Mittwoch , 25 November 2020
Startseite » 2012 (page 10)

Jährliches Archiv: 2012

Gehört der Islam zu Deutschland?

Volker Kauders Äußerung, dass dem nicht so wäre, schlägt die zu erwartenden Wellen. Wie bei derartigen Themen üblich, verlieren sich die Kritiken in Oberflächlichkeiten. Eine einfache Antwort ist auf die besagte Frage allerdings wirklich nicht zu finden. Schließlich überschneiden sich dabei zwei Bereiche, die schwer zu harmonisieren sind: Vernunft und Dogma! Wer bestimmt, was zu Deutschland gehört? Nach welchen Kriterien? …

Mehr lesen »

Reise nach SEKEM – Lebenskraft inklusive statt “All inclusive”

Den zweiten Teil meiner Ägypten-Reise-Trilogie widme ich SEKEM, einer einzigartigen „Energie-Oase“ inmitten der Wüste vor den Toren Kairos, die weltweites und preisgekröntes Vorzeigeprojekt ist und mit deren Besuch immer auch eine Reise ins Innere startet. Urlaub ist, wenn Seele, Geist und Körper wieder im Einklang schwingen, wenn wir in Balance kommen und aus unserer Mitte die Kraft für dieses – …

Mehr lesen »

Piraten entern ein morsches Schiff

Nach den letzten Umfragen erhalten die Piraten bis zu 13% der Stimmen. Ihr Potenzial ist sogar noch viel höher. Dabei weiß man eigentlich nicht so recht, wofür sie stehen, außer dass sie sich für Netzsicherheit und –freiheit einsetzen und irgendwas mit dem öffentlichen Nahverkehr im Programm haben. Zudem stellen sie in Aussicht, Politik transparenter zu machen, was ja die Grünen …

Mehr lesen »

Tausende Delfine sterben vor der Küste Perus

Auf zumindest 3.000 wird die Zahl der toten Delfine geschätzt, die seit Jahresbeginn in den Gewässern vor der Küste Perus ums Leben gekommen sind. 780 wurden tot an die Strände gespült. Von manchen Zeitungen wird vorsichtig darauf hingewiesen, dass die intelligenten Meeressäuger Opfer von Schallkanonen sein könnten, die bei der Suche nach Erdöl Verwendung finden. Obwohl die Empfindlichkeit gegen Unterwasserlärm, …

Mehr lesen »

In Syrien schweigen die Waffen

Wie im Annan-Plan vereinbart, hat die syrische Regierung am Donnerstagmorgen die Kampfhandlungen eingestellt. Die Gegner der Assad-Regierung scheinen aber nicht sonderlich begeistert zu sein. Die selbsternannten Kämpfer für die Menschenrechte und die Interessen des syrischen Volkes zeigen sich weniger erleichtert über das Ende des Tötens als vielmehr skeptisch, ob es denn auch so bleibt mit der Waffenruhe. Ihr Interesse scheint …

Mehr lesen »

Neue Regeln für ein besseres Zusammenleben

Unter dem Titel „Wiener Charta – Stadt sucht neue Regeln für das Zusammenleben” wurde eine Aktion mit 150 Moderatoren gestartet, um eine Form zu finden, die es zulässt, auch in Zukunft friedlich nebeneinander zu leben. Ich nehme an, dass sich die Probleme, die es in meiner Heimatstadt Wien beim Zusammenleben gibt, so ziemlich auf alle Großstädte übertragen lassen. Eine durchaus …

Mehr lesen »

Lucky Masalah

Lake Toba, doppelt so groß wie der Bodensee, von erloschenen Vulkanen umrandet, Siedlungsgebiet der Batak, einem Millionen zählenden Eingeborenenstamm, vor Hunderten Jahren eingewandert aus der Südsee. Der Tobasee, am Äquator aber in 1000 Meter Höhe: Morgens April, mittags Mai, nachmittags Juni, abends September, immer knapp über 20 Grad. Danao Toba, Samosir Island, einige Hotels, wenig Touristen – Südsee-Idyll auf Sumatra. …

Mehr lesen »

