Samstag , 22 Juli 2017
Startseite » Politik » Naher Osten

Naher Osten

Islamischer Staat: Die Maske des Bösen

Der Nahe Osten hoffte zu Beginn des „Arabischen Frühlings“ noch auf Demokratie und Freiheit. Mittlerweile hat sich allerdings gezeigt, dass der „Islamische Staat“ einzig Terror, Gewalt und blutige Kämpfe beschert. Mindestens 220.000 Tote, mehr als eine Million Verletzte und rund 5 Millionen Flüchtlinge sprechen eine deutliche Sprache. Im eigenen Land heimatlos oder vertrieben worden zu sein, so sieht die Bilanz …

Mehr lesen »

Brennpunkt Naher Osten: Profitiert Israel vom Syrienkonflikt?

Im August 2013 ging die Nachricht um die Welt, dass in Syriens Hauptstadt Damaskus Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt worden war. Die amerikanische Regierung konstatierte: Dahinter konnte nur Präsident Baschar al-Assad stecken. US-Präsident Barack Obama war sofort bereit zu einem „Vergeltungsschlag“, denn es gab angeblich hinreichende Beweise dafür, dass die Truppen des syrischen Regimes Chemiewaffen gegen ihre Landsleute zum Einsatz gebracht …

Mehr lesen »

Ägyptischer Derwischtanz: Diktatur – Revolution, Diktatur – Revolution!

Angekündigte Revolutionen finden nicht statt – sagt ein Sprichwort. Manchmal ziehen sie aber auch nur verspätet ins Land. So wie in Ägypten, wo das derzeitige Szenario für den 24. August angekündigt war. Bereits nach dem Blutbad am Sinai kochte die liberale Volksseele, der große Aufstand blieb aber aus. Jetzt, wo Präsident Mohammed Mursi den schleichenden Prozess – sich zum neuen …

Mehr lesen »

Lina Ben Mhenni berichtet von der Revolution gegen Ben Ali

Vorgestellt als „Tunsesiens mutigste Bloggerin“ antwortete Lina Ben Mhenni auf der „#vernetzt“ in Hamburg am 29.September den Fragen der taz-Journalistin Doris Akrap und eines wohlmeinenden Publikums. Die junge Frau reist seit der erfolgreichen Revolution gegen den Diktator Ben Ali durch Tunesien und berichtet auf ihrem Videoblog A Tunisian Girl von Krisen, Protesten und Polizeigewalt – deren Opfer auch sie selbst …

Mehr lesen »

12.000 Christen in Syrien von Rebellen eingekesselt

Die westliche Presse steht im syrischen Bürgerkrieg zweifellos aufseiten der Rebellen. Dementsprechend findet sich kein Wort über die Einkesselung eines überwiegend christlichen Dorfes mit Namen Rableh. Nicht nur, dass die mehr als 12.000 Bewohner von der Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medizin abgeschnitten sind, wer das Dorf zu verlassen versucht, wird von Snipern getötet. Das syrische Dorf Rableh (auch Rabah geschrieben) …

Mehr lesen »

Syria-Files: WikiLeaks meldet sich zurück

Die „Syria Files“ (2006-2012) sind 2,5 Millionen E-Mails von syrischen Politikern und Ministerien („Presidential Affairs, Foreign Affairs, Finance, Information, Transport and Culture“) sowie von ihnen verbundenen Unternehmen, die in Syrien Geschäfte machen. Bei einer Pressekonferenz im Londoner Frontline Club präsentierte WikiLeaks-Unterstützerin Sarah Harrison den neuen Leak ohne Julian Assange. Der WikiLeaks-Gründer ist immer noch in der ecuadorianischen Botschaft, um sich …

Mehr lesen »

Nahost vor dem großen Krieg?

Der Ernst der Lage ist immer zu erkennen an der Anzahl und Dichte der Konferenzen, die zur Lösung des Problems abgehalten werden. Und da liegen Syrien und Euroland einsam an der Spitze. Den hoffnungsvollen Ansatz des Annan-Planes haben die Betreiber der Eskalation in Washington und den arabischen Monarchien genutzt, um die Opposition massiv aufzurüsten. Man hat Zeit gewonnen und sie …

Mehr lesen »

Wo Frauen Frischfleisch sind!

