Sonntag , 28 August 2016
Startseite » Wissen » Umwelt

Umwelt

Upcycling – ein umweltfreundlicher Trend für kreative Menschen

Upcycling - kreative Produkte erschaffen

Von Recycling haben Sie schon viel gehört und wissen, was es damit auf sich hat. Dabei wird aber nicht der Abfall an sich und in seiner Urform, sondern das im Müll enthaltene wieder verwendbare Material zu neuem Leben erweckt. Das beste Beispiel für Recycling ist der Plastik-Müll, den Sie von Ihrem Hausmüll trennen und der zu neuen Produkten geformt und …

Mehr lesen »

Überschwemmt der Plastikmüll die Erde? – Haben wir aus „Plastic Planet“ nichts gelernt?

Plastikmüll

Immer wieder schockieren uns Bilder von toten Fischen und Seevögeln, die in den Weltmeeren schwimmenden Kunststoff mit Nahrung verwechselt haben. Auf die vielfältigen Gefahren, die von Plastikverpackungen und -flaschen ausgehen, wies der österreichische Filmemacher Werner Boote bereits in seinem 2009 gedrehten Dokumentarfilm „Plastic Planet – Wir Kinder des Plastikzeitalters“ hin. Typisch waren die nichtssagenden Antworten des Präsidenten von „Plastic Europa“ …

Mehr lesen »

Die Müllcontainer vor dem Butterberg

S.B.-Photograph_Raphael-Fellmer-11-von-1-960x350

Es ist ein Prozesstag und auf der Anklagebank des Amtsgerichts in Eschwege sitzen drei Jugendliche – Studenten, die sich eines Strafdeliktes verantworten müssen und Einspruch erwirken wollen. Das Urteil wurde bereits ausgesprochen, entweder droht den Angeklagten eine dreimonatige Gefängnisstrafe oder aber das Aufkommen einer Strafzahlung von insgesamt 4500 Euro. Gegen dieses Urteil haben die Verurteilten Einspruch erhoben, sie werden beschuldigt, …

Mehr lesen »

Nicht nur die Wirtschaft, auch die Natur nähert sich ihrem Ende

sunrise_mountains_clouds

Leicht gerät in ein schiefes Licht, wer die gegebene Situation kritisiert. Wer an der Möglichkeit eines weiteren Wachstums der Wirtschaft zweifelt, gilt rasch als „Schwarzmaler“. Und wie oft werden Umweltschützer belächelt? Dann gab es ja auch noch die Warnungen vor der Erderwärmung – gefolgt von den kältesten Wintern seit Jahrzehnten. Trotzdem, die tatsächliche Situation ist erschreckend. Ein Konzept, das daran …

Mehr lesen »

Warum sind Elektroautos in Deutschland wenig beliebt?

348861_web_R_K_B_by_Barbara Eckholdt_pixelio.de

Der Kampf gegen das Kohlendioxid soll durch eine Förderung in Höhe von 500 Millionen Euro vorangetrieben werden. Das Geld wird für die Mobilitätsforschung eingesetzt, um Elektroautos auf dem Markt attraktiver anbieten zu können. Die teuren Elektroautos sollen bis 2020 effizienter und günstiger für den Erwerber gekauft werden können. Die Technik von heute ist in der Lage Autos ohne Benzinmotor mit …

Mehr lesen »

Die Gefahr der Biogas Anlagen

biogasanlage

Niemand, außer den Betreibern von Konkurrenztechnologien vielleicht, würde so einer innovativen Methoden der Energiegewinnung widersprechen. Solange die Strompreise gleich bleiben. Solange kein Risiko in unmittelbarer Nachbarschaft besteht. In der Vergangenheit kam es jedoch zu schweren Havarien an Biogas-Anlagen. Aber sollte die Technologie deswegen als unverbesserlich und abschaffungswürdig gebrandmarkt werden? Im natürlichen Kreislauf In den Fermentern der Biogas-Anlagen läuft einer der …

Mehr lesen »

Umweltschutz oder Big Business?

alberta_oelsand

Wenig bis gar nichts wurde beim letzten Klimagipfel in Doha beschlossen. Wie sinnlos jeder Versuch bezüglich internationaler Abkommen zum Umweltschutz ist, zeigte schon das Kyoto-Protokoll. Die größten Umweltschädlinge USA und China schlossen sich von Anfang an aus und Kanada distanzierte sich im Dezember des Vorjahres, um eine Zahlung von mehr als zehn Milliarden Euro zu umgehen. Kanada, reich an sogenanntem …

Mehr lesen »

Greenpeace-Aufruf: Stoppt Ölbohrungen im Nordpolarmeer

greenpeace_gazprom_1

Liebe Leser von The Intelligence – Ich schreibe Ihnen aus einer der entlegensten Ecken dieser Erde – aus der Petschora See im Norden Russlands. Zusammen mit fünf Greenpeace-Aktivisten bin ich am Morgen des 24. August auf die Ölplattform Prirazlomnaya geklettert. Wie Shell vor der Küste Alaskas plant auch der russische Konzern Gazprom, Öl aus dem Boden des Arktischen Ozeans zu …

