Mittwoch , 12 August 2020
Startseite » Gesellschaft » Soziales » Pakistan braucht dringend Hilfe, Mr. Gates!

Pakistan braucht dringend Hilfe, Mr. Gates!

pakistan_premier_GillaniÜber Pakistan ist eine Katastrophe hereingebrochen. Auch wenn relativ wenige Tote zu beklagen sind, „nur“ 1.500, es sind 20 Millionen Menschen, die ihre Häuser verloren haben. Die Ernte wurde von den Wassermassen des Monsunregens vernichtet. Seuchen drohen auszubrechen. Das Land steckt in einem unvorstellbaren Chaos und braucht dringend Hilfe. Es fehlt an Milliarden. Nur zögernd, zu zögernd, wird Unterstützung angeboten. Und wo sind die großzügigen Milliardäre? Mr. Gates, Mr. Buffett, Mr. Bloomberg, Rockefeller und all die anderen, die kürzlich durch ihre “Großzügigkeit” für Schlagzeilen sorgten?

Nur zehn Tage ist es her, dass Bill Gates’ Aufruf an amerikanische Milliardäre, sich von zumindest der Hälfte ihres Vermögens zu „trennen“, es wohltätigen Zwecken zur Verfügung zu stellen, durch die Medien geisterte. Vierzig von ihnen seien Gates’ Appell an die Menschlichkeit gefolgt. Philanthropie pur! Die Welt steckt in einer Krise. Unzählige Menschen leiden bittere Not. Die Bereitwilligkeit jener, die um ein Vielfaches mehr besitzen als selbst das luxuriöseste Leben erfordert, ihren überschüssigen Reichtum denen zu überlassen, denen es am Notwendigsten fehlt, wirkt wie ein Beweis dafür, dass selbst in einer Zeit, in der Skrupellosigkeit und Hartherzigkeit zu dominieren scheinen, letztendlich doch das Gute im Herzen des Menschen siegt.

Wie wir bereits berichteten, so bewies die Bill und Melinda Gates Stiftung schon nach dem tragischen Erdbeben auf Haiti ihre „Großzügigkeit“. Von mehr als 30 Milliarden, die zur Verfügung stehen, wurden – der eigenen Webseite zufolge – den Opfern exakt $ 2.150.000, rund 0,07 Prozent, überlassen. Ein Normalbürger, der von seinem erarbeiteten Geld 50 Euro spendete, bewies im Verhältnis dazu mehr Großzügigkeit. Werfen wir einen Blick auf die Webseite der Gates-Stifung, so findet sich kein Wort über eine mögliche Hilfe für Pakistan.

Und was ist mit dem neuen Spendenaufruf, der unter dem Namen „The Giving Pledge“ bekannt wurde? Gibt es irgendwo einen Hinweis darauf, dass ein Bruchteil der gesammelten Milliarden, und auch wenn die exakte Summe nicht bekannt ist, es sollen deutlich mehr als hundert sein, den leidenden Menschen in Pakistan zur Verfügung gestellt werden sollen? Menschen, die ums nackte Überleben kämpfen, ohne Unterkunft, ohne Nahrung, ohne Hoffnung?

Bis jetzt findet sich kein Wort darüber. Die so hoch gelobte Großzügigkeit von Gates und Buffett, Rockefeller, Bloomberg, Hilton und Perleman könnte spontan unter Beweis gestellt werden. Wird es der Fall sein? Vermutlich nicht! Warum nicht?

Check Also

Ungleichheit in Deutschland: Armut steigt und verfestigt sich

Inhaltsverzeichnis1 Die Schere öffnet sich stetig weiter2 Nimm von den Armen, gebe den Reichen3 Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.