Während das Militär damit beschäftigt ist, sich noch irgendwie so viel Macht als möglich zu sichern, und die Moslembrüder ihren frischgebackenen Präsidenten sowie sich selbst feiern, versinkt Ägypten immer mehr im Chaos. Vor allem die sexuellen Übergriffe auf Frauen nehmen Ausmaße an, die sich auch in einem Horrorfilm gut machen würden. Natasha Smith, eine junge Journalistin aus Großbritannien wollte es …

Mehr lesen »

Ein syrischer Flüchtling im Interview

Abdallah Ismail (Name geändert) ist 27 Jahre alt und kommt aus Damaskus. Vor etwa einem halben Jahr hat er Syrien verlassen und wohnt jetzt in Beirut, wo ich ihn kennengelernt habe. Abdallahs Religion auf dem Papier ist alawitisch, gleich der des syrischen Präsidenten Baschar al Assad. Im politischen und gesellschaftlichen Gefüge des Landes spielt Religion eine große Rolle. Von den …

Mehr lesen »

Syrien: UN hat kein Interesse an der Wahrheit

In der Politik als auch in der Berichterstattung um Syrien zeichnen sich unter den bisherigen Gegnern Assads gegenläufige Entwicklungen ab. Die monarchistisch regierten Länder Arabiens und der Syrische Nationalrat setzen weiterhin auf Eskalation mit Waffenlieferungen, Invasionsdrohungen und zunehmend mit den Mitteln der Desinformation. Die regierungstreuen Sender Syriens werden nicht mehr ausgestrahlt über die Satelliten der Golfstaaten. Stattdessen dürfen religiöse Fanatiker …

Mehr lesen »

Syrien: Die Waffenruhe hat ausgedient

Die von Kofi Annan ausgehandelte Waffenruhe hat ihren Zweck erfüllt. Sie wird nicht mehr gebraucht. Sie war nie willkommen in den Reihen der Anti-Assad-Koalition. Vielmehr kann sie als notwendiges Übel angesehen werden, um die vollkommene Niederlage der Rebellen zu verhindern. Eine Fortsetzung der Kämpfe hätte vermutlich zur Vernichtung der innersyrischen militärischen Kräfte geführt. Nach dem Verfassungsreferendum und den Wahlen in …

Mehr lesen »

Berechtigte Zweifel an Massaker von Al-Kobeir

Immer massiver werden die Beschuldigungen, die gegen die syrische Regierung unter Baschar al-Assad erhoben werden. Die jüngsten Meldungen sprechen von einem Massaker, bei dem zumindest 80 Menschen ums Leben gekommen sein sollen. Diese Behauptung entstammt aus Kreisen der Aufständischen und wird von der syrischen Regierung zurückgewiesen. Während die Zeitungen mehrheitlich berichten, dass UN-Beobachtern die Zufahrt in das Dorf Al-Kobeir von …

Mehr lesen »

Syrien: Die nächste Runde der Eskalation

Es hat wieder Tote gegeben in Syrien. Die Medien waren voll davon und reagierten nach dem alt bekannten Muster. Die Version der Opposition wurde bevorzugt verbreitet, die der Regierung nur nebenbei erwähnt. Beweise werden keine geliefert oder nur solche, die nicht bestätigen können, was sie vorgeben zu beweisen. Waren nach den ersten Meldungen am Wochenende die Opfer in Hula verursacht …

Mehr lesen »

Nach Wahl in Ägypten: Lage normal, alles im Arsch!

Nur wenige Stunden nach der offiziellen Verkündung des Ergebnisses zur historischen ägyptischen Präsidentschaftswahl brannte es in Kairo. Wörtlich im Sinne von Ahmed Shafiqs Wahlkampfbüro und im übertragenen Sinne in Form von Demonstranten und Steine werfenden Gegen-Demonstranten und Gegen-Gegen-Demonstranten und … SNAFU (Situation Normal, All Fucked Up!) Mit diesem Begriff, der in der US-Armee im Zweiten Weltkrieg geprägt wurde, könnte man …

Mehr lesen »

Syrien: Alles vorbei?

