Montag , 26 August 2019
Startseite » 2011 (page 2)

Jährliches Archiv: 2011

MCS: Krank durch die Umwelt – von Behörden im Stich gelassen

Zahlreiche Gesundheitsstörungen werden in unserem hochtechnisierten Zeitalter durch Umweltfaktoren ausgelöst und ebenso verstärkt, beispielsweise durch die zunehmende Luftverschmutzung wie auch durch mangelnden Arbeitsschutz, belastetes Trinkwasser, mit Pestiziden und Hormonen belastete Nahrungsmittel, Wohnraum- und / oder Umweltgifte, Schimmel sowie Chemikalien-belastete Konsumgüter. Kritische TV-Magazine und Umweltorganisationen berichten immer wieder über Schadstoffquellen im Alltag. Doch nach wie vor gelangen unzählige Produkte in den …

Mehr lesen »

Was heißt hier Krise? Es ist ein Zusammenbruch!

Eine Krisensitzung folgt der anderen. Abänderungen des EU-Vertrages seien unumgehbar. Eine europäische Fiskalunion sei bereits in Ausarbeitung. Die so allmächtigen Rating-Agenturen werten ganz Europa ab. Die EZB reduziert die Zinsen auf einen historischen Tiefpunkt. Weitere Hilfen für zahlungsunfähige EU-Staaten sollen über den Umweg des IWF geleistet werden. In mehreren Ländern gibt es immer wieder neue Proteste gegen die Einführung von …

Mehr lesen »

Cameron, der britische Spaltpilz

Kurz vor dem möglicherweise finalen Showdown in Brüssel zeichnet sich bereits im Vorfeld ab, dass der britische Premierminister David Cameron als Spaltpilz fungieren könnte. Während das Tandem Merkozy Einigkeit nur mehr vorspielen denn vorleben kann, droht auch dieser EU-Gipfel keinen Durchbruch zu zeitigen. Cameron macht dies natürlich nicht freiwillig. Großbritannien ist neben den USA derzeit einer der kranken Männer der …

Mehr lesen »

„Freier Journalismus“ und das falsche Bild des Iran

Warum halten so viele Menschen an einem Weltbild fest, das jeder Logik widerspricht? Zweifellos leistet die vereinheitlichte Berichterstattung in den Medien ihren Beitrag. Wie „frei“ ist also „freier Journalismus“? Sind sich Redakteure ihrer Eingeschränktheit bewusst? Was passiert, wenn einer aus der Reihe tanzt? Das jüngste Beispiel dafür bietet Ken Jebsen, ehemaliger Mitarbeiter von Rundfunk Berlin-Brandenburg. Seine Analyse über die Situation …

Mehr lesen »

Weniger Rüstungsexporte, zumindest auf den ersten Blick

Verehrte Damen und Herren, der guten Ordnung halber muss ich offensiv darauf hinweisen, dieser Bericht enthält unendlich viele Zitate. Abgeschrieben und kopiert habe ich ebenfalls wie ein Guttenberg. Selbstredend lege ich die Urheberschaft ohne Kompromisse offen. Es handelt sich um die nachfolgende Presseerklärung der Bundesregierung vom 6. Dezember 2012, also vom Nikolaustag. Die dort propagierte Betrachtungsweise des veröffentlichten Zahlenwerkes hat …

Mehr lesen »

Credit-Rating als Big Business: 47 % Umsatzrendite

Sobald eine der drei großen Rating-Agenturen auch nur die Absicht äußert, für ein Land, eine Bank oder sonst ein Unternehmen eine neue Bewertung zu erstellen, laufen die Gemüter heiß. Zwar nicht zwingend, doch jede Abstufung könnte kostspielige Konsequenzen nach sich ziehen. Dementsprechend groß ist auch die Macht, die von diesen privaten Einrichtungen ausgeht. Abgesehen von der Beeinflussung der Märkte, was …

Mehr lesen »

Schluss mit den Kriegsvorbereitungen gegen den Iran und gegen Syrien!

