Montag , 28 September 2020
Startseite » 2011 » Juli (page 2)

Monatliches Archiv: Juli 2011

Staat oder Finanzwelt? – Einer der beiden diktiert immer

Und meistens ist es die Vereinigung dieser beiden Machtfaktoren, von denen die weitere Entwicklung abhängt. Für manche Menschen erscheint dieses Spiel bereits als offensichtlich. Trotzdem lassen sich die meisten aber immer noch durch unwesentliche Details ablenken. Oft genug widerspricht der oberflächliche Eindruck dem eigentlichen Kern der Ereignisse. Schlagworte, als Ideale missverstanden, wie „Gesundheit“, „Sicherheit“, „Freiheit“ und „Demokratie“ lassen sich grenzenlos …

Mehr lesen »

Der Wettlauf in die Pleite

Während die EU vom Politikstil Angela Merkels (CDU) infiziert zu sein scheint und sich zu nicht viel mehr aufraffen kann, als zu zögern und zu zaudern, deutet sich jenseits des Atlantiks an, wie hilflos der einstmals mächtigste Mann der Welt mittlerweile geworden ist. Barack Obama kriegt den kongressionalen Kindergarten nicht dazu, sich auf eine Anhebung der Schuldenobergrenze zu verständigen. Biegt …

Mehr lesen »

Rauchen abgewöhnen mit Hilfe von Yoga

Yoga ist in erster Linie eine Aktivität des Geistes. Physische Übungen dienen als Ergänzung, um den Körper gesund und frisch zu halten. Dementsprechend ist natürlich auch die passende Diät empfehlenswert sowie der Verzicht auf den Genuss von alkoholischen Getränken. Das gleiche gilt auch für Zigaretten. Jeder Raucher kennt die Probleme. Reduzierte Leistungsfähigkeit, Atemnot und nicht zuletzt das Suchtverhalten schlechthin. Trotz …

Mehr lesen »

Klimaforschung die tut Not, doch wer zuviel forscht wird bedroht

Angesichts der sich häufenden Wetterextreme ist es durchaus im Sinne der Bevölkerung, rechtzeitig vor drohenden Gefahren gewarnt zu werden, um, nicht zuletzt mit Hilfe der durch Forschung gewonnenen Erkenntnisse, Gegenmaßnahmen ergreifen zu können. Sollte man meinen. Allein in Australien sorgten Anfang des Jahres Überschwemmungen dafür, dass Landstriche so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen „down under“ lagen. Es liegt aber …

Mehr lesen »

Wider dem Widerstand

„Hört doch, verdammt nochmal endlich auf mich zu nerven!“, schrie der Vater seine Kinder an. „Seid ihr nicht alt genug selbst zu denken?! Habe ich euch nicht alles gegeben, nicht alles gezeigt? Habe ich euch nicht sogar die Wege ganz deutlich eingezeichnet, auf der Karte und hatte ich euch nicht genug zu essen eingepackt? Habt ihr nicht genug Verstand und …

Mehr lesen »

Freie Wahlen in Libyen waren von Anfang an kein Thema

Wie lautet die Forderungen, die Gaddafi von der „internationalen Gemeinschaft“ gestellt wird? Rücktritt – und nichts anderes. Die alliierten Mächte, die gegen den bevölkerungsarmen Staat in Nordafrika Krieg führen, haben nun offiziell bekannt gegeben, dass sie die Rebellen als libysche Regierung anerkennen. Ein Vorschlag an Gaddafi, durch internationale Beobachter kontrollierte Wahlen durchzuführen, blieb bis heute aus. Auch Saddam Hussein wurde …

Mehr lesen »

Irak-Krieg: Die Lügen nehmen kein Ende

Am vergangenen Montag stattete der neue US-Verteidigungs-Minister Leon Panetta seinen Einstandsbesuch im Irak ab. Den dort stationierten Soldaten log er unverblümt vor: „Der Grund, warum ihr Kerle hier seid, ist 9/11.“ Dann wiederholte er das Märchen von der Terror-Organisation Al-Kaida, denen die Verantwortung für die Anschläge im Jahr 2001, ohne jegliche Evidenz, zugeschoben wird. Seit acht Jahren leidet der Irak …

Mehr lesen »

