Mittwoch , 25 November 2020
Startseite » 2012 (page 3)

Jährliches Archiv: 2012

Die Provokationen der Türkei werden immer unverschämter

Die türkischen Provokationen Syriens fanden in der Entführung einer Linienmaschine am Weg von Moskau nach Damaskus einen neuen Höhepunkt. Ein Staat, der die kurdischen Freiheitsbestrebungen im eigenen Land mit brutalsten Mitteln unterdrückt, unterstützt offen Terrorismus auf syrischem Staatsgebiet. Fast täglich werden durch türkische Militärs syrische Ziele angegriffen. Der türkischen Zeitung Yurk zufolge stammte die Granate, die am 3. Oktober in …

Mehr lesen »

Die Schuldenkrise mit noch mehr Schulden lösen? Jetzt mal Klartext!

Trotz der seit fünf Jahren (!) andauernden, weltweiten Finanzkrise und zahlreicher „Krisengipfel“ aller nur denkbaren Gremien (G 7, EU-Troika, IWF, Weltbank usw.), endloser Debatten und inflationärer Talk-Shows mit eher dünnem Informationsgehalt – ist eine Lösung (noch immer) nicht in Sichtweite! Umschuldung, statt Schuldenabbau! Sparmaßnahmen, statt Wirtschaftsbelebung! Wann kommen jemals die tatsächlichen Auslöser der Krise zur Sprache? So unbequem der Begriff …

Mehr lesen »

Steinbrück bei den Bilderbergern: War seine Kandidatur schon 2011 beschlossen?

Der größte Teil der Gäste des Jahr für Jahr unter strenger Verschwiegenheit abgehaltenen Bilderberg-Treffens stammt aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen. Doch auch einigen Spitzenpolitikern wird die Ehre zuteil. Während dieses Jahr Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen) an den Geheimnissen teilhaben durfte, war es im Vorjahr Peer Steinbrück (SPD). Auch Merkel, Schmidt und Kohl waren geladen, bevor sie in ihr …

Mehr lesen »

Thunfisch im Buch, anstatt in der Dose

Ich verspreche Ihnen außergewöhnliches Lesevergnügen. Sabina Berman entführt uns mit ihrem Buch „Die Frau, die ins Innerste der Welt tauchte“ in die Welt der Autistin Karen, die eine Thunfischfabrik in Mazatlán an der mexikanischen Pazifikküste übernimmt. Dabei führt uns die Schriftstellerin mit Akribie und Leichtigkeit zugleich ein in die Welt dieses autistischen Mädchens, das seine Kindheit völlig verwahrlost verbringt und …

Mehr lesen »

Vom Wissen zur Weisheit – Teil I

„Wir werden” – schrieb einst Albert Einstein – „eine grundlegend neue Art des Denkens notwendig haben, wenn die Menschheit überleben soll.” Seine Überlegungen haben nichts an Aktualität verloren. Der folgende Artikel versucht, Aspekte dieser neuen Art des Denkens zu skizzieren. – Schätzungen zufolge verdoppelt sich alle fünf Jahre das gesamte Wissen der Menschheit. Von der Wissensexplosion sind alle Lebensbereiche betroffen. …

Mehr lesen »

Iran könnte Israel innerhalb von 24 Stunden vernichten

Diese Aussage entstammt nicht der israelischen Propaganda, sondern aus Kreisen hochrangiger iranischer Militärs. Hojjat al-Eslam Ali Shirazi, ein enger Vertrauter des „erhabenen Führers“ Ayatollah Ali Khamenei soll von sich gegeben haben: „Wir brauchen 24 Stunden und eine Rechtfertigung“ – für die Zerstörung Israels. Und zwar ohne Atomwaffen. Einzelnen Meldungen zufolge soll sich der Iran sogar dazu bereit fühlen, in einem …

Mehr lesen »

Syrien-Türkei: Wer feuerte die Granate?