“Occupy”-Erklärung gegen Krieg #1: Ausgehend von Tunesien und Ägypten und sich ausdehnend über Spanien, Griechenland und andere europäische Länder bis in die USA sind 2011 Protestbewegungen entstanden, die auf einen tiefgreifenden politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Systemwechsel hinarbeiten. Wir sind weltweit vernetzte Menschen, die sich durch die internationalen Ereignisse inspiriert und motiviert fühlen, sich zusammenzuschließen, um politisch aktiv zu sein. Unsere …

Mehr lesen »

Wikileaks deckt weltweite Überwachung von Bürgern auf

Endlich gibt Wikileaks wieder einmal ein Lebenszeichen von sich. Dieses Mal geht es nicht um geheime Diplomaten-Depeschen, sondern um die Bespitzelung von Bürgern rund um die Welt. Julian Assange verweist auf Fakten, die belegen, dass die Software zur Überwachung von Computern und Mobiltelefonen von den privaten Herstellern auch an Diktatoren verkauft wurde. Dass sich auch westliche Geheimdienste solcher Mittel bedienen, …

Mehr lesen »

Eine Busfahrt nach Jerusalem

An Weihnachten werden Märchen wahr. Aber meistens nur für die Kinder, wenn sie ihre sehnsüchtig erwarteten Geschenke mit großen Augen auspacken. Die Erwachsenen sehen dies meist etwas nüchterner und lassen uns von der weihnachtlichen Stimmung nur kurz und äußerlich beeinflussen. Doch warum sollten wir Erwachsenen nicht auch unsere Träume denken dürfen? Auch, wenn sie etwas weitergehen als der Wunsch nach …

Mehr lesen »

Hasta la vista AAA – Die Zeitbombe tickt

Jetzt ist es also so weit. Die Rating-Agentur Standard & Poor’s droht nun auch Deutschland, Österreich und einigen andere europäische Staaten mit einer Abstufung. Nur wenige Stunden vor dem Bekanntwerden der jüngsten Hiobsbotschaft fanden sich begeisterte Meldungen darüber, dass Anleger „heiß auf deutsche Staatspapiere“ seien. Nur wenige Wochen ist es her, dass einige Finanzexperten lobend darauf verwiesen, dass man Deutschland …

Mehr lesen »

Experten befürchten neuen Vulkanausbruch auf Island

Rund anderthalb Jahre liegt der folgenschwere Ausbruch des isländischen Vulkans mit dem unaussprechlichen Namen Eyjafjallajökull zurück. Auf bis zu zwei Milliarden Euro wird der Schaden geschätzt, der Fluglinien durch die Lahmlegung des Flugverkehrs entstanden sein soll. Nun befürchten Experten, der wesentlich mächtigere Vulkan Katla könnte folgen. Mehr als 500 leichte Beben wurden allein im Vormonat in dessen Umfeld registriert. Als …

Mehr lesen »

Amnesty International fordert Bushs Verhaftung

Erst kürzlich sprach ein international nicht anerkanntes Kriegsverbrecher-Tribunal in Kuala Lumpur ein Urteil gegen George W. Bush und Tony Blair aus. Jetzt fordert Amnesty International Bushs Verhaftung in einigen afrikanischen Staaten, wegen der von ihm angeordneten Anwendung von Folter. Zumindest einer der drei betroffenen Staaten hat seine Weigerung, dieser Forderung nachzukommen, bereits ausgesprochen. Ein für vergangenen Februar geplanter Schweizbesuch Bushs …

Mehr lesen »

Das alte Karussell

Noch dreht es sich jedes Jahr, wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest, besinnlich langsam nach den freundlichen Tönen altbekannter Kinderlieder, und auch wenn es sich immer stärker abzeichnet, dass der Zahn der Zeit ihm zunehmend den Platz streitig macht, noch haben es die lauten, trendigen Fahrgeschäfte nicht ganz verdrängt, nein, noch nicht. Ich habe es besucht, habe es mir auf dem …

Mehr lesen »

Harry Potter, das Geheimnis von J.K.Rowling und der kollektive psychologische Prozess der Umwandlung

J.K.Rowling schöpft in ihren Harry Potter Romanen die Symbolsprache der Dichtung in ihrem integrativen Potential voll aus. Deswegen ist auch der Prozess von Teil zu Teil, bis hin zu Harry Potter and the Deathly Hallows, als geistige Erfahrung ausgelegt. Der Begriff “geistig” schließt jeden Bereich der Lebenserfahrung ein, denn er bezeichnet stets das, was hinter dem augenblicklich erreichten Ziel liegt. …

Mehr lesen »

Wir hätten schon zu lange über unsere Verhältnisse gelebt

Seit dem Fall des Eisernen Vorhanges scheint das Leben auf dieser Welt noch um einiges komplizierter geworden zu sein. Wir erfahren von Experten, welchen Weg die Menschheit gehen muss, um noch erfolgreicher zu werden. Diese Strömung ließe sich als „neoliberales Ökonomieverständnis” bezeichnet. Sie erklären uns, dass nationalstaatliche Interessen zurück gedrängt werden müssen und, dass die Befriedigung nationaler Egoismen der Vergangenheit angehöre. Als ganz wichtig …

