Skip to main content

Handmixer im Test

Handmixer Bosch MFQ3540 im Test

42,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZum Produkt
Preis-Leistungs-Sieger Bosch MFQ3530 Handrührer im Test

27,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZum Produkt
Handmixer Siemens MQ955PE im Test

30,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZum Produkt
Handmixer Philips HR1578/00 im Test

82,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtZum Produkt

Handmixer Test

Zur Vereinfachung vieler Arbeiten im Küchenalltag ist ein Handmixer unabdingbar. Lästiges Rühren mit dem Schneebesen gehört schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts der Vergangenheit an. Seit diesem Zeitpunkt wurden Handmixer hergestellt und immer neue Technologien und immer bessere Produkte entwickelt. Eine Vielzahl verschiedener Handmixer in vielen Preisklassen, in zahlreichen Qualitäten, mit unterschiedlichem Gehäusematerial und von verschiedenen Marken sind käuflich zu erwerben. Da die Auswahl sehr groß ist und es viele verschiedene Funktionen gibt ist es ratsam vorher einen Testbericht zum jeweiligen Produkttyp zu lesen und die Kaufentscheidung von einem positiven Test abhängig zu machen.

Gute Gründe für den Kauf eines Handmixers

  • einfache Bedienung
  • schnelle Inbetriebnahme
  • starke Arbeitserleichterung
  • nimmt wenig Platz weg
  • günstig in der Anschaffung
  • schnelle Reinigung

Zusammenbau

Der Zusammenbau des Mixers ist in der Regel in wenigen Minuten abgeschlossen. Die mitgelieferten Rührstäbe müssen lediglich an der Vorrichtung des Gerätes angebracht werden. Vor der ersten Inbetriebnahme sollten die Knethaken und weiteres Zubehör gründlich gereinigt werden.

Griff und Gewicht

Ein wichtiger Punkt beim Kauf von einem Handrührer ist der Griff, denn es ist besonders wichtig, dass der Handmixer auch bei langem Arbeiten gut in der Hand liegt. Der Griff kann gummiert sein, komplett geschlossen oder eine Öffnung besitzen. Außerdem spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Der Handmixer sollte nicht zu schwer sein, da verschiedene Teigarbeiten einige Zeit in Anspruch nehmen können und bei einem zu schweren Handmixer zu viel Kraft aufgewendet werden müsste. Auch zu diesen Punkten gibt es viele wertvolle Aspekte im Testbericht.

Strom

Der Handmixer wird mit 220 Volt am normalen Stromnetz angeschlossen. Das Kabel sollte eine ausreichende Länge besitzen, damit der Handmixer an sämtlichen Stellen zum Einsatz kommen kann. Manche Geräte haben eine automatische Kabelaufwicklung, was ein positiver Aspekt zum ordentlichen Verstauen ist. Der Stromverbrauch liegt im Durchschnitt bei 93kw/h. Selbstverständlich sind auch deutlich stromsparendere Modelle auf dem Markt zu finden. Der genannte Wert entspricht lediglich dem Durchschnittsverbrauch der Handmixer.

Watt

Die Angabe von Watt kann je nach Handmixer sehr unterschiedlich sein und ein ausschlaggebendes Kriterium für eine gute Leistung darstellen. Vor der Anschaffung eines Handmixers sollte überlegt werden welche Leistung das Produkt erzielen soll und anschließend über die Anzahl von Watt entschieden werden. Die häufigsten Wattangaben liegen zwischen 200 und 750 Watt, wobei bedacht werden sollte, dass auch Produkte mit einer geringeren Wattzahl mit zusätzlicher Turbotaste eine hohe kurzzeitige Leistung erzielen können. Umso höher die Wattzahl umso teurer wird auch das Produkt werden. Das Preis-Leistungsverhältnis kann auch aus dem jeweiligen Test des Produktes entnommen werden.

Funktionsstufen

Um eine große Individualität zu gewährleisten und das Einsatzgebiet vom Handmixer besonders groß zu halten haben die meisten Hersteller verschiedene Funktionen und Funktionsstufen eingebaut. Mit diesen Funktionsstufen lassen sich die Drehungen des Motors einstellen.

Stufenverstellung: „langsam“ und „schnell“

Die langsame Stufe wird gerne zu Beginn des Rührens genutzt um zum Beispiel das Spritzen von Sahne oder Mehl zu verhindern. Mühelos kann zur nächsten Stufe hoch oder runter geschaltet werden um einen optimalen Rühr- oder Kneterfolg zu erzielen. Ein schnelles Verrühren der Zutaten ist eine enorme Zeitersparnis, wenn man nur mal an das Schlagen von Sahne denkt.