Die große Umverteilung

„Völker höret die Signale!“ Es steht ein Crash vor der Tür, wie ihn die Welt noch nie gesehen hat. Nicht unbedingt während der nächsten Wochen. Vielleicht erst nächstes Jahr. Vielleicht im übernächsten. Gleichzeitig mehren sich die Anzeichen, dass sich die Besitzenden sehr gut darauf vorbereiten. Die nicht ganz so Reichen legen ihre Vermögen zusammen. Manche der großen Investoren scheinen ausgegrenzt …

Mehr lesen »

Blutiger Terroranschlag in Mumbai

Am Mittwoch, gegen 19:00 Uhr Ortszeit, explodierten innerhalb weniger Minuten drei Bomben in der indischen Stadt Mumbai. Zumindest 13 Menschen kamen ums Leben. Die Zahl der Verletzten wird mit 81 angegeben. Vor knapp drei Jahren wurden bei einem Anschlag in der gleichen Stadt 166 Menschen getötet. Eine, in Pakistan beheimatete, Terrororganisation gilt als Drahtzieher der Attacke von 2008, was letztendlich …

Mehr lesen »

Opiumkrieg in Afghanistan

Ahmed Wali Karzai, Halbbruder des afghanischen Präsidenten, „aus Amerikas Gnaden“, Hamid Karzai, wurde von seinem eigenen Leibwächter erschossen. Er galt als der Herrscher von Kandahar. Wer in Afghanistan über Macht verfügt, dem steht auch der Weg zu Reichtum offen. Seit dem Einmarsch der NATO-Truppen, blüht nämlich wieder der Mohnanbau. Natürlich wäre es absurd, allein darin die Ursachen für die Besetzung …

Mehr lesen »

Das Gedankenspiel: Ein König für Deutschland

Die Demokratie schwächelt, Diktaturen werden gerade weggekegelt, wo es nur geht, der Kommunismus hat bereits versagt und vom Sozialismus haben die meisten, die ihn erlebt haben, ebenfalls die Schnauze voll. Wie wäre es also, wenn in Deutschland die Monarchie wieder eingeführt würde? Zumindest als Gedankenspiel eine durchaus interessante Alterative, auch wenn die Protagonisten aus „Ein König für Deutschland“ eigentlich ein …

Mehr lesen »

Weltweiter Finanzcrash – Die Zeitbombe tickt

Während sich Europa um Griechenland, Irland, Spanien, Portugal und nun auch Italien sorgt, streiten sich US-Politiker um die Anhebung des Limits für die Staatsschulden. Was für eine Krise ist über die Welt hereingebrochen, bloß weil die US-Banken bis 2007 zu großzügig bei der Vergabe mit Hypotheken umgingen. Was für Konsequenzen müssten sich ergeben, sobald eine Zahlungsunfähigkeit der US-Regierung feststeht? Schon …

Mehr lesen »

Interview: Demokratie in Syrien würde zu einem Blutbad führen

George hat mich gebeten, seinen vollen Namen nicht zu nennen. Er selbst ist zwar vor fast dreißig Jahren nach Kanada ausgewandert, doch leben gleichnamige Verwandte von ihm in der syrischen Stadt Homs. Nachdem es seltene Berichte über Demonstrationen zur Unterstützung der herrschenden Regierung gibt, wollte ich verlässliche Informationen über die Situation in Syrien einholen. Im Gegensatz zu Libyen, ist es …

Mehr lesen »

Chakras und das Erwecken von Kundalini

Nach einigen Beiträgen während der vergangenen Wochen, die eher im weiteren Sinne mit Yoga zu tun hatten, möchte ich nun doch endlich auch einführende Erklärungen zu den Chakras und zu Kundalini abgeben. Die Existenz dieser Energiezentren findet in der westlichen Wissenschaft keinerlei Bestätigung. Es besteht weder ein Zusammenhang mit dem physischen Körper noch mit den physischen Körperfunktionen. Trotzdem, praktizierende Yogins …

Mehr lesen »

Ein (Google) Plus mehr im Leben

Guten Tach, liebe Freunde der menschlichen Erkundung. Stellen Sie sich bitte ganz kurz vor, ein sehr zickiger Mensch, sagt – aufgrund ihrer Aussage, dass das geplante Gesellschaftsspiel in höchster Weise öde, nervig, zeitverschwendend und kindisch sei, in einem sehr zickigen Ton den folgenden Satz: (wie gesagt, sehr zickig) „Na du musst ja nicht mitmachen, zwingt dich ja keiner!“ Sie spielen …

Mehr lesen »

Die Kunst und der Herr Brüderle (Achtung Satire!)

