Dienstag , 25 Juli 2017
Startseite » Wissen » Gesundheit-Wissen

Gesundheit-Wissen

Behandlungsmöglichkeiten bei Übergewicht und Adipositas

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: rund zwei Drittel aller Männer und etwa die Hälfte aller Frauen in Deutschland sind nach einer Studie übergewichtig oder sogar stark übergewichtig. Unterscheiden muss man dabei zwischen bloßem Übergewicht und echter Adipositas. Welche Folgeschäden bei Übergewicht drohen können, ab wann Mediziner von Adipositas sprechen, und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, lesen Sie in unserem Beitrag. …

Mehr lesen »

Der Duogynon-Skandal: An Risiken und Nebenwirkungen – will niemand schuld sein

Junge im Rollstuhl

Herzfehler, Wasserkopf, verkümmerte Gliedmaßen. Das sind nur einige der dramatischen Missbildungen mit denen in den 60er und 70er Jahren in Deutschland hunderte Kinder zur Welt kamen. Alle hatten etwas gemeinsam: Ihre Mütter hatten das Präparat Duogynon als Schwangerschaftstest verwendetet. Die Ausmaße dieses Pharmaskandals kommen erst langsam ans Licht. Wie der bayerische Rundfunk jetzt berichtet, wusste der Duogynon-Hersteller Schering (inzwischen Bayer) …

Mehr lesen »

Wie Sie durch positives Denken erfolgreich sein können

-Sponsored Post- Mats Hummels, beliebter Spieler der deutschen Nationalelf, gekrönter Fußball-Weltmeister 2014 und aktuell mit dabei im sportlichen Wettstreit um den Titel des Fußball-Europameisters 2016, präsentiert in diesen Tagen als Markenbotschafter den Duft BOSS BOTTLED aus dem Hause BOSS PARFUMS. Das Motto der Kampagne lautet: „Erfolg wird dir nicht geschenkt. Du verdienst ihn dir.“ Dieses Motto sollten Sie sich merken. …

Mehr lesen »

Wer länger raucht ist früher tot!

wer raucht stirbt eher

Rauchen galt lange als verzeihliches Laster. Die Tabakindustrie tat über Jahrzehnte ungehindert ihr Bestes, das Rauchen als zeitgemäß und cool darzustellen. Eine Generation von Rauchern löste die nächste ab. Und wenn man heute durch manche Innenstädte läuft, könnte man meinen, daran habe sich nichts geändert. Dabei gibt es in Deutschland und anderen Ländern schon lange massive Kampagnen gegen das Rauchen. …

Mehr lesen »

Cannabis – die Lüge über das „harmlose“ Kiffen

Macht Cannabis abhängig?

Seit vielen Jahren fordern einige Parteien und Institutionen die Legalisierung so genannter weicher Drogen. Zu diesen weichen Drogen gehört auch Cannabis. Die Anzahl der Befürworter einer solchen Legalisierung scheint immer weiter anzuwachsen. Nicht nur die Jugendlichen genießen ab und zu einen Joint und halten diesem Drogenkonsum für total ungefährlich. Mittlerweile fällt es unbeteiligten Personen immer schwerer, sich eine eigene Meinung …

Mehr lesen »

ADHS bei Erwachsenen – Fluch und Segen

ADHS als Erwachsener

Aus der Kindermedizin ist es bekannt. Ist ein Kind nervös, häufig unkonzentriert und wirkt unausgeglichen, spricht der Arzt von ADHS und verschreibt beruhigende Medikamente. Doch nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen lässt sich der Grad zwischen ADHS, der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung und einer mit der alltäglichen Belastung einhergehenden Nervosität nur schwer bestimmen. Leiden Sie unter ADHS, können Sie sich kaum …

Mehr lesen »

Veganes Leben – Gesund oder ungesund?

Von den mehr als fünf Millionen Vegetariern, die es mittlerweile in Deutschland gibt, ernährt sich davon fast jeder Zehnte vegan. Dies bedeutet, dass er auf sämtliche Produkte vom Tier wie Fleisch, Eier, Milch, Käse und Honig verzichtet und der Speiseplan rein pflanzlich ist. Die Beweggünde für die fleischlose Ernährung sind sehr verschieden. Doch kann diese Kost den täglichen Bedarf an …

Mehr lesen »

Burnout: Gehen wir diesen Weg freiwillig?