Die Einheit der Lokalitäten

In meinem Artikel „Wie entsteht unser Bewusstsein?“ behandelte ich ein besonderes Phänomen in unserer Wahrnehmung, das ich die „Einheit der Lokalitäten“ nenne. Dieses Phänomen hat eine weitreichende Bedeutung für unser Verständnis von Wahrnehmung, Bewusstsein und Realität. Darum möchte ich es in diesem Beitrag etwas näher erklären, um seine große Bedeutung unter Beweis zu stellen und etwaige materialistische Gegenargumente zu entkräften. …

Mehr lesen »

Vom (Internet-)Garten Eden in Uckerland

Das ist eine schöne Geschichte. Der Einfall kam nachts. Wir könnten einen Garten anlegen. Mit der Hilfe des Internets. Aus aller Welt könnten uns Rosen erreichen. Wir könnten sie pflanzen. Für einen „Garten der Verbundenheit“. Also habe ich am 16. März diesen Jahres eine Facebook-Seite dafür angelegt: „Der Internet-Garten in Hetzdorf (Uckerland)“. Wir erreichen mit dieser Seite bislang etwa 3.000 …

Mehr lesen »

Maulkorbpflicht für selbstdenkende Parlamentarier (Nur teilweise Satire!)

Die Reform der parlamentarischen Abläufe nimmt langsam Kontur an. Die maßgeblichen Fraktionen im Deutschen Bundestag, CDU/CSU, SPD und FDP bringen erste Beschlüsse zur Abstimmung. Wie aus der Presse zu entnehmen ist, hat man sich des Problems „Recht auf Rede“ angenommen und schlägt praktische und ausgewogene Lösungen vor. Zunächst zu den Fakten: Künftig soll der Parlamentspräsident nur noch Abgeordnete ans Rednerpult …

Mehr lesen »

„Die Heiler“ – Eine überzeugende Einführung in die Kunst der natürlichen Heilung

(Gewinnen Sie eine von drei DVDs – Näheres dazu am Ende des Artikels!) – Vieles wird der modernen Schulmedizin vorgeworfen – und vieles zu Recht. Nicht die Krankheit werde bekämpft, sondern die Symptome. Sie mache Menschen nicht gesünder, sondern sorge bloß dafür, dass kranke Menschen länger am Leben blieben. Von immer mehr Menschen wird Naturheilung als willkommene Alternative betrachtet. Doch …

Mehr lesen »

Offener Brief an ein Bürschlein mit Namen W.

Lieber Bursche W., ich hoffe sehr, dass ich mich nicht in ihrem Rang getäuscht habe. Womöglich sind sie sogar ein Oberbursche. Sollten sie Oberbursche sein, dann bitte ich für die nicht korrekte Anrede um Verzeihung. Einiges galt es zu lesen, über sie und ihre Leserbriefe. Damit die Leser dieses Briefes wissen, um was es uns geht, deshalb zunächst den Abschnitt …

Mehr lesen »

Der Antisemitismus-Virus

Das unlängst veröffentlichte Gedicht von Günter Grass hat wieder eine heftige Antisemitismusdebatte ausgelöst. Wer hätte jemals erwartet, dass ein friedensbewegter, eher dem linken politischen Spektrum zugehöriger Literaturnobelpreisträger, in seinem 85. Lebensjahr sich plötzlich als „Antisemit“ outen würde? Aber ist er tatsächlich ein Antisemit? „Antisemitismus“ bedeutet nach offizieller Definition, negative Vorurteile (zumeist auf rassistischer Grundlage) gegen Juden pauschal zu hegen, oder …

Mehr lesen »

Teuer erkaufte Zeit – Die Krise ist wieder da

Der Durchbruch schien geglückt. Mit der billionenschweren Flutung der Märkte durch die Europäische Zentralbank (EZB) widmeten sich die Medien und die Bürger wieder den wirklich wichtigen Dingen im Leben. Nun jedoch entpuppt sich der vermeintliche EZB-Coup ebenso als Rohrkrepierer wie die vorherigen unbeholfenen Rettungsaktionen. Politiker, die sich auf die Schultern klopften, Medienmacher, die die geglückte Ausweitung des ESM als richtige …

Mehr lesen »

Arbeitsmarkt, Konjunktur und Hartz IV – Ein Lügengespinst

Ist es erstrebenswert, auf Sozialhilfe angewiesen zu sein? Nun, mit den Bedingungen so mancher angebotener Stellen vergleichend, mag es Menschen geben, die Hartz IV als das geringere Übel einstufen. Um dieser Einstellung entgegenzuwirken, werden über Hartz-IV-Empfänger regelmäßig Strafsanktionen verhängt, 912.377 Mal im vergangenen Jahr. Wer im Rattenrennen nicht mithalten kann, muss leiden. Entweder unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen oder unter erniedrigender Behandlung. …