Sie werden es nicht für möglich halten, heute ist ein schöner Tag – und es gilt das Gute zu berichten. Um die Kunst geht es, wie sich unsere Regierung darum bemüht, und wie das flutscht, das mit dem Kunst-Export. Deutschland lebt vom Export und Deutschland war einmal das Land der Dichter und Denker und das Land der anderen Künstler auch. …

Mehr lesen »

Gezeiten. Gedanken am Meer …

Der Weg führt mich stracks an die nördliche Küste der Insel, und zwar direkt zum Hallig-Hafen. Eine Handvoll Fischer- und Segelboote ruhen sich dort von ihrer vollbrachten Arbeit aus. Jetzt, bei Ebbe, liegen einige der Boote in Schräglage, gelehnt an den moderigen Brettern und Balken der alten Pier. Schiffe, ohne genügend Wasser unter dem Kiel, deren Rümpfe lediglich in der …

Mehr lesen »

Die Augen schließen – bis es zu spät ist

„Aber es geht uns doch allen gut“, gab eine ältere Dame am Ende eines Vortrags von sich, der beleuchtete, wie das Bankensystem durch Zinseszins langsam alle Werte an sich reißt. Ihr Mann bemühte sich rasch, sie vom Weiterreden abzuhalten. Wie viele Menschen geben sich noch immer der Illusion hin, dass doch „ohnehin alles in Ordnung“ ist? Die Straßen sind mit …

Mehr lesen »

Mission Impossible? Nein, alles ist möglich

Erstmals flackerte es auf, das Déjà Vu, als ich von der Verhaftung des ehemaligen IWF-Chefs wegen Vergewaltigung las. Es glomm nur zaghaft, ich nahm es erst wieder wahr, als die erneute Kandidatur Strauss-Kahns am Hausarrest strandete und just in dem Moment wieder manövrierfähig wurde, als die neue IWF-Chefin Christine Lagarde fest vor Anker lag. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. …

Mehr lesen »

Bei Twitter entdeckt: Der Führer

Ich habe heute etwas bei facebook eingestellt und Obama indirekt mit Hitler verglichen. Dabei habe ich nichts gegen den Mann – im Gegenteil. Ich gebe zu, der Einleitungssatz war reißerisch. Ich habe Obama natürlich nicht mit Hitler verglichen, doch man könnte das hinein interpretieren. Obama hat ein Twitter-Interview gegeben und seine erste Antwort umfasste an die 2.300 Zeichen. Das sind …

Mehr lesen »

Leoparden für Milliarden – Wer zahlt hat Recht!

Die Bundesregierung soll mit den USA und Israel vorab geklärt haben, ob die Lieferung von Kampfpanzern in Ordnung ist. Die Aufständischen in Syrien und in anderen arabischen Diktaturen wurden leider nicht gefragt, die waren wahrscheinlich anderweitig beschäftig und konnten nicht ans Telefon. Auf der Flucht, im Folterkeller, bei einer lebensgefährlichen Demo, einfach im Moment tot oder in einer langen Warteschlange, …

Mehr lesen »

Wir brauchen Unterstützung

Keine Sorge, es handelt sich um keinen Spendenaufruf. Obwohl unsere Besucherzahlen von Monat zu Monat deutlich ansteigen, ist der Prozentsatz der Gesamtbevölkerung, den wir erreichen, leider noch immer verschwindend klein. Unsere Artikel sind nicht für Minderheiten geschrieben, nicht für Lobbys und schon gar nicht für Extremdenker. Wir bemühen uns, jeden intelligenten Menschen anzusprechen. Wir bemühen uns, auf all jene äußerst …

Mehr lesen »

OlympiNein – Wer weiß, wofür es gut ist

„Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein“, sagte dereinst Bertolt Brecht. Ob er dabei an die Gesundheit der Athleten oder das teilweise kranke Verhalten der Weltsport-Verbände gedacht hat, ist leider nicht überliefert. Ein Blick auf die FIFA würde der letztgenannten These unumwunden Recht geben, wenn man auf das IOC blickt, bleibt zumindest ein …

Mehr lesen »

Führt der „Bankrott“ des EURO zu einem neuen (wirtschaftlichen) Faschismus?

