Montag , 26 Februar 2024
Startseite » Gesellschaft (page 9)

Gesellschaft

Was macht das Kabinett eigentlich nach der nächsten Wahl? (Achtung Satire!)

Sie sind es ja bereits gewohnt, wir wissen Bescheid, wir sagen ihnen, wie und warum die Welt sich dreht und sonst ebenfalls alles, was auf dieser Welt so tickt. Nein, ich habe niemanden beleidigt und ich habe auch nicht geschrieben, dass ein nicht unerheblicher Teil der Menschheit zweifellos einen Tick hat. Da werden auch sie mich nicht dazu bringen, so …

Mehr lesen »

Treff-Punkte / Blick-Winkel

Von der Hauptstraße links abbiegen, dann die geneigte Auffahrt hoch. Vor der Automatik-Schranke kurz anhalten und die Scheibe runter lassen. Den Knopf drücken, die Karte ziehen. Der rot-weiße Arm stellt sich senkrecht, gibt die Einfahrt zum Parkplatz frei. 19:30 Uhr. Um diese Zeit kaum noch abgestellte Fahrzeuge. Einparken. Aussteigen. An der Ausfahrt steht der Arm der Schranke bereits senkrecht, lässt …

Mehr lesen »

Protestaktionen sind natürliche Grenzen gesetzt

Generalstreik in Griechenland. Das öffentliche Leben ist weitgehend lahmgelegt. Die Schlagzeile der FAZ trifft den Nagel auf den Kopf: „Kein Brot, kein Benzin“. Worin liegt der Sinn von Demonstrationen? In erster Linie geht es darum, unter Beweis zu stellen, dass eine bestimmte Anzahl von Bürgern mit einer Entwicklung oder einem Vorhaben nicht einverstanden ist; bereit ist, dafür auf die Straße …

Mehr lesen »

Öffentlich-rechtlicher Medienmüll gegen Griechen, Gewerkschaften & Globalisierungskritik

Griechenland kämpft gegen den Terror der Finanzmärkte: Massive finanzielle Einschnitte bei den Menschenrechten auf Bildung, Freiheit, Gesundheit; totalitär diktierte Lohnsenkungen; Preisexplosion via Mehrwertsteuer, bei weiterhin mit Samthandschuhen gehätschelter Geldelite. Als Vivian Forrester 1996 ihr aufrüttelndes Buch “Der Terror der Ökonomie” schrieb, konnte sie von diesen Dimensionen der Unmenschlichkeit noch nichts ahnen. Der Deutschlandfunk steht – neben der BILD-Zeitung u.a. deutschen …

Mehr lesen »

Mittelpunkt Mensch

Es gibt viele Wörter, die mit „M“ beginnen. Etwa „Macht“, „Manipulation“, „Masse“ oder auch die Bezeichnung für die Geldmenge als „M“ (Money). Zur Zeit leiden wir unter einer Schuldenkrise, Wirtschaftskrise, Finanzkrise – und somit muss jeder Opfer bringen. Jeder Mensch. Die Summe der Menschen schart sich als Masse um den Mittelpunkt. Schenken wir den verschiedenen Diskussionen, Analysen und Kommentaren Beachtung, …

Mehr lesen »

Verschwörungstheoretiker „der übelsten Sorte“

Wer kann damit wohl gemeint sein? Natürlich wir, The Intelligence! Eine Leserin war so nett, diesen Kommentar eines Menschen, der sich als Advokat ausgab, an uns weiter zu leiten. Dass sich jeder, der es wagt zu hinterfragen, sogleich als Verfechter von Verschwörungstheorien verdächtig macht, ist ja nichts Neues. Aber warum gleich „der übelsten Sorte“? Vom Unterhaltungswert dieser Beschuldigung abgesehen, haben …

Mehr lesen »

Die Rose

Vermutlich werde ich das Bild niemals verdrängen können, vermutlich wird es mir mein Leben lang ein getreuer Begleiter sein: Der alte Mann schreitet langsam auf eine ausgehobene Grube zu. Er hält eine Rose in den Händen. Die wenigen Schritte, die ihn noch von dem Erdloch trennen, scheinen einen Großteil seiner Kraft zu beanspruchen. An der Grube angekommen, wird seine Gestalt …

Mehr lesen »

Wie erobert man ein Land?

