Samstag , 25 Mai 2019
Startseite » Gesellschaft » Claudia spricht » Hartz4, Stuttgart-21 – sind denn in diesem Land nun alle bekloppt?

Hartz4, Stuttgart-21 – sind denn in diesem Land nun alle bekloppt?

dem_deutschen_volke1Irgendwas läuft gewaltig schief in Deutschland. Dem aufmerksamen Verfolger zeigen sich immer mehr Entwicklungen, die einem nur noch ein unbegreifliches Kopfschütteln entlocken. Dass ALG-II Bezieher fünf Euro mehr bekommen sollen, ist ja schon ein Hohn an sich, aber was da aktuell in Stuttgart abgeht, sprengt nun wirklich jede Logik. Wir leben in einer Demokratie, zumindest auf dem Papier, aber wenn ich mir so als Außenstehende all die Vorgänge im Land betrachte, sehe ich reichlich wenig davon.

Rund vier Milliarden soll S21 wohl kosten, ein Projekt, das selbst auf den Planungspapieren recht unreif ist und von zig tausenden Menschen abgelehnt wird. Frau Merkel ist voll dafür, so wie viele andere aus der Regierung, ihre Cousine dagegen und genau so aktiv als Gegnerin dieses Projektes bei der Sache wie Umweltschützer oder Leute wie du und ich. Ein Vorhaben auf Biegen und Brechen wie mir scheint und mal wieder ein Paradebeispiel dafür, wie wenig die Bürger hier in Deutschland zu melden haben. Bei einem Nein werden Wasserwerfer angeworfen, Tränengas und Pfefferspray versprüht und auch sonst nicht zimperlich gegen diejenigen vorgegangen, die sich für den Erhalt von denkmalgeschützten Gebäuden und Bäumen im Stuttgarter Schlosspark engagiert einsetzen.

Wie viele Menschen müssen eigentlich Nein sagen bevor sie gehört werden?? Oder anders gefragt, was muss erst alles geschehen, damit „die oben“ endlich begreifen, dass Klüngel, Machtgehabe und Lobbyismus nicht in eine wahre Demokratie passen und sie als Regierende dazu verpflichtet sind im Sinne der Bürger zu handeln? Ich bin keine Politologin, sondern lediglich eine Bürgerin, die wie so viele andere ein Interesse an den innerdeutschen Vorgängen hat und nicht mit einem Brett vor dem Kopf die Tage in Deutschland erlebt. Ich bewundere jeden, Frau wie Mann, die sich gegen bestimmte Entscheidungen wehren. Nicht mit Gewalt, denn die ist in meinen Augen die Schwäche derer, die keine Argumente oder einfach nur große Angst haben, sondern mit Umsicht, Konsequenz und einer sinnigen Argumentation. Es sind meiner Meinung noch viel zu wenige, die endlich aufstehen und im Sinne einer Demokratie Rechte einfordern, sich stark machen für viele Mitbürger im Land und sich gemeinsam dagegen stemmen, wenn etwas in Deutschland zur Entscheidung ansteht, das nicht nur für eine Handvoll Menschen von Interesse ist.

Welche Angst muss ein System haben, wenn so wie in Stuttgart gegen Demonstranten vorgegangen wird? Polizeiliche Willkür? Anordnung von weiter „oben“? Wie dem auch sei, es kann nicht angehen, dass Bewohner eines Landes nichts zu sagen haben und wenn sie sich doch trauen den Mund aufzumachen, niedergemacht werden. Und beileibe nicht nur in Stuttgart, denn das passiert immer wieder von Nord nach Süd und von West nach Ost. Selbst wenn ich für mich persönlich zu dem Schluss komme, dass nicht nur bei Frau Merkel, sondern auch ihren Kolleginnen die Hormone durcheinanderwirbeln und das Denkvermögen deshalb eine Reduzierung erfährt, frage ich mich, was dann bei den Männern im Inneren nicht mehr ganz richtig tickt, dass die grauen Zellen der Vernunft und des demokratischen Denkens am laufenden Band Aussetzer haben. Vielleicht, denn nicht nur Frau will verstehen können,  finde ich es ja irgendwann doch einmal heraus. Sollten Sie vor mir eine Antwort kennen, dann lassen Sie es mich einfach wissen. Bis dahin halte ich nach dem nächsten hirnverbrannten Vorgang Ausschau, denn der lässt gewiss nicht lange auf sich warten lassen.

Herzlichst

Ihre Claudia

Check Also

Lügen haben kurze Beine und schaffen Feinde

Politiker lügen rhetorisch geschickt verpackt nicht nur einmal in ihrer Karrierelaufbahn. Das wissen wir alle, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.