Angesichts des vom griechischen Parlament verabschiedeten Sparpaketes, die „Freude“ darob war von Merkel bis Faymann groß, das in seiner ökonomischen Dimension und Auswirkung von (fast) allen Ökonomen (Hans-Werner Sinn, Stephan Schulmeister u.a.m.) abgelehnt wird, frage ich mich, ob diese Entscheidung wider jede Vernunft und gegen die Mehrheit der Bevölkerung (sind die Regierungen nicht den Mehrheiten in ihrem Land verpflichtet?) nicht …

Mehr lesen »

Entschuldigen Sie die Störung – Beobachtungen in einer Notaufnahme

Das Ende des Flures mündet in einem hallenähnlichen Warteraum, der recht gut besucht ist. Rund jeder zweite der vorhandenen Stühle ist besetzt. In regelmäßigen Abständen kommen und gehen Menschen. Die Anzahl der Kommenden ist eindeutig größer als die der Gehenden. Ich sitze auf einer der harten Sitzgelegenheiten, und blicke in die Runde. Einige der Anwesenden halten einen weißen Zettel in …

Mehr lesen »

Das wahre Gesicht unserer Demokratie

Die Vorstellung, dass es sich bei Demokratie um die einzig akzeptierbare Regierungsform handelt, hat sich tief in unsere Gemüter eingeprägt. So tief, dass kaum mehr hinterfragt wird, was unter diesem Deckmantel alles geschieht, was sich gegen unsere Interessen richtet. Was denn sonst, mag der gemeine Bürger denken. Doch nicht Kommunismus, Diktatur, absolute Monarchie. All dies hat doch in der Vergangenheit …

Mehr lesen »

Schutzpatron – Kult-Kommissar Kluftinger ermittelt wieder

Auch im wunderschönen Allgäu gibt es Verbrecher und wo immer sich solche Gestalten herumtreiben ist natürlich auch die Kriminalpolizei nicht weit. Im richtigen Leben und im Roman. Da aktuell kein spektakulärer und realer Fall aus dem süd-westlichen Teil Bayerns anliegt, wollen wir uns heute der Fiktion widmen und da gibt es eigentlich nur einen Namen, den man kennen muss: Kriminalhauptkommissar …

Mehr lesen »

Weltpolitik 2011 – Alles gleicht einem billigen Groschenroman

Stellen Sie sich die derzeitige Weltsituation als futuristische Romanhandlung vor. Plumpe Lügen, die von den manipulierten Massen für wahr gehalten werden. Kriege, die geführt werden, um Menschenleben zu retten. Verbote, die der Freiheit dienen sollen. Demütigungen für die eigene Sicherheit. Ein Wirtschaftssystem, dass die Menschen ihres bescheidenen Besitzes beraubt und von genau diesen noch finanziell unterstützt wird. Das verlogenste politische …

Mehr lesen »

Zeit, durch nichts zu ersetzen und viel zu schnell vorbei

„Mit dem Alter vergeht die Zeit schneller!“, ist so ein Satz, den man in der Kindheit immer wieder hören musste. Besonders wenn es gerade unerträglich langweilig war. „Ja, wenn es doch nur schon mal soweit wäre“, war dann meistens der erste Gedanke, oder auch: „Geh mir nich´ auf´n Sack Oma!“. Aber wer hätte gedacht, dass „Das Alter“ dann auch irgendwann …

Mehr lesen »

Falsche Ziele und leere Hoffnungen

Wie leicht ist der Mensch manipulierbar? Entstehen Wünsche in unserem Inneren oder durch äußere Einflüsse? Lassen sich Situationen objektiv beurteilen, ohne sie selbst erlebt zu haben? Welche Faktoren üben Einfluss auf unsere Meinung aus? Jeder von uns formt ein bestimmtes Weltbild. Und zwar in jedem Alter. Mit den Jahren verändert sich diese Anschauung, wird durch neue Informationen ergänzt, bringt den …

Mehr lesen »