Montag , 5 Dezember 2016
Startseite » Wirtschaft » Hamaka bei Höhle der Löwen

Hamaka bei Höhle der Löwen

HamakaMit der Hamaka GbR präsentiert sich ein Start-Up bei der Höhle der Löwen, dessen Produkt einzigartig und innovativ ist. Die beiden Gründer Max Wohlleber und Lucas Schmidt entworfen es nicht etwa am grünen Tisch. Ganz im Gegenteil: Die DNA des Produktes ist das persönliche Erleben und ein einzigartiges Wohlfühlgefühl auf Reisen und beim Chillen, welches von den etablierten Sport- und Freizeitartikel-Herstellern so nicht angeboten wird. Eine moderne, leichte Hängematte aus High-Tech-Material, die einfach zu tansportieren und aufzubauen ist.

Die transportable High-Tech Hängematte des 21. Jahrhunderts

In vielen Hotels, Resorts und auch Kreuzfahrtschiffen gilt neben dem Liegestuhl die Hängematte als das ultimative Ausstattungsmerkmal zum Entspannen. Hamaka katapultiert diese in die Jetzt-Zeit und nutzt High-Tech Materialien für noch mehr Haltbarkeit und ein stylisches Aussehen. Die Hängematte lässt sich in einem Bündel sehr leicht transportieren und nimmt wenig Platz weg – leicht ist sie auch.

Jede „Hyperleichthängematte“ – wie Hamaka die Innovation nennt – besteht aus vier Teilen: Einer ultraleichten Hängematte, die gerade einmal etwas Mehr als 2 Tafeln Schokolade wiegt. 235 Gramm dürften auf dem Markt ziemlich einzigartig sein. Dazu gibt es die „Tree Straps“, mit denen die Hyperleichthängematte mit Bäumen verbunden werden kann. Zusätzlich werden Seil und Ringe zum bequemen Aufspannen mitgeliefert. Es steht eine Liegefläche von 1,48 mal 2,85 Meter zur Verfügung.

Das Produkt nimmt also eine sehr ursprüngliche, erprobte und jenseits von Trends und dem Zeitgeist etablierte Idee und nutzt neue Materialien zur Umsetzung. Mit einem Gesamtgewicht von unter 400 Gramm kann man das Bündel überall mit hinnehmen.

Hamaka begeistert schon viele Menschen für die Hyperleichthängematte

Dass sich die Faszination des Produktes auch in eine Zahlungsbereitschaft bzw. Bereitschaft zur Unterstützung ummünzen lässt, zeigt die Anschubfinanzierung des Projektes. Auf der Plattform startnext konnten mehr als 100 Unterstützer gefunden werden, die an die Umsetzung glauben und schon die ersten Hängematten begeistert nutzen. Hamaka ist somit schon über die Ideen- und Prototypphase hinaus und beherrscht die Produktion und Auslieferung des Produktes in attraktiven Farbvarianten.

Check Also

Kassensysteme 2017

Januar 2017 – Neue Vorgaben für Kassensysteme

Inhaltsverzeichnis1 Was regelt die GoBD in Bezug auf Kassensysteme?1.1 Wer ist von den neuen Vorgaben …