Donnerstag , 9 April 2020
Startseite » 2012 » März (page 2)

Monatliches Archiv: März 2012

Fukushima – Wer spricht über die anhaltende menschliche Tragödie?

Am 11. März des Vorjahres bebte in Japan die Erde mit einer Stärke wie nie zuvor. Erst folgte ein Tsunami und dann der Supergau im Atomkraftwerk von Fukushima. Gestern wurde der 19.000 Todesopfer gedacht. Erwähnung fand zwar auch, dass 340.000 Menschen ihre Häuser, ihre Heimat verloren. Doch wie sieht es mit der Strahlenseuche aus? Wer gedenkt der Millionen, die nicht …

Mehr lesen »

Von Helden, Schlampen und Hartz IV: Ansichten vom Rande des Abgrunds

Ron Hard hat ein Buch geschrieben, es heißt „Currywurst, extra scharf“ – und dazu gibt es einiges zu sagen. Bevor ich es sage, der Fairness halber einen für mich wichtigen Hinweis: Der Ron und ich sind befreundet, wir sind sehr befreundet. Deswegen ist es mir nicht möglich, eine Rezension mit dem notwendigen Abstand, zu was auch immer, zu schreiben. Wenn …

Mehr lesen »

Warum wird im Religionsunterricht nicht Religion gelehrt?

Der Titel dieses Beitrages mag verwirrend klingen. Doch handelt es sich bei Religion um einen Überbegriff, der wesentlich mehr zum Inhalt hat als die Glaubensgeschichte und die Dogmen einer einzelnen Religionsgemeinschaft. Immer öfter sprechen wir von einer Weltgemeinschaft. Doch wie sollten wir die Denkweise unserer Mitmenschen auch nur annähernd verstehen, wenn wir keine Ahnung davon haben, wie diese die Welt …

Mehr lesen »

Schafft sich Europa ab?

Ich möchte heute ein Thema ansprechen, bei dem die Gefahr sehr groß ist, von der „organisierten Empörtheit” in ein falsches Licht gestellt zu werden. Während es auch die unbedeutendsten Nachrichten aus Wirtschaft und Finanzwelt täglich in die Schlagzeilen schaffen, hält sich die Frage, wie die Bevölkerungsstruktur in Mitteleuropa in 20 bis 30 Jahren aussehen wird, einem Mauerblümchen gleich, im Hintergrund. …

Mehr lesen »

„Die Russische Mauer“

(Buenos Aires) – Als ausländischer Beobachter – ich lebe in Argentinien – bin ich voller Erwartung über die weitere Entwicklung nach den russischen Wahlen. Wie bei allen Wahlen, die weit weg ablaufen, kennt man außer den Kandidaten vielleicht noch ein oder zwei Namen, aber der Rest ist eine verwirrende Liste von Unbekannten. Und mit den Fragen und Problemen vor Ort …

Mehr lesen »

Klimaschutz durch vorauslaufende Straßenbeleuchtung

In Zeiten von Eurokrise und Rettungsschirmen, scheint bei vielen Menschen das Bewusstsein für den Klimaschutz auf der Strecke geblieben zu sein. Dabei ist der CO² Ausstoß im letzten Jahr schon wieder deutlich gestiegen. Man kann den Klimawandel nicht einfach ignorieren, denn die Uhr tickt. Allerdings gibt es auch Grund zur Hoffnung, einer dieser Gründe nennt sich vorauslaufendes Licht. Mit dieser …

Mehr lesen »

Unseren Glückwunsch zum Weltfrauentag

Wieder einmal schreiben wir den 8. März. Und Frauen in aller Welt – gut, zumindest in einem Teil davon – zelebrieren ihre Rechte, gedenken ihrer lebenslang leidenden Geschlechtsgenossinnen in grauer Vorzeit und arbeiten gleichzeitig ein paar neue Forderungen aus. Das einst als schwach bezeichnete Geschlecht zeigt Stärke. Der erste große Schritt, Teil des gewinnbringenden Humankapitals zu sein, ist schon vor …

Mehr lesen »

Fukushima, die Massenmedien und die sich formierende Stimme des Volkes

Nach Angaben der Atomlobby hätten die Fukushima-Reaktoren das Erdbeben schadlos überstanden und seien erst durch den Tsunami zerstört worden, so dass es zur Kernschmelze kam. Eine internationale Studie widerlegt diese Annahmen bereits im letzten Jahr und ließ damit an der Erdbebensicherheit aller Meiler zweifeln. Die Reaktoren in Fukushima waren für ein Beben der Stärke 8,0 bis 8,3 ausgelegt worden. Das …

Mehr lesen »

Zapfenstreich und Ehrensold. Eine Begriffsanalyse (Achtung Satire)

Es geht um den Zapfenstreich, den Ehrensold und um einen hausdurchsuchten und der Vorteilsnahme verdächtigten Politiker, der einst einmal Bundespräsident war. Schon gut, sie wissen es, um Christian Wulff geht es. Ich habe mir in den letzten Tagen auch selbst des Öfteren die Frage gestellt, darf er oder darf er nicht – ihn, den Ehrensold annehmen und auch das Büro …

Mehr lesen »

Warum kritisiert die westliche Welt Putin?

