Montag , 20 Januar 2020
Startseite » Feuilleton » Humor » Im Ernstfall wäre es bitter nötig: UN ernennt Alien-Botschafterin

Im Ernstfall wäre es bitter nötig: UN ernennt Alien-Botschafterin

alienDas Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen soll künftig mit der Betreuung von möglichen Alien-Kontakten betraut werden. Eine Astrophysikerin aus Malysia, Frau Mazlan Othman, soll künftig dafür sorgen, dass Außerirdische nicht sofort wieder abhauen, wenn sie den Haufen Bekloppte hier zum ersten Mal sehen. Allerdings ist bei der Wahl das letzte Wort noch nicht gesprochen. Zur Debatte stehen außerdem Sigourney Weaver, Urine Geller und Andy Borg.

Absolut notwendig erscheint mir diese Ernennung auf jeden Fall. Ich erinnere mich da an einen Tag, zur Zeit der Fußballweltmeisterschaft vor acht Jahren. Ich schlenderte über den Marktplatz eines kleinen Städtchens in Nordrhein-Westfalen. Es herrschte die, in solchen kleinen Städtchen in Nordrhein-Westfalen, recht übliche Mittagsruhe, als plötzlich aus einer Nebenstraße etwa 10 junge Männer, in unübersehbar volltrunkenem Zustand, auf mich zugetorkelt kamen. Etwa im selben Moment, in dem mir der Gedanke kam, was wohl passieren würde, wenn genau in diesem Augenblick Außerirdische bei uns landen würden, begannen die Männer lautstark zu singen: „Ihr könnt nach Hause fahren, ihr könnt nach Hause fahren…“

Stellen sie sich doch mal rein theoretisch vor, Sie sind ein Außerirdischer und kommen, ganz zufällig, hier vorbei. Was würden sie denn wohl denken, über eine Rasse die ihren Planeten behandelt wie unsere Freunde aus „Clockwork Orange“ den Obdachlosen unter der Brücke. Noch schlimmer, die sich aus reiner Geldgier die eigenen Ressourcen abgräbt, sich mit Chemie vollpumpt und das „wieder gesund werden“ nennt, sich die eigenen Lebensmittel vergiftet, sowie das Wasser und die Luft zum atmen. Die sich gegenseitig „Im Namen Gottes“ ausrottet und abschlachtet und die es fertig bringt sich auf Rolltreppen darüber zu streiten, auf welcher Seite man laufen darf? Ich weiß nicht wie sie das sehen, aber ich würde doch nur kopfschüttelnd den Rückwärtsgang einlegen und mir denken: „Lass mal die Wahnsinnigen machen, wir kommen wieder wenn die fertig sind und päppeln das was sie übrig gelassen haben wieder auf. Lange brauchen die eh nicht mehr.

Stellen Sie sich das doch bitte mal vor und schreiben sie uns ihre erste Reaktion.

Unter diesen Umständen ist es also wohl tatsächlich notwendig eine Dame, es sollte auf jeden Fall eine Dame sein, zur Alien-Botschafterin zu erklären. Jemand der im Falle einer Invas…, eines Besuchs, zur Stelle ist und die „Fremden“ begrüßt, ihnen was zu trinken…, na ja, oder wenigstens einen Keks anbietet und in aller Ruhe versucht denen klar zu machen, das es sich hier ja in Wirklichkeit doch nur um Menschen handelt, die im Grunde eigentlich völlig harmlos sind. Oder…?

www.oliver-wellmann.de

Check Also

„Bundes-Tag ist der Name für ein großes Haus in Berlin“

Falls Sie beim Leser dieser Überschrift an meinem Verstand zweifeln sollten, so lassen Sie mich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.