Mittwoch , 26 Juni 2019
Startseite » 2011 (page 3)

Jährliches Archiv: 2011

Wen interessiert schon die Mehrheit?

Dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage zufolge, sprechen sich die Deutschen mehrheitlich gegen Euro-Bonds aus. Zwar ist Kanzlerin Merkel, so heißt es, zum gegebenen Zeitpunkt auch noch dagegen, doch was die Meinung der Mehrheit betrifft, auf die letztendliche Entscheidung übt diese herzlich wenig Einfluss aus. Was hätte sich in unseren demokratischen Staaten nicht alles anders entwickelt, wäre die Mehrheitsmeinung berücksichtigt worden? …

Mehr lesen »

Sind wir frei? Willensfreiheit zwischen Illusion und Realität

Die Frage der Willensfreiheit ist zweifellos eines der Kardinalprobleme zur Darstellung der Zusammenhänge zwischen Körper und Geist. Dabei bedeutet die Willensfreiheit, dass wir bei unseren Entscheidungen immer mehrere Optionen zur Auswahl haben, aus denen wir eine Wahl treffen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir unsere Entscheidungen selbstbestimmt oder unter Zwang treffen.  Zwar verringern sich unsere Wahlmöglichkeiten, wenn wir …

Mehr lesen »

Der Mann, der Hunde liebte – Ein Roman über die Revolution(en)

Seit mehr als 20 Jahren wissen wir: Revolutionen sind tot, mit ihnen der Kommunismus stalinistischer Prägung. Nur in Kuba hat die Revolution kommunistischer Machart noch eine offizielle Heimat und begrüßt die sonnenhungrigen Touristen mit einem verblassten „La revolución o la muerte”. Zumindest haben die meisten bis vor einem guten halben Jahr so gedacht. Plötzlich ist nämlich das Thema spannend und …

Mehr lesen »

Spannungen zwischen USA und Russland nehmen zu

„Russland und USA am Rande eines neuen Kalten Krieges“, lautet die Schlagzeile in der Prawda. Und RIA-Novosti verweist auf das „endgültige Aus der KSE-Verträge“. Insbesondere die immer weiter fortschreitende Eingliederung ehemaliger Ostblockstaaten in die NATO sowie der Ausbau von Raketenstellungen in diesen Gebieten, veranlassten den russischen Staatspräsidenten Dimitri Medwedew in einer TV-Rede an die Nation, einen sofortigen Abbruch der Verhandlungen …

Mehr lesen »

„Verbrechen gegen den Frieden!“ – Bush und Blair für schuldig befunden

Der Prozess mag als reines Symbol gelten. Dem Gerichtshof mag die internationale Anerkennung fehlen. Und trotzdem verfügt dieses Urteil, nach viertägiger Anhörung, in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur über beachtliche Aussagekraft. Insbesondere in Anbetracht dessen,  dass sich die Vereinigten Staaten zwar als Weltpolizei gebärden, gleichzeitig aber dem Internationalen Strafgerichtshof nicht unterstellt sind. Der Schuldspruch bezieht sich auf den ungerechtfertigten Angriffskrieg …

Mehr lesen »

Fit für den digitalen Buchmarkt der Zukunft

“Verloren hat nur, wer nichts probiert”, bemerkte der Chefredakteur des Börsenblatts für den deutschen Buchhandel, Torsten Casimir, jüngst in seinem Kommentar zum 9. Branchenparlament. Seine Aufforderung an die Buchindustrie hätte auch Motto von E:PUBLISH | dem Kongress für neues Publizieren sein können, der in Berlin-Dahlem am 17./18. November 2011 im ausgebuchten Harnack-Haus stattfand. Obwohl die digitale Welt herkömmliche Geschäftsmodelle auf …

Mehr lesen »

Am Sonntag wird es ernst – Volksabstimmung zu „Stuttgart 21“ in Ba-Wü

„Am Sonntag entscheiden Sie über die Zukunft unserer Stadt.“ Schwarz auf weiß steht es in dem Schreiben, das heuer 370.000 Stuttgarter erreichte und in dem mein Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster mir vertrauensvoll von der ersten Seite aus zulächelt. Persönlich spricht er mich an und möchte mir helfen, die „richtige Entscheidung“ zu treffen – „aus Verantwortung für künftige Generationen und für …

Mehr lesen »