Mehr lesen »

Ackermann: Es droht der Verlust der Freiheit

Wer immer gewichtige Worte von sich gibt, Altkanzler Schmidt, Angela Merkel oder Top-Banker Josef Ackermann, der Tenor ist immer der selbe: Die Reste von Unabhängigkeit und Souveränität sind am verschwinden. Sowohl die Bürger als auch die Politik haben sich den „Märkten“ zu fügen. Wer sich an einem Spiel beteiligt, sollte zumindest die Grundregeln kennen. Die Bürger wussten von Anfang an …

Mehr lesen »

Nein, ich lasse mich nicht mehr diskriminieren

Keine Lüge, ich fahre täglich mit der Bahn, ich hatte es diese Woche bereits gestanden. Die Bahnfahrerei – ich habe das ganz gerne. Es gibt viel zu hören, zu beobachten, zu schreiben. Gestern habe ich in dem Hauptbahnhof, welcher meine Wartestation, mein realer „Ich-warte-auf-den-Anschluss-hoffentlich-ist-er-pünktlich“-Halt ist, gestern habe ich neue Werbeplakate der Antidiskriminierungsstelle des Bundes bemerkt und gelesen. Das Thema interessiert …

Mehr lesen »

Die Welt spricht immer mehr von Krieg

Wirtschaftskrisen und Kriege gingen in der Geschichte Hand in Hand. Durch den Angriff auf die britische Botschaft, bestätigt der Iran seine Rolle als „Sündenbock“. Im chinesischen Fernsehen wird erklärt, dass „China nicht zögern werde, den Iran zu verteidigen“. Der NATO-Angriff auf einen pakistanischen Grenzposten, bei dem zumindest 24 Soldaten getötet wurden, gleicht einer Provokation. Und zur selben Zeit hält Präsident …

Mehr lesen »

Geldsystem – Diffamierungen, konstruierte Argumente und Gegendarstellungen

Mehr und mehr fällt auf, dass sich die Zeit stupider Geldsystem-Ignoranz dem Ende zuneigt. Versteht man es als sein Anliegen, über die fehlerhafte und unsoziale Struktur des bestehenden Geldsystems aufzuklären, so kennt man diesen Effekt zu Genüge: Anstatt, dass die Adressaten sich für die gesellschaftlich eigentlich doch recht bedeutende Information bedanken, winden sie sich wie kleine Kinder, die keinen Spinat …

Mehr lesen »

Wie lässt sich Erspartes sichern?

Geld gilt nicht nur als Tauschmittel, sondern auch als Mittel zur Wertaufbewahrung – so heißt es. Im kurzfristigen Sinne, ist dies durchaus richtig. Langfristig betrachtet, kann Geld diesem Zweck jedoch nicht dienen, weil es über keinen inneren Wert verfügt. Staatliche Garantien für Spareinlagen sind aus mehreren Gründen grotesk. Geschichtlich betrachtet, wurde Geld in regelmäßigen Abständen immer wieder erneuert, für wertlos …

Mehr lesen »

Der private Ausstieg aus dem Euro – Ein Erfahrungsbericht (Achtung Satire!)

Ich benutze täglich die Bahn – somit auch täglich mehrere Bahnhöfe. Entweder ist der Bahnhof nicht einmal als solcher mehr erkennbar – der Wind pfeift durch Ruinen und durch für andere Zwecke benutzte, meist dazu noch ramponierte Fußgängerunterführungen. Oder der Wind pfeift nicht, stattdessen kann ich rund um die Uhr warm essen und kalt trinken – oder Dessous kaufen. Das …

Mehr lesen »

Politische Drahtzieher aus dem Hintergrund

Es gibt viele Dinge, die zwar als bekannt gelten, doch nur all zu selten finden sie Erwähnung. Die Veränderungen im arabischen Raum bieten jedoch plötzlich neue Einblicke. Zwar tränken die Araber keineswegs ihre Kamele am Rhein, wie Nostradamus prophezeit haben soll, dafür besitzt der Emir von Katar aber einen ordentlichen Anteil an der Volkswagen AG. Und er galt als Gegenspieler …

Mehr lesen »

Die mit Abstand gefährlichsten Grippeviren: Im Labor gezüchtet!

