Sonntag , 29 Januar 2023
Startseite » Feuilleton (page 2)

Feuilleton

Eine App, Andy Warhol und weitere Neuigkeiten aus dem Grassimuseum Leipzig

Vor einigen Tagen lud das Team des Leipziger Grassimuseums für Angewandte Kunst um Direktorin Dr. Eva Maria Hoyer zur Jahrespressekonferenz, um die Highlights für 2012 vorzustellen. Nach den bereits Anfang Dezember eingeweihten 18 Josef-Albers-Fenstern im Haupttreppenhaus folgt am 4. März 2012 die lang ersehnte Eröffnung des dritten Teils der ständigen Ausstellung Jugendstil bis Gegenwart. Auf 1200 Quadratmetern werden dann über …

Mehr lesen »

53° 32′ 24“ Nord / 9° 58′ 58“ Ost

Für diese Sekunden scheint es so, als sei es ihm egal, dass der frische Herbstregen gegen sein Gesicht klatscht, als mache es ihm nichts aus, für diesen Moment schutzlos dem nasskalten Wetter ausgesetzt zu sein. Gebannt richtet sich sein Blick nach oben, während die Kapuze seiner Wetterjacke langsam immer weiter in Richtung Nacken rutscht, und dergestalt dem Niederschlag einen Weg …

Mehr lesen »

Fit für den digitalen Buchmarkt der Zukunft

“Verloren hat nur, wer nichts probiert”, bemerkte der Chefredakteur des Börsenblatts für den deutschen Buchhandel, Torsten Casimir, jüngst in seinem Kommentar zum 9. Branchenparlament. Seine Aufforderung an die Buchindustrie hätte auch Motto von E:PUBLISH | dem Kongress für neues Publizieren sein können, der in Berlin-Dahlem am 17./18. November 2011 im ausgebuchten Harnack-Haus stattfand. Obwohl die digitale Welt herkömmliche Geschäftsmodelle auf …

Mehr lesen »

Duftkerzen – Oder: Warum ich meine Frau trotzdem liebe

Das Auge isst mit, das kann man als allgemeingültige Formulierung durchaus so stehen lassen. Es ist sicherlich ein gesteigerter Genuss, wenn das zu verzehrende Mahl ansprechend dekoriert auf einem wohldesignten Produkt der Porzellanindustrie seinen Platz gefunden hat. Auch wenn hin und wieder eine kleine bis mittlere Portion Fleischsalat – direkt aus der Plastikschüssel gefuttert – ebenfalls nicht zu verachten ist. …

Mehr lesen »

Die digitale Medienrevolution gleicht einem Hurrikan

Im Herbst 2011 überschlagen sich die Botschaften, die dem traditionellen Buchgeschäft wenig Gutes verheißen. Der Trend geht zur mobilen Content-Nutzung und zum mobilen Commerce. In Frage gestellt werden Buchpreisbindung und das Urheberrecht in seiner geltenden Form. Diskutiert wird der Verbleib des gedruckten Buches. So mancher prophezeit dem E-Book inzwischen sogar einen Sieg über Print. Die Bestseller-Autorin Joanne K. Rowling startete …

Mehr lesen »

Quo vadis Buch? fragt E:PUBLISH – der Kongress für neues Publizieren

Schon immer war die Mediengeschichte auch eine des Kulturschocks. So wurde befürchtet, dass das Telefon einen Verfall der Briefkultur einleite, die Schallplatte dem guten Theater schade, das Fernsehen zur Droge im Wohn­zimmer werde. Aktuell scheint das Kulturgut Buch bedroht. Unter dem Schlag­wort „Biblionecrophilia“, das auf den US-Autor Ben Ehrenreich zurückgeht, grassieren Verlautbarungen, die dem Buch einen nahenden Tod prophezeien. Ist …

Mehr lesen »

Nach 35 Jahren: Die Kultband „Biermösl Blosn“ ist bald Geschichte

Wenn 35 Jahre zu Ende gehen, dann kann es sich nur um einen Abschied unter Schmerzen handeln – möchte man meinen. Nicht so bei der bayrischen Kultformation „Biermösl Blosn“, die aktuell ihre letzten Konzerte gibt. Hans, Michael und Christoph Well gehen ab Januar 2012 getrennte Wege. Die Brüder werden zwar ihre musikalischen Karrieren weiter fortsetzen, jedoch in anderen Zusammensetzungen. Dass …

Mehr lesen »