Burnout, Nervenzusammenbruch, Depressionen, Angstzustände – es scheint, als gelänge es vielen Menschen nicht mehr, mit den Forderungen der Leistungsgesellschaft mitzuhalten. Dann finden sich die Ratschläge, der Familie, der Entspannung, den Hobbys doch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Doch steht diese Wahl wirklich offen? Wirtschaftliche Bedingungen richten sich nach Umsätzen, Rentabilität und Kosteneinsparungen aus. Die Lebensqualität von Menschen wird in keiner Bilanz …

Mehr lesen »

Zahnpasta – Vergiftung auf Raten

Wie schädlich es ist, fluoridhaltige Zahnpasten zu verwenden, wird derzeit in zahlreichen Medien kontrovers thematisiert. Dabei fällt immer wieder das Stichwort Natriumfluorid. Was Sie wissen sollten: Zahnpasta ist nicht die einzige Quelle, über die Fluoride in unseren Körper gelangen, sondern wir nehmen diese Konzentrations- und Kumulationsgifte auch über das Trinkwasser und unsere Lebensmittel auf. Dennoch warnen Experten davor, dass wir …

Mehr lesen »

Ist Alkehol wirklich so schädlich?

Alkohol ist nach wie vor eine sehr umstrittene Substanz in unserer Gesellschaft. Unumstritten ist der entspannende Effekt, wenn man ein Glas Rotwein genussvoll trinkt. Solange noch ein Genuss vorhanden ist, schmeckt auch jeder Brandy, Whiskey, Cognac oder Wein. Sobald aber unkontrolliert und maßlos getrunken wird, ist es vorbei mit dem Genuß. Es entscheidet deshalb immer die Dosis und der Umgang …

Mehr lesen »

Viel trinken und wenig Salz kann tödlich sein!

Seit einigen Jahren hören wir immer öfter, dass unser Körper viel Flüssigkeit braucht. Stimmt ja auch. Gleichzeitig werden wir aber vor Salzkonsum gewarnt, denn dieser erhöhe das Herzinfarktrisiko. Woran die Medien – und viele Ärzte – jedoch nicht erinnern, ist der Umstand, dass der Körper Salz braucht, um das Wasser wieder auszuscheiden. Andernfalls sammelt es sich im Gehirn oder in …

Mehr lesen »

Handys können Gehirntumor auslösen!

Ein entsprechendes Urteil wurde nun in Italien vom sogenannten Kassationsgericht bestätigt. Obwohl von der Industrie finanzierte Gutachten mehrfach das Gegenteil behaupten, ließen sich die italienischen Richter von Ärzten und unabhängigen Experten überzeugen. Einem mittlerweile 60-jährigen Geschäftsmann wird eine Invalidenrente zugestanden. Obwohl dieses Urteil eindeutig als Warnung zu verstehen ist, findet die Nachricht kaum Verbreitung. Beim vorliegenden Fall handelt es sich …

Mehr lesen »

Bio ist also doch nicht gesünder? Lesen Sie genau!

„Die Bio-Diktatur bröckelt!“, greift Der Stern zu gar harten Worten in der Schlagzeile. Mit offensichtlicher Begeisterung berichten praktisch alle bekannten Medien plötzlich darüber, dass Bio-Produkte gar nicht gesünder seien. So die jüngste Studie. Ja, natürlich, Pestizide würde man keine oder zumindest wesentlich weniger zu sich nehmen. Doch sind Pestizide denn überhaupt gesundheitsschädlich? Wer dies behauptet, sollte es erst einmal beweisen. …

Mehr lesen »

Fukushima: Mehr als ein Drittel aller Kinder leidet an Erkrankung der Schilddrüse

Eine von der Präfektur Fukushima an insgesamt 38.114 Kindern durchgeführte Studie stellte in 35,8% der Fälle Zysten oder Knoten an der Schilddrüse fest. Eine vergleichbare Studie aus dem Jahr 2001 zeigte bloß 0,8% Erkrankungen. Die Folgen negativer Einflüsse durch die Umwelt, von Kunststoff über Chemikalien und Pestizide bis hin zu radioaktiver Strahlung, machen sich bei heranwachsenden Menschen besonders stark bemerkbar. …

Mehr lesen »

Erschreckend hohe Zahl von Todesopfern durch Nebenwirkungen von Medikamenten

Sie haben schon einmal die Packungsbeilage von Medikamenten aufmerksam gelesen? Vermutlich haben Sie die möglicherweise auftretenden unerwünschten Nebenwirkungen nicht einmal sonderlich beunruhigt. Medizin macht uns schließlich gesund. So lautet der von Vielen unangezweifelte Mythos. Dass jährlich Millionen von Menschen wegen der Einnahme von Medikamenten erkranken, dass Zehntausende – und vermutlich mehr – deswegen sterben, weil sie Schulmedizinern und Pharmaindustrie blindes …

Mehr lesen »