Turbotaste

Mit der Turbotaste kann eine sehr schnelle Geschwindigkeit, mit überaus schneller Drehung erzeugt werden, sodass verschiedene Zutaten in Windeseile miteinander vermischt werden können. Nicht jeder Handmixer verfügt über diese Funktionsstufen. Mit der Turbotaste können über 1000 Umdrehungen in der Minute erzeugt werden. Diese Taste soll jedoch aus Überhitzungsgründen nicht dauerhaft betätigt werden. Die Dauer der Anwendung beträgt je nach Produkt 30 Sekunden bis 5 Minuten und sollte keinesfalls überschritten werden.

Stufen 1 bis 9

Anstatt „langsam“ und „schnell“ haben viele Handrührer eine Nummerierung, Diese können von 1-3, bis hin zu 1-9 reichen. Umso mehr Stufen vorhanden sind um so optimaler kann die Rühr- oder Knetgeschwindigkeit angepasst und ein optimales Rührergebnis erzielt werden. Die Stufen können mithilfe eines Schiebereglers oder mit Knöpfen variabel gewählt und verstellt werden. Auch im Rührvorgang kann die Stufe vor- oder zurück geschaltet werden.

Automatische Geschwindigkeitsregelung

Ein besonderes Highlight verschiedener Handmixer ist die automatische Geschwindigkeitsregulation. Ein solcher Handmixer befindet sich aber in der höheren Preisklasse. Je nachdem wie viel Teig in welcher Konsistenz verwendet wird und je nachdem wie stark der Druck aufgebaut wird, reguliert der Handmixer die Geschwindigkeit selbst. Ein Handgriff weniger für den Nutzer.

Weitere Funktionen vom Handrührer

Der Handmixer mit Kontrollleuchten: An einigen Handmixern sind Kontrollleuchten vorhanden. Diese zeigen an ob das Gerät angeschaltet oder ausgeschaltet ist. Auch die Überhitzung kann frühzeitig mit einem Kontrolllicht angezeigt werden. Somit hat der Nutzer immer eine hervorragende Selbstkontrolle.

Hitzeschutz

Der Hitzeschutz beim Handmixer ist ein sehr hilfreiches eingebautes Extra um den Motor besonders gut zu schonen. In der Anleitung des jeweiligen Mixers ist eine maximale Laufzeit genannt. Diese reicht von 2 Minuten bis hin zu einer Stunde und ist abhängig vom Motor des jeweiligen Gerätes. Eine Überhitzung würde zum Defekt des Mixers führen. Aus diesem Grund haben viele Hersteller einen Hitzeschutz eingebaut. Entweder schaltet sich das Gerät automatisch aus und kann erst wieder nach Abkühlung gestartet werden oder ein Kontrollknopf leuchtet auf, welcher dazu aufruft das Gerät einen Moment ruhen und abkühlen zu lassen. Diese Funktion ist ein entscheidender Punkt für die Langlebigkeit der Handmixer.

Auswurftaste für Einsätze

Ebenso an nahezu jedem Handmixer vorhanden ist die Auswurftaste. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Knopf, welcher gedrückt werden kann, um die Einsätze aus dem Gerät sicher zu entfernen.

Fleximix-System

Beim Handmixer mit Fleximix-System wurde speziell darauf geachtet, dass sich die Haken vom Handmixer besonders gut kombinieren und bewegen lassen. Hierbei ist es möglich alle Ecken der Rührschüssel zu erreichen und die Haken problemlos und ohne Kraftaufwand hoch und runter zu bewegen. Produkte mit Fleximix-System sind nur von wenigen Herstellern auf dem Markt erhältlich und eher in der höheren Preisklasse zu finden.

Lautstärke

Die Lautstärke des Handrührgerätes ist abhängig vom Motor und somit vom jeweiligen Produkt. Häufig findet der Interessent zahlreiche Informationen zum Lautstärkenpegel im Testbericht. Bei vielen neueren Modellen wurde mit einem geräuschärmeren, hochwertigeren Motor auf eine reduzierte Lautstärke geachtet. Verschiedene Messungen der Lautstärke bei unterschiedlichen Geräten liegen im Durchschnitt bei 80 Dezibel.

Verschiedene Haken

Je nachdem was der Nutzer mit dem Handmixer vorhat, werden auch unterschiedliche Aufsätze benötigt. In der Regel sind die Haken aus strapazierfähigen Materialien wie Stahl oder Aluminium. Auch Aufsätze aus Plastik können bei manchen Modellen gefunden werden. Die Aufsätze sind zudem bei nahezu allen Produkten auch nachträglich. beispielsweise bei einem Defekt, kaufbar.