Die erste Frage, die sich dabei stellt, ist das Warum? Aus welchem Grund ist jemandem daran gelegen, fremdes Territorium einzunehmen? Eine Möglichkeit wäre der eigene Schutz, Vorbeugung, um nicht selbst zum Opfer eines Angriffs zu werden. Der häufigere Anlass von Eroberungszügen ist jedoch das Verlangen, die Werte des anderen Landes für sich in Anspruch zu nehmen. Welche Werte? Rohstoffe und …

Mehr lesen »

Bankenrettung 2.0 – Die Rettung der Geretteten

Warnung: Liebe Leser, der folgende Text könnte ihren Terminplan für den kommenden Samstag, 15. Oktober 2011, über den Haufen werfen. Bitte lesen sie trotzdem weiter und stornieren sie alle für Samstag geplanten Aktivitäten. Den Grund dafür erfahren sie am Ende des Textes. Vielen Dank! Wir, ich meine sie und auch mich, wir sind in diesem Land schon einiges gewöhnt. Trotzdem, …

Mehr lesen »

Besuchen Sie Japan, dort gibt es strahlende Souvenirs für die ganze Welt

Ein knappes halbes Jahr nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima erobern sich einige Reiseveranstalter die „Destination Japan“ zurück. „Reisen in den Großraum Tokios sowie in den Süden des Landes seien nun sicher, laut Strahlenexperten bestehe keine Gefahr durch erhöhte Radioaktivität“ wird ein Veranstalter bei SPON zitiert. Der immer noch geringen Nachfrage steuert man mit beruhigenden Argumenten entgegen: „In die verstrahlten Gebiete …

Mehr lesen »

Ein öffentlich-rechtlicher Skandal: Die ARD-Tagesthemen – powered by Apple

Noch vor wenigen Tagen hatte ich eher spaßeshalber getwittert, dass ich Angst hätte, die Tagesschau anzuschalten, weil ich befürchtete, dort eine Live-Schaltung zur Apple „Keynote“ sehen zu müssen. Ich erinnerte mich wohl an eine Ausgabe dieser angeblich wichtigsten Nachrichten-Sendung im deutschen Fernsehen, bei der ziemlich ausführlich über den Verkaufsstart des iPad berichtet wurde. Zur besten Sendezeit und gebührenfinanziert. Soweit mein …

Mehr lesen »

Teile und herrsche

„Occupy Wall Street!”, lautet der neue Schlachtruf der „unterdrückten Massen”. Besetzt die Wall Street, das Finanzzentrum der westlichen Welt. Die neue Bewegung, die scheinbar spontan aus der herrschenden Wirtschaftslage heraus entstanden ist, kritisiert, dass die Gier und Korruption von einem Prozent über das Schicksal von 99 Prozent der Menschen entscheidet. „Folgt auf den arabischen Frühling der amerikanische Herbst?“, werfen einige …

Mehr lesen »

Umsteuern? Aussteigen? Ein Gespräch mit den „Zeitbombern“

Im August haben wir das Buch „Zeitbombe Internet“ vorgestellt. Hier nun ein Interview mit den beiden Autoren Thomas Fischermann und Götz Hamann. Bücher über das „böse“ Internet haben sowieso schon Konjunktur. Warum jetzt noch ein Titel? Fischermann: Okay, gleich mal klarstellen: Das Internet ist nicht böse, es verdirbt auch nicht den Charakter oder das Abendland, es geht nur gerade kaputt. …

Mehr lesen »

Diesmal klappt es bestimmt …

Mit einem gurgelnden Geräusch fließt der Strahl aus dem Wasserkocher nahezu in die Mitte des Teesiebs. Sowohl der Kocher als auch das Sieb müssen relativ zentriert gehalten werden, was mit seinen leicht zitternden Händen auch nicht unbedingt gewährleistet ist. „Es war gestern Abend wohl doch wieder ein Glas zuviel“, hört er sich denken, „und dann nur rund fünf Stunden Schlaf. …

Mehr lesen »

Ein Freund in Not – Dringende Hilfe benötigt! – Bitte weitersagen

Das Leben ist nicht immer leicht! Wer hat diese Erfahrung noch nicht gemacht? Endlich glaubt man, das Schlimmste hinter sich zu haben. Endlich sieht es aus, als ging’s wieder bergauf. Umso schlimmer ist es dann, wenn innerhalb nur weniger Tage diese Perspektive durch mehrere unvorhersehbare Ereignisse mit einem Schlag zerstört wird und man sprichwörtlich vor dem absoluten Nichts steht. Wir …