Mehr lesen »

Die Ethik Rating Agentur

Wenn heutzutage von “Ratingagentur“ die Rede ist, ist meistens eine solche Agentur gemeint, welche die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und auch ganzen Volkswirtschaften bewertet. Doch durch welche Kriterien zeichnet sich diese „Wettbewerbsfähigkeit“ im Falle von Volkswirtschaften aus? An welchem Wettbewerb nehmen wir, die Völker der Erde da teil, und bei wem bewerben wir uns? Wir werben um finanzielle Investitionen und …

Mehr lesen »

Dem Freund, dem Kollegen, dem Walter Klotz sind diese Zeilen

Der Walter Klotz ist tot. Er starb an diesem Wochenende. All diese Zeilen, die wir so oft gelesen haben – von und über andere, sie sind im Kopf, haben sich festgesetzt und lassen keine Chance. Der Walter Klotz, für diese Woche ein Besuch beim Micha Röder in der Redaktion, ein Treffen bei und mit dem Peter Reuter wegen der Pläne, …

Mehr lesen »

China warnt Israel und USA vor Angriff auf Iran

Während sich in Deutschland die Diskussion darüber verliert, ob Günter Grass’ Hinweis auf eine Bedrohung des Weltfriedens durch Israel als „antisemitisch“ einzustufen ist, spricht China eine neue deutliche Warnung vor einem Angriff auf den Iran aus. Chen Xiaodong, ein ranghoher Angehöriger des chinesischen Außenministeriums, richtete seine Botschaft dabei direkt an Israel und die USA. Jeder Militärschlag würde eine verheerende Gegenoffensive …

Mehr lesen »

Einreiseverbot für Grass nach Israel – Einblicke in einen souveränen Staat

Günter Grass darf nicht mehr nach Israel einreisen. Dies hat jüngst die israelische Regierung in Jerusalem beschlossen. Abgesehen davon, dass eigentlich grundsätzlich ein Einreiseverbot für ehemalige Angehörige der SS nach Israel besteht, ist dieses Verdikt – um einmal einen Begriff aus der Grass’schen Lyrik zu bemühen – mehrfach irritierend. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein …

Mehr lesen »

Mangel und Überfluss

Interview mit dem Aktivisten Harald Kautz-Vella – Unsere Begegnung findet in der Lounge im ersten Stock einer alten Villa in Berlin Kreuzberg statt. Über unserem Tisch an der Wand eine vergrößerte oder verkleinerte Kopie der berüchtigten zwei Hände aus Michelangelo Buonarrotis Erschaffung Adams. Ideen, Fantasien und Träume sind es, die wir behandeln. Realitäten, die vielleicht fremd erscheinen, und trotzdem der …

Mehr lesen »

Ostern und freimaurerische Symbolik

Vermutlich wird jeder, der mit den Ritualen der Freimaurerei vertraut ist, bezüglich des Titels der Geschichte erst einmal den Kopf schütteln. Nachdem sich diese Bruderschaft mit keiner bestimmten Religion identifiziert, Gott, den Schöpfer, „Baumeister aller Welten“ nennt, sollte doch jegliche Verbindung mit einem rein christlichen Festtag auszuschließen sein. Ohne Zweifel trifft dies sowohl auf Festtage als auch auf Dogmen zu. …

Mehr lesen »

Ungarisch-Deutsche Parallelgeschichten aus dem 20. Jahrhundert

Vor einigen Wochen erschien der über 1700 Seiten umfassende, drei Bücher dicke Roman „Parallelgeschichten“ von Péter Nádas auch in Deutschland. Übersetzt hat das Buch aus dem Ungarischen ins Deutsche Christina Viragh, die dafür den Preis der Leipziger Buchmesse 2012 in der Kategorie Übersetzung erhielt. Achtzehn Jahre schrieb Péter Nádas an dem in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Roman. Als er damit begann, …

Mehr lesen »

Ein Dank dem Dichter

Verfasst ein Dichter, der über Jahre hinweg einen ausgezeichneten Ruf genießt, ein Gedicht, das vorgegebenem Gedankengut widerspricht, findet er sich nicht bloß mit Vorwürfen der Aussage wegen konfrontiert, auch wird der Stil seines Werkes kritisiert, das sogar zum „Machwerk“ herabgewürdigt wird. Vergessen wird dabei die Freiheit der Kunst, die – dem Zeitgeist entsprechend – für Gedichte weder Reim noch Versmaß …

Mehr lesen »

Ja, manche Dinge müssen mal gesagt werden!