Ein Sommertag in Wolfen und Bitterfeld

Am fünfzigsten Jahrestag des Mauerbaus, am 13. August 2011, scheint die Sonne in Wolfen, dem ehemaligen deutschen Film- und Farbenfabrikstandort, der heute zu Sachsen-Anhalt gehört. Auf dem Parkplatz vor dem Hotel „Deutsches Haus“ stehen vorwiegend Autos mit nicht ortsansässigen Kennzeichen. Vor dem Hotel bildet sich eine rasch größer werdende Gruppe von meist weißhaarigen Männern und wenigen Frauen verschiedener Haarfarbe. Auch …

Mehr lesen »

Der Liveticker des Lebens

Es war eine mehr als interessante Woche, das kann man wohl laut sagen. Vor lauter Informationen und Neuigkeiten wusste ich manchmal nicht, was es eigentlich zu denken gilt. Gut, eine etwas missverständliche Formulierung, das gebe ich zu – trotzdem sollten sie jetzt nicht denken, dass ich gesagt hätte, ich würde nicht denken. Es ist mir vollkommen klar, einige Leserinnen und …

Mehr lesen »

Helmut Lang – Dekonstruktion der Mode

Der Wiener Modedesigner Helmut Lang beendete seine Mode-Karriere im Jahr 2005 um sich auf seine künstlerische Beschäftigung zu konzentrieren. Seine dritte Solo-Ausstellung mit dem Titel „Make it hard“ war in der Fireplace Project Galerie in East Hampton von 22. Juli bis 8. August 2011 zu sehen. Das Kunst-Projekt besteht aus 100 Säulen aus geschredderten Kleidungsstücken seines eigenen Mode-Archivs. 20 Jahre …

Mehr lesen »

Arm aber sexy – Berlins Mode-Identität auf dem Vormarsch

Die 9. Fashion Week in Berlin (vom 5 bis 10 Juli 2011) zeigte die neue Frühjahr / Sommer 2012 Kollektionen an einem neuen Standort an der Straße des 17. Juni, mit dem Haupteingang gegenüber vom Brandenburger Tor (auch bekannt als Fan-Meile während der WM). Die wichtigsten Akteure der Berliner Modeszene, die in das Hauptzelt eingeladen waren, sind: Michael Michalsky, Michael …

Mehr lesen »

Kultur – wohin gehst du?

Zwar gehören sie längst schon zur Vergangenheit, die Zeiten, in denen ich mich sorglos dem Teil meiner Zeitung widmen konnte, der über den Kulturbetrieb meiner Stadt zu berichten hatte, aber abgefunden habe ich mich damit nicht. An dieser Stelle will mir eine Akzeptanz nicht gelingen. Nein, nicht einmal ansatzweise. Wie auch sollte das geschehen? Das, was mir diesbezüglich in den …

Mehr lesen »

Rastlos – Ein Film braucht Unterstützung

Beatrice Möller ist eine Dokumentar-Filmemacherin, die in Berlin lebt. Geboren 1979 in Düsseldorf und aufgewachsen in Pretoria, Südafrika, machte sie ihren ersten Dokumentarfilm in 2003 mit dem Titel Omulaule heißt Schwarz, gefolgt von Shalom Salam (2006) und Shosholoza Express (2010), der eine Zugfahrt durch Südafrika und die Erfahrung der Apartheid zeigt. Ihr neuer Film Rastlos (2011 – Trailer am Ende …

Mehr lesen »

Plattenbau, mon amour

Grau, klobig, deprimierend monoton und hässlich wie die Nacht, so lautet das vernichtende Urteil über einen markanten Baustil der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts: die erschlagende Nüchternheit der „Sozialistischen Moderne“, berühmt-berüchtigte und verhasste Gestaltwerdung der industrialisierten Ideologie der ehemaligen Ostblock-Länder. Welche Ästhetik sich aus einem unverstellten, weder voreingenommen-kritisierenden, noch nostalgisch-verklärenden Sichtwinkel ergibt, zeigt der Foto-Künstler Roman Bezjak in …

Mehr lesen »

Amazon Kindle – eBook-Reader und IKEA Billy-Killer

Hand aufs Herz, haben sie schon einmal ein IKEA Regal, Modell Billy, aufgebaut? Wenn ja, dann war der Grund sehr wahrscheinlich, um im Anschluss an die hoffentlich gelungene Montage die bereits vorhandenen und noch kommenden Bücher darin aufzubewahren. Damit könnte zumindest mittelfristig Schluss sein, ein kleines aber feines Wunderwerk der Technik, Amazons eBook-Reader Kindle, kann Abhilfe und vor allem Platz …

