Skip to main content

Weihnachtsbaumständer im Test

Weihnachten verbinden wir Menschen immer mit einem geschmückten Tannenbaum, um diesen aufzustellen, ist ein Weihnachtsbaumständer notwendig. So erhält der Weihnachtsbaum den perfekten Halt und kann nicht umfallen. Baumständer gibt es in mehreren Varianten, worauf man beim Kauf achten sollte, wurde im Weihnachtsbaumständer Test festgehalten.



Warum ein Weihnachtsbaumständer benötigt wird

Damit ein geschlagener oder gesägter Weihnachtsbaum sicher aufgestellt werden kann, wird ein Weihnachtsbaumständer benötigt. Der Christbaumständer ist meistens rund und kann mit Wasser gefüllt werden. So wird verhindert, dass der Baum in der warmen Wohnung frühzeitig seine Nadeln verliert. Diese Weihnachtsbaumständer sind aus Keramik, Kunststoff, Edelstahl oder Stahl erhältlich und in dessen Mitte befindet sich eine Befestigung für den Baum. Der Baum wird hier entweder mit Klemmen, Schrauben oder einer Seilzugtechnik befestigt. Die Standsicherheit vom Baum wird zusätzlich durch einen Dorn, auf welchen der Baum aufgesteckt wird, gewährleistet. Nachdem der Tannenbaum im Weihnachtsbaumständer platziert wurde, kann er anschließend mit einer Weihnachtsbaumbeleuchtung, Lichterketten, Kugeln und Lametta geschmückt werden.

Wie ein Weihnachtsbaumständer funktioniert

Ein Baumständer ist nach wie vor ein unentbehrliches Hilfsmittel, um den Weihnachtsbaum sicher fixiert aufstellen zu können. Tannenbaumständer wurden in ihrer Funktion gerade in den letzten Jahren ganz klar vereinfacht, so ist es möglich, dass mit den neuen Aufstellungsmethoden ein Weihnachtsbaum von nur einer Person aufgestellt werden kann. Mit diesen Ständern lassen sich Bäume bis zu einer Baumhöhe von 2,50 Meter ganz einfach aufstellen und den integrierten Wassertank über längere Zeit frisch halten. Ein günstiger Weihnachtsbaumständer ist meistens noch mit einem Metallring ausgestattet, hier wird der Baum mit drei Schrauben fixiert. Dieser Weihnachtsbaumständer ist vor allem für Bäume mit einer Baumhöhe unter zwei Meter geeignet. Für größere Bäume ist die Seilzugtechnik oder ein Fußhebel zum Befestigen des Baumes geeignet, um die Standsicherheit des Baumes zu erreichen.

Tipp: Befinden sich kleinere Kinder im Haushalt, empfiehlt es sich immer, den Baum mit einem Band an der Wand zu fixieren, das verhindert das Kippen oder Umfallen vom Weihnachtsbaum.

Die Vorteile vom modernen Weihnachtsbaumständer

Gegenüber den älteren Modellen punkten die neuen Ständer ganz klar und bieten gleichzeitig mehr Komfort. Mit den neuen Modellen ist das Aufstellen vom Baum mit nur einer Person möglich, der integrierte Wassertank sorgt dafür, dass der Baum nicht frühzeitig seine Nadeln abwirft. Die Stabilität und die Standsicherheit werden mit den modernen Ständern gewährleistet.

Die verschiedenen Arten vom Baumständer

Im Weihnachtsbaumständer Test wurden verschiedene Modelle getestet und im Testbericht festgehalten. Baumständer gibt es mit Klemmschrauben, mit Seiltechnik oder auch mit Fußpedal-Klemmtechnik.

Tannenbaumständer mit Klemmschrauben – einfach und günstig zugleich

Die klassische Version des Christbaumständers, auch bei älteren Modellen im unteren Preissegment angesiedelt, ist nach wie vor im Handel zu finden. In dessen Mitte befindet sich ein Ring, der mit Löchern versehen ist. Der Baum wird hier mit drei bis fünf Flügelschrauben befestigt. Zuvor wird der Baum auf den vorhandenen Dorn gesteckt, für kleine und dünne Stämme eignet sich dieses Modell nach wie vor.

Tipp: Ein Helfer hält den Baum, während die zweite Person die Flügelschrauben nach und nach fest dreht, bis der Baum fixiert ist.

Vorteile:

  • günstige Anschaffung
  • klassische Version

Nachteile:

  • mindestens zwei Personen erforderlich
  • ein umständlicher Auf- und Abbau
  • erhöht die Gefahr, dass der Baum schief steht oder gar umkippt
  • meistens sind diese Ständer zu klein oder zu leicht.

Christbaumständer mit Fußhebel

Eine einfache Art, bei der eine Person den Baum alleine im Christbaumständer aufstellen kann. Mit Hilfe von Klemmen und einem Fußpedal kann der Baum fixiert werden. Diese Technik ist äußerst beliebt, der Ständer ist zudem nicht sehr kostspielig und der Aufbau geht schnell von der Hand.

