Dienstag , 5 Juli 2022
Startseite » 2011 » November (page 2)

Monatliches Archiv: November 2011

Duftkerzen – Oder: Warum ich meine Frau trotzdem liebe

Das Auge isst mit, das kann man als allgemeingültige Formulierung durchaus so stehen lassen. Es ist sicherlich ein gesteigerter Genuss, wenn das zu verzehrende Mahl ansprechend dekoriert auf einem wohldesignten Produkt der Porzellanindustrie seinen Platz gefunden hat. Auch wenn hin und wieder eine kleine bis mittlere Portion Fleischsalat – direkt aus der Plastikschüssel gefuttert – ebenfalls nicht zu verachten ist. …

Mehr lesen »

Schockierende Fakten zur Schuldenpolitik

Staatsschulden scheinen erst dann als Problem erkannt zu werden, wenn die Steuereinnahmen nicht mehr ausreichen, um die anlaufenden Zinsen zu begleichen. Bezüglich der Politik Silvio Berlusconis wurde der Eindruck vermittelt, als wäre Italien erst unter seiner Regierung in eine Krise geschlittert. Allerdings, im selben Zeitraum stiegen die Schulden Deutschlands wesentlich dramatischer an. Der Unterschied liegt bestenfalls darin, dass Deutschland sein …

Mehr lesen »

Davongekommen, aus einer Scheißjugend und Altötting

Kennen Sie Altötting, den bayrischen Wallfahrtsort? Ich kannte ihn nicht, bevor ich Andreas Altmanns Roman „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“ gelesen habe. Ich werde ihn nach der Lektüre erst recht nicht aufsuchen, dafür hat der Autor den Ort zu genau aus seinem eigenen Erleben beschrieben. Altmann ist 1949 in Altötting geboren und aufgewachsen, …

Mehr lesen »

Chinesische Industrie-Spionage in Deutschland

China bekleidet eine sonderbare Stellung in dieser Welt. Ein Land, in dem sagenhafter Reichtum und bittere Armut Hand in Hand gehen. Ein Land, das Vermögenswerte ansammelt, während die westliche Welt in ihren Schuldenbergen versinkt. Beispielhaft ist auch der technische Fortschritt. Und äußerst ausgeprägt sind die Verbindungen mit dem Ausland, insbesondere mit dort lebenden Chinesen in guter Position. Eine von acht …

Mehr lesen »

Gegen das Mordgesindel

Ich habe mich die letzten Tage sehr bemüht, meine Gedanken zu dieser unsäglichen Angelegenheit mit der Zwickauer Gruppe zu Papier zu bringen. Es wollte mir nicht recht gelingen. Es sind nicht die unglaublich brutalen Morde, es ist nicht diese hirnlose und menschenverachtende Ideologie – es ist die Unglaublichkeit des Geschehens, welche mich sprach- und fassungslos machte und macht. Es sind …

Mehr lesen »

Vormarsch der Trilateralen

Noch seltener als die Bilderberg-Gruppe findet die Trilaterale Kommission in der Öffentlichkeit Erwähnung, obwohl sie durch Namen wie Rockefeller, Kissinger, Sutherland oder auch Klaus-Dieter Frankenberger von der FAZ glänzt. Wer findet sich noch in der Liste der ständigen Mitglieder? Lucas Papademos, der neue Chef der Regierung Griechenlands. Und wer führt den Vorsitz? Mario Monti, der nach Berlusconis Rücktritt nun mit …

Mehr lesen »

Hamlet, das Geheimnis Shakespeares und das Selbstverständnis der west/östlichen Identität

Es ist endlich an der Zeit, nicht länger Psychologie und Literaturwissenschaft (oder Theosophie bzw. Philosophie) alternativisch voneinander zu trennen. Wie schon Shakespeare vor Jahrhunderten sagte: Nichts ist gut oder schlecht, nur das Denken macht es so. Aus dieser Einsicht heraus war es ihm möglich, die tiefsinnigsten Dramen hervorzubringen, die wir kennen. Allem voran natürlich Hamlet, keine Tragödie bloß, sondern ein …

Mehr lesen »

Die zerbrochene Gesellschaft

Wer Wind sät, wird Sturm ernten! Dass diese Weisheit stimmt, kann derzeit sehr deutlich bei den Protesten gegen die gewissenlose Finanzwirtschaft (die, so wie in Rom und Athen, oft in blinder Zerstörungswut enden) beobachtet werden. Insbesondere die Jugend beginnt sich zu wehren, denn die bemerkt sehr genau, wohin der Weg führt: In eine Welt, die nur mehr auf Gewinnmaximierung ausgerichtet …