Noch ist kein Krieg zwischen Syrien und der Türkei ausgebrochen. Doch zweifelsfrei wurde durch den Einschlag einer Granate auf türkischem Gebiet, von Syrien aus abgeschossen, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen, die Spannung zwischen den beiden Staaten verstärkt. Eine klare Stellungnahme Syriens liegt noch nicht vor. Syriens Verbündeter Russland drängt, die Verantwortung für das „unglückliche Missgeschick“ zu übernehmen und …

Mehr lesen »

Operation D-Day – Die Rückkehr der Deutschen Mark

Deutschland in nicht allzu ferner Zukunft: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist abgesetzt, mit ihr sind die etablierten Parteien nach den Neuwahlen aus dem Bundestag geflogen. Die DMP stellt nach ihrem furiosen Wahlerfolg den Bundeskanzler, Franz Peter Roth. Und das Programm seiner Partei ist kurz, es konzentriert sich auf ein einziges Anliegen: die Rückkehr der Deutschen Mark. Markus A. Will legt …

Mehr lesen »

Schwarzes Eis im gelobten Land

Wenige Monate nach Wolfgang Ruges „Gelobtes Land: Meine Jahre in Stalins Sowjetunion“ erschien im Rowohlt Verlag jetzt Sergej Lochthofens „Schwarzes Eis: Der Lebensroman meines Vaters“. Darin erzählt der Journalist und ehemalige Chefredakteur der “Thüringer Allgemeine” das Leben seines Vaters Lorenz Lochthofen, der Anfang der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts nach einem Zusammenstoß mit der SA aus Dortmund in die Sowjetunion …

Mehr lesen »

Lina Ben Mhenni berichtet von der Revolution gegen Ben Ali

Vorgestellt als “Tunsesiens mutigste Bloggerin“ antwortete Lina Ben Mhenni auf der „#vernetzt“ in Hamburg am 29.September den Fragen der taz-Journalistin Doris Akrap und eines wohlmeinenden Publikums. Die junge Frau reist seit der erfolgreichen Revolution gegen den Diktator Ben Ali durch Tunesien und berichtet auf ihrem Videoblog A Tunisian Girl von Krisen, Protesten und Polizeigewalt – deren Opfer auch sie selbst …

Mehr lesen »

Gewalt als Bestandteil einer Ideologie

Wo Dogmen einsetzen, setzt der Verstand aus. Zweifellos darf keine Ideologie ausschließlich an ihren extremen Auswüchsen gemessen werden. Nicht jeder Muslim neigt zur Gewalt, so wie nicht jeder mittelalterliche Christ sich den Kreuzzügen anschloss. Auch ist nicht jeder heimatverbundene Mensch nationalistisch gesinnt. Doch wie weit dürfen Grenzen überschritten werden, bevor die dahinter stehende Ideologie hinterfragt wird? Dynamit explodiert, wenn nicht …

Mehr lesen »

Zurück zur D-Mark? Warum Deutschland den Euro braucht

Allein schon mit dem Titel seines aktuellen Buches macht sich Peter Bofinger keine neuen Freunde. Er tritt klar für den Erhalt des Euro als Gemeinschaftswährung der Eurozone ein. Wer also Neues von Peter Bofinger erwartet, wird enttäuscht sein. Wer seine Gedanken schätzt, erhält eine kompakte Zusammenfassung seiner Diagnose, wie es zur Eurokrise kam, und wie diese beendet werden könnte. Das …

Mehr lesen »

Lebendiges versus totes Wissen

Wie selbstverständlich gehen wir von der Haltung aus, wenn wir Wissen aufnehmen und uns aneignen, es ist zu unserer eigenen Erbauung, zum Zeitvertreib und zum Verbleib. Der Selbstbezug erscheint uns die natürlichste Sache der Welt. Aber ist dieser wirklich etwas Natürliches? Oder haben wir uns daran gewöhnt etwas Künstliches als natürlich anzusehen? Ist die Art und Weise, wie wir Wissen …

Mehr lesen »

Held oder Verräter?

Dank Günter Grass wird dem Schicksal eines ansonsten vergessenen Mannes wieder einmal etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt: Mordechai Vanunu. 1986 hatte er die israelischen Atomgeheimnisse der Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht. Vom internationalen Standpunkt aus betrachtet, zweifellos eine Heldentat. Bei seiner noch im selben Jahr vom israelischen Geheimdienst durchgeführten Entführung aus Rom handelt es sich um eine Verletzung internationalen Rechts. 2004 wurde Vanunu …

Mehr lesen »

Irans Atomwaffen: Geschichte wiederholt sich rasch

Als der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad vor den Vereinten Nationen seine Rede hielt, wurde diese umgehend als Hetze gegen die „Zionisten“ klassifiziert. Völlig anders klingt es dagegen, von den „dramatischen Worten“ des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zu berichten. Anhand einer mitgebrachten Graphik zeigte er auf, wie weit die iranische Entwicklung von nuklearen Sprengköpfen vorangeschritten sein soll. Genauso wie Colin Powell …