Vorteile:

  • der Aufbau kann von einer Person durchgeführt werden
  • die Ständer sind in der Regel ausreichend groß und schwer.

Nachteile:

  • wenig Stabilität, da nur eine punktuelle Fixierung des Baumes möglich ist
  • viele Modelle gibt es ohne Wassertank.

Tipp: Zusätzliche Fixierung an der Wand erhöht die Sicherheit und bewahrt den Baum vor einem Umfallen oder Umkippen.

Christbaumständer mit Seilzugtechnik

Der Weihnachtsbaumständer mit Seilzug ist einfach in der Handhabung, mit einem Hebel oder einer Kurbel wird der Tannenbaum mittig im Ständer mit einem Drahtseil und Klemmbacken fixiert. Eine automatische Ausrichtung und Fixierung vom Baum wird mit dieser Technik gewährleistet. Der Baum kann hier auch von nur einer Person aufgestellt werden. Ein Wassertank sorgt dafür, dass der Baum nicht frühzeitig nadelt, der Wassertank bietet zusätzliche Stabilität. Im Testbericht hat dieser Weihnachtsbaumständer mit sehr gut abgeschnitten.

Vorteile:

  • neuste Technik
  • optimale Fixierung und Stabilität des Baumes durch den Rundum-Seilzug
  • einfache Handhabung mit dem Fußpedal
  • Aufbau vom Baum von nur einer Person schnell möglich.

Nachteile:

  • im höheren Preissegment angesiedelt.

Tipp: Obwohl dieser Weihnachtsbaumständer etwas kostspieliger ist, kann er dennoch im Weihnachtsbaumständer Test mit seinen Vorteilen überzeugen. Eine moderne Weihnachtsbaumbeleuchtung ohne Kabel oder LED macht den Weihnachtsbaum perfekt.

Der Weihnachtsbaumständer im Test

Die unterschiedlichen Funktionsmerkmale stehen beim Test im Vordergrund, das Handling des Ständers ist dabei besonders wichtig. Die vom Hersteller vergebenen Garantiezeit, die Größe und das Gewicht des Baumständers, die Verarbeitung des Materials, das Design sowie eine Wasserstands-Anzeige sind ebenfalls ausschlaggebend für die Beurteilung des Ständers.

Worauf sollte beim Kauf eines Christbaumständers geachtet werden

  1. Verwendetes Material
    Besondere Kriterien sind beim Kauf vom Weihnachtsbaumständer besonders wichtig, denn die große Angebotspalette macht die Kaufentscheidung oft nicht leicht. Das Material und dessen Verarbeitung ist besonders wichtig, damit der Ständer eine hohe Lebensdauer erreicht. Eine hochwertige Verarbeitung bei der Seiltechnik und der Pedal-Funktion ist wichtig, Seil und Pedal dürfen nicht haken oder schwergängig sein, die Fixierschrauben müssen unbedingt in die Löcher vom Fixierring passen. Die qualitativ hochwertige Verarbeitung sorgt für Sicherheit und eine optimale Fixierung vom Weihnachtsbaum.
  2. Stand und Sicherheit
    Je nach Baumhöhe und dem verwendeten Schmuck sollte der Durchmesser vom Christbaumständer ausgewählt werden. Dabei ist der Grund-Durchmesser zu beachten, damit Sicherheit und ein fester Stand gewährleistet werden können. Ein Durchmesser von mehr als 28 Zentimeter ist für einen Baum in der Wohnung geeignet. Beim Schmücken sollte der Tannenbaum nicht überladen werden, schwere Figuren und Accessoires sollten hier nicht verwendet werden.

Tannenbaumständer mit oder ohne Wassertank

Wer seinen Tannenbaum schon frühzeitig aufstellen will, sollte auf einen Wassertank nicht verzichten. Der Wassertank hat in der Regel ein Fassungsvermögen von fünf Litern und sorgt dafür, dass der Baum seine Nadeln lange behalten kann. Der Wassertank kann bei Bedarf immer wieder nachgefüllt werden, so bleibt der Baum auch in einer beheizten Wohnung lange frisch. Im Testbericht wurden alle Weihnachtsbaumständer bewertet, die Baumständer mit einem Fußhebel oder der Seilzugtechnik sind dabei besonders empfehlenswert. Sie sind einfacher im Handling und der Baum kann stets von nur einer Person in die richtige Position gebracht werden. Eine perfekte Weihnachtsbaumbeleuchtung macht den Baum zu einem wahren Schmuckstück während der Weihnachtszeit.

Tipp: Wer beim Kauf auf wichtige Kriterien achtet, Testberichte und Kundenmeinungen vergleicht, kann sich letztendlich für den passenden Christbaumständer entscheiden.

>>> Hier finden Sie die passende Weihnachtsbaumdecke <<<