Mehr lesen »

Von den Medien übersehen: Pakistan droht humanitäre Katastrophe

Seit Mitte August regnet es in der südpakistanischen Provinz Sindh ununterbrochen. Die resultierenden Überschwemmungen haben die gesamte Region schwer in Mitleidenschaft gezogen. Betroffen ist eine Fläche, die in etwa so groß ist wie Rheinland-Pfalz, das Saarland und Luxemburg. Die Niederschläge sind die stärksten, die je innerhalb von vier Wochen registriert wurden. Die Region gilt als Pakistans „Brotkorb“ – die Überschwemmung …

Mehr lesen »

Papstaudienz für Frauen nur mit Kopftuch

Na da schau her. Noch ganz die alten guten Sitten und Gebräuche. Möchte man als Frau eine Audienz beim Papst, was an sich für Otto Normalverbraucher unmöglich ist, dann als Frau aber nur mit Kopftuch. Und da regt man sich über den Islam auf. Auf irgendeinem Radiosender habe ich heute gehört, dass er die Bischöfin von Erfurt, Ilse Junkermann, sogar …

Mehr lesen »

Die Diskreditierung von Wikileaks basiert auf Lügen und Verdrehungen

Am 1.9.2011 hatte die Whistleblower-Plattform WikiLeaks wieder einmal schlechte Presse: Durch eine Sicherheitspanne wurden rund 250.000 US-Diplomaten-Depeschen aus dem WikiLeaks-Datenbestand im Internet zugänglich. Diese Depeschen waren nicht redaktionell bearbeitet und enthüllen Namen von Informanten der US-Botschaften, die dort nach oben weitergemeldet wurden. Die Aufregung in den Medien ist groß und der Ruf von WikiLeaks, durch einen Sex-Skandal um Assange bereits …

Mehr lesen »

Lethargie

„Woran mag es wohl liegen“, so frage ich mich manchmal, „dass wir Menschen kaum noch von den schrecklichen Meldungen berührt werden, die uns tagtäglich erreichen.“ „Wie begründet es sich, dass wir jene Traurigkeiten in einer Weise verarbeiten können, die eher einer routinemäßigen Absortierung gleichkommt?“ Klar ist, dass der Mensch nicht jede Misere im Detail verinnerlichen kann; bereits an dem Versuch …

Mehr lesen »

Soziale Kälte und eisige Temperaturen: Obdachlose im Winter

Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland sind Schätzungen zufolge von Armut betroffen, etwa 250.000 sind ohne Obdach. Die Tendenz ist weiter steigend: Die Zahl der Wohnungslosen ist in den letzten zehn Jahren um rund 40 Prozent nach oben geklettert. Zunehmend verbleiben auch Frauen und Menschen unter 25 Jahren ohne festen Wohnsitz. Ein früher und harter Winter erschwert die Situation. Spätestens …

Mehr lesen »

Psychische Störungen: Krankheit oder bloß normale Reaktion?

Über die kürzlich erschienenen Meldungen, dass 38 Prozent der Europäer unter psychischen Krankheiten leiden, sollte keineswegs einfach hinweg gelesen werden. An oberster Stelle finden sich Angststörungen und Depressionen. Zweifellos handelt es sich bei beidem um Leiden. Doch wodurch werden sie ausgelöst? Handelt es sich um eine Fehlfunktion in unseren Gehirnen? Oder eher um eine völlig normale und gesunde Reaktion auf …

Mehr lesen »

Was ist aus dieser Welt nur geworden?

So Mancher mag die Veränderungen, die in unserer Gesellschaft vor sich gehen, als Verbesserungen betrachten, als durch Evolution bedingt. Eigene Erfahrungen aus der Vergangenheit beginnen zu verblassen. Die Geschichte schwebt wie ein verzerrter Schatten über der Gegenwart, missverstanden, unvollständig, falsch interpretiert. Das einst für unlösbar geglaubte Gefügte zwischen Mensch und Natur existiert nur mehr in der Vorstellung von Idealisten, von …

Mehr lesen »