Die landläufige Grippe ist höchst ansteckend, aber, wie wir aus Erfahrung wissen, nur sehr selten verläuft sie tödlich. Im Gegensatz zur Vogelgrippe, die dafür aber von Mensch zu Mensch nicht übertragbar ist. Bis jetzt! Einem Team von Virologen ist es gelungen, die beiden Eigenschaften zu kombinieren. Somit existiert tatsächlich ein Virenstamm, der über das Potential verfügen könnte, die Hälfte der …

Mehr lesen »

Generalverdacht? Der neue Spamfilter der Telekom

Neulich, ja, es war neulich vor genau zwei Tagen, da “flatterte” mir doch so ein nettes Brieflein der Deutschen Telekom ins Haus. Naja, genau genommen handelte es sich um eine E-Mail, da sich besagtes Unternehmen ja dazu entschlossen hat, auch für uns selbstständig denkende Menschen den kompletten Schriftverkehr einschließlich der monatlichen Rechnungen zwanghaft zu digitalisieren. Einsprüche dagegen wurden bisher weder …

Mehr lesen »

Die Kreislaufschwierigkeiten des Geldes

„Einmal Wirtschaftskrise mit europäischer Finanzsoße bitte, gewürzt mit Insolvenz!“ – das derzeitige Tagesessen, möchte man meinen. Keine Nachrichten ohne eine Meldung zur Rettung Griechenlands, keine Zeitung ohne Kommentar zur Lage in Italien, kein Tag ohne den Namen der Kanzlerin. Doch wie so oft, sowohl in der Geschichte als auch in vielen aktuellen Debatten, werden nur Lösungsvorschläge zu akuten Problemen diskutiert. …

Mehr lesen »

Ist Feminismus wirklich der „Weg ins Glück“?

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich persönlich gehöre jenen Männern an, die Frauen für etwas Besonderes, vielleicht sogar für „höhere Wesen“, mit Sicherheit aber für das wahre „starke Geschlecht“ halten. Somit sind meine Überlegungen keineswegs als „frauenfeindlich“ zu betrachten. Ganz im Gegenteil. Sie sollen dazu dienen, darüber nachzudenken, ob der eingeschlagene Weg für uns alle, aber besonders für die …

Mehr lesen »

Artgerechte „Menschhaltung”

„Der Bundesrat fordert das Verbot von Wildtieren im Zirkus – eine artgerechte Haltung von Elefanten, Raubkatzen oder Flusspferden sei nicht möglich“, berichtet Der Spiegel. Es lässt sich wohl davon ausgehen, dass dieses Bestreben breite Unterstützung findet. Allerdings, es gibt noch Schlimmeres: Stellen Sie sich eine Kreatur vor, die dazu trainiert wird, immer und immer wieder die gleiche Bewegung durchzuführen. Ein …

Mehr lesen »

Supertalentiertes Volksverblödungsfernsehen

Ich kann nicht anders, ich muss einfach einmal drüber schreiben, denn meine Fassungslosigkeit kennt keine Grenzen. Es gibt Dinge, die sind einfach nicht mehr lustig und bieten auch keinen Raum darüber etwas Lustiges zu sagen, und auch wenn sich viele angewidert abwenden, muss ich heute mal wissen, was Sie dazu sagen. Denn bei diesen Einschaltquoten muss es ja Menschen geben, …

Mehr lesen »

Morde ohne Kriegserklärung

Man könnte drüber hinweg lesen. 24 pakistanische Grenzsoldaten bei US-Angriff getötet! Was geht uns das an? Ist doch weit weg. Doch nicht nur, dass auch deutsche Soldaten Seite an Seite mit Amerikanern in Afghanistan kämpfen, wie könnten derartige Vorfälle jemals in unsere Rechtsauffassung passen? Hunderte tote Zivilisten bei Drohnenangriffen. Jetzt ein Gemetzel unter offiziellen Grenzsoldaten eines verbündeten Staates. Und all …

Mehr lesen »

Neues vom Verfassungsschutz – Eine Satire, hoffentlich

Unser viel gescholtener Verfassungsschutz geht in die Offensive. Nachdem die Geschichte mit der Zelle nicht gerade optimal verlief, zumindest bis jetzt nicht, zeigen uns nun zugespielte Protokolle, dass man sehr wohl am Puls des Geschehens war und eine ganze Reihe von sogenannten Entscheidungsträgern mittels „Staatstrojaner“ sehr wohl und intensiv und erfolgreich überwachte. Es gilt die Vermutung, dass die Informationen erst …

Mehr lesen »