Dienstag , 27 September 2016
Startseite » Wissen » Geschichte

Geschichte

Nichts veränderte unser Leben so wie das Papier

Foto: Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de

„Ein Brief ist eine Seele“ (Honoré de Balzac, 1799-1850) Briefe sind so alt, wie das menschliche Bedürfnis, sich mitzuteilen und das Erlebte in Worten festzuhalten. Auch Papierbriefe haben eine jahrhundertelange Geschichte und waren bereits im Alten China bekannt. Briefumschläge sind dagegen relativ jung und konnten sich erst in den letzten Jahrhunderten behaupten. Interessant ist es auch einen kurzen Blick darauf …

Mehr lesen »

Die Geschichte der Kerzen

kerzen

Heutzutage sind sie in jedem Haushalt eine Selbstverständlichkeit, doch das war freilich nicht immer so. Die Rede ist von der schlichten und einfachen Kerze. Was aktuell die Kerzen sind, waren früher Lagerfeuer und Streichholz. Es bedarf eines Blickes weit zurück in die Vergangenheit, um die Anfänge der Kerze zu durchleuchten. Genaue Jahreszahlen sind dahingehend nicht bekannt, jedoch ist davon auszugehen, …

Mehr lesen »

Wann und wo starb Martin Bormann nun wirklich?

ita_paraguay

Die nächste Frage könnte lauten: Warum soll dies überhaupt von Bedeutung sein? Heute lebt der wegen Kriegsverbrechen in Abwesenheit zum Tode verurteile Hitler-Vertraute mit Sicherheit ohnehin nicht mehr. Trotzdem erinnert Der Spiegel wieder einmal an „Die vielen Leben des Martin Bormann“. Durch Selbstmord 1945 in Berlin verstorben, lautet die offizielle Version. Nach dem Sturz des paraguayischen Diktators Alfredo Stroessner ergab …

Mehr lesen »

Maya-Kalender 2012: Der Beginn eines neuen Zyklus?

kolosseum_rom

Es gibt wohl niemanden mehr, der noch nicht vom legendären Maya-Kalender, von der „Langen Zählung“, gehört hat. Wir rücken dem Stichtag, dem 21. Dezember 2012, nun verdammt nahe. Und nichts deutet auf einen Weltuntergang. Ein solcher wurde von den Maya aber auch niemals prophezeit. Was der Neubeginn einer Kalenderzählung jedoch repräsentiert, ist der Übergang von einem Zyklus in einen anderen. …

Mehr lesen »

US-Kriegsschiff von israelischen Bombern angegriffen

mirage_III

Ein schockierender Vorfall, der 34 US-Matrosen das Leben kostete, jährt sich heute, am 8. Juni, zum 45. Mal. Während des sogenannten Sechstagekrieges im Jahr 1967 hielt sich das amerikanische Beobachtungsschiff USS-Liberty im Mittelmeer auf. Ohne ersichtlichen Anlass und ohne jegliche Vorwarnung erfolgte plötzlich ein Angriff durch israelische Kampfbomber und Torpedoboote. Das schwer beschädigte Schiff schaffte es schließlich doch noch, den …

Mehr lesen »

Neuer Maya-Kalender entdeckt: Der Weltuntergangsunsinn!

long_count_Takalik_Abaj

Wir kennen den keineswegs gutgemeinten Begriff des „Halbwissens“. Darüber hinaus gibt es dann noch Informationsbrocken, die Zeitungslesern vorgeworfen werden wie Fleischstücke den Wölfen. Mittlerweile ist wohl jedermann mit dem legendären Kalender der Mayas vertraut, dessen „lange Zählung“ am 21. Dezember 2012 endet. Schlussfolgerung für Dummies: An diesem Tag muss auch die Welt enden. Doch endlich, gerade sieben Monate vor dem …

Mehr lesen »

Drei Weltkriege, 1871 von Hochgrad-Maurer Albert Pike vorhergesagt

albert_pike

Es heißt, dass in jeder Legende ein Körnchen Wahrheit steckt. Viele Gerüchte ranken sich um den Hochgrad-Freimaurer des 19. Jahrhunderts, Albert Pike. Das Original eines Briefes, der von ihm 1871 verfasst wurde, und in dem drei geplante Weltkriege Erwähnung finden, soll sich im Britischen Museum in London befinden. Die erste nachweisbare Erwähnung erschien in einem Buch von William Guy Carr, …

Mehr lesen »

Jeder große Krieg beruht auf wirtschaftlichen Motiven

napoleon_ausschnitt_david

Nur ein Blick in die Geschichte erlaubt, die Gegenwart zu verstehen. Der herkömmliche Geschichtsunterricht mag deswegen gelegentlich als langweilig erscheinen, weil er sich nur all zu oft in Oberflächlichkeiten verliert. Was haben wir über Napoleon gelernt? Er war größenwahnsinnig und wollte die Welt – oder zumindest Europa – beherrschen. Die napoleonischen Kriege basierten ausschließlich auf wirtschaftlichen Aspekten! Der folgende kurze …

Mehr lesen »