Mehr lesen »

Dringender Aufruf von Greenpeace

north_see_oil_drilling

Helfen Sie mit, die Arktis zu schützen – (Einleitung von der Redaktion) Das folgende Schreiben ging heute bei uns ein. Es geht um Ölbohrungen im Arktischen Meer, die schon in wenigen Wochen beginnen sollen. Keine Sorge, Greenpeace bittet nicht um Geldspenden, sondern um Ihre dringend notwendige Unterstützung. Von größter Bedeutung ist, dass sich die folgenden Informationen so rasch als möglich …

Mehr lesen »

Wie gefährlich sind quecksilberhaltige Energiesparlampen wirklich?

bulb_fiction_pressephoto

Wenn Meteorologen den Begriff „Quecksilbersäule“ verwenden, so handelt es sich dabei um ein Relikt der Vergangenheit. Denn seit 2009 sind Thermometer, die Quecksilber enthalten, in der EU verboten. Im selben Jahr wurde allerdings von derselben EU beschlossen, die Bürger zur Verwendung von Quecksilberlampen zu zwingen. Es ginge um Energieeinsparung, um Umweltschutz, um den Kampf gegen die globale Erwärmung – und …

Mehr lesen »

“Über-Konsum” bedroht die Erde

living_planet_report

Eine aktuelle Umfrage stellt fest, dass wir 50 Prozent mehr Ressourcen verbrauchen als nachhaltig produziert werden können. Katar wurde als das Land mit dem größten ökologischen Fußabdruck genannt, gefolgt von Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch Dänemark und die Vereinigten Staaten schafften es in die Liste der Top 5. Dabei wurde der Einsatz erneuerbarer Energiequellen mit der Fähigkeit der …

Mehr lesen »

Tausende Delfine sterben vor der Küste Perus

dolphin_open_sea

Auf zumindest 3.000 wird die Zahl der toten Delfine geschätzt, die seit Jahresbeginn in den Gewässern vor der Küste Perus ums Leben gekommen sind. 780 wurden tot an die Strände gespült. Von manchen Zeitungen wird vorsichtig darauf hingewiesen, dass die intelligenten Meeressäuger Opfer von Schallkanonen sein könnten, die bei der Suche nach Erdöl Verwendung finden. Obwohl die Empfindlichkeit gegen Unterwasserlärm, …

Mehr lesen »

Gekommen, um zu bleiben – Zuwachs in Flora und Fauna

waschbaer_nordhessen

Der Frühling ist unübersehbar da und es beginnt allerorts wieder zu krabbeln, zu pfeifen und zu singen, zu grünen und zu blühen. Doch noch lange nicht alles, was sich in der Natur wieder zu regen beginnt, ist auch willkommen. Zumindest nicht für einige von uns. Die heimische Flora und Fauna wird seit etlichen Jahrzehnten still und heimlich unterwandert von Gästen, …

Mehr lesen »

Erderwärmung oder Eiszeit?

eiszeit_europa

Man weiß ja nicht so recht was man glauben soll. Ständig wird uns von der globalen Erderwärmung erzählt, andererseits hat es diesen Winter sogar in Süditalien und in Afrika geschneit. Wenn man in Tunesien in Sandalen im Schnee steht, dann möchte man die Geschichte vom Klimawandel gerne glauben, die der Erderwärmung weniger. Dennoch schmelzen die Pole dahin. Irgendetwas ist da …

Mehr lesen »

Fukushima – Wer spricht über die anhaltende menschliche Tragödie?

kinder_von_fukushima_250

Am 11. März des Vorjahres bebte in Japan die Erde mit einer Stärke wie nie zuvor. Erst folgte ein Tsunami und dann der Supergau im Atomkraftwerk von Fukushima. Gestern wurde der 19.000 Todesopfer gedacht. Erwähnung fand zwar auch, dass 340.000 Menschen ihre Häuser, ihre Heimat verloren. Doch wie sieht es mit der Strahlenseuche aus? Wer gedenkt der Millionen, die nicht …

Mehr lesen »

Fukushima, die Massenmedien und die sich formierende Stimme des Volkes

fukushima_tsunami_legende

Nach Angaben der Atomlobby hätten die Fukushima-Reaktoren das Erdbeben schadlos überstanden und seien erst durch den Tsunami zerstört worden, so dass es zur Kernschmelze kam. Eine internationale Studie widerlegt diese Annahmen bereits im letzten Jahr und ließ damit an der Erdbebensicherheit aller Meiler zweifeln. Die Reaktoren in Fukushima waren für ein Beben der Stärke 8,0 bis 8,3 ausgelegt worden. Das …

Mehr lesen »

Durch Fakten bestätigt: Es gibt keine Erderwärmung

winter_tree_250

Es könnte sogar das Gegenteil der Fall sein. Eine langsame Abkühlung während der kommenden Jahrzehnte. Es ist aber gar nicht so lange her, dass die Massenmedien in gewohnter Einigkeit auf einen angeblich bedrohlichen Temperaturanstieg verwiesen. Respektable Studien, die diese Behauptung von Anfang an widerlegten, schafften selten den Weg zur breiten Öffentlichkeit. Die Zusammenfassung weltweiter Messungen belegt nun: Seit 15 Jahren …