Die Nachrichtenlage wird spärlicher. Das Fernsehen sendet kaum noch die bekannten verwackelten Handy-Videos, mit denen die deutsche Öffentlichkeit in der Hochphase des innersyrischen Konfliktes in Atem gehalten und für die Opposition eingestimmt wurde. Auch die Artikel der Zeitungen werden weniger in der Häufigkeit des Erscheinens und im Umfang. Das bedeutet aber nicht, dass die Gefahr einer Invasion und des Wiederaufflammens …

Mehr lesen »

5+1 = Krieg? – Ein Plädoyer zur Wachheit

Mit Spannung und Bangen blickt die Welt den 5+1 Gesprächen am 23. Mai in Bagdad entgegen. USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien und Deutschland werden mit dem Iran erneut in Verhandlungen treten. Auffällig an dieser Konstellation: Israel, das sich selbst vom Iran bedroht fühlt und daher seit Jahren permanent mit Angriffen gegen den Iran droht, fehlt am Verhandlungstisch. Sollten diese Verhandlungen …

Mehr lesen »

Syrien: Invasionsvorbereitungen hinter den Kulissen

Trotz der vereinbarten Waffenruhe reißen die Berichte über ihre Verletzung nicht ab. Für uns als Endverbraucher dieser Nachrichten ist der Wahrheitsgehalt nicht überprüfbar. Die westlichen Medien stützen sich dabei fast ausschließlich auf Angaben aus den Kreisen der Opposition. Andere Sichtweisen wie die des ehemaligen CDU-Abgeordneten Jürgen Todenhöfer, fließen kaum ein in die Berichterstattung, obwohl er sich seit dem Beginn der …

Mehr lesen »

In Syrien schweigen die Waffen

Wie im Annan-Plan vereinbart, hat die syrische Regierung am Donnerstagmorgen die Kampfhandlungen eingestellt. Die Gegner der Assad-Regierung scheinen aber nicht sonderlich begeistert zu sein. Die selbsternannten Kämpfer für die Menschenrechte und die Interessen des syrischen Volkes zeigen sich weniger erleichtert über das Ende des Tötens als vielmehr skeptisch, ob es denn auch so bleibt mit der Waffenruhe. Ihr Interesse scheint …

Mehr lesen »

Was geht vor in der arabischen Welt?

Der Jahre lang bestimmende und die Öffentlichkeit beherrschende Konflikt zwischen Israel und der arabischen Welt ist in den Hintergrund getreten gegenüber den Konflikten innerhalb der arabischen Welt selbst. Die wesentlichen Ereignisse sind bekannt vom Beginn der Umwälzungen in Tunesien bis zum derzeitigen Bürgerkrieg in Syrien. Dabei handelt es sich zum einen um Konflikte innerhalb der arabischen Gesellschaften wie in Tunesien, …

Mehr lesen »

Alles klar in Syrien? Oder was treibt da unter der Oberfläche?

Die syrische Regierung hat dem Friedensplan zugestimmt, der von Kofi Annan in Zusammenarbeit mit allen am Konflikt Beteiligten ausgehandelt worden war. Sowohl China als auch Russland unterstützen die Resolution des Weltsicherheitsrates über das weitere Vorgehen in Syrien. Die Gegner Assads tun sich schwer mit der neuen Situation. Ihre Stellungnahmen bewegen sich zwischen zähneknirschender Zustimmung, Skepsis und dem Versuch, diesen Abschluss …

Mehr lesen »

Bashar al-Assad – „Sexy and I know it“

Der Einblick in Tausende mehr oder weniger private Mails von Bashar al-Assad ist so etwas wie die „Menschwerdung“ des – darin durchaus sympathisch anmutenden – syrischen Präsidenten. So kann’s gehen … Aber, ob das von der syrischen Opposition so gewollt war? Wenn man einem Bericht des englischen Guardian Glauben schenken darf, dann ist es genau dieser gelungen, Mails der Familie …

Mehr lesen »

Das Recht auf Selbstverteidigung

Es gibt wohl keinen Staat der Welt, der es seinen Bürgern verbietet, sich im Falle eines tätlichen Angriffs zu verteidigen. Das Recht auf Selbstverteidigung wird im Kapitel VII, Artikel 51, der UN-Charta auch Staaten zugesagt. In beiden Fällen, sowohl beim Bürger als auch beim Staat, ist die Situation jedoch keineswegs mehr so eindeutig, wenn der Angriff nicht erfolgt ist, sondern …

Mehr lesen »

Steht Syrien vor einer Militär-Intervention?