Gesundheitsrisiken durch Duftstoffe – schwerwiegende Langzeitschäden nicht ausgeschlossen

Düfte sind in unserem modernen Alltag fast allgegenwärtig, sei es in Form von Parfüms, parfümierter Kosmetika, Weichspüler, Wasch- und Reinigungsmittel, Duftkerzen, Raum- und Polstersprays, wie auch verstärkt durch angewandtes Duftstoffmarketing in Kaufhäusern, öffentlichen Gebäuden, Hotels und unverständlicherweise auch in Krankenhäusern sowie Arztpraxen. Duftstoffe werden allgemein mit Wellness und Wohlbefinden assoziiert und schenkt man den verheißungsvollen Werbebotschaften Glauben, sollen sie den …

Mehr lesen »

Jeder große Krieg beruht auf wirtschaftlichen Motiven

Nur ein Blick in die Geschichte erlaubt, die Gegenwart zu verstehen. Der herkömmliche Geschichtsunterricht mag deswegen gelegentlich als langweilig erscheinen, weil er sich nur all zu oft in Oberflächlichkeiten verliert. Was haben wir über Napoleon gelernt? Er war größenwahnsinnig und wollte die Welt – oder zumindest Europa – beherrschen. Die napoleonischen Kriege basierten ausschließlich auf wirtschaftlichen Aspekten! Der folgende kurze …

Mehr lesen »

Staatspropaganda – Wie man einen Großflughafen durchboxt

Hätte man mich vor einem Jahr gefragt, ob ich glaube, dass der Staat das Volk bewusst verdummt, so hätte ich schallend gelacht. Was für eine abwegige Frage! Niemals wäre das möglich. Die Wahrheit kommt immer ans Licht und die Öffentlichkeit sorgt schon dafür, dass sich daran etwas ändert. Doch was, wenn die Öffentlichkeit gar nicht informiert wird? Im Gegenteil, mit …

Mehr lesen »

Befreit Jerry Seinfeld!

Jeder Fan der Sitcom Seinfeld aus den 90er Jahren kennt ihr unglückliches Ende. Jerry Seinfeld und seine drei Freunde Elaine Benes, George Costanza, und Cosmo Kramer, die tragenden Säulen der Serie, sind in einem Jet von NBC auf dem Weg nach Paris. Die TV-Produktionsfirma hatte Seinfeld den Jet als Entschädigung für den Umstand ausgeliehen, dass sie Jerrys Pilotfolge fünf Jahre …

Mehr lesen »

War John F. Kennedy ein Gegner der Neuen Weltordnung?

Es geschah am 22. November 1963 in Dallas, Texas. John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten, erlag einem brutalen und hinterhältigen Mordanschlag, der bis heute unaufgeklärt blieb. Die Frage, warum einer der populärsten Präsidenten der USA sterben musste, zog endlose Spekulationen und viele, teils haltlose, Verdächtigungen  nach sich. Wollte er das Währungssystem reformieren? Was meinte er, als er …

Mehr lesen »

Die V-Frau des Vertrauens (Achtung Satire!)

Mein letzter Hinweis auf die Qualität dieses Organs brachte mir Kritik ein. Das gab mir zu denken und bis heute konnte ich mich auch beherrschen. Jetzt geht es nicht mehr – ich muss, tut mir leid. Es ist nicht ganz unbekannt, dass wir uns stets um Information aus dem Auge des Hurrikans bemühen, um sie stets korrekt und umfangreich informieren …

Mehr lesen »

Ein bisschen Spaß muss sein

In Zeiten wie diesen gibt es leider nicht allzu viel zum Lachen, es sei denn, man blendet den Ernst der Lage aus. Dann kann man sich teilweise wirklich auf das Vortrefflichste amüsieren. Das politische Weltgeschehen bietet Steilvorlagen vom Allerfeinsten. Aber sind wir ehrlich, das kann es eigentlich nicht sein. Echte Erheiterung sieht anders aus und deswegen möchten wir ihnen heute …

Mehr lesen »

Schäuble: Deutschland ist kein souveräner Staat

Von der Presse weitgehend unbeachtet, versammelten sich europäische Finanzexperten am Freitag, im Rahmen des European Banking Congresses, in der Alten Oper in Frankfurt. Während EZB-Präsident Mario Draghi die Politiker zu rascherem Handeln aufforderte, zeichnete sich Finanzminister Wolfgang Schäuble durch bestechende Ehrlichkeit aus. Die Souveränität der europäischen Nationalstaaten sei ohnehin nur ein Relikt der Vergangenheit. Und er sprach etwas aus, woran …

