Freitag , 29 Mai 2020
Startseite » 2010 » Oktober (page 2)

Monatliches Archiv: Oktober 2010

Ich dachte immer, ich könnte fliegen – Ein Lesetipp

Eine bemerkenswert stille Geschichte erzählt Hans-Uwe L. Köhler, der hierzulande vornehmlich als erfolgreicher Sachbuchautor bekannt ist. In „Ich dachte immer, ich könnte fliegen“ erkundet er die fragmentarischen Spuren, die seine 1994 verstorbene Mutter, die 1921 auf einem kleinen Bauernhof in Nordfriesland geboren wurde, hinterlassen hat. Es werden Erinnerungen, Geschichten, Gedichte und Fotografien zusammengetragen, die die blassen Konturen einer Frau offenbaren, …

Mehr lesen »

Wurde Wikileaks zur Terroristen-Organisation erklärt

Der sogenannte „Krieg gegen den Terrorismus“ öffnet viele Pforten. Allein der Verdacht, einer Terroristen-Organisation anzugehören oder mit einer solchen zu kollaborieren, kann grundsätzliche Bürgerrechte in Frage stellen oder aufheben. Unter Druck der US-Behörden, sperrte der Internet-Zahlungsdienstleister Moneybookers das Konto von Wikileaks. Warum brach dieses kommerzielle Unternehmen die Geschäftsbeziehungen mit einem guten und seriösen Kunden ab? Weil Wikileaks von den US-Behörden …

Mehr lesen »

Social Networking – zentral gegen dezentral

Facebook kennt jeder. Und Facebook wird von vielen genutzt. Facebook – ein soziales Netzwerk, welches Menschen quer über den Globus verbinden soll. Mit mehr als 500 Millionen aktiven Nutzern weltweit mit Sicherheit das größte Social Network. Und mit einem Marktwert von 15 Milliarden US-Dollar auch das Wertvollste. Die personalisierte Werbung, mit der Facebook Geld macht, stößt aber bei vielen auf …

Mehr lesen »

„Guten Tag, möchten Sie Ihren Kaffee um 50 Cents billiger?“

Derartige Nachrichten könnten Sie schon bald auf Ihrem Handy empfangen. Und der Laden, der diesen Rabatt anbietet, ist dann gleich um die Ecke. Vielleicht stehen Sie sogar direkt davor. Falls Sie sich wundern, woher man Ihre Telefonnummer weiß bzw., dass Sie gerade in der Gegend sind, nun, GPS macht’s möglich. Ihr Service-Provider weiß schließlich immer, wo Sie sich aufhalten. Telefónica …

Mehr lesen »

Multikulti gescheitert, dafür gehört der Islam zur deutschen Kultur

Kommentar – Ein Blick auf die Schlagzeilen sorgt für Verwunderung. Plötzlich wird das Experiment des Mulikulturalismus sogar von Kanzlerin Angela Merkel als gescheitert bezeichnet. Allerdings, nicht ohne Verweis darauf, dass Bundespräsident Wulffs Äußerung vom Islam als festen Bestandteil Deutschlands natürlich berechtigt sei. Auch CSU-Parteichef Horst Seehofer gibt sich der Zuwanderung gegenüber kritisch. Thilo Sarrazins Buch, „Deutschland schafft sich ab“, thront …

Mehr lesen »

Das Glück des Schreibers und die Entzückung der Leserschaft

Sehr geehrte Damen und Herren, Sie wissen sicherlich selbst ganz genau, warum Sie mit großer Freude, mit Lust und Hingabe sofort zu lesen beginnen, wenn Sie Zeilen finden, welche durch mich und mit meinen Worten für Sie gefüllt wurden. Geist und Schlagfertigkeit, Witz und Intelligenz – eine pure Lust, meiner Schreiberei zu folgen. Aber ist das schon genug? Nein, nein …

Mehr lesen »

Wellmanns Wilde Wochen – Begegnung mit dem Heiland

Wie Sie vielleicht wissen, gab es ja auch mal ein Leben vor dem Leben, also bei mir jedenfalls. Noch im letzten Jahr stand ich tapfer auf der Bühne, bevor man mich und die gesamte Redaktion des Wellmann eXtremkabarett-blogs, unter heftigen Zwangsmaßnahmen, in die Anstalt für auffällig gewordene Freidenker steckte, wo man versuchte mich zu einem braven Bürger zu machen. Doch …

Mehr lesen »

