Dienstag , 21 Mai 2019
Startseite » Feuilleton » Kultur » Update: ZDF “zensiert” Podcast von „Neues aus der Anstalt“

Update: ZDF “zensiert” Podcast von „Neues aus der Anstalt“

zdf_mainz

Update: Laut Angaben des ZDF handelt es sich beim unten beschriebenen Vorfall nicht um Zensur, sondern um eine Rechteintervetion aus Großbritannien, die zur Folge hatte, dass eine Szene aus dem Podcast entfernt werden musste (bitte Twitter-Screenshot ganz unten beachten). Die Antwort auf die Frage, ob das nicht bereits im Vorfeld bekannt war, will das ZDF im Laufe des Montag liefern. Wir werden an dieser Stelle darüber informieren.

Das ZDF bietet die Sendung »Neues aus der Anstalt« mit Urban Priol und Erwin Pelzig auch über den Podcast an. Per Abo in iTunes wird jede neue Ausgabe automatisch auf den Rechner geladen. So auch die Folge vom 03.05.2011, die unter anderem die Hochzeit in England berücksichtigte. Es gab im Podcast eine Darstellung, die ca. 15 Sekunden lang einen Ausschnitt der Trauungsfeierlichkeiten zeigte. Hier wurde speziell Prinz Charles gezeigt, wie er sich kurz mit der Handinnenfläche die Nase putze. Augenblicke später gab er in ungeschnittener Szene dem Kardinal dieselbe Hand.

Nicht wirklich witzig, eher ein wenig eklig. Dem ZDF wohl abartig genug, dass nun zwei Podcasts der gleichen Sendung auf diversen Rechnern liegen. Denn wenig später lud iTunes die Sendung nochmals herunter. Diesmal allerdings um 15 Sekunden kürzer und ohne die beschriebene Szene mit Prinz Charles.

Ist den Machern beim ZDF nun nicht klar, dass dies Auffallen muss? Liegt eine offizielle Beschwerde des Königshauses vor? Wenn ja, hat man dies nun auf die ungeschickteste Art und Weise gelöst, die man wählen konnte. Es ist nicht gut, dem Zuschauer aus einer Sendung, die bereits einmal ausgestrahlt und auch per Stream bereitgestellt wurde, nachträglich einfach Teile zu entfernen. Ich nenne das, bis zum Beweis des Gegenteils, Zensur.

Zensur ist ein politisches Mittel, um unerwünschte Inhalte aus den Massenmedien herauszuhalten. Es ist dafür gedacht, nur gewünschten Content an die Empfänger der Informationen herauszugeben. Zensur ist nicht nur auf staatliche Belange beschränkt, auch die Kirchen bedienen sich in vielerlei Hinsicht der möglichen Werkzeuge.

Zensur aus politischen Gründen, in einem politischen Kabarett, auf einem öffentlich-rechtlichen Sender, hinterlässt einen ganz bitteren Nachgeschmack. Und doch ist dieser kleine Vorfall wohl nur ein Splitter im Finger der Wahrheit, die uns täglich präsentiert wird. Vieles wird kaum wahrgenommen, die wirklichen Fakten offensiv verdeckt.

 

Ergänzung zum obigen Update:

zdf_feedback.

Check Also

Wo sind unsere Wurzeln?

Manchmal denke ich über das Wort „Versuch“ nach. Wenn wir versuchen, suchen wir auch, z. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.