Knethaken

Mit dem Knethaken können sämtliche Zutaten zu einem Teig verknetet werden. Besonders für Plätzchenteig werden diese gerne verwendet. So bleiben die Hände sauber und der Teig wird trotzdem gut. Diese Haken sind gedreht um besonders viel und besonders schnell den Teig zu einer Masse zu verkneten. Mit der Auswurftaste kann der Haken anschließend wieder heraus genommen werden. Durch die Möglichkeit zwei verschiedene Haken zu verwenden, wird eine große Verwendungsspanne geschaffen und der Handmixer zu einem großartigen Küchenhelfer.

Rührhaken

Der Rührhaken ähnelt einem Schneebesen und wird zum Verrühren sämtlicher Zutaten genutzt. Besonders beliebt ist dieser beim Kuchen backen und verrühren von Teig, aber auch zum Rühren von Shakes oder dem steif schlagen von Sahne ist der Rührhaken von großer Bedeutung.

Pürierstab

Auch Handrührer, welche mit einem Pürierstab kombiniert werden können sind vorhanden. Mit dem Pürierstab können Lebensmittel zu einem Brei verarbeitet werden. Die Kombination aus Pürierstab, Rührhaken und Knethaken bietet eine sehr umfangreiche Einsatzmöglichkeit. Der Stab kann aus Metall oder Plastik bestehen und beinhaltet ein kleines Messer zum Zerschneiden der Zutaten. Der Stab wird entweder auf einen Extraaufsatz am Handmixer angebracht oder in die gleichen Vorrichtungen für Knet- und Rührhaken gesteckt.

Kombination Handrührer mit Küchenmaschine

Auch diese Variante ist inzwischen häufig vertreten. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Handmixer und Küchenmaschine. Wie gewohnt kann der Handmixer separat verwendet werden. Die Besonderheit hierbei ist eine mitgelieferte Station, welche eine Rührschüssel und eine Halterung für das Handrührgerät bietet. Der Handmixer kann problemlos auf die Station aufgesteckt und angeschaltet werden. Alle Hakenvarianten können dabei verwendet werden, ebenso sind auch hier häufig verschiedene Funktionen vorhanden. Während der Mixer seine Dienste leistet hat der Nutzer die Hände frei. Eine enorme Zeitersparnis. Die Rührschüssel, sowie die Station können aus Plastik oder verschiedenen Metallen gefertigt wurden sein.

Unterschiedliche Marken und verschiedene Produkttypen

Es ist eine große Auswahl in der Kategorie „Handmixer“ vorhanden. Verschiedene Marken und unterschiedliche Produkttypen in vielen Preisklassen sind in großer Auswahl vorhanden. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche optische Unterschiede, verschiedene Farben und besonders große Unterschiede im Gehäusemateral. Je nachdem welche Marke mit welchen Extras gewählt wird – kann auch die Preisklasse stark variieren. Einen Testbericht kann der Interessent zu sämtlichen Marken und in vielen Preisklassen finden. Auch die Motorenleistung und Langlebigkeit des Produktes ist von Marke zu Marke und von Produkttyp zu Produkttyp unterschiedlich.

Verarbeitung

Die Verarbeitung der einzelnen Handrührer ist genauso unterschiedlich wie die Funktionalität und von Hersteller zu Hersteller verschieden. Das Gehäusematerial der meisten Produkte ist aus Hartplastik. Dieses lässt sich mit einem feuchten Tuch problemlos reinigen. Auch Handmixer, bei welchen das Gehäusematerial aus Metall ist, werden in großer Vielzahl gefertigt. Lüftungsschlitze verhindern ein zu schnelles Überhitzen. Ein Test kann besonders schnellen Aufschluss über die gute oder schlechte Verarbeitung des jeweiligen Produktes geben.

Besonderheit: Licht

Bei manchen Handrührgeräten ist ein Licht enthalten, um ein noch besseres Arbeiten zu gewährleisten. So kann das Gerät auch an dunklen Standorten sehr zuverlässig verwendet werden. Meist werden hierfür kleine LED Lichte verwendet, welche mit einem seperaten Knopf an- oder ausgeschaltet werden können.

Reinigung

Die Reinigung vom Handrührer hängt von dem Material ab. Die Rührhaken können aber in den meisten Fällen in der Spülmaschine gereinigt werden. Je nach Gehäusematerial sollte das Gerät nur mit einem feuchten Tuch abgewaschen werden. Für Reinigungshinweise ist es ratsam immer die genauen Hinweise in der Anleitung zu befolgen. Vor der ersten Inbetriebnahme ist eine gründliche Reinigung, insbesondere der Aufsätze ratsam. Auch zum Thema: „Reinigung“ können im Test nützliche Aspekte gefunden werden, welche die Kaufentscheidung erleichtern.

Lieferumfang

Abgsehen von einer Anleitung und den zugehörigen Knet- und Rührhaken sind häufig besondere Extras im Zubehör enthalten:

  • Rührschalen
  • Messbecher
  • Wandhalterungen
  • Rezeptvorschläge