Mehr lesen »

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“

Dieser Titel ist eine bekannte Redewendung, und rein oberflächlich betrachtet mag der Grundgedanke jener Formulierung in dem einen oder anderen Falle durchaus zutreffen. Allerdings muss ich an dieser Stelle eingestehen, dass sich mir immer wieder Erscheinungen vorstellen, Neuerungen unserer fortschrittlichen Zeit, die mich kaum zu einem Mitgehen motivieren können, nein, eher nicht. In dem Zusammenhang denke ich – um ein …

Mehr lesen »

Warnemünde liegt am Meer

Kurz vor Pfingsten reise ich mit dem Zug über Berlin, Schwerin und Rostock nach Warnemünde, um ein paar Tage am Meer zu genießen. Nach knapp fünf Stunden angekommen, laufe ich mit meinem vierrädrigen, nicht allzu schweren Koffer vom Bahnsteig zum Bahnhofsvorplatz, an den Kiosken mit Fischbrötchen, Getränken und Eis vorbei zur Brücke, die über den Alten Strom führt, der wie …

Mehr lesen »

Ein Verlag macht Pause – Offener Brief der Verlegerin

Am 1. No­vember 1983 gründete Li­sette Buch­holz den per­sona Verlag in Mann­heim, um Le­sern un­be­kannte Texte aus dem deut­schen und öster­rei­chi­schen Exil 1933-1945 zugäng­lich zu ma­chen. Die erste Pu­bli­ka­tion war der Roman „Manja“ von Anna Gmeyner, der in­zwi­schen in der vierten Auf­lage vor­liegt. Zu Aus­gra­bungen und Ent­de­ckungen aus der Zeit des Exils kamen im Laufe der Zeit ver­wandte Titel und …

Mehr lesen »

Auf Zeitreise im Leipziger Grassimuseum

An einem blauweiß sonnigen Maitag fahre ich nach Leipzig, um das Grassimuseum zu besuchen. Genauer gesagt das Museum für Angewandte Kunst, das neben den Museen für Völkerkunde und Musikinstrumente im Grassi am Johannisplatz beheimatet ist. Zu Hause habe ich die Geschichte des Museums nachgelesen, das ich in den Sechzigern mehrmals mit der Schulklasse besuchte und das mich schon damals sehr …

Mehr lesen »

Ragna Schirmer und ein Steinway-Flügel in Halle an der Saale

Ragna Schirmer ist eine junge, schlanke Frau mit kraftvollen Bewegungen und eine hervorragende, vielfach ausgezeichnete Pianistin. Seit 2009 lebt sie in Halle. Gekommen ist sie, um die Begabten- und Nachwuchsförderung am Musikzweig des Landesgymnasiums Latina in den Franckeschen Stiftungen zu betreuen. Geblieben ist sie auch, weil sie sich in den Steinway-Flügel verliebte, der in der Nähe des Gymnasiums, im Freylinghausen-Saal …

Mehr lesen »

Jupiter Jones – Musik jenseits des Eurovision Song Contest

Auf der ersten Demo-Scheibe von Jupiter Jones, die ich vor Jahren zum freien Download im Netz fand, begrüßten mich alte Bekannte. Mit einer freien Interpretation der „Drei ???“ als Intro, hatte die Band direkt einen Stein in meinem Ohr. Starke Musik, grandiose Texte, aber auch ruhige Passagen, machten das Demo zu einem Hörerlebnis. Was kann das Quartett heute? Wie hat …

Mehr lesen »

Etwas zum Thema „Kunst und Nationalsozialismus“

Vor einigen Tagen haben wir hier bei The Intelligence auf ein Programm der Berliner Philharmoniker hingewiesen, das zumindest Fragen zulässt. Es ging zunächst um einen Text von Susanne Stähr im begleitenden Programmheft, aber eben auch um die Frage, ob, und wenn ja, unter welchen Umständen, ein ausschließlicher Strauss-Abend veranstaltet werden kann. Anlass war ein Konzert unter der Leitung von Christian …

Mehr lesen »