Laut Informationen der FAZ vom 28.2. haben nach offiziellen Angaben der syrischen Regierung 57,4% der Abstimmungsberechtigten an dem Referendum über die neue Verfassung teilgenommen. 89,4% Zustimmung. Frau Clinton und Herr Westerwelle, die natürlich die Interessen des syrischen Volkes besser kennen als es selbst, bezeichneten es als Trick oder als Farce. Mit der Annahme des Referendums durch einen großen Teil der …

Mehr lesen »

Syriens selbsternannte Freunde

Am Wochenende hatten sie sich in Tunis getroffen, die Freunde Syriens, gelegentlich auch bezeichnet als die Freunde des demokratischen Syrien. Die FAZ hatte diese Gruppe näher charakterisiert als die Freunde und Verbündeten der USA. Russen und Chinesen hatten abgesagt. Für den Kommentator der FAZ vom 6.2. waren schon vorher „die Fronten klar. Russland und China stehen an der Seite des …

Mehr lesen »

Brauchen wir diesen Krieg?

Die Vorbereitungen für einen Krieg im Nahen und Mittleren Osten sind in vollem Gange. Wie auch immer sich die Geschehnisse in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln mögen: Selten war die Gefahr größer, dass sich aus einem regionalen Krisenherd ein offener Konflikt zwischen den verbliebenen Großmächten USA, Russland und China entzünden könnte. Nach den vorangegangenen Kriegen in Afghanistan und Irak, …

Mehr lesen »

Der Streit um des Propheten Bart

Um des „Kaisers Bart“ wurde schon im Römischen Reich gestritten. Später wurde diskutiert, ob Friedrich Barbarossas Bart wirklich rot war und Emanuel Geibels widmete diesem Thema, Nichtigkeiten wegen einen Zwist zu entfachen, sogar ein Gedicht. Mit einer neuen Version wartet nun Ägypten auf. Dort streitet man im Moment um des Propheten Bart – und ob es dabei um nichts oder …

Mehr lesen »

Wer will was in Syrien?

Viele verschiedene Interessen bestimmen die Situation in Syrien. Und viele von den vorgegebenen Interessen sind nur zur Manipulation der Öffentlichkeit bestimmt, hinter denen die wirklichen Absichten versteckt werden. Ganz beliebt, besonders im Westen, ist dabei die Menschenrechtskarte, die man als Trumpf aus dem Ärmel zieht, wenn es passt, und steckenlässt, wenn es nicht so recht mit den eigenen Interessen harmonieren …

Mehr lesen »

Mutter Erde erhebt sich gegen die Überbringer der Demokratie

Ägypten bietet den USA Paroli, und zwar in einer Form, wie man das dort nicht unbedingt gewohnt ist. Im Schatten der Flammen von Athen, weiteren brennenden Themen wie Europa überziehende Sparpakete, Syrien und ein paar anderen weltbewegenden Ereignissen, wehrt sich Ägypten (auch Om el Donya – Mutter Erde genannt) gegen jene, die  im wahrsten Sinne des Wortes die Mutter Erde …

Mehr lesen »

Syrien ist nicht Libyen, noch nicht – aber wir arbeiten daran

Nun flackern sie wieder über die Bildschirme, die Handy-Videos aus unbekannten und unbestätigten Quellen, deren Bilder nicht das zeigen, was die unterlegten Texte glauben machen wollen. Nicht dass hier bezweifelt werden soll, dass es in Syrien Auseinandersetzungen gibt zwischen der Regierung und ihren Gegnern. Bezweifelt wird nur, dass es bei der Parteinahme des Westens einzig um das selbstlose Eintreten für …

Mehr lesen »

Ein Jahr nach Mubarak: Die Situation in Ägypten

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht – das ist eine alte Volksweisheit, die einem ganzen Land zum Verhängnis werden könnte. Die Ägypter wollen und können dem ägyptischen Militärrat nicht mehr glauben. Und doch wäre es so wichtig, dass sie es dieses eine Mal tun. Seit dem Blutbad von Port Said ist im Staatsfernsehen seitens des Militärs immer wieder von …

Mehr lesen »