Samstag , 25 September 2021
Startseite » 2011 » Oktober (page 3)

Monatliches Archiv: Oktober 2011

Umsteuern? Aussteigen? Ein Gespräch mit den „Zeitbombern“

Im August haben wir das Buch „Zeitbombe Internet“ vorgestellt. Hier nun ein Interview mit den beiden Autoren Thomas Fischermann und Götz Hamann. Bücher über das „böse“ Internet haben sowieso schon Konjunktur. Warum jetzt noch ein Titel? Fischermann: Okay, gleich mal klarstellen: Das Internet ist nicht böse, es verdirbt auch nicht den Charakter oder das Abendland, es geht nur gerade kaputt. …

Mehr lesen »

Ein Mann mit Meinung, oder: Ein stumpfer Pfeil hat immer Recht

Kennen sie den Herrn Dirk Pfeil? Nein, nun gut, das ist eigentlich nicht schlimm. Der Herr Pfeil ist der Chef der FDP in Frankfurt, also nicht eigentlich wichtig. Er hat der „Frankfurter Neuen Presse“ ein Interview gegeben. Unter anderem ging es um Straßenreinigungsgebühren, ein Thema, welches laut dem Herrn Pfeil noch nicht zu Ende diskutiert ist. Das hat gesessen, was …

Mehr lesen »

Diesmal klappt es bestimmt …

Mit einem gurgelnden Geräusch fließt der Strahl aus dem Wasserkocher nahezu in die Mitte des Teesiebs. Sowohl der Kocher als auch das Sieb müssen relativ zentriert gehalten werden, was mit seinen leicht zitternden Händen auch nicht unbedingt gewährleistet ist. „Es war gestern Abend wohl doch wieder ein Glas zuviel“, hört er sich denken, „und dann nur rund fünf Stunden Schlaf. …

Mehr lesen »

Al-Kaida und USA in vertrauter Einigkeit

Nicht immer wird der Feind des Feindes automatisch zum Freund. Der iranische Präsident Mahumd Ahmadinedschad beschuldigt die USA seit Jahren, für 9/11 selbst verantwortlich zu sein. Nun kritisierte Al-Kaida den „9/11-Leugner“ und erklärte seine Behauptungen als lächerlich. Ja, natürlich, für seine „Leistungen“ erwartet man schließlich Anerkennung. Als lächerlich lässt sich zweifellos jenes Szenario einstufen, das der Weltöffentlichkeit hier vorgespielt wird. …

Mehr lesen »