Nicht nur, dass Wladimir Putin fast zwei Drittel der Stimmen in der Wahl für die russische Präsidentschaft erhielt, sein stärkster Gegenkandidat, Gennadi Sjuganow, erreichte gerade einmal 17%. Seit 12 Jahren kontrolliert Putin die russische Politik. Abgesehen von regionalen Konflikten im zerfallenen Sowjet-Block, fiel Russland nicht über fremde Länder, wie die USA und andere NATO-Staaten, her. Russland stellt keine Bedrohung für …

Mehr lesen »

Die Bürgerferne der Politik

Wird die sogenannte Bürgerferne der Politik noch von jemandem bezweifelt? Kaum. Doch in welcher Form drückt sie sich wirklich aus? Stellt sie sich dadurch unter Beweis, dass ein zurückgetretener Bundespräsident einen ansehnlichen Ehrensold erhalten soll? Wie viele Wulffs ließen sich mit dem Geld finanzieren, das bisher nach Griechenland geschickt wurde? Oder mit den unglaublichen Vermögen, die der Staat vor wenigen …

Mehr lesen »

Gewitterwolken über dem Automarkt, Gewitterwolken über uns

Der Automarkt stöhnt unter seinen Überkapazitäten. Seit Beginn des Jahrtausends sind einige kleinere Anbieter verschwunden oder geschluckt worden von den großen. Die bekanntesten waren Saab und Volvo. Zuvor hatte man mit Übernahmen oder Fusionen versucht, den Markt zu bereinigen oder die eigene Position zu stärken. Daimler war bei Chrysler eingestiegen, um auf dem amerikanischen Markt besser präsent zu sein und …

Mehr lesen »

„Positiv denken“ – aus einem anderen Blickwinkel

Wir kennen den Begriff des „positiv Denkens“. Unzählige Bücher wurden darüber geschrieben und noch mehr der Motivation dienende Seminare wurden und werden darüber abgehalten. Jedermann kann – so heißt es – erreichen, was er will, sofern der Wille zum Erfolg gegeben ist. Auf der Idee des Erfolges für alle basieren ja schließlich auch, seit langem verbotene, Pyramidenspiele und das keineswegs …

Mehr lesen »

Natürliche Todesursache! Ohne Zweifel?

Keinem Menschen bleibt es erspart, zu sterben. Und manche Menschen sterben eben jünger. So wie Andrew Breitbart, ein in Deutschland zwar wenig, in den USA dafür umso bekannterer unabhängiger Journalist – oft auch als Blogger bezeichnet. In der Nacht vom 29. Februar auf den 1. März brach Breitbart plötzlich auf der Straße zusammen. Er starb – eines natürlichen Todes – …

Mehr lesen »

Syriens selbsternannte Freunde

Am Wochenende hatten sie sich in Tunis getroffen, die Freunde Syriens, gelegentlich auch bezeichnet als die Freunde des demokratischen Syrien. Die FAZ hatte diese Gruppe näher charakterisiert als die Freunde und Verbündeten der USA. Russen und Chinesen hatten abgesagt. Für den Kommentator der FAZ vom 6.2. waren schon vorher „die Fronten klar. Russland und China stehen an der Seite des …

Mehr lesen »

Das echte Problem mit der E-Zigarette

Seit Jahren geht es Rauchern an den Kragen. Und immer wieder lautet das scheinbar unwiderlegbare Argument: Es geht ja um den Schutz der Nichtraucher. Während sich in immer mehr Ländern Rauchverbote mit unbeschreiblicher Vehemenz verbreiten, taucht eine Alternative auf, gegen die das beliebte Argument vom Nichtraucherschutz nicht hält: die E-Zigarette. Sie sieht einer richtigen Zigarette täuschend ähnlich. Eingeatmet wird mit …

Mehr lesen »

EU-Gipfel: Schönheitsoperation am offenen Herzen

Nun tagt er wieder, der EU-Gipfel. Die Mächtigen geben sich wieder mächtig wichtig und kompetent und natürlich demonstrativ gelassen und abgeklärt. Wirtschaftswachstum heißt jetzt die Parole. Griechenland und der Euro sind gerettet, nachdem die Europäische Zentralbank EZB binnen zwei Monaten eine Billion Euro in den Markt gepumpt hat. So wird uns das zumindest verkauft. Und wer da Angst vor der …

Mehr lesen »

Die Zukunft vorhersehen

Es bedarf weder einer Kristallkugel noch hellseherischer Kräfte, um eine gewisse Vorstellung über die zukünftige Entwicklung Europas zu finden. Es genügt, einen Blick auf die gegebene Situation zu werfen. Lassen wir einen möglichen Finanzcrash ebenso beiseite wie eine Eskalation eines nicht auszuschließenden Krieges gegen den Iran, wie könnte die Zukunft für Europa aussehen? Was auf den ersten Blick vielleicht schockierend …

Mehr lesen »

Griechische Kameras verzerren das Bild

Liebe Leute, hiermit ist es bewiesen, der Herr Schäuble ist ein Spieler. Eines ist hier deutlich klarzustellen, ich sagte Spieler, ich sagte nicht Zocker. Wolfgang Schäuble hat Sudoku gespielt – und Deutschland tut mehr als überrascht. Ich wäre eher dafür, dass wir uns freuen, alle freuen. Zunächst wurde durch die Bilder bewiesen, der Herr Schäuble kommt auch mit moderner Elektronik …

Mehr lesen »