Samstag , 18 Januar 2020
Startseite » Gesellschaft » Gesellschaftliche Kommentare » Unglaubliches Geschehen am Frankfurter Flughafen

Unglaubliches Geschehen am Frankfurter Flughafen

heilige_3_koenige“Achtung! Terrorgefahr!” ruft der Innenminister in den Schnee. “Da brechen drei Männer auf. Aus dem Nahen Osten. Sie wollen sich dem Kinde nähern!” Die Order wird erlassen. Einschlägige Behörden verstärken ihre Anstrengungen. Gefahr ist im Verzuge. Drei Männer aus dem Morgenland. Das geht zu weit! Am Frankfurter Flughafen, so erzählt der Winterwind, würden sie erwartet. “Sollen sie ruhig kommen” denkt sich der Chef der Security. “Wir sind vorbereitet. Auf alles” Und siehe da, eines nicht mehr fernen Tages tatsächlich verhaftet man drei verdächtige Männer aus dem Morgenland. Erforscht mit seltsamem Gerät, was sie unterm Kaftan tragen.

Kaum war der erste in der Kontrolle, klingelte die Maschine schon, die Lampen sprangen an: und man fand Edelmetalle. Von Gold war die Rede. “Illegaler Transfer von Fremdwährungen” lautete das Urteil. Der Fremde hatte keine Chance. Man führte ihn. Ab. Das Protokoll vermerkt zum Delinquenten, er stamme vermutlich aus Abu Dabhi. Jenem legendären Goldreich, von dem die Gazetten schreiben.

Kaum lag der erste in Ketten, Fand sich beim nächsten ein Beutelchen mit Rauschmitteln. “Riecht wie schwarzer Afghane” meinte der dicke Kontrolleur, als er den Beutel öffnete. “Rauschmittel – klare Sache. Illegaler Import von Rauschmitteln. Sowas ist hier verboten! Wir sind in Deutschland!” “Aber, das ist doch nur….” wollte jener Fremde einwenden, doch der Wärter fiel ihm ins Wort. “Nichts da. Rauschmittel sind Rauschmittel. Keine Ausreden mehr. Zum Fest haben wir alles unter Kontrolle!” “Typisch, diese Afghanen” raunte der Dicke seinem Kollegen ins Ohr. “Denken wohl, wir erkennen nicht, was sie im Schilde führen. Oder unter ihrem Kaftan. Wollen hier das Volk benebeln mit ihrem Zeug.”

Beim Dritten war die Sache schwieriger. “Diverses Grünzeug” wollte der Amtmann gerade ins Protokoll schreiben. Da raunte der Vorgesetzte das Wörtchen “Myrrhe”. “Das verwenden die, um ihre Oberhäupter zu krönen.” “Ah – da haben wir’s! Geheime Gegenregierung ist geplant! Wir ahnten es! Wir fanden es! Heraus! Doch nicht mit uns, wir kriegen alles raus!”, fing der Dicke an zu dichten, als hätte ihn eine Muse zu Boden geknutscht. Und führte die drei aus dem Morgenland zum Innenminister. Von dem die Order gekommen war.

Der ließ sie warten. In der Kälte. Als er sich zu ihnen begab, um sie zu besehen, sangen die Kinder etwas von Weihnachten…

Check Also

Rollentausch – Altersheim statt Gefängnis und Gefängnis statt Altersheim

            Wenn Straftäter statt ins Gefängnis ein Altersheim eingewiesen würden… …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.