Mehr lesen »

Finanzexperten als Regierungschefs – Wenn der Wolf zum Schäfer wird

Nachdem der Finanzsektor unumstritten die Entwicklung der Politik bestimmt, ist es eigentlich zu begrüßen, wenn Politiker mit den Mechanismen der Finanzwelt vertraut sind. Und ganz besonders, während einer Krise. Wie immer taucht jedoch die Frage auf: Wessen Interessen stehen im Vordergrund? Die Interessen des Volkes oder jene des Finanzsektors? Mit Sicherheit ist es zu begrüßen, wenn Finanzexperten auf die Bühne …

Mehr lesen »

Italien am Abgrund – Zerbricht der Euro?

Nun ist es auch in Italien soweit. Die Zinsen für italienische Staatsanleihen steigen auf ein Rekordhoch von 7,35 Prozent. Will der Staat Italien jetzt Schulden machen, dann muss er dafür doppelt soviel Zinsen bezahlen als vor der Krise. Das kann er sich nicht leisten. Falls sich der Trend fortsetzt, wird Italien bald bankrott sein. Bei diesem Zinsniveau ging nämlich auch …

Mehr lesen »

Moderne Kriegsführung schreckt nicht vor dem Einsatz von Uran zurück

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die jüngsten Enthüllungen haben ergeben, dass nicht nur ab-, sondern auch angereichertes Uran eingesetzt wird. Die Evidenz findet sich in der Erde, im Wasser und in den Haaren der Opfer, informiert der britische Nuklearexperte Dr. Christian Busby. Extrem hohe Krebsraten, Kindersterblichkeit, Geburtsschäden und Verschiebungen im Geschlechts-Ratio, in und um die im Jahr 2004 schwer …

Mehr lesen »

Europa am Scheideweg

Wohin geht die Reise unseres Kontinents? Während nicht wenige für einen Rückbau Europas plädieren und sich damit dem Vorwurf aussetzen, den Frieden in Europa zu gefährden, existiert bei Polit- und Wirtschaftseliten der fromme Wunsch, die vielbeschworene Integration Europas voranzutreiben. Es scheint fast, als gäbe es nur mehr zwei Alternativen: Die Beerdigung des Grundgesetzes oder die Abwicklung der Europäischen Union. Andreas …

Mehr lesen »

Die digitale Medienrevolution gleicht einem Hurrikan

Im Herbst 2011 überschlagen sich die Botschaften, die dem traditionellen Buchgeschäft wenig Gutes verheißen. Der Trend geht zur mobilen Content-Nutzung und zum mobilen Commerce. In Frage gestellt werden Buchpreisbindung und das Urheberrecht in seiner geltenden Form. Diskutiert wird der Verbleib des gedruckten Buches. So mancher prophezeit dem E-Book inzwischen sogar einen Sieg über Print. Die Bestseller-Autorin Joanne K. Rowling startete …

Mehr lesen »

Schulden + Schulden ist keine Rettung

Diese Äußerung, Schulden plus Schulden ist keine Rettung, ist eine von vielen treffenden Erklärungen, die Wirtschaftsprofessor Otmar Pregetter zu den gegebenen Problemen von sich gab. In einer Diskussion zum Thema Euro-Krise fanden sich vier Personen ein. Keinem der Teilnehmer kann Intelligenz abgesprochen werden. Trotzdem, alle vernünftigen ebenso wie aufklärenden Darstellungen entstammten dem Munde Pregetters. Ganz zu Anfang erinnert er an …

Mehr lesen »

IAEA-Bericht fällt „wunschgemäß“ aus. Was nun?

Der jüngste UN-Bericht erklärt, dass der Iran seit dem Jahr 2003 ununterbrochen an der Herstellung einer Atombombe arbeite. Diese Mutmaßung wurde von offizieller israelischer Seite schon während der vergangenen Tage vorweggenommen. Gleichzeitig sorgt eine Stellungnahme des russischen Außenministers Sergej Lawrow ebenfalls für Schlagzeilen. Er warnte deutlich vor einem Militärschlag gegen den Iran. „Das wäre ein Fehler mit unvorstellbaren Folgen“, äußerte …

Mehr lesen »

Netanjahu lügt, Obama fühlt sich gequält – und Sarkozy?