Ein vergessenes Verbrechen zu Beginn des Zweiten Weltkriegs

russische_panzer_WWII

Jedes Schulkind weiß, dass Hitlers Überfall auf Polen am 1. September des Jahres 1939 den Zweiten Weltkrieg ausgelöst hatte. England und Frankreich sahen sich gezwungen, am 3. September Deutschland den Krieg zu erklären. Genau zwei Wochen später, am 17. September, marschierte die Rote Armee von Osten her in Polen ein. Das vermutlich schlimmste aller Massaker ereignete sich in Katyn. Der …

Mehr lesen »

Ein Massenmord jährt sich zum 66. Mal

enola_gay

Es war der 6. August 1945. Eine, bis dahin noch unbekannte, Waffe wurde auf die japanische Stadt Hiroshima abgeworfen. Drei Tage später folgte eine weitere in Nagasaki. Einsteins Formel, E = mc², wurde in die Realität umgesetzt. Die ersten Atombomben stellten ihre verheerenden Auswirkungen unter Beweis.  Bis zum heutigen Tag ist die Welt über diesen grausamen Angriff gegen die zivile …

Mehr lesen »

Der Nabelberg – Sensationelle Ausgrabungen in Südostanatolien

Goebekli_Tepe

Die Fundstelle ist keineswegs neu, doch trotzdem weitgehend unbekannt. Vor 11.500 Jahren, also 6.500 Jahre vor Stonehenge, wurde in Südostanatolien eine gewaltige Tempelanlage errichtet. Der größte der bisher freigelegten Steinquader wiegt 50 Tonnen. Auch wenn es zum gegebenen Zeitpunkt noch wesentlich mehr Fragen als Antworten gibt, so steht eines fest: Die Geschichte der Menschheit muss neu geschrieben werden. Beim Nabelberg, …

Mehr lesen »

Kriegsverbrechen ohne Anklage

b-17

Der im Jahr 2009 verstorbene ehemalige US-Verteidigungsminister und Weltkriegs-Veteran Robert McNamara erklärte im Jahr 2003: „LeMay sagte, falls wir den Krieg verloren hätten, wären wir alle wegen Kriegsverbrechen vor Gericht gestanden – und ich denke, er hat recht!“ Diese Aussage bezog sich auf die brutalen Bombenangriffe gegen insgesamt 67 Städte in Japan, bei denen zwischen 50 und 90 Prozent der …

Mehr lesen »

Wenn Menschen über Krieg und Frieden entscheiden

Weihnachtsfrieden_Originalfoto_1914

Nicht jene Menschen, die den Krieg beginnen, nicht diejenigen, die ihn fordern und Profit aus dem Sterben anderer schlagen, sondern Menschen wie Sie und ich, denen es in der Geschichte immer wieder passiert ist, gegen ihren Willen zu den Waffen gerufen zu werden. Seit Monaten steckten Männer in ihren feuchten kalten Schlammlöchern, feuerten Schüsse auf die anderen, von denen gesagt …

Mehr lesen »

Eigentlich sollte heute Weihnachten sein

weihnachtskrippe

Heute Nacht, vom 21. auf den 22. Dezember, beginnt der Winter. Vor knapp 2.000 Jahren, als von der katholischen Kirche in Rom damit begonnen wurde, die Geburt von Jesus in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember zu zelebrieren, korrespondierte dies mit der Wintersonnenwende. Diese Veränderung liegt nicht am Kalendersystem, sondern am „Schlingern“ der Erdachse. Der sich, extrem langsam …

Mehr lesen »

Die Rache des Sigmund Freud

freud

Nein, es geht nicht um die Analyse der Psychoanalyse und auch will ich niemandem einreden, dass er sich nach geschlechtlichem Verkehr mit der eigenen Mutter sehnt. Der Artikel behandelt zwei Männer, ohne deren Existenz die Welt vielleicht ein angenehmerer Platz zum Leben geworden wäre: Sigmund Freud und sein Neffe Edward Bernays. Freuds Ideen halfen Bernays ein Monster zu kreieren, das …

Mehr lesen »

Remembrance Day – Das Ende einer Epoche

rememberance

In den Ländern, die dem britischen Commonwealth angehören, wird der 11. November als Tag des Gedenkens zelebriert. In den Vereinigten Staaten nennt man ihn den Tag der Kriegsveteranen. In Frankreich und Belgien ist es der Tag des Waffenstillstandes. Für Deutschland und auch Österreich ging an diesem Tag nicht nur der – bis zu diesem Zeitpunkt – schlimmste aller Kriege zu …

Mehr lesen »

Warum die Oktoberrevolution im November stattfand

papst_gregor_XIII

Die, über Jahrzehnte hinweg abgehaltenen, Feierlichkeiten am 7. November, zum Jahrestag der sogenannten Oktoberrevolution, gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Dieser spezielle Tag wurde deswegen gewählt, weil der große Aufstand in St. Petersburg mit der darauf folgenden Einnahme des Winterpalais’ am 7. November begann. Oktoberrevolution heißt sie jedoch deswegen, weil dieser Tag in Russland als der 25. Oktober galt. Bis zum …

