Dienstag , 19 Oktober 2021
Startseite » poe (page 2)

poe

Die Republik kocht!

In den jüngst vergangenen Jahren ist wohl kaum ein traditioneller Beruf so in den Vordergrund gerückt worden, wie der des Kochs. Zumindest in unseren Breitengraden ist das der Fall. Was seitens des gemeinen Volkes, voran die Herren der Schöpfung, zuvor eher höflich ignoriert wurde, wird nunmehr auf ein allseits grell angeleuchtetes Podest gehoben. Jeden Tag bieten uns die verantwortlichen Fernsehprogrammgestalter …

Mehr lesen »

Antidemokratisch und trotzdem offiziell anerkannt: Die Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas – wer kennt sie nicht, jene von ihrer Mission Überzeugten, die stets Ausschau nach Menschen halten, die mit ihrem Leben so ganz und gar nicht zufrieden sind. Entweder stehen sie an den belebten Plätzen unserer Stadt, halten dort stumm geduldig ihre Zeitschriften in die Höhe, oder sie klingeln an den Türen der Häuser und Wohnungen. In der …

Mehr lesen »

Die zwei Gesichter (m)einer Stadt

Hamburg. Meine Stadt. Sie hat viele Gesichter. Das Leben und Treiben in der City. Die Mönckebergstraße. Die Spitalerstraße. Gern schlendere ich durch jene Haupteinkaufsstraßen. Immer schon. Auch ohne ein gestecktes Ziel. Zeit. Zeit für ein Hinsehen. Ein schönes Geschenk, das ich mir selber überreiche. Auch ein nützliches. Durchaus. Wenn ich an all die Impressionen denke, die ich ohne diesen Abstand, …

Mehr lesen »

Fernsehen oder fernöstlicher Drill? Was rettet unsere Jugend?

20:15 Uhr. Tom Waits und ein Glas Tempranillo, oder Bachs Goldberg Variationen und eine Kanne Darjeeling. Das will jetzt entschieden werden. Denkbar wäre es auch, ein paar Seiten in einem Buch zu lesen, dazu würde mir sowohl der spanische Wein als auch der Tee passen. Leicht verschwommen kann ich mich noch an Zeiten erinnern, in denen ich eine weitere Variante …

Mehr lesen »