„Sarkozy nennt Netanjahu einen Lügner!“, lauten die jüngsten Schlagzeilen in der internationalen Presse. „Völlig unbeabsichtigt“ wurde ein privates Gespräch zwischen dem französischen Präsidenten und Barack Obama aufgezeichnet. Auch dessen Worte über den politischen Führer Israels klangen nicht wirklich freundlich. Seine schlimmste öffentliche Konfrontation mit ihm hatte er im Mai erlebt, als Netanjahu, anhand einer Rede vor dem US-Kongress, der Welt …

Mehr lesen »

Die Krise – Sind wir Europäer schuld?

Die Amerikaner sind eine Siegermacht. Deshalb schreiben sie auch Geschichte. Die Amerikaner sind zudem die Erfinder von Leasing, Multi-Level-Marketing und Hollywood. Man kann sagen, die USA kennen sich mit Finanzwesen und PR sehr gut aus. Vielleicht erklärt sich daraus auch die amerikanische Sorge um Europa und seine finanzielle Stabilität. „Die USA sind in großer Sorge, dass sich die Euro-Krise von …

Mehr lesen »

Occupy-Bewegung: Für ein neues Weltbild als Grundlage von Politik und Wirtschaft

Vorgestern brachte der Deutschlandfunk eine einstündige Reportage zur Occupy-Bewegung und es hat mich sehr beeindruckt, wie eine Gruppe junger Teilnehmer des Camps auf dem Frankfurter Börsengelände dem Versuch des Reporters widerstand, sie zu abwertenden Äußerungen über „die Banker“ zu provozieren. Sie seien gegen die bestehenden Strukturen aber sie wollten niemanden persönlich verunglimpfen, sie seien gewillt, mit jedem, auch mit den …

Mehr lesen »

USA testen den Ernstfall: Totaler Blackout am Mittwoch

Zum ersten Mal in der Geschichte, ist für kommenden Mittwoch, 20:00 Uhr MEZ, ein totaler Übertragungs-Blackout in den Vereinigten Staaten angesagt. Schon vor Monaten informierte die Nationale Notfallsbehörde FEMA die entsprechenden Stellen und Betreiber. Der Test soll bis zu dreieinhalb Minuten dauern und alle Sendestationen, TV ebenso wie Radio, simultan betreffen. Inwieweit das Internet in diese Übung einbezogen wird, geht …

Mehr lesen »

Ist Erdogan wirklich an Integration interessiert?

Ich möchte abseits der üblichen Links-Rechts-Streitereien ein paar Gedanken zum Verhältnis der Türkei zur westlichen Welt anstellen. Es gibt kein zweites Land, das die Menschen in Österreich und Deutschland durch die Zuwanderung so polarisiert wie die Türkei. Immer wieder findet sowohl das Verhalten der Zuwanderer als auch jenes der Politiker bei Staatsbesuchen den Weg in die Schlagzeilen. Woran mag es …

Mehr lesen »

Die Entdemokratisierung Europas – Ein Klartext-Kommentar

Was sich aktuell vor unseren Augen abspielt, ist eigentlich nur noch mit Galgenhumor zu ertragen. Da kommt ein amtierender Ministerpräsident eines ehemals souveränen Staates auf die Idee, die urdemokratischste Form der Entscheidungsfindung, die Volksbefragung, durchführen zu wollen, um sicher zu sein, dass das gewählte Joch auch vom Volk mehrheitlich akzeptiert wird und was passiert? Er wird von Merkozy und Co. …

Mehr lesen »

Wie entsteht unser Bewusstsein?

Unser Bewusstsein und die begleitenden Gehirnaktivitäten sind so eng miteinander verflochten, dass man leicht zwischen Ursache und Wirkung verwechseln kann. Die Beziehung zwischen Bewusstsein und Gehirn ist wahrlich rätselhaft und sehr komplex. Wobei der Begriff „Bewusstsein“ hier im Sinne von Wahrnehmung der äußeren und inneren Reize verwendet wird und nicht etwa im spirituellen Sinne. Anhand von Fakten, verdeutlichen die hier …

Mehr lesen »