Mehr lesen »

Der Mensch als Feind der Menschheit

Zweifellos ist der Mensch das am höchsten entwickelte Lebenswesen auf unserem Planeten Erde. Dank seiner überragenden Intelligenz, schuf er technische Wunderwerke, setzte seinen Fuß auf den Mond, erforscht die Tiefen der Meere, fördert Rohstoffe aus dem Erdinneren. Durch Satelliten übermittelte Bilder erlauben uns direkte Blicke auf die entlegensten Winkel in den fernsten Ländern. Mitreißende Ereignisse werden uns live ins Wohnzimmer …

Mehr lesen »

Saif al-Islam Gaddafi gefangen. Was nun?

Seit Monaten existiert ein Haftbefehl gegen Saif al-Islam, dem einst als Nachfolger vorgesehenen Sohn von Oberst Muammar Gaddafi. Ausgestellt wurde dieser vom Internationalen Strafgerichtshof, wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Nach dem Tod seines Vaters, soll er angeblich angeboten haben, sich den Richtern in Den Haag zur Verfügung zu stellen. Nun wurde er von den Rebellen gefasst. Amnesty International fordert seine …

Mehr lesen »

Eurozone: Staatsstreich der Banker

In Blitzesschnelle erfolgte in zwei von der Krise besonders geschüttelten Ländern, Italien und Griechenland, die Bildung einer neuen Regierung. Ohne Wahlen. Ohne Zustimmung der Bürger. In beiden Fällen stehen Insider aus der Finanzwelt an der Spitze. Auch EZB-Chef Mario Draghi gehört dieser elitären Clique an. Durch den verzögerten Ankauf italienischer Staatsanleihen unterstütze er die neue Regierung unter Mario Monti. Auch …

Mehr lesen »

Schild(er)bürger

„Da bin ich etwas irritiert, das gebe ich zu, für eine entsprechende Erläuterung wäre ich dankbar.“ Meine Freude darüber, in dieser Situation einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, wird allerdings durch die Tatsache getrübt, dass jener ebenfalls mit der Fragestellung überlastet scheint. Beide blicken wir nun auf eine Reihe untereinander gehängter Verkehrsschilder und versuchen die hier vermittelte Botschaft zu deuten. „Darf …

Mehr lesen »

Grippesaison: Unabhängigkeit von Sachverständigen und Beratern gefordert

Berlin – Transparency International Deutschland fordert die Bundesregierung auf, bei medizinisch folgenreichen Entscheidungen für die Bevölkerung für die Unabhängigkeit der medizinischen Berater und Sachverständigen zu sorgen, die solche Entscheidungen beeinflussen oder treffen. Hier darf es keine Interessenkonflikte geben. Dass qualifizierte unabhängige Experten für Arzneimittelfragen ausreichend verfügbar sind, haben seit Jahren die Arbeiten der International Society of Drug Bulletins (ISDB), von …

Mehr lesen »

Duftkerzen – Oder: Warum ich meine Frau trotzdem liebe

Das Auge isst mit, das kann man als allgemeingültige Formulierung durchaus so stehen lassen. Es ist sicherlich ein gesteigerter Genuss, wenn das zu verzehrende Mahl ansprechend dekoriert auf einem wohldesignten Produkt der Porzellanindustrie seinen Platz gefunden hat. Auch wenn hin und wieder eine kleine bis mittlere Portion Fleischsalat – direkt aus der Plastikschüssel gefuttert – ebenfalls nicht zu verachten ist. …

Mehr lesen »

Schockierende Fakten zur Schuldenpolitik

Staatsschulden scheinen erst dann als Problem erkannt zu werden, wenn die Steuereinnahmen nicht mehr ausreichen, um die anlaufenden Zinsen zu begleichen. Bezüglich der Politik Silvio Berlusconis wurde der Eindruck vermittelt, als wäre Italien erst unter seiner Regierung in eine Krise geschlittert. Allerdings, im selben Zeitraum stiegen die Schulden Deutschlands wesentlich dramatischer an. Der Unterschied liegt bestenfalls darin, dass Deutschland sein …

Mehr lesen »