Obamas dritte Ehefrau ist nicht älter als neunzehn

Natürlich handelt es sich nicht um den amerikanischen Präsidenten Barack Hussein Obama, sondern um seinen, in Kenia lebenden, Bruder Malik Obama. Der 52-Jährige, der sich bereits zweier Frauen erfreut, nahm die 19-jährige Sheila Anyango zur dritten Ehefrau. Polygamie ist in Kenia, obwohl knapp 80 Prozent der Bevölkerung dem christlichen Glauben angehören, legal. Die Mutter der Braut gibt sich enttäuscht, dass …

Mehr lesen »

Nun geht’s Wikileaks an den finanziellen Kragen

Den ersten großen Schub im Grad der Bekanntheit erlebte Wikileaks im April, durch die Veröffentlichung von Bilddokumenten über die Ermordung von Zivilisten, zwei von ihnen Reuters-Journalisten, durch amerikanische Soldaten in Bagdad. Im Juli folgten rund 90.000 Geheimdokumente aus Afghanistan. Seit damals sieht sich Wikileaks, im speziellen Gründer Julian Assange, mit massiven Angriffen konfrontiert. Dem schloss sich nun Moneybookers an, ein …

Mehr lesen »

Krebs ist eine Zivilisationskrankheit

In der Antike war Krebs praktisch unbekannt. Das stellte ein Team von Wissenschaftlern von der Universität Manchester beim Untersuchen ägyptischer Mumien nun fest. Die Analyse fossiler Knochen, sowohl von Tieren als auch von Neandertalern, bestätigt dieses Resultat. Die Studie historischer Literatur führt schließlich zu dem Schluss, dass Erkrankungen an Krebs, von extrem seltenen Ausnahmen abgesehen, erst im 17. Jahrhundert einsetzten. …

Mehr lesen »

Privater Geheimdienst – Die Deutsche Bank zählt zu den Kunden

So manche Entwicklungen, die sich im Hintergrund globaler Veränderungen abspielen, stellen unser Weltbild auf den Kopf. Dazu gehören private Unternehmen im Bereich Sicherheit. Als internationaler Marktführer gilt Xe-Services, besser bekannt unter dem alten Namen Blackwater. Angeboten wird ein Söldnerheer ebenso wie Geheimdienst-Informationen. Der ehemalige Direktor der CIA, Cofer Black, sitzt in der Chef-Etage. Zu den bewaffneten Einsätzen von Xe-Service zählt …

Mehr lesen »

Nabelschnurblut und dessen mögliches Potenzial als Heilunterstützung

Sie sieht weißlich mit blauen Aderungen aus und sorgt dafür, dass ein neues Menschleben von Beginn an mit allen wichtigen Nährstoffen im Mutterleib versorgt werden kann. Ohne die Nabelschnur wäre das nicht möglich, allerdings birgt gerade diese „Schnur zum Leben“ auch nach der Geburt ein gewisses Potenzial, das Kindern und Erwachsenen in Heilprozessen eine wertvolle Unterstützung bieten kann. Nabelschnurblut ist …

Mehr lesen »

Tatort Internet – Sexuelle Belästigung für die Einschaltquote

Wer glaubt Menschen, deren Beruf viel Humor beinhaltet, sind auch sonst grundsätzlich zu Scherzen aufgelegt, der irrt da gewaltig. Manchmal ist Humor aber das einzig wahre Mittel, um das unerträgliche Sein der Leichtigkeit zu verarbeiten. Doch auch, oder gerade im Leben eines Humoristen gibt es Momente, da schafft es das Lachen nicht mal mehr bis in den Hals, um dort …

Mehr lesen »

Xiaobos Nobelpreis – Was passiert weiter

Wie von der Weltpresse ausführlich berichtet, wurde der in China zu elf Jahren Haft verurteilte Liu Xiaobo mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Während dieser somit über Nacht zum Millionär wurde, kritisiert die chinesische Führung die Entscheidung aufs Schärfste. Lius Frau durfte ihren Mann zwar im Gefängnis besuchen, doch steht sie unter Hausarrest. Kontakte werden ihr ausschließlich mit Familienmitgliedern erlaubt und …

Mehr lesen »

Waren die Tempelritter vor Kolumbus in Amerika

Zwei Gedenktage folgen direkt aufeinander. Am 12. Oktober 1492 landete Christoph Kolumbus in der Neuen Welt. Am 13. Oktober 1307 ließ König Phillip IV alle Tempelritter Frankreichs verhaften, was Schritt um Schritt zum Ende dieses mächtigen Ordens führte. Der Überlieferung entsprechend, wurde der unermessliche Schatz der Templer niemals gefunden. Auch gibt es Berichte, dass eine verfügbare Flotte verschwunden sei. Ein …