Mehr lesen »

Ahmadinedschad, der ewige Sündenbock

Es scheint, was immer der iranische Präsident von sich gibt, es wird gegen ihn verwendet. Dagegen findet die Respektlosigkeit, zu seiner Rede vor den Vereinten Nationen erst gar nicht zu erscheinen, in den Massenmedien lobend Erwähnung. Seit Jahren spricht Israel regelmäßig Drohungen gegen den Iran aus, doch Ahmadinedschad scheint es nicht zuzustehen, an diese Drohungen zu erinnern. Die Vereinigten Staaten …

Mehr lesen »

Assad warnt vor neuem Osmanenreich

Während sich die westlichen Medien zusehends bemühen, den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad als skrupellosen Diktator zu porträtieren, erfordert objektive Berichterstattung auch die Weitergabe von Assads Stellungnahmen. Neben Irak und Ägypten erachtet er Syrien als Stabilitätsgarant in der Region. Katar beschuldigt er, die in Syrien kämpfenden Terroristen zu finanzieren. Und was den ehemaligen Verbünden Türkei betrifft, warnt Assad davor, dass deren …

Mehr lesen »

ACTA 3.0 – Medien-Panikmache zu Cyber-Terrorismus soll sich auszahlen

Nach ACTA droht uns CleanIT – der neueste Anlauf der EU-Bürokratie gegen ein freies Internet. Wenig einfallsreiche Begründung: Cyber-Terrorismus. Dem aggressiven Durchsetzen eines rigiden Staatsgeheimnisses gegen Bürgerrechtsbewegungen wie Wikileaks steht der immer gierigere Griff nach den Daten der Menschen im Netz gegenüber. Das letzte CleanIT-PDF stammte vom Mai 2012 und spielte gleich zu Anfang die Islamistenkarte bei der Beschwörung des …

Mehr lesen »

Konflikte ohne Ende

In welche Richtung bewegt sich unsere Zivilisation? Gibt es Anzeichen von steigender Lebensqualität? Oder ist der Eindruck, dass immer mehr Spannungsherde entstehen, nicht bloß subjektiv? Spannungen in monetären und wirtschaftlichen Bereichen. Spannungen zwischen Ländern. Zwischen Kulturen. Ein Blick auf die einzelnen Entwicklungen seit der Jahrtausendwende vermittelt durchaus Anlass zur Besorgnis. In Deutschland sollen es drei Viertel der Bevölkerung sein, die …

Mehr lesen »

Arbeitslose siegen gegen Jobcenter

Vor einem Jahr, im September 2011 platzte drangsalierten Arbeitslosen im Jobcenter Köln-Kalk endgültig der Kragen: Sie organisierten sich und leisteten Widerstand, verteilten Info-Material an die unzähligen stoisch wartenden Leidensgenossen. Die Pseudo-Behörde reagierte mit einer juristischen Eskalation und erteilte gnadenlos Hausverbote, die von der wiederholt durch das Jobcenter alarmierten Polizei durchgesetzt wurden. Die Aktivisten klagten und gewannen jetzt: Die Hausverbote erwiesen …

Mehr lesen »

Über verbotene Filme und Andersdenkende

Das “Schmähvideo” über den Propheten Mohammed veranlasst Politiker aller Couleur, offen über ein Film-Verbot zu sinnieren. Begründet wird diese Überlegung damit, die religiösen Gefühle der aufgestachelten Menschen in den islamisch geprägten Staaten nicht noch mehr zu verletzen. Diese Sicht der Dinge ist nicht nur falsch, sie ist auch brandgefährlich für die Demokratie. Politiker, die nun vehement für ein Verbot des …

Mehr lesen »

China/Japan: Was steckt hinter dem Streit um die Inseln?

Wieder erwecken die Nachrichten den Eindruck, als stünde ein großer Krieg vor der Tür. Dieses Mal zwischen den „traditionellen Feinden“ China und Japan. Auslöser ist eine unbewohnte Inselgruppe, die 1895 von Japan annektiert wurde. Soll dort nach Öl gebohrt werden oder könnten andere Gründe dahinter stecken? Der Verdacht liegt nahe, dass US-amerikanische Interessen im Spiel sind. Denn die beiden Staaten …

Mehr lesen »

Der Preis des Geldes

Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles. Das trifft nicht nur auf die Akteure des Wirtschaftslebens selber zu, sondern auch auf diejenigen, die sich kritisch mit eben diesem auseinandersetzen. So hätte das marktgerechte Timing von Christina von Braun besser nicht sein können. Inmitten der seit 2008 währenden Vertrauenskrise in unser Banken- und Geldsystem veröffentlicht die Professorin für Kulturwissenschaften an …

Mehr lesen »

Wer schürt all diese Konflikte?