Unnötiges Gesundheitsrisiko durch Duftstoffe in Kinderspielzeug

Die Gesundheit ist bekanntlich unser höchstes Gut, es liegt jedoch längst nicht mehr selbst in unserer Hand, uns diese zu bewahren. Denn wir sind alltäglich einer Vielzahl von Chemikalien in unserem Umfeld ausgesetzt, die unsere Gesundheit nachhaltig schädigen können. Der Minimierung von Alltagschemikalien sollte seitens der Politik und verantwortlichen Behörden oberste Priorität eingeräumt werden, besonders wenn es um die Gesundheit …

Mehr lesen »

„Die Heiler“ – Eine überzeugende Einführung in die Kunst der natürlichen Heilung

(Gewinnen Sie eine von drei DVDs – Näheres dazu am Ende des Artikels!) – Vieles wird der modernen Schulmedizin vorgeworfen – und vieles zu Recht. Nicht die Krankheit werde bekämpft, sondern die Symptome. Sie mache Menschen nicht gesünder, sondern sorge bloß dafür, dass kranke Menschen länger am Leben blieben. Von immer mehr Menschen wird Naturheilung als willkommene Alternative betrachtet. Doch …

Mehr lesen »

Handys beeinträchtigen die Gehirnentwicklung

Hinweise auf Gefahren im Umgang mit Geräten, an deren Verwendung wir uns einmal gewöhnt haben, sind selten willkommen. Nicht bei den Benützern und noch weniger bei den Vertreibern. Trotzdem darf diese Einstellung nicht dazu dienen, Studien, die unter wissenschaftlichen Voraussetzungen erstellt wurden, zu verschweigen. Ob der Einzelne nun meint, was kümmern mich ein paar Rattenbabys, oder vielleicht doch seine Konsequenzen …

Mehr lesen »

Berichte über die Ursachen von Krebs verschweigen das Wesentliche

Rauchen, Alkoholkonsum, ungesunde Ernährung und Mangel an Bewegung. Das seien die hauptsächlichen Auslöser von Krebs. So wird uns zumindest erzählt, denn damit wird unser eigener Lebensstil zur Krankheitsursache. Seit einem Jahrhundert steigt die Zahl der Krebserkrankungen regelmäßig an, doch berichtet wird bloß von besseren Heilerfolgen. Seit Kernspaltung möglich ist, leben wir mit steigender Strahlenbelastung. Doch wo finden sich Vergleichswerte? Mehr …

Mehr lesen »

MCS: Krank durch die Umwelt – von Behörden im Stich gelassen

Zahlreiche Gesundheitsstörungen werden in unserem hochtechnisierten Zeitalter durch Umweltfaktoren ausgelöst und ebenso verstärkt, beispielsweise durch die zunehmende Luftverschmutzung wie auch durch mangelnden Arbeitsschutz, belastetes Trinkwasser, mit Pestiziden und Hormonen belastete Nahrungsmittel, Wohnraum- und / oder Umweltgifte, Schimmel sowie Chemikalien-belastete Konsumgüter. Kritische TV-Magazine und Umweltorganisationen berichten immer wieder über Schadstoffquellen im Alltag. Doch nach wie vor gelangen unzählige Produkte in den …

Mehr lesen »

Die mit Abstand gefährlichsten Grippeviren: Im Labor gezüchtet!

Die landläufige Grippe ist höchst ansteckend, aber, wie wir aus Erfahrung wissen, nur sehr selten verläuft sie tödlich. Im Gegensatz zur Vogelgrippe, die dafür aber von Mensch zu Mensch nicht übertragbar ist. Bis jetzt! Einem Team von Virologen ist es gelungen, die beiden Eigenschaften zu kombinieren. Somit existiert tatsächlich ein Virenstamm, der über das Potential verfügen könnte, die Hälfte der …

Mehr lesen »

Gesundheitsrisiken durch Duftstoffe – schwerwiegende Langzeitschäden nicht ausgeschlossen

Düfte sind in unserem modernen Alltag fast allgegenwärtig, sei es in Form von Parfüms, parfümierter Kosmetika, Weichspüler, Wasch- und Reinigungsmittel, Duftkerzen, Raum- und Polstersprays, wie auch verstärkt durch angewandtes Duftstoffmarketing in Kaufhäusern, öffentlichen Gebäuden, Hotels und unverständlicherweise auch in Krankenhäusern sowie Arztpraxen. Duftstoffe werden allgemein mit Wellness und Wohlbefinden assoziiert und schenkt man den verheißungsvollen Werbebotschaften Glauben, sollen sie den …

Mehr lesen »