Mehr lesen »

Waren die Tempelritter vor Kolumbus in Amerika

tempelritter_siegel

Zwei Gedenktage folgen direkt aufeinander. Am 12. Oktober 1492 landete Christoph Kolumbus in der Neuen Welt. Am 13. Oktober 1307 ließ König Phillip IV alle Tempelritter Frankreichs verhaften, was Schritt um Schritt zum Ende dieses mächtigen Ordens führte. Der Überlieferung entsprechend, wurde der unermessliche Schatz der Templer niemals gefunden. Auch gibt es Berichte, dass eine verfügbare Flotte verschwunden sei. Ein …

Mehr lesen »

WC – Lektüre, nicht nur für die Latrinenwand

zu_den_aborten

Der viel zitierte Griff ins Klo kann überaus reizvoll sein, wenn man in die Geschichte des „Stillen Örtchens“ eintauchen möchte: Sieben nebeneinander angeordnete, in Stein gemeißelte Löcher im Nordpalast von Esnunna (Mesopotamien) lassen Archäologen vermuten, dass es bereits 2400 v. Chr. eine Art Toilette gab. Der erste Einsatz eines WCs wird König Minos zugeschrieben: Um 1700 v.Chr. schwemmte er seine …

Mehr lesen »

Massenmörder Mao Tse-Tung

mao_kissinger_1972_499x349

Die Zahl der Opfer berücksichtigend, können wir davon ausgehen, dass sich während des 20. Jahrhunderts die schlimmsten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit ereigneten. Zumindest bis jetzt. Was deren Bekanntheit betrifft, rangiert die Nazi-Diktatur an erster Stelle. Vergleichen wir die Zahlen der Opfer, wird Hitler durch zwei legendäre Diktatoren bei weitem übertroffen. Über die Gräueltaten Stalins hat The Intelligence schon …

Mehr lesen »

Wollte John F. Kennedy das Währungssystem reformieren

john_f_kennedy

Beim Mordanschlag gegen John F. Kennedy handelt es sich wohl um eines der mysteriösesten Verbrechen in der Geschichte. Nicht nur, dass die Theorie, Lee Harvey Oswald hätte den Mord als Einzelgänger geplant und durchgeführt, auf sehr wackeligen Beinen steht, welche Mechanismen waren am Werk, denen es gelingen konnte, den wahren Tathergang auf höchster Ebene zu vertuschen? Die brennendste Frage lautet …

Mehr lesen »

Entstand das Internet wegen Angst vor Atomkrieg?

atompilz

Wann fand das Internet seinen Anfang? Vor zehn, zwanzig oder dreißig Jahren? Bei einer genauen Betrachtung sind diese Zahlen weit von den einstigen Anfängen des weltweiten Netzes entfernt, denn bereits ein Ereignis am 29. August 1949 legte den ersten gedanklichen Grundstein des Internets, jedoch ohne dabei im Fokus zu haben, dass diese Kommunikationsform einmal für alle Menschen zur Nutzung bereitstehen …

Mehr lesen »

Flugzeugabsturz erinnert die Welt an Stalins Verbrechen

stalin

Der tragische Flugzeugabsturz in Smolensk, der dem polnischen Präsidenten sowie einer Reihe von Spitzenpolitikern das Leben kostete, erinnert gleichzeitig auch an die Grauen der Vergangenheit. Die hohe Delegation war am Weg nach Katyn, um den Gedenkfeierlichkeiten anlässlich der Ermordung Tausender Polen, während des zweiten Weltkriegs, beizuwohnen. Dieses Verbrechen ereignete sich vor 70 Jahren, auf Befehl Stalins. Leider weiß die Geschichte …

Mehr lesen »

Massenpsychose in französischem Dorf

pont_saint_esprit

Obwohl die Welt dieses Ereignis aus dem Jahr 1951 schon lange vergessen hat, für die Bewohner von Pont-Saint-Esprit ist der sonderbare, tragische Vorfall noch lange nicht zu den Akten gelegt. Während Spekulationen über Vergiftungen durch Mutterkorn oder Quecksilberverbindungen niemals als befriedigend angesehen wurden, fand der amerikanische Journalist H. P. Albarelli, dank seiner Recherchen bezüglich eines mysteriösen Selbstmordes im Jahr 1953, …

Mehr lesen »

Die Geschichte des afrikanischen Sklavenhandels

sklavenhandel_jemen_13jhdt

Während die Geschichte des afrikanischen Sklavenhandels vorwiegend im Zusammenhang mit der Plantagenarbeit in Nord- und Südamerika in Verbindung gebracht wird, die nicht vor dem 17. Jahrhundert einsetzte, so beleuchtet das Buch von Tidiane N’Diaye,  „Der verschleierte Völkermord – Die Geschichte des muslimischen Sklavenhandels in Afrika!“, den Ursprung dieser brutalen und unmenschlichen Gepflogenheit, die seit 1.000 Jahren von der araboislamischen Welt …

Mehr lesen »