Mehr lesen »

Chile: Mitgefühl oder „Big Business“

Es gibt Situationen, in denen das Leid Einzelner die Welt in Atem hält. Ohne Zweifel, sind es Hunderte von Millionen Menschen, die gespannt auf die Rettung der Minenarbeiter in Chile warten. ABC-Reporter Jeffrey Kofman vergleicht die Situation sogar mit der spektakulären Rettung der Apollo-13-Mission. Während 33 Arbeiter, die zur Überraschung aller noch immer lächelnde Gesichter zeigen, vielleicht nur noch Stunden …

Mehr lesen »

Minus 196 Grad Celsius – eingefroren für ein besseres Leben

Die Sehnsucht nach dem ewigen Leben mag viele Gründe haben: Zur Wahrung der eigenen Einzigartigkeit, Neugier auf den weiteren Fortschritt der Menschheit im Allgemeinen und der Urenkel im Besonderen, oder schlicht die verzweifelte Hoffnung auf Heilung einer derzeit noch lebensbedrohlichen Erkrankung. Gentechnik und Stammzellenforschung werden vermutlich erst in einigen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten so weit sein, die Unsterblichkeit des Homo …

Mehr lesen »

Afghanistan – Das zehnte Kriegsjahr

Neun Jahre Krieg sind eine lange Zeit. Regelmäßig neue Anschläge, gefallene Soldaten, tote Zivilisten, die nicht einmal gezählt werden. Steht ein Sieg in Aussicht? Was für ein Sieg? Gegen wen? Gegen das afghanische Volk, gegen die Taliban, gegen Terroristen. Weswegen wurde Afghanistan angegriffen? Fast vergessen ist der lange zurückliegende Anlass. Ging es nicht um Osama Bin Laden und Al-Kaida, nach …

Mehr lesen »

Oktoberfest auf brasilianisch

Das Fest auf der Wies’n, bei dem sich wieder einmal mehr als sechs Millionen Besucher scharten, die sieben Millionen Liter Bier konsumierten, ist vorüber. Wie erwartet, war es wieder einmal ein voller Erfolg. Doch, vor wenigen Tagen hat ein neues Oktoberfest begonnen, bei dem sich immerhin auch an die 600.000 trinkfreudige Gäste einfinden werden. Und zwar, in Blumenau. Falls Sie …

Mehr lesen »

Elterntagebuch: Mein Kind macht so was doch nicht (Satire)

Ich hab doch bis vor kurzem gar nichts gewusst…, von den Sprachstörungen. Ich meine, wann hat der Junge auch schon mal mit mir geredet? Außer abends, wenn es Zeit für die Tablette war. Da kann man doch jetzt nicht mir den Vorwurf machen. Schließlich arbeite ich von früh bis spät, damit es dem Jungen mal…, aber jetzt bin ich auf …

Mehr lesen »

350 Euro für eine neue Zukunft

Der Fortschritt fordert seinen Preis. Umwelt-Belastungen, Umwelt-Katastrophen, Giftstoffe in der Luft, im Wasser, in der Erde. An tägliche Auswirkungen sind wir gewöhnt, leben damit. Dramatische Unfälle ereignen sich meist, der Wahrscheinlichkeit entsprechend, in gewisser Entfernung. Weit hinter dem Atlantik oder in Alaska oder im fernen Asien oder in einem Teil Ungarns, den die meisten von uns ohnehin noch nie besuchten. …

Mehr lesen »

Sex-Orgie auf Atatürks Yacht

Mustafa Kemal Atatürk gilt als Vater der modernen Türkei. Sein Andenken wird in höchsten Ehren gehalten. Dementsprechend führte es zu einem landesweiten Skandal, dass gerade Atatürks historische Yacht zum Zweck einer Sex-Orgie gechartert wurde. Berichten zufolge, wurden bei einer, Anfang der Woche durchgeführten, Razzia mehr als 20 Menschen verhaftet. Milliardäre und Prostituierte, einige von ihnen minderjährig. Angemietet wurde die Yacht …

Mehr lesen »