Mehr lesen »

Mysteriöse Geräusche in zumindest einem Fall bestätigt

strange_sounds_alberta

Seit Monaten finden sich Hunderte von Videos aus aller Welt auf Youtube, die unerklärliche, teils schaurige Klänge vernehmen lassen. Ohne Zweifel handelt es sich bei vielen davon um einen schlechten Scherz. Doch nicht bei allen. Vergangenen Sonntag vernahmen die Bewohner der kanadischen Kleinstadt North Battleford ähnliche mysteriöse Geräusche, wie vom Fernsehsender CTV zweifelsfrei bestätigt wurde. Eine genaue Erklärung für deren …

Mehr lesen »

Aus den Augen, aus dem Sinn – Tonnenweise Müll im Zürcher See

muschel_fahrrad

Was wirklich an Müll in den Seen und Meeren dieser Welt liegt, wissen selbst Wissenschaftler nicht so genau. Kein Wunder also, dass man im Rahmen von Project Aware versucht, den maritimen Müll zu erfassen. Diese durch Tauchgänge und Bergeaktionen gewonnen Daten sollen ein genaueres Bild von der Verschmutzung der Meere liefern. Doch nicht nur in den Meeren findet sich Schrott, …

Mehr lesen »

Kinder in Tokio leiden unter Strahlenerkrankung

tokyo_people

Nach wenigen Wochen glätteten sich die Wogen um die nukleare Katastrophe in Japan. Doch die selten erscheinenden Berichte bringen regelmäßig neue schockierende Fakten zutage. Während zumindest 60.000 Menschen in Tokio gegen ein Fortführen der Gewinnung von Nuklearenergie protestierten, tauchen bei Al-Jazeera Schreckensmeldungen über strahlenkranke Kinder in der japanischen Hauptstadt auf. Viele Familien und schwangere Frauen, die es sich leisten können, …

Mehr lesen »

Fukushima-Strahlung umkreist die Welt

michio_kaku_cbs

Immer seltener finden sich Berichte, die an das tragische Schicksal der Menschen von Fukushima erinnern. Noch seltener werden wir mit Informationen darüber versorgt, dass radioaktive Strahlung keine Grenzen kennt. Ungehindert breitet sie sich um den gesamten Erdball aus. Jeder von uns trägt bereits strahlende Partikel in sich. Partikel des beinahe vergessenen Reaktorunfalls in Tschernobyl, Partikel aus Fukushima – und wer …

Mehr lesen »

Angst und Verzweiflung in Fukushima

fukushima_city

Mehr als vier Monate ist es her, dass eine verheerende Naturkatastrophe in Japan zu einem folgenschweren Unfall im Atomkraftwerk von Fukushima führte. Obwohl die Techniker noch immer fieberhaft gegen die Kernschmelze ankämpfen, wird die Weltöffentlichkeit immer seltener an die vermutlich größte Atomkatastrophe aller Zeiten erinnert. Erhöhte Strahlenwerte wurden nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa gemessen. Wie hoch könnte …

Mehr lesen »

Fukushima: Täglich neue Horrormeldungen

tokio_belebte_strasse

Radioaktive Strahlung ist heimtückisch. Je nach Intensität, kann es Jahre dauern, bis sich die Auswirkungen bemerkbar machen. Und selbst dann ist es nicht offensichtlich, wodurch der Krebs wirklich ausgelöst wurde. Die mittels Geigerzähler gemessenen Strahlungswerte bieten nicht nur bloß bedingte Informationen zu den Gefahren, sogenannte „Hot Particles“, hoch verstrahlte Teilchen in der Luft, entziehen sich den Messungen. Und gerade diese …

Mehr lesen »

Brief einer Mutter aus Fukushima

fukushima_landschaft_570

Dank des weltweiten Nachrichtennetzes, sind wir an Katastrophen-Meldungen gewöhnt. Tornados in den Vereinigten Staaten, Überschwemmungen in Australien, schwere Erdbeben auf Haiti, in Chile und kürzlich in Japan. Neuer Vulkanausbruch auf Island. Und nur ein Jahr ist es her, dass der Golf von Mexiko durch eine Explosion beim Blowout durch Öl und Chemikalien verseucht wurde. Wir nehmen die Zahl der Todesopfer …

Mehr lesen »

Neue Studie bestätigt: Mobiltelefone verantwortlich für Bienensterben

biene

Was wäre eine Welt ohne Handys? Einfach unvorstellbar, werden viele wohl meinen. Und somit bleibt die Diskussion um mögliche Gefahren für Natur und Gesundheit weitgehend im Hintergrund. Schon vor einem Jahr belegten die Ergebnisse einer Studie, die an einer indischen Universität durchgeführt wurde, den deutlichen Einfluss von Mobiltelefonen auf die Produktivität und den Fortbestand von Bienen. Der Schweizer Biologe Dr. …

Mehr lesen »