Katastrophale Situation am Arbeitsmarkt

Manche Zeitungen lieben es, die Lage zu beschönigen. Immerhin, die Zahl der offiziell Arbeitslosen in Deutschland liegt auf unter drei Millionen. Dazu kommt der bestehende Mangel an Fachkräften. Die EU-Schattenregierung fordert sogar, dass mehr Frauen dem Arbeitsmarkt zugeführt werden müssen. Kurz gesagt, der oberflächliche Eindruck deutet auf ein baldiges Ende der Wirtschaftskrise. Praktisch ist genau das Gegenteil der Fall. Es …

Mehr lesen »

Vorurteile

„Und so ein Pack füttern wir hier durch. Die sollten verschwinden, sollen dorthin gehen, wo sie hergekommen sind.“ Der ältere Herr neben mir ist offensichtlich stark erregt, er zittert, hat seine Stimme kaum noch unter Kontrolle, den Rest seines Körpers auch nicht. Eine unangenehme Situation. Etwas schneller als gewöhnlich greife ich mir meinen Einkauf vom Fließband. Die Kassiererin ist ebenfalls …

Mehr lesen »

Ein Logo für die Menschenrechte

Die Internet-Seite des Auswärtigen Amtes beinhaltet immer wieder die eine oder andere Überraschung für mich. Aktuell entdeckte ich eine Berichterstattung unter dem Titel: „Ein Logo für die Menschenrechte“. Das ist doch eine tolle Sache. Vom 27. August bis 17. September 2011 kann jeder unter www.humanrightslogo.net für seinen Favoriten stimmen und so die Grundidee des Wettbewerbs mit in die Tat umsetzen: …

Mehr lesen »

Ten Years After – Nein, nicht die Band, es geht um 9/11

Wissen sie noch, was sie am 15 Oktober 2010 um 17 Uhr gemacht haben? Nein? Dabei ist seither doch nicht einmal ein Jahr ins Land gegangen. Was man hingegen am 11. September 2001 gegen 15 Uhr am Nachmittag getan hat, daran kann sich wohl jeder noch sehr gut erinnern, auch wenn inzwischen mehr als die zehnfache Zeit vergangen ist. Ich …

Mehr lesen »

Demokratie: Dogmen ohne Hand und Fuß

Wir schütteln unsere Köpfe über die Verblendung der Vergangenheit. Als Völker in den Krieg zogen, um andere Völker mit dem Kreuz Christi zu beglücken. Und wieder andere mit „Feuer und Schwert“ den Islam zu verbreiten versuchten. So etwas gibt es heute natürlich nicht mehr. Heute töten und sterben Menschen aus anderen Gründen. Heute lautet der Schlachtruf: „Demokratie!“ Hören oder lesen …

Mehr lesen »

„Mit voller Hose ist leicht stinken“ – Das Sozialverhalten der Reichen

Das ORF Wissenschaftsmagazin veröffentlichte unlängst die Ergebnisse einer Studie über den Emotionalzustand von reichen Menschen. „Sie sind laut […] egoistischer, können sich weniger in andere hineinversetzen und neigen überhaupt weniger zu sozialem Verhalten.“ Darf man diese Erkenntnis als Beweis für die manchmal grenzenlos erscheinende Arroganz der reichen Clique, an der Grenze zur Korruption Profit zu machen, sehen? Der österreichische Ex-Vizekanzler …

Mehr lesen »

Buddhismus: Religion, Philosophie oder einfach Logik?

Es scheint als böten die Lehren Siddharta Gautamas, besser bekannt als der Buddha, eine durchaus willkommene Alternative, sowohl zum rein rationalen Weltbild als auch zu oft dogmatischen Konzepten anderer Religionen. Doch ist Buddhismus überhaupt als Religion zu bezeichnen, ein „Glaube“ ohne Gott und ohne Seele? Wie lässt sich diese Lehre in ihren Kernaussagen verstehen? Der Buddhismus beruft sich nicht auf …

Mehr lesen »

K(n)opf weg, aber dalli…

Mein lieber Herr Gesangverein, das ist ja wohl der Hammer. Der Knopf muss weg – und zwar hurtig. Herr Weichert, der oberste Datenschützer aus Schleswig-Holstein, er droht allen Firmen in seinem Bundesland mit einem Zwangsgeld bis € 50.000,- wenn diese nicht ihre Fanseite bei Facebook löschen. Ebenfalls stark verteuert hat sich durch ihn die Nutzung des Knopfes, welcher ein „Gefällt …

Mehr lesen »