Friedensnobelpreis, Xiaobo und die Stellung Chinas

Alfred Nobel, Stifter der prestigeträchtigsten aller Auszeichnungen, des nach ihm benannten Nobelpreises, war der Erfinder des Dynamits. Und wieder einmal sorgte dessen Verleihung für Sprengstoff. Ebenso wie 1989, als der Dalai Lama damit geehrt wurde. So wie im Vorjahr, als der Friedensnobelpreis dem kriegsführenden amerikanischen Präsidenten verliehen wurde. Dieses Jahr wurde der in China zu elf Jahren Haft verurteilte Dissident …

Mehr lesen »

Bundesregierung beschliesst nationale “Bestechungs-Strategie”

Das Kabinett der Bundesregierung hat eine Nationale Corporate Social Responsibility Strategie beschlossen. Die Forderung von Unternehmen, Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft nach Ratifizierung der UN-Konvention gegen Korruption wurden dabei nicht aufgegriffen. Darin geht es unter anderem auch um die strafrechtliche Regelung der Bestechung von Abgeordneten. Die Regierung sieht dabei offenbar keinen dringenden Handlungsbedarf. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Hier die …

Mehr lesen »

Deutsche Bahn – Der Wahnsinn hat keine Methode

Freitag, ca. 16.30 Uhr. Hauptbahnhof Köln. Ich will eigentlich nur nach Düsseldorf und wenn ich das in Köln laut geäußert hätte, dann hätte ich die folgenden Ereignisse noch verstehen können. Aber ich bin ganz still und schaue verwundert auf die Anzeigetafeln. Was ich da sehe lässt meine angeborene Intuition mit dem flauen Gefühl in meinem Magen Räuber und Gendarm spielen. …

Mehr lesen »

Neue Warnungen vor Terroranschlägen

Es war einmal ein Kalter Krieg! Mehrere Jahrzehnte hielten die Spannungen zwischen dem US-Kapitalismus und dem UdSSR-Kommunismus an. Zehn Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs folgte die neue Bedrohung: Terrorismus! Ein neues Feindbild. Eine neue Quelle der Angst. Doch dieses Mal ist der Feind ein Schattenbild, nicht erkennbar, nicht identifizierbar, mysteriös. Hinter den Sieben Bergen wohnt Osama Bin Laden. …

Mehr lesen »

Achtung Satire: Sehr geehrter Herr Geheimdienst!

Ich muss Ihnen kein Geständnis machen, da liegen Sie vollkommen falsch. Berichten aber will ich Ihnen – über meine seit Jahren intakten Beziehungen zum Geheimdienst dieser Republik. Der Grund liegt sicherlich bei einem meiner Nachbarn, wir haben partout den von ihnen angebotenen Gebrauchtwagen nicht gekauft, ferner habe ich trotz dringender Aufforderung keine Gratisexemplare meiner Bücher dort abgegeben. Meine Frau erfuhr …

Mehr lesen »

Hartz4, Stuttgart-21 – sind denn in diesem Land nun alle bekloppt?

Irgendwas läuft gewaltig schief in Deutschland. Dem aufmerksamen Verfolger zeigen sich immer mehr Entwicklungen, die einem nur noch ein unbegreifliches Kopfschütteln entlocken. Dass ALG-II Bezieher fünf Euro mehr bekommen sollen, ist ja schon ein Hohn an sich, aber was da aktuell in Stuttgart abgeht, sprengt nun wirklich jede Logik. Wir leben in einer Demokratie, zumindest auf dem Papier, aber wenn …

Mehr lesen »

WC – Lektüre, nicht nur für die Latrinenwand

Der viel zitierte Griff ins Klo kann überaus reizvoll sein, wenn man in die Geschichte des „Stillen Örtchens“ eintauchen möchte: Sieben nebeneinander angeordnete, in Stein gemeißelte Löcher im Nordpalast von Esnunna (Mesopotamien) lassen Archäologen vermuten, dass es bereits 2400 v. Chr. eine Art Toilette gab. Der erste Einsatz eines WCs wird König Minos zugeschrieben: Um 1700 v.Chr. schwemmte er seine …

Mehr lesen »

Eskalation bei Stuttgart 21 – n-tv hilft bei der Analyse

Als Journalist hat man es hin und wieder nicht leicht. Noch dazu wenn es um ein brandheißes Thema geht, in diesem Fall das gestrige Fiasko rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Informationen prasseln auf einen ein, alle paar Minuten gibt es Updates, die das bisherige, vermeintliche Wissen über den Haufen werfen und einen bereits begonnenen Text zu reinen Bits und …

Mehr lesen »