge Dame saß in aufreizender Kleidung an dieser Bar. Wir fragten höfflich, ob wir sie, neben der Corvette, die vor dem Hotel geparkt war, ablichten dürften. Sie lehnte freundlich ab, wollte nur vor dem „eigenen“ Lamborghini fotografiert werden, mit dem ihr „Freund“ gerade unterwegs war. Den Lamborghini-Fahrer gab es wirklich, erzählte uns Vanessa diskret. Der Wagen gehörte allerdings nicht ihr, sondern ihm. Und ob er wirklich für eine Nacht zu ihrem Freund werden würde, hing davon ab, ob er bereit war, den gewünschten Preis zu bezahlen.

 

 montreal_gp_corvette

Während die Piloten der Formel1 auf der Rennstrecke, auf einer Insel im Saint Lawrence Strom gelegen, versuchen, die Kurven um ein paar Hundertstel schneller als ihre Mitstreiter zu drehen, erblüht die Stadt Montreal für zwei Nächte wirklich zu einem herausragenden Unterhaltungszentrum. Prominenz aus alle Welt lässt sich in Terrassencafés ebenso antreffen wie bei unzähligen geschlossenen Veranstaltungen. Modeschauen finden auf offener Straße statt, schick gekleidete Menschen schlendern durch diese Straßen, es wird gefeiert, geflirtet, getanzt – Montreal zeigt sich während dieser Tage wirklich von seiner besten Seite. Zumindest bis drei Uhr morgens. Denn um diese Zeit sperren, auch wenn die Party rund um die Uhr weiter gehen könnte, alle Lokale, dem Gesetz entsprechend, zu. Und wer wird den Grand Prix am Sonntag gewinnen? Es scheint, als wäre dies denen, die der Unterhaltung wegen in die Stadt kommen, eigentlich ziemlich egal.

Das folgende Amateurvideo vermittelt einen gewissen Einblick in den Tumult am Grand-Prix-Wochenende:

{youtube}EvDwvB0jTsw{/youtube}

 

Check Also

Markenvielfalt bei Netto: Der Discounter stellt aufsehenerregenden Katzen-Clip ins Netz

-Sponsored Post- Die neue Werbekampagne des Markendiscounters Netto verbreitet sich im Internet wie ein Lauffeuer. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.