Davongekommen, aus einer Scheißjugend und Altötting

Kennen Sie Altötting, den bayrischen Wallfahrtsort? Ich kannte ihn nicht, bevor ich Andreas Altmanns Roman „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“ gelesen habe. Ich werde ihn nach der Lektüre erst recht nicht aufsuchen, dafür hat der Autor den Ort zu genau aus seinem eigenen Erleben beschrieben. Altmann ist 1949 in Altötting geboren und aufgewachsen, …

Mehr lesen »

Chinesische Industrie-Spionage in Deutschland

China bekleidet eine sonderbare Stellung in dieser Welt. Ein Land, in dem sagenhafter Reichtum und bittere Armut Hand in Hand gehen. Ein Land, das Vermögenswerte ansammelt, während die westliche Welt in ihren Schuldenbergen versinkt. Beispielhaft ist auch der technische Fortschritt. Und äußerst ausgeprägt sind die Verbindungen mit dem Ausland, insbesondere mit dort lebenden Chinesen in guter Position. Eine von acht …

Mehr lesen »

Gegen das Mordgesindel

Ich habe mich die letzten Tage sehr bemüht, meine Gedanken zu dieser unsäglichen Angelegenheit mit der Zwickauer Gruppe zu Papier zu bringen. Es wollte mir nicht recht gelingen. Es sind nicht die unglaublich brutalen Morde, es ist nicht diese hirnlose und menschenverachtende Ideologie – es ist die Unglaublichkeit des Geschehens, welche mich sprach- und fassungslos machte und macht. Es sind …

Mehr lesen »

Vormarsch der Trilateralen

Noch seltener als die Bilderberg-Gruppe findet die Trilaterale Kommission in der Öffentlichkeit Erwähnung, obwohl sie durch Namen wie Rockefeller, Kissinger, Sutherland oder auch Klaus-Dieter Frankenberger von der FAZ glänzt. Wer findet sich noch in der Liste der ständigen Mitglieder? Lucas Papademos, der neue Chef der Regierung Griechenlands. Und wer führt den Vorsitz? Mario Monti, der nach Berlusconis Rücktritt nun mit …

Mehr lesen »

Hamlet, das Geheimnis Shakespeares und das Selbstverständnis der west/östlichen Identität

Es ist endlich an der Zeit, nicht länger Psychologie und Literaturwissenschaft (oder Theosophie bzw. Philosophie) alternativisch voneinander zu trennen. Wie schon Shakespeare vor Jahrhunderten sagte: Nichts ist gut oder schlecht, nur das Denken macht es so. Aus dieser Einsicht heraus war es ihm möglich, die tiefsinnigsten Dramen hervorzubringen, die wir kennen. Allem voran natürlich Hamlet, keine Tragödie bloß, sondern ein …

Mehr lesen »

Die zerbrochene Gesellschaft

Wer Wind sät, wird Sturm ernten! Dass diese Weisheit stimmt, kann derzeit sehr deutlich bei den Protesten gegen die gewissenlose Finanzwirtschaft (die, so wie in Rom und Athen, oft in blinder Zerstörungswut enden) beobachtet werden. Insbesondere die Jugend beginnt sich zu wehren, denn die bemerkt sehr genau, wohin der Weg führt: In eine Welt, die nur mehr auf Gewinnmaximierung ausgerichtet …

Mehr lesen »

Finanzexperten als Regierungschefs – Wenn der Wolf zum Schäfer wird

Nachdem der Finanzsektor unumstritten die Entwicklung der Politik bestimmt, ist es eigentlich zu begrüßen, wenn Politiker mit den Mechanismen der Finanzwelt vertraut sind. Und ganz besonders, während einer Krise. Wie immer taucht jedoch die Frage auf: Wessen Interessen stehen im Vordergrund? Die Interessen des Volkes oder jene des Finanzsektors? Mit Sicherheit ist es zu begrüßen, wenn Finanzexperten auf die Bühne …

Mehr lesen »

Italien am Abgrund – Zerbricht der Euro?

Nun ist es auch in Italien soweit. Die Zinsen für italienische Staatsanleihen steigen auf ein Rekordhoch von 7,35 Prozent. Will der Staat Italien jetzt Schulden machen, dann muss er dafür doppelt soviel Zinsen bezahlen als vor der Krise. Das kann er sich nicht leisten. Falls sich der Trend fortsetzt, wird Italien bald bankrott sein. Bei diesem Zinsniveau ging nämlich auch …

Mehr lesen »