Update: ZDF „zensiert“ Podcast von „Neues aus der Anstalt“

Update: Laut Angaben des ZDF handelt es sich beim unten beschriebenen Vorfall nicht um Zensur, sondern um eine Rechteintervetion aus Großbritannien, die zur Folge hatte, dass eine Szene aus dem Podcast entfernt werden musste (bitte Twitter-Screenshot ganz unten beachten). Die Antwort auf die Frage, ob das nicht bereits im Vorfeld bekannt war, will das ZDF im Laufe des Montag liefern. …

Mehr lesen »

Joseph Goebbels im Programmheft der Berliner Philharmoniker

Ich schätze die Berliner Philharmoniker sehr. Sie gehören zu den weltbesten Orchestern. Deshalb bin ich regelmäßig bei ihnen zum Konzert. Gestern allerdings kam ich nachdenklich nach Hause. Gestern gab es Richard Strauss. Den ganzen Abend. Das Orchester zeigte, was es musikalisch „drauf“ hat – und glänzte wie gewohnt. Die Freude wurde allerdings getrübt. Unter der Überschrift „Lieder, Lärm und Lustigkeit …

Mehr lesen »

2450 Kandidaten stehen zur Wahl für ein #schoeneswort

Wer hätte das gedacht? Da twittere ich am 7. Januar morgens beim ersten Kaffee „Gedanke ist ein schönes Wort“ – und was wird aus diesem spontanen Tweet? Eine stattliche Sammlung mit Worten, die Twitteratis für schön halten. Sage und schreibe 2.450 Wort-Nennungen sind in den vergangenen Wochen zusammenge¬kommen! Heißt das: Wer auf 140 Zeichen setzt, der versteht sich auch auf …

Mehr lesen »

Vom riskanten Unterfangen, sich selbst auf der Spur zu sein

Es ist etwas in uns, ein Magazin, ein Speicher, welcher die Vergangenheit aufnimmt und sortiert. Eine Reflexion der Gegenwart und der Vergangenheit, vielleicht auch der Zukunft und ihrer Umstände, öffnet die Tür, welche uns zur Rückkehr in die Vergangenheit einlädt. Wir betreten dann nicht einen einfachen Raum, sondern einen Zufluchtsort, in welchem wir vorwiegend das Bewahrenswerte, das Gute lagern. Absichtlich …

Mehr lesen »

Fukushima Werkstatt-Texte – Eine Einladung

Ich habe zum Thema „Fukushima“ bisher nichts geschrieben, keinen längeren Text veröffentlicht. Der Grund ist ein ganz einfacher – es hat mir die Sprache verschlagen. Am 2. Mai werden Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit Schreiberinnen und Schreibern einen Abend* gestalten. Für den Abend erbat sich der Freund, Lyriker und Organisator dieses Abends Christoph Köhler als Textform nur Haiku und Tanka, …

Mehr lesen »

Besuch bei zu Hause – Wir fahren nach Berlin – Teil 1

Die Mitfahrzentrale ist ja ein Segen für Fahrpreis gebeutelte Flexibilitätswillige in diesem Land. Allerdings haben sechs Stunden hinter dem Fahrersitz, der ausgefüllt ist mit einem lustigen Burschen, der neben dem volkstümlichen Radioprogramm kein Problem hat, ununterbrochen zu reden, auch so ihre qualvollen Momente. Obwohl der lustige Bursche die Ausfahrt verpasst hat und noch eine Stunde auf dem Berliner Ring zubringt, …

Mehr lesen »

Es ist unglaublich was man alles mit einer Gitarre machen kann

Ich denke, man kann die Musiker an einer Hand abzählen, die als kleines Kind bereits Profi in ihrem Fach waren. Michael Jackson gehörte dazu, das wissen fast alle. Aber es trifft auch auf Tommy Emmanuel zu. Der 56jährige Gitarrist aus Australien gastierte am vergangenen Donnerstag in der Düsseldorfer Tonhalle, wie die Philharmonie der Rheinmetropole genannt wird, was nach Meinung des …

Mehr lesen »

„Ich hasse Lagerfeld“ – Miguel Adrover, ein Modedesigner mit Mut

Der arme Bauernjunge und  der Stardesigner, das könnte der Titel einer bewegenden Geschichte sein, in der ein Bauernjunge von einem  Stardesigner als Model und Liebhaber entdeckt wird, um dann vielleicht, naiv wie er ist, vom bösen Jet Set in den Abgrund gezerrt zu werden. Ist es aber nicht. In folgender Geschichte nämlich IST der Bauernjunge der Stardesigner und das finde …

Mehr lesen »