Bestärkt durch die Reaktionen auf meinen letzten Leserbrief muss ich heute nochmal zu einem Thema zu Wort melden, das mir wirklich auf den Nägeln brennt: “Man muss ein klares Wort sagen dürfen, ohne als Israel-Feind denunziert zu werden”, so der Präsident der Akademie der Künste Klaus Staeck heute zum Thema: „Das israelkritische Gedicht von Literaturnobelpreisträger Günter Grass und die reflexartigen …

Mehr lesen »

Sagen – müssen – dürfen: Wirbel um Grass-Gedicht

Wäre es nicht Günter Grass gewesen, der diese 382 Worte verfasste, wären sie wohl niemandem zu Ohren gekommen. Doch wenn ein Nobelpreisträger sich aufs politische Glatteis begibt, dann löst dies Wellen aus. Und weil nicht gesagt werden darf, von dem Grass glaubt, dass es gesagt werden muss, fällt die Masse der Medien über ihn her. „Ein seltsames Verhältnis zu Fakten“ …

Mehr lesen »

Was geht vor in der arabischen Welt?

Der Jahre lang bestimmende und die Öffentlichkeit beherrschende Konflikt zwischen Israel und der arabischen Welt ist in den Hintergrund getreten gegenüber den Konflikten innerhalb der arabischen Welt selbst. Die wesentlichen Ereignisse sind bekannt vom Beginn der Umwälzungen in Tunesien bis zum derzeitigen Bürgerkrieg in Syrien. Dabei handelt es sich zum einen um Konflikte innerhalb der arabischen Gesellschaften wie in Tunesien, …

Mehr lesen »

Blaugelbe Friedensbewegung will Krieg mit der Schweiz verhindern

Die Auseinandersetzungen zwischen unserer Republik und den sogenannten Eidgenossen eskaliert immer mehr. Wie soeben durch die Presse gemeldet wurde, hat die Schweiz eine Ausgangssperre für eine der gefürchtetsten Sondereinheiten verhängt. Für die stets im Untergrund und im feindlichen Ausland verdeckt agierende Spezialeinheit mit dem Namen „Credit Suisse“ wurde eine Urlaubssperre verhängt. Gleichzeitig munkelt man, dass des Nachts über die in …

Mehr lesen »

Gekommen, um zu bleiben – Zuwachs in Flora und Fauna

Der Frühling ist unübersehbar da und es beginnt allerorts wieder zu krabbeln, zu pfeifen und zu singen, zu grünen und zu blühen. Doch noch lange nicht alles, was sich in der Natur wieder zu regen beginnt, ist auch willkommen. Zumindest nicht für einige von uns. Die heimische Flora und Fauna wird seit etlichen Jahrzehnten still und heimlich unterwandert von Gästen, …

Mehr lesen »

Falkland-Krieg – und niemand spricht vom Öl

Vor genau 30 Jahren entstand um die kleine Inselgruppe im Südatlantik ein blutiger Konflikt zwischen England und Argentinien. Sowohl durch den Atlantischen Ozean als auch durch den Äquator voneinander getrennt, gedachten am gestrigen Jahrestag der Invasion beide Regierungen der Opfer. Über die tatsächlichen Gründe, die zu diesem Krieg führten, der nicht nur Menschleben, sondern auch enorme Geldmittel verschlang, wurde dabei …

Mehr lesen »

Alles klar in Syrien? Oder was treibt da unter der Oberfläche?

Die syrische Regierung hat dem Friedensplan zugestimmt, der von Kofi Annan in Zusammenarbeit mit allen am Konflikt Beteiligten ausgehandelt worden war. Sowohl China als auch Russland unterstützen die Resolution des Weltsicherheitsrates über das weitere Vorgehen in Syrien. Die Gegner Assads tun sich schwer mit der neuen Situation. Ihre Stellungnahmen bewegen sich zwischen zähneknirschender Zustimmung, Skepsis und dem Versuch, diesen Abschluss …

Mehr lesen »