Uran im Trinkwasser und keiner sagt was

Wenn am 1. November 2011 die Neuregelung der Trinkwasser-Verordnung in Kraft tritt, könnte die BRD einmal mehr in die geliebte Vorreiterrolle innerhalb der Europäischen Union schlüpfen: Immerhin ist sie dann das erste und bisher einzige Land mit Grenzwerten für Uran im Trinkwasser, bei 10 Mikrogramm pro Liter ist Schluss. Leider sieht es so aus, als würde die Regelung des Bundesgesundheitsministeriums …

Mehr lesen »

Wer nicht fernsieht, lebt länger

Jede Stunde, die Sie vor dem Fernseher verbringen, verkürzt Ihr Leben um 22 Minuten. Wer im Durchschnitt täglich sechs Stunden vor dem TV-Gerät sitzt, reduziert seine Lebenserwartung um fast fünf Jahre. Zu diesem Ergebnis kam eine von Dr. Lennert Veerman geleitete Studie in Australien, die an mehr als 11.000 Personen durchgeführt wurde. Auch wenn die vorliegende Arbeit die Gründe für …

Mehr lesen »

Depressionen erhöhen das Risiko für einen Schlaganfall

Psychische und körperliche Erkrankungen können auf vielfältige Weise, u.a. vermittelt über problematische Verhaltensweisen im Bereich Ernährung, miteinander im Zusammenhang stehen. In einer aufwendigen Längsschnittstudie an 80.574 Frauen im Alter von 54 bis 79 Jahren konnten jetzt Wissenschaftler unter Leitung von An Pan von der Harvard School of Public Health, im Rahmen der sogenannten Nurses‘ Health Study, einen Zusammenhang zwischen Depression …

Mehr lesen »

Stressfrei und erholt durch den Urlaub

Manche haben ihn bereits hinter sich, andere sind mitten drin und einige haben ihn vermutlich noch vor sich – den Sommerurlaub. Urlaub soll ja eigentlich der Erholung dienen, beinhaltet für viele allerdings zunächst Stress. Manches bleibt dabei deutlich hinter den eigenen Erwartungen und Ansprüchen zurück, sei es der Stau auf der Autobahn, das schlechte Wetter, die Einrichtung des Hotelzimmers, die …

Mehr lesen »

EHEC und andere Todesursachen

Im Themenbereich Gesundheit und Krankheit war in den Medien das dominierende Thema der letzten Wochen das EHEC-Bakterium bzw. das dadurch ausgelöste Hämolytisch-urämische Syndrom (HUS). Auch ich hatte mich an dieser Stelle damit auseinandergesetzt. Dem Robert-Koch-Institut sind dabei bis zum 14.06. bundesweit 3244 EHEC-Erkrankungsfälle, davon 784 klinisch bestätigte HUS-Fälle und insgesamt 36 an EHEC bzw. HUS Verstorbene gemeldet worden. Am 14.06. …

Mehr lesen »

Kampagne zur Erhaltung von Naturheilmitteln

Zweifellos sind die Meinungen bezüglich der Wirksamkeit von Naturheilmitteln geteilt. Jahrhunderte, ja oft sogar Jahrtausende an Erfahrungswerten zählen wenig, wenn sie neuzeitlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüberstehen. Am 30. April treten die letzten Konsequenzen der EU-Bestimmungen zur Regelung des Verkaufes von Natuhrheilmitteln in Kraft. Während von offizieller Seite beschönigt wird, gehen Verfechter der Naturheilkunde auf die Barrikaden. In einer Blitzaktion wird mit …

Mehr lesen »

Sterben um zu leben

„Wahrscheinlich altern wir, um lange leben zu können“, konstatierte Professor Dr. Jörn Bullerdiek von der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Bremen, arbeiten er und sein Forscherteam an mesenchymalen Stammzellen. Diese befinden sich ausschließlich in der Muskulatur, dem Stütz- und Fettgewebe  und verfügen über ein sehr hohes Differenzierungspotential, was bedeutet, dass sie, ähnlich wie embryonale Stammzellen, noch nicht …

Mehr lesen »

Zigarettenrauch ist radioaktiv

Die Veröffentlichung einer Studie, die belegt, dass der Rauch von Tabakprodukten radioaktive Strahlung enthält, könnte der Antiraucher-Lobby neue Argumente für weitere Einschränkungen liefern. Allerdings taucht damit gleichzeitig die Frage auf, wo diese Radioaktivität herkommt. Die gleiche Studie, die von der US-Umweltschutz-Behörde veröffentlicht wurde, gibt die Antwort darauf. Vom Dünger. Und damit erklärt sich auch sofort, warum diese „neue Entdeckung“ nicht …

Mehr lesen »