Betrachtet man die Ereignisse der letzten Zeit, könnten berechtigte Zweifel aufkommen, ob der Mensch tatsächlich das intelligenteste Wesen auf dem Planeten Erde ist. Und sollte seine Intelligenz jetzt als unanzweifelbar höher betrachtet werden als die von anderen Erdenbewohnern, dann fehlt es ihm offensichtlich an der notwendigen Vernunft. Anstatt miteinander für ein friedliches, erfülltes Leben zu arbeiten, scheint ein Zeitalter angebrochen …

Mehr lesen »

Ein Einblick in die Quantenphysik

Als neu lassen sich die Thesen der Quantenphysik keineswegs bezeichnen. Als ihr Begründer gilt Max Planck (1858 – 1947), der schon zu seiner Zeit unsere sogenannte Realität mit einer Matrix verglich. Trotzdem ist sehr wenig über diesen Wissenschaftszweig bekannt, der eine Brücke zwischen Geist und Materie, zwischen Bewusstsein und Erscheinung bildet. Der Inder Dr. Amit Goswami, Professor für Physik an …

Mehr lesen »

Das ESM-Urteil – Ein Scheinerfolg für den Parlamentarismus

Karlsruhe hat sich also nicht getraut, jedenfalls nicht so richtig. Immerhin wurde das Haftungsrisiko von Voßkuhle und Co. begrenzt, könnte man einwenden. Der Bundestag soll es richten und obschon dieser im institutionellen Gefüge des politischen Systems in Deutschland eine exponierte Stellung einnimmt, kann er nur so gut oder schlecht sein wie die Leute, die in ihm wirken. Und hier beginnen …

Mehr lesen »

Warum verhalten sich Muslime nicht „politisch korrekt“?

Bei Youtube taucht ein 15-minütiger Videoausschnitt schlechtester Qualität auf. Der Ursprung der Amateurproduktion, die sich gegen den Religionsgründer Mohammed richtet, bleibt unklar. Doch die Massen in arabischen und afrikanischen Ländern toben. Der Hass richtet sich gegen alles, was westlich ist. Diplomaten sterben. Botschaften brennen. Eine stereotype Welle der Gewalt. Hat man dort vergessen, die Menschen über „politische Korrektheit“ aufzuklären? Was …

Mehr lesen »

Eine Niere für die Freiheit!

Können Sie sich vorstellen, für die Freiheit eine Niere zu verkaufen? Wohl kaum, weil Freiheit in unseren Breiten als Selbstverständlichkeit betrachtet wird – und das sollte sie auch sein! Im Iran ist das allerdings anders. Dort ist es „normal“, seine Niere zu verkaufen, um sich aus finanziellen Nöten zu retten, oder, um sich mit dem Geld (bis zu 23.400 Euro …

Mehr lesen »

9/11: Neue Forderungen nach Wiederaufnahme der Ermittlungen

Die Terroranschläge vom 11. September sind noch lange nicht Geschichte. Sie brachten dramatische und todbringende Veränderungen auf der ganzen Welt mit sich. Und die offizielle Darstellung der US-Behörden, einschließlich des Berichts der 9/11-Kommission, sind elf Jahre danach um nichts überzeugender. Die angeblich so anerkannte Version steckt voller Widersprüche, Ungereimheiten und physikalischen Unmöglichkeiten. Beweismaterial wurde bewusst vernichtet und Fakten ignoriert. Es …

Mehr lesen »

ESM-Vertrag ist rechtswidrig!

Dieser Überzeugung ist der Rechtsgelehrte Gunnar Beck, Professor für EU-Recht an der Universität von London. Trotzdem befürchtet er, dass die Verfassungsrichter in Karlsruhe diesem Vertrag zustimmen werden. Denn ein Kippen des Vertrages würde die Eurokrise um ein Vielfaches verschärfen. Die Bestätigung würde gleichzeitig aber einer Aufhebung des Rechtsstaates gleichkommen. Wie immer die Entscheidung am 12. September ausfallen wird, die Tragödie …

Mehr lesen »