Ein Krieg gegen den Iran hätte katastrophale Folgen

„Militärschlag möglich“, Militärschlag wahrscheinlicher“, „Israel erwägt Erstschlag“, lauten die neusten Schlagzeilen bezüglich eines nicht auszuschließenden Angriffskrieges gegen den Iran. Seit Jahren sind wir an Krieg gewöhnt, lesen drüber hinweg, gehen zum nächsten Thema. Iran ist nicht Irak und auch nicht Libyen. Der Iran ist einer der wichtigsten Energie-Lieferanten Chinas und reger Geschäftspartner Russlands. Eine Verteidigung der eigenen Interessen, durch die …

Mehr lesen »

Der Verlust der Stille

Vergangenen September gelangte eine Studie der Technischen Universität in Dresden zur Veröffentlichung, die besagt, dass 38 Prozent der Europäer psychisch krank seien. Zu einem ähnlichen Ergebnis kamen die Krankenkassen, die mit einer Explosion der Kosten für Psychopharmaka konfrontiert sind. Ein Grund für diese schlimme Entwicklung, der nicht unmittelbar mit der Politik und der unheilbringenden Globalisierung (Verlust von sozial gut abgesicherten …

Mehr lesen »

Berlusconi und sein Liebesleben – Aus Sicht eines Tschechen

Ein etwas flapsiger Spruch hat zu Misstönen zwischen der Tschechischen Republik und Italien geführt. Mitverantwortlich für die Wirtschaftsmisere Italiens, so sagt der tschechische Außenminister Schwarzenberg, sei das Liebesleben von Ministerpräsident Berlusconi: „Berlusconi hat die Zeit durchgevögelt“. Das ist ja wohl der ultimative Hammer, sehr geehrte Damen und Herren. Ich las es soeben bei „sueddeutsche.de“, einem, ich vermutete es bis dato, …

Mehr lesen »

Künstliche Welten

„Leute seid wachsam, es werden euch immer mehr synthetische Lebensmittel angeboten!“, so die Überschrift auf dem Handzettel, der mir gereicht wird. Drei junge Menschen haben sich hier unmittelbar vor dem Eingangsbereich des Supermarktes positioniert, und versuchen ganz offensichtlich möglichst viele der Vorbeigehenden mit dieser Botschaft zu konfrontieren. Ausgangspunkt ist ein kleiner Stand – Tapeziertisch mit weißer Papiertischdecke – an dem …

Mehr lesen »

Ein Tag bei “Occupy Wallstreet”

Seit 45 Tagen harren nun einige Hundert Personen auf einem Platz in der Nähe der Wallstreet aus, um gegen das Finanzsystem zu demonstrieren. Die Besetzer haben sich als hartnäckiger erwiesen als von vielen prophezeit. Davon wollte ich mir persönlich ein Bild machen. Die Motive und individuellen Forderungen sind unterschiedlich, aber eines haben die Anwesenden gemein: eine tiefe Unzufriedenheit mit dem …

Mehr lesen »

Ermittlungen wegen möglicher NATO-Kriegsverbrechen

Nur spärliche Verbreitung finden die jüngsten Meldungen über Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofes, wegen möglicher Kriegsverbrechen durch NATO-Aktionen und durch Aufständische in Libyen. Neben den Anschuldigungen gegen die ehemalige libysche Regierung unter Oberst Muammar Gaddafi, wird eine unparteiische Kommission auch Vorwürfe, die sich sowohl gegen die NATO als auch gegen die Rebellen richten, untersuchen. Die möglichen Verbrechen könnten von Vergewaltigungen durch …

Mehr lesen »

Iran: Kriegshetze nimmt bedrohliche Formen an

Seit Jahren steht die Möglichkeit im Raum, dass von den Westmächten ein Angriffskrieg gegen den Iran geführt werden könnte. Plötzlich summieren sich die Anzeichen, dass es bald so weit sein mag. Die kleinste Atommacht der Welt diskutiert den ersten Schritt – und testet bereits Raketen. In den USA wurde kürzlich ein fadenscheiniges Mordkomplott „aufgedeckt“, hinter dem die iranische Regierung stecken …

Mehr lesen »

Hells Angels: Lizenz zum Töten!

Ein Schuss durch eine verschlossene Tür. Der Polizist, der davor steht, bricht tödlich getroffen zusammen. Der Todesschütze, ein Mitglied der Hells Angels, wird vorerst wegen Todschlags zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. Der BGH hebt dieses Urteil wieder auf, meldet u. a. die Süddeutsche. Die dortigen Richter sind der Ansicht, es habe sich um Notwehr gehandelt. Passt diese Entscheidung ins Weltbild …

Mehr lesen »