Donnerstag , 9 April 2020
Startseite » Belletristik » Wolfgang Allinger: Reise nach Collodi

Wolfgang Allinger: Reise nach Collodi

reise nach collodi Wolfgang Allinger hat ein wunderbares Buch geschrieben. Es heißt „Reise nach Collodi“. Diese wunderbare Sammlung von Kurzgeschichten, welche jede für sich dankbares und schönes Lesen möglich macht, sie sind als Montage ein Einblick in jenes, was man wohl Leben nennt. Unterschiedliche Personen und Begebenheiten, sie treffen sich dort, dort – wo Collodi ist.

Es sind Momentaufnahmen von Begegnungen. Das Gespräch zweier Frauen in der Bar gegenüber der Farmacia, nicht weit von Florenz, ist der Auslöser. Spannendes Leben. Collodi erreicht niemand. Ein Buch, das die Leser selbst Gut und Böse, Richtig und Falsch deuten lässt. Auch die Puppe im Handschuhfach gibt keine Auskunft. Der Bogen spannt sich von Nichtvergessenem aus dem Zusammenleben in Collodi oder in den Stätten der Flucht bis hin zum Erleben und dem Versuch des Verarbeitens von dem, was Krieg mit den Menschen anstellt. Es ist ein in Italien spielendes Buch, welches sich nur um das Eine dreht – um die Menschen. Die Charaktere werden sich mit all ihren Emotionen und Geschichten bei Ihnen selbst vorstellen, dazu brauchen diese mich nicht. Trotz der unterschiedlichen Umstände und Situationen der einzelnen Geschichten, schnell wird klar, kein Mensch und keine Story steht für sich allein, ist isoliert. Unsichtbar und doch spürbar sind alle miteinander verbunden und verwoben. Ich bin mir sicher, es wird sich auch Ihnen erschließen.

Wolfgang Allinger hat einige Jahre, während seines Studiums, in Italien gelebt. Gehen Sie deshalb davon aus, die Details, welche er beschreibt, sie stimmen alle. Der Detailfetischist hat die Nummer jeder Landstraße recherchiert, die Plätze und Weiler, Flüsse, Dörfer und Städte heißen wie im richtigen Leben. Mit den Figuren in den wunderbaren Geschichten gab es mannigfache Auseinandersetzungen – bis er sie endlich so schrieb, wie sie tatsächlich sind oder sein wollen. Anschließend versöhnte man sich wieder miteinander – wie im richtigen Leben.

Sein dadaistischer Humor verleiht Leben. Man ist sich sicher, die Menschen aus diesem Buch, man kennt sie alle. Für mich, und hoffentlich auch für Sie, wird die kleine und große „Botschaft“ fass- und greifbar. Es ist die Liebe der Menschen und zu den Menschen – es ist dies der Wolfgang Allinger. Sprache und Stil von Wolfgang sind mir seit vielen Jahren durch Freundschaft und Zusammenarbeit bestens vertraut – und immer wieder neu, faszinierend und schön. Wolfgang Allinger ist ein hoffnungsvoller Melancholiker und an die Menschen Glaubender. Mögen Sie es erspüren, und möge es Ihnen ebenso ergehen.

reise nach collodi coverIn diesem Sinne…

© Peter Reuter

 

Reise nach Collodi – Wolfgang Allinger
ISBN 978-3-9812928-8-6, 80 Seiten
Preis: 12.95 EUR
Erschienen bei VINSCRIPT’ – Literatur und Kultur

Check Also

Tomás González: „Das spröde Licht“

In der aktuellen Bestenliste des „Weltempfängers“ glänzt der Kolumbianer Tomás González mit seinem neuesten Roman …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.